Scherbenhaufen

kruegerp

8
1
Mein Mann hat mich nach 14 Jahren verlöassen, er hat sich in eine andere Frau verliebt. Ich weiß wirklich nicht, wie mein Leben weiter gehen soll. Ich war seine große Liebe und nun? Er hat mich so verletzt und ich habe keine Ahnung, wie ich das packen kann. Und ich verstehe auch nicht warum. Bitte schreibt mir, ich möchte gern Eure Ansichten dazu hören. 14 Jahre hat er mich auf Händen getranken uns ging es echt gut. Ich verstehe es einfach nicht. Wie kann man einem Menschen bloß so weh tun, wer hat eigentlich das Recht dazu?

20.12.2006 16:44 • #1


Ehemaliger User


sorry, aber wenn man(n)
aber-gläubisch ist
bringt es glück ::)

20.12.2006 17:54 • #2


kruegerp


8
1
Wieso schreibst Du mir das. Er hat mich vor 14 Jahren aus meiner Ehe geholt und von da an war ich seine Prinzessin. Wirklich. Nach 14 Jahren hat sich natürlich das Leben so eingeschliffen, aber wir haben unsere Freizeit zusammen verbracht und genossen. Er war mein Traummann, er hat mich beschenkt, er hat mich verwöhnt, also für mich war er perfekt auf jeden Fall zu mir bis vor einer Woche. Dazu muss ich schreiben, dass er 8 Jahre jünger ist als ich und ich ebenfalls viel Kraft in diese Beziehung gesteckt habe. Am Anfang war alles schwierig, aber heute.

22.12.2006 12:35 • #3


Ehemaliger User


Hey Prinzessin!!

Zitat:
für mich war er perfekt
Zitat:
er hat mich beschenkt, er hat mich verwöhnt


Mhm,mehr fällt dir zuerst wohl als Argument so nicht ein?
Nun ja,vielleicht war er genau das leid,ich könnte es verstehen!

Zitat:
uns ging es echt gut

Mhm,nachdem oben geschriebenen,ging es vor allem wohl dir echt gut?

Gibt es da etwa ein Märchen das ich nicht kenne,grübel,
"Die Prinzessin und der Goldesel"?

Zitat:
Er hat mich vor 14 Jahren aus meiner Ehe geholt

Mhm,was du nicht willst was man dir tut,das füge keinem anderen zu,der Spruch scheint dir nicht so geläufig?
Hast du dir um deinen Exmann damals auch so Gedanken gemacht?
Sicher nicht!
Nun jetzt macht er wieder genau das was er vor 14 Jahren schon gemacht hat,mit dem Unterschied das du jetzt die Betroffene bist.
Er will sich verbessern,dasselbe das du vor 14 Jahren auch wolltest und getan hast,von daher wohl nicht so verwerflich was deine Person angeht,oder?   ???
Der Zweck heiligt doch die Mittel!

Sorry,aber das ist nur mein Eindruck des hier gelesenen und meine Meinung dazu!

Mit freundlichem Gruß




22.12.2006 12:52 • #4


Ehemaliger User


@EX-Prinzessin

Zitat:
Wieso schreibst Du mir das.


Na, dat nehme mal nicht so persönlich. Ich  habe mich zwar auch darüber gewundert, aber wenn Kurznachrichten von et Butterblömche liest, dann wird einem schon so einiges klar. Bedenke, dass dieses Forum die Überschrift "Trennungsschmerz" hat und jeder hier kuriert seine Paranoia auf seine Art aus.  ::)

So und nun mal meine Sicht der Dinge. Ich kann ja bedingt verstehen, dass es sich schmerzhaft anfühlt, aber mal ehrlich, wenn dein Mann 8 Jahre jünger ist, hast du da nie so einen Gedanken in dir getragen, dass er sich mal was anderes suchen könnte?  ::) Ich will damit ja nicht sagen, dass alle Menschen so agieren und es gibt sicherlich auch Beziehungen, wo der Altersunterschied vorhanden ist, aber trotzdem funktioniert es. Aber in deinem Fall hat es scheinbar nicht funktioniert und dafür gibt es doch sicherlich Gründe von beiden Seiten.

Das dein Mann dich auf Händen getragen hat und dich beschenkt und verwöhnt hat, schmeichelt doch sicherlich jeder Frau, aber mal ehrlich reicht das auf die Dauer aus? Erwartet Frau da nicht ein wenig mehr, als nur der Nabel der Welt zu sein?  ::)

Du wirkst auf mich so, als ob scheinbar die materielen Dinge in deinem Leben einen hohen Stellenwert haben. Aber über deinen EX und seine Bedürfnisse, Sehnsüchte und Wünsche, da schreibst du gar nix.

Muss ich mir dat nun so vorstellen, dass es in den vierzehn Jahren nur um dich gegangen ist und er hat einfach so neben dir her gelebt? Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber so wirkt es auf mich.

Nur meine Gedanken.

Gruß

22.12.2006 13:04 • #5


kruegerp


8
1
Du kennst mich nicht es ging nicht immer um mich. Die Aufmerksamkeiten beruhten auf Gegenseitigkeit. Ich bin nicht vom Stamme nimm. Der Altersunterschied machte mir jetzt kurz vor 50 schon zu schaffen aber Andere neue Bekannte haben ihn nicht gesehen. Und ganz ehrlich an ihm ist die Zeit auch nicht ganz spurlos vergangen. Er möchte Karriere machen ist in eine neue Firma mit eingestiegen und dann ging das Theater los. Er hat 4 Partner die alles Frauenhasser sind und er ist der Jüngste und die haben ihm nicht wirklich gut getan. Warum fliege ich immer wieder aus dem Chat immer schreibt er mir ich bin nicht eingeloogt kannst Du mir bitte helfen?

22.12.2006 13:21 • #6


Ehemaliger User


Natürlich kenne ich dich nicht, sonst wäre es wohl für alle Beteiligten hier einfacher.

Wie, jetzt erst macht dir der Altersunterschied zu schaffen?  ::) Aber mal ehrlich, vorher hat es dir geschmeichelt, oder?  :o

Wat soll die Aussage, dass das Alter nicht spurlos an ihm vorbeigegangen ist? Natürlich werden wir alle älter, aber was bezweckst du mit dieser Aussage, willst du damit ablenken oder dich erklären?

Seine Neue findet sein Aussehen ja scheinbar absolut akzeptabel und bis vor einer Woche hast du es doch auch nicht als negativ empfunden.

Woher willst du wissen, dass sie ihm nicht gut getan haben? Frauen unterhalten sich doch auch über Männer, oder machen Frauen so etwas nicht?

Das klingt ja so, als ob du ihn hasst, weil er sich eine jüngere Frau gesucht hat.

Ich denke, es wäre gut, wenn du die Dinge mal ein wenig nüchtern betrachtest und dann kommst du eventuell auch zu einer anderen Sichtweise.

22.12.2006 13:30 • #7


Jette


398
12
46
@krügerp

geh im Chat über Einstellungen und wechsle in den sicheren modus.

sollte helfen!

22.12.2006 13:33 • #8


kruegerp


8
1
Ach der Altersunterschied war bis jetzt kein Problem. Ich meine nur ich habe etwas zugenommen und die Haut ist auch nicht mehr so straff. Er hat ebenfalls zugenommen. Er ist ein attraktiver Mann und immer noch meine große Liebe. Die Jüngere interessiert mich nicht. Mit mir ganz Du Spaß und action haben. Und in anderen Dingen bin ich auch nicht gerade von anno Zopf. In der Firma haben sie in aufgezogen weil er immer Freitags einkaufen gegangen ist oder weil er mir beim Hausputz geholfen hat. Das war aber freiwillig er hat mir immer geholfen. Wenn er keine Zeit hatte habe ich selbstverständlich seinen Part mit übernommen. Ich habe das nicht verlangt. Und die haben sich über ihn deshalb lustig gemacht. Ich rede nicht über Männer. Mache mal mit einer Kollegin ein paar Scherze aber ansonsten. Warum. Wir Frauen können doch nicht ohne sie.

22.12.2006 14:02 • #9


Ehemaliger User


Na, dat klingt ja schon ganz anders.

Joo, es gibt eben Männer, welche sich über andere Männer lustig machen, wenn sie erzählen, dass sie auch Arbeiten im Haushalt übernehmen.

Dat mit den Falten ist doch wohl normal oder. Tja, wenn er noch gut aussieht, oder besser geschrieben, du findest in attraktiv dann ist es doch gut. Aber Schönheit liegt nun mal im Auge des Betrachters.

Irgendwie werde ich aber mein Bauchgefühl nicht los, dass da noch was anderes im Busch ist.

Kein Mann trennt sich von heute auf morgen einfach so.

22.12.2006 14:09 • #10


kruegerp


8
1
Glaub mir seit 14 Tagen rede ich mit ihm und habe gemerkt dass etwas nicht stimmt. Ich habe ihn angefleht mir die Wahrheit zu sagen oder zu sagen was ihm an mir nicht gefällt. Ich habe bis heute keine Antwort zu letzterem. Wir hatten nur noch wenig S. allerdings sagte er mir es klappt nicht mehr so richtig bei ihm und er ist nicht so ein Liebeskaspar. Falsch ich hätte ihn kennen müssen. Es gab kein Stress wir haben uns wirklich Monate nicht gezickt. Allerdings war ich unzufrieden dass er immer weniger Zeit für mich hatte. Und da hat er sich auch einen Kopf drüber gemacht. Aber er war so das er mir viele Freundschaften verboten hat weil er so eifersüchtig war. Und ich habe ihm den Gefallen getan letztendlich auch weil viel Schaden (finanziell) durch seine Eskapaden passiert sind. Ich wollte Ruhe und Harmonie in der Beziehung

22.12.2006 14:26 • #11


Ehemaliger User


Joo, so kommen wir dann Stück für Stück der Wahrheit oder einer objektiveren Sichtweise näher. Dat klingt dann aber sehr nach Selbstaufgabe und alles zu tun, um geliebt zu werden.

Auch wenn es aus deiner Sicht keinen Stress gab, so hat er sich dann aber nicht mehr in der Beziehung so wohlgefühlt, wie du es für dich empfunden hast.



22.12.2006 14:54 • #12


kruegerp


8
1
Und was ist das warum redet man nicht darüber und versucht was dagegen zu tun. Ich wäre bereit gewesen. Ich kann 14 Jahre nicht einfach so bei Seite schieben. Da muss man doch kämpfen. Heute rennt jeder gleich auseinander muss das denn sein. Jetzt hat er eine Frau mit 2 Kindern an seiner Seite na meinst Du das wird einfach und dann seine Arbeit. Die wird auch jammern wenn er wenig zu Hause ist. Andere streiten hauen sich und was weiß ich. Bis vor ein paar Wochen hat er sich noch ganz wohl gefühlt. Außerdem hat er hier 11/2 Stunden geweint und neulich hat er wieder hier geweint. Meinst Du ich bin ihm gleich gültig. Er hat versprochen immer da zu sein für mich. Das glaube ich ihm sogar. Aber das macht man doch nicht wenn man nur noch weg will. Verstehe ich einfach nicht.

22.12.2006 15:30 • #13


Jette


398
12
46
Hallo krügerp,

Zitat:
Aber er war so das er mir viele Freundschaften verboten hat weil er so eifersüchtig war. Und ich habe ihm den Gefallen getan letztendlich auch weil viel Schaden (finanziell) durch seine Eskapaden passiert sind. Ich wollte Ruhe und Harmonie in der Beziehung  


der Mann war wohl auch so ein übriggebliebenes Ekelpaket a la Alfred, sei froh das du ihn los bist, mit solchen Menschen hat man nur probleme und je älter sie werden um so schlimmer wird es! Ruhe und Frieden kannst du alleine besser geniessen, ohne Schaden.

Überleg mal ob du alte freundinnen reaktivieren kannst, ist nicht gut das alleine durchzustehn.

kopf hoch, es wird besser mit der zeit!

Grüße von Jette

22.12.2006 15:33 • #14


Ehemaliger User


Aber mal ganz ehrlich, ist dat hier ein Wunschkonzert?  ::)

Einerseits behauptest du, dass du ihn kennen würdest und dann widerum bist du total überrascht. Sicherlich ist so eine Flucht nach Vorne nicht die Krönung und mit Sicherheit schmerzhaft für dich. Aber soll er auch Mitleid bei dir bleiben? Du suchst zwanghaft nach einer Erklärung, wie viele hier, aber oft gibt es keine logischen oder sachlichen Erklärungen. Hast du deinem Mann vor 14 Jahren die Umstände sachlich und logisch erklären können? Du hast dich damals auch in den Mann verliebt, welcher dich nun 14 Jahre deines Lebens begleitet hat. Was glaubst du wohl was dein damaliger Mann über dich gedacht hat?

Heute stellst du dir diese Fragen und ob es gut mit zwei Kindern und der ganzen Verantwortung und den neuen Umständen musst ja nicht du leben und erleben es ist dann sein Leben.

So etwas passiert leider im Leben und wenn man keine Gemeinsamkeiten mehr hat, oder aber man verspürt sie nur einseitig, dann ist so eine Beziehung leider am Ende.

Ich verurteile deinen Mann nicht für sein Verhalten und immerhin hast du auch Zugeständnisse gemacht, was die Aufgabe von sozialen Kontakten usw. betrifft.

Schon damals hättest du dagegen halten müssen, aber da war dir Harmonie und Frieden wichtiger.

Beginne die Umstände Stück für Stück zu analysieren und irgendwann wirst du für dich eine Sichtweise bekommen, mit der leben kannst.

22.12.2006 15:44 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag