39

Trennung macht mich kaputt, ratlos und hilflos

Puma_D

45
2
Hallo zusammen,

Hier erstmal meine Geschichte, könnte etwas länger werden, aber hoffe es lesen welche und können mir Rat geben.
Ich m25 wurde vor 3 Wochen von meiner Freundin w21 nach fast 3 Jahren verlassen.
Die Gründe, die sie mir nannte waren, dass ich sie oft verletzt hätte, dadurch das ich zu wenig Zeit mit ihr verbracht habe und ihr zu wenig mich mitgeteilt habe und geöffnet habe.
Und ja ich muss zugeben das war auch so.
Ich sehe meine Fehler ein und muss daran arbeiten und möchte es auch.
Ich habe direkt im Anschluss versucht um sie zu kämpfen. Ich habe ihr Geschenke gemacht wie eine DVD von ihr und uns selbst erstellt, Blumen geschenkt und Briefe geschrieben. Wir hatten mehr Kontakt bei whatsapp als teilweise während der Beziehung und ich bin mit zu ihrer uroma ins Altenheim gefahren zweimal was sie sich vorher immer von mir gewünscht hatte.

1,5 Wochen nach der Trennung sagte sie mir, dass sie es nicht noch einmal versuchen will, da sie nicht denkt das sich was ändert.

Ich habe mich bei ihr nicht mehr gemeldet und gar nix. 3 Tage später hat sie mir dann geschrieben. Sie fragte nach ob ich versuche sie zu vergessen und Sachen wie das ich gesagt habe das wir mal zusammenziehen sollen und fragte nach wie ich mir das vorstelle und alles.
Außerdem sagte sie mir das sie versucht nicht an mich zu denken, es aber nicht schafft. Ich würde ihr fehlen und sie weiß nicht ob ihre Entscheidung richtig war.
1 Tag später schrieben wir wieder viel und abends telefonierten wir etwas mehr 1 Stunde und sie sagte das noch Gefühle da wären. Ich betonte immer wieder wie wichtig sie mir ist und das ich weiß das ich mich ändern kann und auch möchte, doch darauf reagierte sie nicht wirklich. Sie schwieg, sagte ok oder das sie mir glaubt aber einfach nicht weiß ob ihre Entscheidung richtig war. Sie sagte sie freut sich das alles zu hören doch gibt es einfach keine Garantie.

So nach dem Telefongespräch habe ich mich nicht gemeldet, da ich denke das sie es verdauen muss und am nächsten Abend fragte sie ob wir uns am nächsten Tag sehen können.
Ich fuhr also zu ihr und sie sagte mir wieder das es vorbei ist. Sie hat gar keine Gefühle mehr und wen anderes kennengelernt.
Diesen jemand hat sie bei einem Turnier kennengelernt das war so Ca 2-3 Wochen vor der Trennung.
Sie hat ihn angeblich noch nicht getroffen, doch wird es darauf hinauslaufen. Sie wird ihn auf eine Hochzeit von einer ehemaligen Klassenkameradin mitnehmen und wollte das ich es von ihr persönlich erfahre.Sie hat auch während des ganzen Gesprächs geweint.

Ich weiß nicht was ich glauben soll. Ich glaub nicht das man sich entscheidet jemanden als Begleitung mitzunehmen, den man nichtmal getroffen hat. Außerdem finde ich es komisch, dass sie mir schreibt mir sagt ich fehle ihr und sie weiß nicht ob die Entscheidung richtig war und das noch Gefühle da sind. Und nach 2 Tagen soll allen Gefühle schon weg sein?! Und als sie mir das schrieb alles kannte sie den anderen ja auch schon.
Das ist einfach warmhalten und unfair.
Ich habe sie auch gefragt warum sie das gemacht hat, warum überhaupt gemeldet. Sie sagte ich weiß nicht.

Familie und Freunde sagen mir, dass vermutlich der typ der Grund für die Trennung ist und sie mir nur den schwarzen Peter zuschieben will. Ich habe sie gefragt ob er nicht doch eine Rolle für die Trennung spielt, doch sie streitet das wehement ab. Sie sagt es liegt daran, dass sie sich das nicht so vorgestellt (wenig Zeit)hat und ich sie zu sehr verletzt habe.

Freunde und Familie raten mir sauer zu sein und verstehen nicht warum ich mir selbst so Vorwürfe mache, mich selbst zerfleische und traurig bin.
Auch wird gesagt, dass sie sich bestimmt nochmal meldet so sprunghaft wie sie ist, aber das glaub ich nicht.
Einerseits hätte ich schon gerne das sie sich meldet doch denke ich auch das es vlt besser ist wenn nicht.
Ich sollte vermutlich wirklich wütend sein, doch die anderen Gefühle überwiegen einfach. Ich liebe sie noch und möchte sie schon zurück haben auch wenn der Kopf sagt nein lass es.

Wir haben uns verabschiedet und ich sagte ich akzeptiere die Trennung und wünsche mir das sie ihr Glück findet. Sie wünschte es mir auch, wie gesagt komischerweise hat sie ganze Zeit geweint und nicht ich, was mich wieder zu der Frage wirft warum weint sie wenn sie gar kenne Gefühle mehr für mich hat. Naja vlt Schuldgefühle denke ich mir dann aber ganz von überzeugt bin ich auch nicht.
Au der einen Seite wünsche ich es ihr wirklich, auf der anderen Seite hoffe ich das die Beziehung schnell endet, sie merkt das sie einen Fehler gemacht hat und er eine Art Trostpflaster ist.
Auch wenn es nichts ändert möchte ich wissen wer er ist einfach um zu wissen was das für einer ist, diese Frage quält mich sehr.

Ich kann sie nicht vergessen und loslassen.
Ich möchte Sie wiederhaben doch auch vergessen. Es ist sehr widersprüchlich, ich weiß. Ich würde alles für doch noch eine zweite Chance tun und wünsche mir nix mehr. Wirklich dran glauben tu ich nicht. Auch wenn wir beim Abschied sagten, man weiß nie was kommt. Vielleicht nähert man sich in nem Monat, nem Halben Jahr, 5 Jahren wieder an oder eben auch gar nicht. Dieser Meinung waren wir beide.

Ich habe nicht vor sie in nächster Zeit zu kontaktieren, auch wenn ich gesagt habe das sie wenn sie Probleme hat immer zu mir kommen kann. Und ich versuche auch zu vergessen. Doch ich schaffe es nicht. Ich war mit Freunden feiern, gucke jedes em spiel und gehe arbeiten, doch immer muss ich an sie und den neuen denken. Sie fehlt mir so unglaublich, ich vermisse sie und liebe sie. Und ja möchte sie wieder auch wenn ich den Gedanken vergessen sollte.
Habe ihre Sachen schon weggepackt aber es erinnert mich alles an sie, sei es ein Trailer für nen Film im Fernsehen, Orte, oder auch nur Sätze.
Ich versuche an das was sie mir in den letzten 3 Wochen angetan hat zu denken, da ich mir schon verarscht vorkomme, aber es hilft nicht ich kann nur das schöne sehen und wie sehr sie mir fehlt.
Ich möchte wissen bin ich ihr jetzt egal oder muss sie doch noch an mich denken.
Sie sagt sie schmeißt unsere Erinnerungen nicht weg aber packt es in eine Kiste. Bin ich wie die Sachen nach 3 Jahren wirklich einfach so mal eben ad acta gelegt oder vermisst sie mich nicht doch auch etwas?
Ist der neue wirklich gut für sie, ist er ein Trostpflaster oder fällt es ihr wirklich so leicht mich zu ersetzen und zu vergessen?
Bedeuten ihr die drei Jahre gar nix und sie kann alles einfach so einfach vergessen und mich einfach austauschen?

Diese Fragen fressen mich auf. Meine meisten Freunde haben eine Freundin und sind auch Angestellte, haben daher unter der Woche nicht so die Zeit um mich abzulenken. Ich will sie auch nicht nerven und ganze Zeit rumjammern. Ich will nach vorne sehen und vergessen, sie loslassen aber ich kann es einfach nicht. Habe mir auch zB tinder runtergeladen, nicht um mich direkt in was neues zu stürzen sondern zur Ablenkung und Verdeutlichung es gibt noch andere. Aber für mich ist sie einfach die große Liebe. Es fühlt sich alles so leer und einsam an und an Schlaf oder essen ist einfach nicht zu denken.
Will und kann mich nicht verkriechen aber fehlt auch die Kraft wirklich was zu machen. an Schlaf und essen ist nicht zu denken.
Am liebsten würde ich einschlafen Und erst in 2-3 Monaten aufwachen und alles hinter mir lassen.

Und dieser Gedanke ich will sie wieder und ich weiß das man schöne Zeiten haben würde ist einfach das schlimmste.
Und so traurig wie es sich vielleicht anhört ich würde alles für doch eine Chance geben.

Es macht mich einfach nur fix und fertig.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Ratschläge die Trauer zu bewältigen?

20.06.2016 07:36 • #1


Käptn Nemo

Käptn Nemo


1797
3
1472
Hallo,

Zitat:
Ich weiß nicht was ich glauben soll. Ich glaub nicht das man sich entscheidet jemanden als Begleitung mitzunehmen, den man nichtmal getroffen hat.

Das finde ich auch sehr merkwürdig und auf mich wirkt es eher so (nur ne Vermutung) als wolle sie Dich eifersüchtig machen wollen. Ich würd mich daran nicht so festbeißen. Wer weiß, ob es diese Person überhaupt gibt.

Auch denke ich, dass sie sich wirklich schwer tut mit der Trennung - aber (!) sie ist nun mal auch diejenige, die es jederzeit ändern könnte.

Mein Rat: Halte mal ne strikte Kontaktsperre! Wenn sie sich meldet, dann kannst Du ihr auch ruhig sagen, dass Du abschließen möchtest und Dir daher der Kontakt nicht gut tut. Du hast die Trennung akzeptiert und sie solle dann bitte die Kontaktsperre ebenso akzeptieren und sich nicht mehr melden.
Wenn sie sich wirklich unsicher ist, dann wird sie das nicht herausfinden, in dem ihr doch öfters wieder Kontakt habt. So landest Du auch ruckizucki auf der Freundschaftsebene.
Ich will Dir keine Hoffnung machen, weil Schluss eben auch Schluss heißt - aber ich denke durch den Abstand könnt ihr Beide noch einmal zur Ruhe kommen und sie kann für sich selbst entscheiden, ob es nun richtig war oder nicht.

20.06.2016 07:58 • x 1 #2


RainbowDash

RainbowDash


394
5
264
Hi Puma,

ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Zwiespalt, Gedankenkreisen, man weiß nicht mehr was richtig ist und was falsch..
Was mir als erstes "ins Auge stach" beim Lesen Deiner schilderung: Ihr "Neuer" ist doch gar kein neuer in dem Sinn. Sie hat da jemanden kennen gelernt, aber noch nichtmal getroffen? Ich glaube Du gibst ihm eine Rolle, die er noch nichtmal ansatzweise eingenommen hat.

Außerdem weiß ich nicht, ich würde kaum meine 3jährige Beziehung einfach so beenden nur weil ich eine neue Bekanntschaft irgendwo gemacht habe, wenn nicht grundsätzlich etwas im argen war. Ich glaube, dass die Gründe die sie genannt hat auch wirklich ihre Gründe sind. Vielleicht ist es ihr aber durch eine neue Bekanntschaft erstmal viel bewusster geworden. Aber es ist auch so: das Gras des Nachbarn ist immer grüner.

Sie scheint momentan wirklich nicht zu wissen, was Sie will. Ich denke, dass Abstand hier erstmal Dir am meisten hilft. Auch wenn es schwer ist. Nach 3 Jahren ist der Entzug eben hart, auch für Sie. Dass sie da weint kann ich gut verstehen, die Situation ist auch als "Verlassende" furchtbar schmerzhaft. Ich glaube ja nicht, dass Du ihr komplett egal bist. Es tut ihr weh, Dir weh zu tun.

Was genau Sie fühlt weiß nur Sie. Und wenn Sie Dir sagt, dass ihre Gefühle nicht mehr ausreichen, dann akzeptiere das so. Denn egal wie Du es drehst, ob anderer Kerl, ob zuviel passiert, das Ergebnis ist das selbe. Ihre Gefühle reichen nicht aus im Augenblick.

Meine Erfahrung ist, dass jegliches Klammern an der Beziehung überhaupt nichts bringt. Das schadet nur Dir selbst und bringt Sie nicht zurück.
Ich denke, dass der Abstand die beste Gelegenheit für Sie aber auch für Dich ist zu prüfen, was ihr habt, was ihr wollt und wo es für jeden für euch hingeht.

Und mal abgesehen davon: Du möchtest keine Beziehung mit jemandem führen, der Dich nicht auf Augenhöhe liebt, oder?

20.06.2016 07:59 • x 1 #3


Urmeliii


Lieber TE,

auf die Frage, warum es Dir so schlecht geht, kann man natürlich mit "Trennung tut weh, wenn der andere Mensch einem wichtig ist" antworten.

Aber ist es so einfach?

Ist es nicht so, dass Dein Mädel durch Aussagen, samt einer Prise Hoffnung, garniert mit Konkurrenz, die Gefühle (bewusst?) verstärkt?

Und wenn sie dies macht, dann wäre die Frage legitim, warum sie es so macht.

Sie hätte auch für Monate einfach von Deiner Bildfläche verschwinden können.

Wenn dem so wäre, dass sie Absichten hat, die sie verfolgt, welche wären denn diese?

20.06.2016 08:05 • x 1 #4


Puma_D


45
2
Zitat von Urmeliii:
Ist es nicht so, dass Dein Mädel durch Aussagen, samt einer Prise Hoffnung, garniert mit Konkurrenz, die Gefühle (bewusst?) verstärkt?

Und wenn sie dies macht, dann wäre die Frage legitim, warum sie es so macht.

Sie hätte auch für Monate einfach von Deiner Bildfläche verschwinden können.

Wenn dem so wäre, dass sie Absichten hat, die sie verfolgt, welche wären denn diese?


Natürlich hat sie mir damit Hoffnungen gemacht. Und ich habe sie auch gefragt warum sie das tat und Ihre Antwort war, weil sie nicht weiß ob Ihre Entscheidung richtig war.
Auch auf die Frage warum sie sich überhaupt gemeldet hat meinte sie sie weiß es nicht.
Ich versteh das einfach nicht und komm mir ehrlich warmgehaltem vor.
Vielleicht war das auch nur Ihre Absicht.
Dann denke ich mir wieder haben Ihr die drei Jahre wirklich so wenig bedeutet, dass sie so mit mir umgeht.

Wie erwähnt ja ich habe Fehler gemacht, jedoch war ich vorher auch eher jemand der schnell seine Partner gewechselt hat, aber Sie habe ich und liebe ich Immernoch wirklich. Daher fehlte mir auch einfach die Erfahrung für lange Beziehungen. Und ich habe sie vernachlässigt und als selbstverständlich genommen, das ist mir bewusst. Und ich denke auch das ich die Lektion auf diese Weise lernen musste, auch wenn es hart ist. Aber ich weiß und will es besser machen und wünsche mir nichts mehr als diese Chance.

Ich Versuch so gut es geht dir Trennung zu akzeptieren und werde mich auch bis auf weiteres absolut nicht bei ihr melden.
Hört sich evtl wiedersprüchich an, da ich grade noch geschrieben habe, ich möchte Sie unbedingt wieder. Aber was anderes hilft grade einfach keinem und sonst verlier ich sie nicht nur als Partner sondern vielleicht auch für immer komplett.
Versuch mir auch wirklich keine Hoffnungen zu machen, ertappe mich trotzdem immer wieder dabei wie ich denke. Der ist ihr vielleicht dann zu langweilig, vielleicht merkt die bei ihm das es das nicht ist und vermisst mich und wir nähern uns doch wieder an.
Ich weiß sowas sollte ich nicht denken, aber ich schaffe es auch nicht es nicht zu denken.

Das es die Person gibt denk ich schon, da sie es sonst nicht sagen würde.
Es ist jemand auf der Hochzeit, den ich auch kenne daher würde ich es erfahren und sie wollte das es eben nicht über dritte kommt.


Dieses Gefühl 3 Jahre und dann einfach ersetzt werden, vergessen werden, jemanden nichts mehr zu bedeuten ist einfach hart und tut schei. weh. Dieses ja war schön aber pff jetzt auch egal

20.06.2016 08:32 • #5


Puma_D


45
2
Sie sagte auch, dass wir in Kontakt bleiben sollen, das sie das möchte aber eben nicht sofort. Das man auch dann bestimmt sich treffen kann auf einer neutralen Basis. Das man auch Annäherung nie ausschließen kann.

Find es hart wirklich innerhalb von 2 Tagen von Gefühlen auf nichts zu kommen

20.06.2016 08:40 • #6


kaja1971

kaja1971


257
269
Sie hat Gefühle!Du hast sie verletzt....immerwieder.Sie hat das Vertrauen verloren.In Dich,sich und die Beziehung.Sie hat gelitten.Nun sucht sie einen Weg daraus zu kommen.Klar,es ist der falsche Weg.Und die neue Beziehung hat keinerlei Cance.Aber ihr Verstand will da raus.Ihre Gefühle sagen ihr was anderes.Sie hängt in einem Strudel fest.Du musst den Kontakt abbrechen.Ihr zu verstehen geben,dass du sie liebst,dich ändern willst und sie sich erst wieder melden soll,wenn sie wirklich das Gefühl hat,die Kraft hat...mit dir diesen Weg zu wagen.Weil diese Situation nicht erträglich ist.Für beide nicht.Das du sie liebst,und einen Fehler gemacht hast.
Du nicht versprechen kannst ,dass es wieder so wird,wie früher.Aber mit sicherheit nicht wie zuletzt,was der Grund der Trennung ist.
Und brich dann den Kontakt konziquent ab.WhatsApp,bis FaceBook.Alles!
Du hast vielleicht mitschuld,aber die andere hälfte muss sie tragen.
Wenn ihr noch eine Chance habt,müsst ihr es beide wirklich wollen.Da hinter stehen.Sie auch!
Sie brauch jetzt ruhe!Sie brauch klare Gedanken.Ihr Herz mit Verstand in einklang bringen.Sie ist völlig daneben.Mehr nicht!

20.06.2016 09:11 • #7


Urmel_

Urmel_


6268
8669
Zitat von Puma_D:
Sie sagte auch, dass wir in Kontakt bleiben sollen, das sie das möchte aber eben nicht sofort. Das man auch dann bestimmt sich treffen kann auf einer neutralen Basis. Das man auch Annäherung nie ausschließen kann.

Find es hart wirklich innerhalb von 2 Tagen von Gefühlen auf nichts zu kommen


Naja, wenn dem so wäre, dann würdest Du, wie ich schon gesagt habe, von der Dame nix mehr mitbekommen.

Aber mal ein ganz anderer Ansatz: Was wäre denn, wenn sie sich wirklich unsicher ist und als einzige Lösung die derzeitige Situation im Angebot hat.

Dann läge alle Verantwortung (nach ihrer Definition!) bei Dir und eventuell bist Du sogar so angeschlagen, dass Du spontan mit ihr zusammenziehen würdest, wenn sie Dir in einigen Wochen die "Chance" gibt. Und wenn sie in der Zwischenzeit noch Spaß mit dem anderen Typen hätte, wäre das in meinen Augen eine ziemlich unfaire Situation.

Mann kann die Ereignisse durchaus als "ich trete ihm vors Knie, halte ihn an der langen Leine, dabei kriege ich ihn sogar so weit, dass wir zusammenziehen und nebenbei vertreibe ich mir die Zeit mit einem anderen Typen" lesen.

Und wenn dies so wäre, was darfst Du dann in der Beziehung erwarten, wenn die Dame andere Dinge durchziehen will? Wirst Du dann wieder in so eine Situation gebracht, weil es ja schon beim ersten Mal funktioniert hat.

Ich persönlich würde solche Ansätze im Keim ersticken, denn ich lasse mich von einem Mädel nicht so durch die Gegend schubsen. Aber was machst Du?

--

Zitat:
Sie hat Gefühle!Du hast sie verletzt....immerwieder.Sie hat das Vertrauen verloren.In Dich,sich und die Beziehung.Sie hat gelitten.Nun sucht sie einen Weg daraus zu kommen.

Also ich habe jetzt keine konkreten Beispiele gelesen, bei denen er sie wirklich verletzt hat. Das liest sich für mich eher so als Schuldgefühle erzeugen und ziemliches Emogelaber, weil sie mit sich selbst nicht zurecht kommt. Den Schuh würde ich mir nicht anziehen lassen.

20.06.2016 09:12 • #8


kaja1971

kaja1971


257
269
Wenn man wirklich liebt,dann ist Ego überflüssig!Du hast dann alles getan.Auch für dich

20.06.2016 09:19 • #9


Seh


Hier gibt es vier kostenlose Audiodateien zum Thema Ex zurück

Hat mir damals sehr geholfen

beraterteam.info/ex-zurueckgewinnen/orlando-owen-ex-zuruckgewinnen/

Und hier steht allgemein viel zum Thema Ex zurück. Guter Content. Les dich mal ein:
beraterteam.info/category/ex-zurueckgewinnen/

20.06.2016 09:37 • #10


Puma_D


45
2
[quote="Urmel_"

Naja, wenn dem so wäre, dann würdest Du, wie ich schon gesagt habe, von der Dame nix mehr mitbekommen.
.
.
.
Aber mal ein ganz anderer Ansatz: Was wäre denn, wenn sie sich wirklich unsicher ist und als einzige Lösung die derzeitige Situation im Angebot hat.
.
.
.
Also ich habe jetzt keine konkreten Beispiele gelesen, bei denen er sie wirklich verletzt hat. Das liest sich für mich eher so als Schuldgefühle erzeugen und ziemliches Emogelaber, weil sie mit sich selbst nicht zurecht kommt. Den Schuh würde ich mir nicht anziehen lassen.[/quote]
Also zu 1.
Ich kriege seitdem nichts mehr von ihr mit sind jetzt zwar erst 2 Tage vergangen, aber weiß nicht ob sie sich überhaupt noch für mich oder mein Leben interessiert oder ob es ihr wirklich egal ist. Wie gesagt kein Kontakt.
Zu2:
vielleicht hast du recht und sie ist sich Immernoch unsicher und hat keine andere Lösung. Aber warum sollte sie es dann nicht sagen? Nach drei Jahren Beziehung finde ich sollte man die Ehrlichkeit besitzen und sowas sagen. Und nicht so jemanden vor den Kopf stoßen und so behandeln. Hat ja imprinzip keinen Grund zu lügen. Und wenn ich und die Beziehung nichts mehr bedeute hat es das ja mal auf jedenfall. Ich finde da sollte man ehrlich sein, daher glaube ich ihr auch.
Zu 3:
Doch ich habe sie verletzt. Vor allem in den letzten Wochen. Ich habe treffen abgesagt oder verschoben. Habe ihr nicht soviel Zeit gewidmet. Ich hatte meine Gründe und mir etwas dabei gedacht. Sie wollte zB immer bei mir übernachten auch unter der Woche, dies ließ ich nur selten zu, da ich andere Arbeitszeiten habe als sie. Ich muss viel früher raus als sie und habe teilweise Bereitschaftsdienst und das Telefon kann auch nachts immer klingeln. Sie macht eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und das war immer ihr Traum und sie hängt sich da voll rein. Ich wollte einfach diesen Traum nicht durch meine Arbeit gefährden, dass sie nicht übermüdet zur Schule muss und evtl Prüfungen durchtrieben. Das hätte ich mir immer vorgeworfen und nicht gewollt und sie hätte es mir auch vorgeworfen.
Ich habe ihr die Gründe aber erst nach der Trennung genannt, da ich nicht wollte das sie hinterher ein schlechtes Gewissen hat. Habe mich ihr einfach zu wenig geöffnet und somit verletzt.

Was mich am meisten wundert ich habe damals ein halbes Jahr um sie gekämpft um mit ihr zusammenzusein. 6 Monate hat es gedauert bis wir zusammen kamen und auch mit s. hatten wir uns Zeit gelassen und wollte sie auch nicht unter Druck setzen. Jungfrau war sie aber damals schon nicht mehr.

Und das sie jetzt direkt nen anderen hat und mich ersetzt tut weh. Sehr weh und kann damit auch nicht richtig umgehen. So war sie nie und lange kennen tut sie ihn auch nicht. Und dann direkt schonmal als Begleiter für eine Hochzeit wählen. Das ist echt hart für mich

20.06.2016 10:14 • #11


kaja1971

kaja1971


257
269
Sie weiß selbst nicht, was mit ihr los ist.Wenn du sie zurück willst ,dann nimm ihr den Druck den sie sich selbst macht.Zwei Tage sind nichts,um sich zu ordnen.Sie brauch abstand.Sie weiß es selbst nicht.Sie kann gerade nicht klar denken.Aber sie liebt dich.Und wenn du sie wirklich liebst,hältst du das aus.Das warten!

20.06.2016 10:24 • #12


Urmel_

Urmel_


6268
8669
Zitat von Puma_D:
Ich kriege seitdem nichts mehr von ihr mit sind jetzt zwar erst 2 Tage vergangen, aber weiß nicht ob sie sich überhaupt noch für mich oder mein Leben interessiert oder ob es ihr wirklich egal ist. Wie gesagt kein Kontakt.

Kollege, Mädels denken in Monaten und Jahren. Auch wenn sich Tage in Deinem Kopf wie Jahre anfühlen, bei Frauen ticken die Uhren anders. Die ist noch mächtig involviert und greift in das Geschehen ein. Wenn ne Dame nen harten Cut macht, dann sieht die Sache ganz anders aus.

Zitat von Puma_D:
vielleicht hast du recht und sie ist sich Immernoch unsicher und hat keine andere Lösung. Aber warum sollte sie es dann nicht sagen? Nach drei Jahren Beziehung finde ich sollte man die Ehrlichkeit besitzen und sowas sagen. Und nicht so jemanden vor den Kopf stoßen und so behandeln. Hat ja imprinzip keinen Grund zu lügen. Und wenn ich und die Beziehung nichts mehr bedeute hat es das ja mal auf jedenfall. Ich finde da sollte man ehrlich sein, daher glaube ich ihr auch.

Der ganze Absatz hat wenig mit der Realität zu tun. Du rationalisierst Dir da Ansprüche zurecht, tut schon weh. Die Realität, die Abläufe direkt vor Deinen Augen, sprechen eine ganz andere Sprache. Solange Du Dir aber Dinge wie im Absatz oben einredest, kannst Du nicht klar denken. Es gibt kein "Sparbuch der Liebe". Frauen lieben im Moment, und in diesem Moment wirst Du rückwärts durch die hecke gezogen. Und wenn Du denkst, dass Du die ganz besondere kleine Schneeflocke erwischt hast, die diese DInge nicht macht, dann wirst Du bald ein ganz böses erwachen haben. Es wird Zeit, dass Du Frauen so siehst, wie sie sind und nicht so, wie es Dir seit Jahren ins Hirn gepresst wird. Augen auf, die Wahrheit/Realität ist direkt vor Deinen Augen und nicht in Deinen Glaubsenssätzen.

Zitat von Puma_D:
Doch ich habe sie verletzt. Vor allem in den letzten Wochen. Ich habe treffen abgesagt oder verschoben.

Wer hat Dir denn diesen Unsinn beigebracht? Frauen sind nicht aus Zucker. Wenn meine Perle Stress hat, dann soll die sich melden, wenn sie Hilfe braucht oder zur Entspannung ins Bett will...die würde aber nie auf die Idee kommen, mir so einen Unsinn zu erzählen, von wegen ich wäre nicht da gewesen. Sowas bringen Mädels nur, wenn sie wissen, dass sich der Mann dadurch antreiben lässt. Klappt ja auch super bei Dir. Du musst mal von Deinen Disney-Sichtweisen weg, die bringen Dich in Teufelsküche!

Zitat von Puma_D:
Habe mich ihr einfach zu wenig geöffnet und somit verletzt.

Ältester *beep* der Welt....und Du fällst drauf rein. Weil, ja weil Du selbst dran glaubst...

--

PS: Und hör bloß nicht auf Mädels, wenn die in so einer Situation raten, dass Du Dich noch mehr zum Lackaffen machen sollst. Auf keinen Fall.

20.06.2016 10:28 • #13


Puma_D


45
2
Zitat von kaja1971:
Sie weiß selbst nicht, was mit ihr los ist.Wenn du sie zurück willst ,dann nimm ihr den Druck den sie sich selbst macht.Zwei Tage sind nichts,um sich zu ordnen.Sie brauch abstand.Sie weiß es selbst nicht.Sie kann gerade nicht klar denken.Aber sie liebt dich.Und wenn du sie wirklich liebst,hältst du das aus.Das warten!

Verstehe was du sagst, aber sie sagt doch sie hat keine Gefühle mehr. Hatte sogar gefragt ob da jetzt schon echt gar nix mehr ist und sie sagte ja, zwar unter Tränen aber ja. Und wenn sie mich lieben würde hätte sie nicht diesen anderen.
Ich will sie zurück, mehr als alles andere aber ja an kein Kontakt werde ich mich halten

20.06.2016 10:32 • #14


Puma_D


45
2
Zitat von Urmel:
Der ganze Absatz hat wenig mit der Realität zu tun.


Ältester *beep* der Welt....und Du fällst drauf rein. Weil, ja weil Du selbst dran :

warum hat das nichts mit der Realität zu tun? Sorry aber ich glaub das wirklich, was anderes macht für mich keinen Sinn. Aber sag mal bitte was du meinst mit der Realität?

Ja ich Fall drauf rein, weil ich es einsehe.
Ich kann durchaus nachvollziehen das ich ihr auch das Gefühl gab zB das meine Freunde mir wichtiger waren, aber das waren Sie nie. Sie war immer an erster Stelle für mich nur fällt es mir einfach generell schwer das auszudrücken und zu zeigen

20.06.2016 10:38 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag