16

Ratlos wegen trennung

Brooke285

10
1
1
Ich habe mich gestern von meinem freund getrennt. Wir kannten uns 7 monaten und waren ein halbes jahr zusammen. Er war sehr verliebt und wollte eine zukunft mit mir aufbauen. Wir haben einen 5 jahre alten Altersunterschied, was ich nur neben bei erwähnen wollte. Jedenfalls hat er mich anscheinend 4 monate gesucht, da ich vor 8 Monaten ungefähr hier her gezogen bin, also wir sind nachbarn. Ich wusste zuvor nicht das er hier wohnt, ich hatte ihn nie hier gesehen. Doch dann sah ich ihn das erste mal und er sah mich an als wäre ich ein geist, als ich ihm die tür auf gehalten hatte. Er hat wohl überall meinen namen gesucht, doch nichts gefunden. Da ich auch nicht aktiv bin auf den medien. Er hatte mich also gefunden und wir hatten kontakt haben uns jede Woche getroffen und auch nächte. Fragt mich nicht warum er mich nicht einfach angesprochen hat, ich weiss es nämlich auch nicht. Aufjedenfall hatte ich die Beziehung über immer wieder zeifel und Unsicherheiten, doch er hat sie fast schon ignoriert, weil er es nicht wahr haben wollte, nie das wir uns eventuell trennen sollten. Er war so überzeugt davon ein leben mit mir aufzubauen. Seine ex Freundin hat ihn sehr verletzt damals, sie waren 4 jahre zusammen und sie machte ohne grund, von einem auf den anderen tag schluss. Er hatte immer nur gewollt das ich ihn liebe. Das ich sie ihn zurück gebe diese liebe, die er mir jeden tag gegeben hat. Er wollte nur geliebt werden. Er hat seit dem meiner Meinung nach so eine große Mauer aufgebaut, indem sinne das er vorbereitet war, fast schon, um den schalter umzulegen, fals ich mal schluss machen sollte. Das ihm alles egal sein soll, doch das glaube ich ihn nicht ganz. Das habe ich am anfang, ich war geschockt, weil ich für die menschen die ich liebe kämpfe. Er hat solange gekämpft und geliebt in Seiner alten Beziehung, dass er immernoch diese Einstellung hat. Wer nicht bei ihm bleiben will soll gehen. Doch trotzdem hat er mich immer aufgehalten mit ihm schluss zu machen. Manchmal hat er es provoziert, weil er dachte ich ziehe es nicht durch. Aber jetzt hab ich es getan und er hat wieder versucht uns zusammen zu halten. Ich bin kein gefühlsvoller Mensch, vielleicht bin ich auch jemand der zuviele Gefühle hat, sie aber nicht zeigen kann in den Momenten. Jedenfalls war er so verliebt, dass er die Probleme ignoriert hat, weil Er es nicht wahr haben wollte das wir uns trennen. Ich war nicht immer die wärmste person zu ihm, obwohl er sehr offen bei mir war und los gelassen hat, mit allem, sich bei mir fallen gelassen hat und er das noch nie gemacht hatte. Ich hab ihn nie das Gefühl gegeben das er mein freund ist und ich seine freundin. Das war alles neu für mich. Er war so vernaht in die idee das es ihm egal sein wird, wenn ich mich von ihm trenne, er es aber nicht verstehen würde. Niemals. Er war einfach nicht bereit den ganzen schmerz noch einmal durchzumachen. Er hatte angst davor denke ich. Und war nicht bereit das ich mich von ihm trenne. Also war es für mich immer so paradox, da er immer sagt das er mich liebt, doch wenn es dann zur Trennung kommt er es akzeptieren wird. was er nie tat. Ich bin verliebt ihn in ja aber ob ich ihn liebe das weiss ich bis heute nicht einmal. Ich habe schluss gemacht aus vielen gründen. Das Gefühl ich wollte das es automatisch kommt diese liebe nicht wenn ich es versuche. Ich wollte ihm das nicht antun, dass er sich weiter an mich gewöhnt und ich dann immernoch nicht sicher bin ob ich ihn liebe, dass hatte er so lange gehabt. Ich will ihn lieben wie er mich, weil er mir soviel gibt aber kann es nicht ganz. Er hat es verdient, so wie jeder Mensch aufrichtig geliebt zu werden. Nachdem wir nach stunden geschrieben haben und er dann nach einer großen Diskussion die ich angefangen habe okay gesagt hat. Wobei ich ihn da gesagt habe, sehr klar das ich das nicht mehr kann und will. Trotzdem hat er die ganze zeit gesagt, ich soll bei ihm bleiben, ihn nicht verlassen, ihn versuchen zu lieben. Und ich ja zeit habe das, dass alles nicht umsonst war, wir auch schöne zeiten hatten. Was auch stimmt, wenn ich an den Anfang denke, war ich auch verliebt. Was ich immernoch nicht glauben kann. Ich will einfach von kopf bis fuß verliebt sein und eine person lieben, nicht das er der jenige ist, der uns nur zusammenhält, was er tat. Ich wollte nur das jemand da ist und er war immer da, tage und nächte lang. Wir haben auch sehr viel in der Zeit überstanden. Ich hab ihn oft die kalte schulter gegeben, doch er will es so sehr. Was kein grund ist natürlich, dass ich deswegen bei ihm bleiben soll. Deswegen dachte ich das es zeit wird. Er war so sehr verletzt. Er hat so getan als würde es ihm egal sein. Da war ich dann einfach etwas verletzt denke ich. Was nicht mein recht ist aber er hat die ganze zeit gesagt das er mich niemals enttäuschen wollte und verletzten will, dass war ihm über alles wichtig. Doch irgendwann konnte er denke ich nicht mehr, nach stunden hat er okay gesagt und jetzt ist ein Tag vergangen, keiner hat sich gemeldet, er war auch heute weg, also sein auto stand heute nicht vor der tür. Ich weiss nicht mehr was ich noch machen soll. Vielleicht haben wir beide ein Machtspiel gespielt wer wieder zurück kommt. Ich kann ihn nicht weiter einschätzen, was jetzt passieren wird. Gerade wegen seiner alten Beziehung. Er hatte mir auch gesagt das er zurück zu seiner ex ging damals, doch das sinnlos war und zeit Verschwendung. Er sagte er würde natürlich zurück kommen. Aber ich hab keine Ahnung. Ob er sich meldet weil er ist muss ich sagen sehr verliebt gewesen und wollte trotz der trennung die ganze zeit das gegenteil. Egal wie kalt ich war. Ich kann nur abwarten und sehen was passiert oder ob was passiert. Ich weiss ich habe schluss gemacht aber er ist mir natürlich immernoch sehr wichtig. Ich würde einfach gerne wissen wie es ihm geht, weil ich vorallem in dieser zeit fast immer bei ihm war. Ich weiss auch niemand kann mir eine Antwort geben aber vielleicht eine Meinung?

09.05.2021 23:08 • #1


Sonnenblume53


1993
3406
Hallo, liebe Brooke,

willkommen im Forum!

Ich muss ehrlich sagen, dass ich Dein Posting nicht so ganz verstehe.

Warum wolltest Du Dich denn trennen? Vielleicht habe ich es auch überlesen...

09.05.2021 23:17 • x 3 #2



Ratlos wegen trennung

x 3


Brooke285


10
1
1
Ich habe keine Liebe gespürt, also klar ich wollte bei ihm sein aber diese liebe, dass ich mit ihm ein leben aufbauen will war einfach nicht da. Das liegt aber wahrscheinlich daran das ich noch zu jung dafür bin und er mitten im leben steht. Ich war mir einfach immer unsicher bei der Beziehung selbst wenn wir schöne zeiten hatte .

09.05.2021 23:23 • #3


Lebensfreude

Lebensfreude


7644
4
11344
ich finde es auch etwas wirr.
Alles ohne Absatz geschrieben.
Liebe TE, was möchtest du, was ist deine konkrete Frage?

09.05.2021 23:24 • x 2 #4


BrokenHeart

BrokenHeart


4742
5388
Ich habe ca. 2/3 des Textes gelesen, was mir echt schwer gefallen ist. Kein Absatz!
Wenig Zusammenhang ...... HILFE

Was jetzt genau Dein Problem ist, kann ich nur raten .....
Du möchtest wissen, wie es ihm geht, weil Du Schluss gemacht hast?
Oder was ist die Frage?

09.05.2021 23:25 • x 3 #5


Bubu38


91
94
Wenn du ihn nicht liebst, lass ihn ziehen. Sonst tust du ihm immer wieder weh.

Lass ihm Zeit, ueber dich hinweg zu kommen. Wenn er dir dann noch wichtig ist, würde ich eine Freundschaft vorschlagen.

09.05.2021 23:27 • x 1 #6


Sonnenblume53


1993
3406
Zitat von Brooke285:
Ich habe keine Liebe gespürt, also klar ich wollte bei ihm sein aber diese liebe, dass ich mit ihm ein leben aufbauen will war einfach nicht da. Das liegt aber wahrscheinlich daran das ich noch zu jung dafür bin und er mitten im leben steht. Ich war mir einfach immer unsicher bei der Beziehung selbst wenn wir ...


Danke! Das war also der Grund Deines Schlussmachens. Okay!

Und Deine Frage?

09.05.2021 23:29 • x 2 #7


Brooke285


10
1
1
Ich glaube ich will einfach eine neutrale Meinung zu der Beziehung hören. Weil er mir immer das gefühl gegeben hat das alles gut ist und ich sonst mit niemanden darüber richtig gesprochen habe.

09.05.2021 23:31 • #8


Sonnenblume53


1993
3406
Zitat von Brooke285:
Ich glaube ich will einfach eine neutrale Meinung zu der Beziehung hören. Weil er mir immer das gefühl gegeben hat das alles gut ist und ich sonst mit niemanden darüber richtig gesprochen habe.


Hier ist eine neutrale Meinung:

Dein Bauchgefühl hat Nein gesagt. Das kommt sicher nicht von ungefähr.

Du schreibst, Du bist jung, möchtest evtl. noch das Leben intensiver kennenlernen.
Verständlich!

09.05.2021 23:35 • x 1 #9


Brooke285


10
1
1
Danke dir du hast schon recht.
Nur stört es mich das er nicht mehr da ist.
Verstehst du?
Ich weiss ich habe es getan aber doch weil mein Bauchgefühl dagegen war.

09.05.2021 23:40 • #10


Sonnenblume53


1993
3406
Ich verstehe, dass ein vertrauter Mensch, der 6 Monate an Deiner Seite war, immer für Dich da,
nun plötzlich entfällt. Das hinterlässt eine schmerzhafte Lücke. Die mit anderen schönen Dinge zu füllen, dauert seine Zeit.

Zitat von Brooke285:

Nur stört es mich das er nicht mehr da ist.
Verstehst du?
Ich weiss ich habe es getan aber doch weil mein Bauchgefühl dagegen war.


Dein Bauchgefühl ist Dein bester Ratgeber!

09.05.2021 23:45 • x 1 #11


Brooke285


10
1
1
Ja so fühlt es sich an. Als wäre ein mensch der immer da war weg. Und das wegen mir.

09.05.2021 23:47 • #12


Sonnenblume53


1993
3406
Zitat von Brooke285:
Ja so fühlt es sich an. Als wäre ein mensch der immer da war weg. Und das wegen mir.


Bitte, Brooke, mach Dich nicht selbst nieder! Du bist ein wertvoller Mensch!

Schau mal, wenn Du bei ihm bleibst, ohne dahinter zu stehen, tust Du ihm auf längere Sicht viel mehr weh!

09.05.2021 23:50 • #13


Brooke285


10
1
1
Aufjedenfall ich kann verstehen was du meinst.
Das hat er mir auch gesagt.
Man will natürlich das der freund oder die freundin hinter der Beziehung steht.
Ich danke dir für deine Meinung und deinen Ratschlag.

09.05.2021 23:58 • x 1 #14


Dannyboy

Dannyboy


59
2
42
Kann es sein das du ihn nicht so begehrst wie er dich begehrt weil er dich so begehrt und sich somit zu viel Mühe gibt und gleichzeitig zu viel liebe investiert was ihn bedürftig darstellen lässt? Möglicherweise jetzt wo er weder kämpft noch sonst was für dich macht plötzlich wieder interessant ist? Ich denke das das der springende Punkt ist. Man lernt erst zu schätzen was man hat wenn man es nicht mehr hat.

10.05.2021 01:30 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag