21

Räumliche Trennung / Auszeit

AlexKidd


105
133
Zitat von jaqen_h_ghar:
Was sind den bitte schön die Fakten?
Wir kriegen hier immer nur einseitige Sichtweisen, die in der Regel durch die momentanen extrem negativen Emotionen und den angeknacksten Selbstwert mehr oder weniger gefiltert und gefärbt sind. Darüber hinaus wissen wir nicht, was wir alles evtl. nicht zu lesen bekommen.


Und auf was willst du dich sonst berufen außer auf das was der TE schreibt? Auf die Aussagen deiner Glaskugel?!?!

01.12.2020 19:07 • #16


jaqen_h_ghar


Zitat von AlexKidd:
Und auf was willst du dich sonst berufen außer auf das was der TE schreibt? Auf die Aussagen deiner Glaskugel?!?!

Ich sage lediglich, dass das, was geschrieben wird, auch immer mit etwas Vorsicht zu genießen ist. Nicht mehr und nicht weniger.

01.12.2020 19:25 • #17



Räumliche Trennung / Auszeit

x 3


Ammersoul

Ammersoul


68
3
41


Öffnet die Augen ...

01.12.2020 19:28 • #18


Holzer60


4483
4
5824
[quote="jaqen_h_ghar"][/quote]
Ich sage lediglich, dass das, was geschrieben wird, auch immer mit etwas Vorsicht zu genießen ist. Nicht mehr und nicht weniger. [/quote

Wolltest du dich nicht erstmal aus dem Forum zurückziehen, weil du ja noch immer sooo seeehr betroffen bist ?! Oder ist deine Betroffenheit schon wieder vorbei ? ... Komisch ...

VG Holzer60

01.12.2020 19:30 • #19


jaqen_h_ghar


Zitat von Holzer60:
Wolltest du dich nicht erstmal aus dem Forum zurückziehen, weil du ja noch immer sooo seeehr betroffen bist ?! Oder ist deine Betroffenheit schon wieder vorbei ? ... Komisch ...

Ich versuche mich etwas abzulenken, bis ich alle ok-Meldungen aus der alten Heimat habe.
Außerdem bezog sich der Rückzug hauptsächlich auf den Corona-Thread.

01.12.2020 19:57 • #20


CJ89


8
1
3
Vielen Dank schonmal für die Antworten.

@urmel:
Zitat:
Und auch, wenn Du es nicht hören willst. Ich gehe davon aus, dass Dir bald Konkurrenz vor die Nase gesetzt wird. Stell Dich seelisch drauf ein


Dazu kann ich nur sagen, dass ich mir da ziemlich sicher bin, dass es nicht so kommen wird. Sie ist absolut nicht der Typ, der sich sofort in die nächste Beziehung stürzt. Schon gar nicht nach einer 7 Jahre langen Beziehung. Sie muss auch erstmal selbst mit sich in Reine kommen und wissen was sie will. Dazu kenne ich sie einfach schon viel zu lange.

@waytodawn:
Zitat:
das Verhalten (Anschweigen, ohne Rücksicht und Absprachen ständig Gäste haben, Umzug mit peinlicher Genauigkeit, dass es der TE nicht mitbekommt wohin)


das mit den Gästen hatte sie mir vorher immer angekündigt.

@jaquen_h_ghar:
Zitat:
Vor allem: Neues Bett!


Das Bett hatte sie mitgenommen, da es ihres war. Ich habe mittlerweile ein neues.


Ablenkung finden ist im Moment ja auch sehr schwer, da durch Corona so gut wie alles geschlossen hat. Hobbies nachzugehen ist somit so gut wie unmöglich (ich gehe sonst immer ins Fitness-Studio). Es ist Freizeitmäßig einfach eine große Lücke vorhanden. Wie soll man die füllen, wenn man so gut wie nichts machen kann außer vielleicht spazieren gehen?

Ich bin trotz allem der Meinung, dass sie mir immer noch ein klärendes Gespräch schuldet! Irgendwann muss sie mit mir sprechen und sich einfach klar ausdrücken und nicht wie bisher so schwammige Aussagen treffen. Sie muss mir einfach irgendwann sagen was Sache ist!
Da sie das bisher nicht getan hat, schließe ich wiederum daraus, dass sie nicht weiß was sie will oder einfach sich nicht traut es auszusprechen, weil sie Angst hat, mich als Freund zu verlieren. Es kann gut sein, dass sie mich auf freundschaftlicher Ebene nicht verlieren möchte.
(Sie ist schon immer eine sehr unsichere Person in vielen Dingen gewesen, daraus schließe ich diese Vermutung).

Diese Ungewissheit raubt einem manchmal den letzten Nerv.

Was ich außerdem noch nicht erwähnt hatte, dass sie auch zu mir sagte, dass bei ihr alles im Moment so stagniert und sie was unternehmen will und sich weiterentwickeln will. Meine Antwort dazu war, dass man doch auch zusammen Sachen unternehmen kann.
Sie meinte auch dass alles so alltäglich bei uns geworden wäre. (Wieder so ein schwammige Aussage)

Bei mir ist es gefühlsmäßig ein Auf und Ab in den letzten Wochen. Ein Hin und Her.

01.12.2020 20:28 • #21


Ammersoul

Ammersoul


68
3
41
Aus all deinen Worten ist zu erkennen, dass du ein Blue-Pilled Nice-Guy bist ... die Beziehungsdynamiken sind dir nicht bekannt ... Frauen sind Hypergam, daher war sie seit einiger Zeit mit der Beziehung und dir als Mann unzufrieden. Nun zieht es sie zu anderen Ufern, dass sie dir nicht die Wahrheit sagt ist nur all zu verständlich, sie will weder Stress noch dir weh tun. Und doch, es gibt bestimmt schon einen anderen, Frauen wechseln nie ins Unbestimmte ... tut mir leid, wenn das alles sehr hart klingt, aber du musst dich mit den Realitäten auseinandersetzen ... da ist nichgt mehr viel zu holen ... ausser du arbeitest an dir. Ich weiß nicht, inwieweit dein Handicap verbesserbar ist ... aber auch das ist mit Sicherheit ein Faktor. Wennn sie schon sagt, sie war nur noch aus Mitleid da ... dann ist das schon eine sehr klare Aussage. Sie will einen Mann und kein weiteres Kind zur Betreuung ...

01.12.2020 20:34 • #22


CJ89


8
1
3
Zitat von Ammersoul:
Und doch, es gibt bestimmt schon einen anderen, Frauen wechseln nie ins Unbestimmte ... tut mir leid, wenn das alles sehr hart klingt, aber du musst dich mit den Realitäten auseinandersetzen ... da ist nichgt mehr viel zu holen ... ausser du arbeitest an dir. Ich weiß nicht, inwieweit dein Handicap verbesserbar ist ... aber auch das ist mit Sicherheit ein Faktor. Wennn sie schon sagt, sie war nur noch aus Mitleid da ... dann ist das schon eine sehr klare Aussage. Sie will einen Mann und kein weiteres Kind zur Betreuung ...



Woraus schließt du so genau, dass es da jemand anderen geben sollte?! Nach 7 Jahren Beziehung wechselt man nicht so einfach den Partner wie die Unterhosen. Schon gar nicht direkt unmittelbar nach einer Beziehung. Ich habe sie auch zweimal darauf angesprochen und da sollte man schon davon ausgehen, dass man da den A... in der Hose haben sollte und ehrlich sein sollte!

Wie kommst du jetzt darauf, dass ICH an MIR arbeiten sollte? Als ob ich jetzt alles falsch gemacht hätte! Ich habe mich immer so verhalten wie die ganzen Jahre und habe ihr mehr als genug Freiheiten gelassen! Wenn dann ist SIE diejenige, die an sich arbeiten sollte um zu wissen was sie im Leben will! Sie muss lernen mal mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen und eine gestandene Frau zu sein die weiß was sie will! Von daher weiß ich nicht was du für ein Handicap bei MIR meinst! Und die Situation als Handicap bei mir zu bezeichnen ist schon sehr in eine Richtung gelenkt, dass nur ich Fehler gemacht habe und der Böse bin und sie angeblich alles richtig macht. Schade so etwas aus so einem Blickwinkel zu sehen. Da wird einem klar dass hier jemand spricht, der keine Ahnung vom Thema hat...
Und wo habe ich erwähnt/geschrieben, dass sie gesagt hätte, dass sie nur noch aus Mitleid da war? Richtig, nirgends!
Wenn es ein Kind zur Betreuung in dieser Situation gibt, dann ist es ganz klar sie und nicht ich!

01.12.2020 21:13 • #23


Ammersoul

Ammersoul


68
3
41
@ CJ89

Ooops - da muss ich mich jetzt entschuldigen - ich habe im falschen Thread gepostet, da gibt es eines mit ganz ähnlichem Tiltel, dafür war das gemeint. Bitte Entschuldige!

01.12.2020 21:18 • #24


KölscheJung

KölscheJung


263
1
486
Zitat von jaqen_h_ghar:
Ich sage lediglich, dass das, was geschrieben wird, auch immer mit etwas Vorsicht zu genießen ist. Nicht mehr und nicht weniger.


Gerade dann ist das Verhalten der Frau die Botschaft.
Nur mal so am Rande. Wenn man nach 7 Jahren Beziehung auszieht und dem Ex nicht mal die neue Adresse mitteilt, wie soll man das werten? Sowas gehört zu einer "Pause" dazu? Gehört es ebenso zu einer Pause, Abstand zu wollen aber den anderen mit schwammigen Aussagen über eine mögliche Fortsetzung bei der Stange zu halten?

Ich sehe nur, daß die Beziehung einseitig aufgekündigt wurde und dies ist aus der Formulierung vom TE für mich raus zu lesen. Die Absicht der Ex ist es eben gerade nicht klare Linie zu fahren weil Sie sich alle Optionen offen halten will. Wer denn gern eine Option sein will, der kann dies ja auch gern machen und warten das die Ex zurückkommt. Möglich ist das aber zu welchen Preis und vorallem aus welcher Intention...

02.12.2020 17:52 • x 1 #25


CJ89


8
1
3
Zitat:
Ooops - da muss ich mich jetzt entschuldigen - ich habe im falschen Thread gepostet, da gibt es eines mit ganz ähnlichem Tiltel, dafür war das gemeint. Bitte Entschuldige!


Ok. Hatte mich auch gewundert, da einiges von dem Inhalt ja gar nicht gepasst hat.

Zitat:
Die Absicht der Ex ist es eben gerade nicht klare Linie zu fahren weil Sie sich alle Optionen offen halten will. Wer denn gern eine Option sein will, der kann dies ja auch gern machen und warten das die Ex zurückkommt. Möglich ist das aber zu welchen Preis und vorallem aus welcher Intention...


Deshalb ist es auch meiner Meinung nach so, dass sie mir Klarheit verschaffen muss und noch ein klärendes Gespräch schuldig ist. Sie kann es auch nicht ewig vor sich her schieben und meinen, dass ich ewig auf sie warten würde.
Deshalb fällt es mir auch so schwer mich nicht bei ihr zu melden und vor allem fällt es mir schwer, da sie einige Sachen (wenn auch nur Kleinigkeiten) mitgenommen hat, die mir gehören! Und das regt mich oft ziemlich auf. Sie hätte es einfach zumindest mit mir absprechen müssen bzw. mit mir kommunizieren müssen. Diese Sachen will ich auf jedenfall wieder haben!
Letztendlich ist es aber leider so (wie schon gesagt) das wichtigste, dass ich die Kontaktsperre nicht breche. Sich zu melden ist ihr Part.
Ich will einfach nur Klarheit und das soll sie mir auch ehrlich ins Gesicht sagen was Sache ist. Alles andere ist einfach nur feige.

02.12.2020 21:23 • #26


waytodawn


68
1
85
Zitat von CJ89:
Deshalb ist es auch meiner Meinung nach so, dass sie mir Klarheit verschaffen muss und noch ein klärendes Gespräch schuldig ist.


Falsch. Sie ist dir nichts schuldig und sie muss dir keine Klarheit verschaffen. Sie ist ein freier Mensch und wenn sie sich dagegen entscheidet, wirst du sie nicht zwingen können. Du kannst deine eigenen Schlüsse ziehen und aus ihren Aktionen ableiten, was du wissen "musst".
Klarheit kannst du dir dadurch selbst verschaffen. Du hast selbst in der Hand, was du aus ihrem Verhalten für dich mitnimmst und ob du das so mit dir machen lässt.

Zitat von CJ89:
Deshalb ist es auch meiner Meinung nach so, dass sie mir Klarheit verschaffen muss und noch ein klärendes Gespräch schuldig ist. Sie kann es auch nicht ewig vor sich her schieben und meinen, dass ich ewig auf sie warten würde.
Deshalb fällt es mir auch so schwer mich nicht bei ihr zu melden und vor allem fällt es mir schwer, da sie einige Sachen (wenn auch nur Kleinigkeiten) mitgenommen hat, die mir gehören! Und das regt mich oft ziemlich auf. Sie hätte es einfach zumindest mit mir absprechen müssen bzw. mit mir kommunizieren müssen. Diese Sachen will ich auf jedenfall wieder haben!
Letztendlich ist es aber leider so (wie schon gesagt) das wichtigste, dass ich die Kontaktsperre nicht breche. Sich zu melden ist ihr Part.
Ich will einfach nur Klarheit und das soll sie mir auch ehrlich ins Gesicht sagen was Sache ist. Alles andere ist einfach nur feige.


Richtig.. Das Verhalten ist feige. Ändern wirst du nichts daran. Halte die Kontaktsperre aufrecht. Aber das ändert nichts daran, dass du deine Sachen zurückfordern kannst.

03.12.2020 08:56 • x 1 #27


CJ89


8
1
3
Zitat von waytodawn:

Falsch. Sie ist dir nichts schuldig und sie muss dir keine Klarheit verschaffen. Sie ist ein freier Mensch und wenn sie sich dagegen entscheidet, wirst du sie nicht zwingen können. Du kannst deine eigenen Schlüsse ziehen und aus ihren Aktionen ableiten, was du wissen "musst".
Klarheit kannst du dir dadurch selbst verschaffen. Du hast selbst in der Hand, was du aus ihrem Verhalten für dich mitnimmst und ob du das so mit dir machen lässt.


Naja es ist aber in der jetzigen Situation schlimmer mit dem Aussagen, die sie getroffen hat. Eine klare Linie wäre da einfach besser. Stattdessen hat sie Aussagen getroffen oder ein Verhalten gehabt, welches (wenn man zwischen den Zeilen liest) eher für ein Ende spricht (das gebe ich zu). Aber andererseits hat sie auch Aussagen getroffen, wie zb. dass ich die Sache für uns als Chance sehen sollte.
Solche Aussagen sind wohl eher nicht fördernd wenn es ja eigentlich schon das Ende ist (Wie viele hier behaupten). Diese Aussage macht eher Hoffnung.
Damit meine ich, dass sie mir ein Gespräch schuldig ist, indem sie mir sagt ob unsere Beziehung vorbei ist oder ob wir noch einen Versuch starten können. Das hat nichts mit Menschenfreiheit und zwingen zu tun! Sie hat einfach nicht deutlich gesagt was sie will und das ist irgendwann auch besser und absolut angebracht für alle (Wo wir wieder beim Thema sind, dass sie wohl nicht weiß was sie will).

Dieses Ungewisse ist einfach auf Dauer schlimmer.
Also im Klartext "Butter bei de Fische" und nicht dieses Hin und her und ableiten. Das ist Blödsinn. Klare Kommunikation ist irgendwann angebracht.
Wenn sie sich vor klaren Aussagen verkrümelt ist es auch einfach nicht fair!

Von daher sehe ich das anders als mein Vorredner. Wenn ich ihr zumindest noch ein kleines bisschen etwas bedeute, dann sollte sie mir eine klare Entscheidung mitteilen und mich nicht einfach im Unklaren sitzen lassen.

03.12.2020 19:49 • x 1 #28


waytodawn


68
1
85
Zitat von CJ89:
Naja es ist aber in der jetzigen Situation schlimmer mit dem Aussagen, die sie getroffen hat. Eine klare Linie wäre da einfach besser. Stattdessen hat sie Aussagen getroffen oder ein Verhalten gehabt, welches (wenn man zwischen den Zeilen liest) eher für ein Ende spricht (das gebe ich zu). Aber andererseits hat sie auch Aussagen getroffen, wie zb. dass ich die Sache für uns als Chance sehen sollte.
Solche Aussagen sind wohl eher nicht fördernd wenn es ja eigentlich schon das Ende ist (Wie viele hier behaupten). Diese Aussage macht eher Hoffnung.
Damit meine ich, dass sie mir ein Gespräch schuldig ist, indem sie mir sagt ob unsere Beziehung vorbei ist oder ob wir noch einen Versuch starten können. Das hat nichts mit Menschenfreiheit und zwingen zu tun! Sie hat einfach nicht deutlich gesagt was sie will und das ist irgendwann auch besser und absolut angebracht für alle (Wo wir wieder beim Thema sind, dass sie wohl nicht weiß was sie will).

Dieses Ungewisse ist einfach auf Dauer schlimmer.
Also im Klartext "Butter bei de Fische" und nicht dieses Hin und her und ableiten. Das ist Blödsinn. Klare Kommunikation ist irgendwann angebracht.
Wenn sie sich vor klaren Aussagen verkrümelt ist es auch einfach nicht fair!

Von daher sehe ich das anders als mein Vorredner. Wenn ich ihr zumindest noch ein kleines bisschen etwas bedeute, dann sollte sie mir eine klare Entscheidung mitteilen und mich nicht einfach im Unklaren sitzen lassen.



Versteh mich da nicht falsch. Ich bin absolut dagegen, ständig nur zu interpretieren und ziehe ebenfalls klare und direkte Worte vor. Aber da gehören nunmal zwei dazu und offenbar entscheidet sie sich dagegen.
Das hindert aber DICH nicht daran, für DICH zu entscheiden, ob du dieses Spiel mitmachen möchtest oder ob DU dir nicht zu gut dafür bist! DU kannst ihr die Entscheidung abnehmen, wie es weitergeht. Je eher da ein Schlussstrich drunter ist - ob von dir oder ihr, desto eher kannst du dich um dich kümmern.

Selbst wenn sie "unentschlossen" ist bzw nicht weiß, was sie will, so ist ihr Verhalten absolut unterstes Niveau und spricht nicht gerade dafür, dass sie Empathie dir gegenüber aufbringt. Das zeugt nicht gerade von vielen positiven Gefühlen zu dir. Und das muss man auch nicht interepretieren.

04.12.2020 08:25 • #29


CJ89


8
1
3
Zitat von waytodawn:
Versteh mich da nicht falsch. Ich bin absolut dagegen, ständig nur zu interpretieren und ziehe ebenfalls klare und direkte Worte vor. Aber da gehören nunmal zwei dazu und offenbar entscheidet sie sich dagegen.
Das hindert aber DICH nicht daran, für DICH zu entscheiden, ob du dieses Spiel mitmachen möchtest oder ob DU dir nicht zu gut dafür bist! DU kannst ihr die Entscheidung abnehmen, wie es weitergeht. Je eher da ein Schlussstrich drunter ist - ob von dir oder ihr, desto eher kannst du dich um dich kümmern.


Da gebe ich dir recht. Leider ist das ganze leichter gesagt als getan. Immerhin waren es 7 Jahre und da ist nun nicht gleich alles weg und ich kann nicht sofort abschalten und meine Gefühle ausschalten und einen Schlussstrich ziehen. So etwas braucht leider Zeit bei mir. Somit ist es auch nicht einfach sie so aus dem Kopf zu kriegen, damit ich mich nur auf mich konzentrieren kann.

Es ist auch einfach die absolut ungünstigste Zeit für so etwas! Corona zieht einem bei allem einen Strich durch die Rechnung was Unternehmungen und damit Ablenkung angeht. Umso schwerer ist es aus diesem Loch rauszukommen.

04.12.2020 19:51 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag