234

Schläger wurde handgreiflich - Gewalt in der Beziehung

_mimi2109

5
11
Hallo erstmal ich bin grad dazugestoßen.
Ich bin mimi 23 Jahre alt.
Ich brauche hilfe ich kann mit keinem drüber sprechen was in mir vor geht.
Am 4.3.16 kam ich mit meinem Freund zusammen es war alles harmonisch usw.
Im März 2017 habe ich erfahren das ich im 2 ten Monat von meinem Freund schwanger bin ich stand in einer Ausbildung und mein ganzes leben ist mir unter den Füßen weggerissen worden.
Klar es war nicht geplant aber ich habe meine Tochter behalten. Ich musste zu Ämtern rennen usw wir hatten nicht genug geld und wussten nicht wie es weiter geht mit der situation. Mein freund war mitten im abi stress und ich im 2 Lehrjahr, wir sind dann schon im april 2017 zusammengezogen und haben harmonisch gelebt.
September 2017 kam meine Tochter auf die welt. Es war alles schön.
Meim freund war zu dem Zeitpunkt im letzten abi jahr.
Nachdem unsere tochter auf die Welt kam war er manchmal wesensverändert manchmal aggressiv und stressig ich dachte es liegt am abi stress usw.
Bis er mich das erste mal geschlagen hat erst fing es mit backpfeifen an irgendwann war es schlagen prügeln ich hatte blutergüsse blaue flecken usw. Er tritt auf mich ein einfach alles.
Mittlerweile isz meine Tochter 2 Jahre alt er macht es vor ihren augen er tritt auf mich ein schlägt mich blau und meistens immer die stellen die keiner an mir sehen kann mein kopf meine beine meinen bauch.
Da schlägt ee überall hin.
Das die Nachbarn bei dem Theater noch nicht die Polizei angerufen haben ist für mich ein wunder.
Ich bin kaputt. Ich weiß nicht was ich machen soll ich habe mit keinem darüber jemals gesprochen oder sonstiges. Es ist auch nicht taglich6es ist immer dann wenn ich sage was mir nicht6passt oder ich ihn mal widerspreche oder ihn provoziere.
Er entschuldigt sich immer danach aber heute ist bei mir schluss ich kann nicht mehr ich will nicht mehr mein Körper tut mir weh.
Grade eben hat er auf mich eingeprügelt auf meinem kopf ich habe rechts am kopf so eine fette dicke beule das sie durch meine haare zusehen ist.
Mein kopf schmerzt so stark ich hab das haus zusammen geschrien vor schmerzen ich kann nicht mehr ich will nicht mehr ich liege weinend im bett.
Ich kann mkt keinem drüber reden ich schäme mich so. Meine Eltern meine Geschwister seine Eltern alle wissen es nicht nur ich und meine Tochter sie ist noch zu klein um es zu verstehen aber bald kann sie ruchtig reden und siw hat jetzt schon angst vor ihm manchmal wenn er laut wird.
Was kann ich machenn ich weiß nicht weiter ich kann nicht mehr.
Mir tut alles weh.

08.11.2019 22:21 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


4540
4
6349
schnapp Dir Dein Kind, ruf Deine Eltern zur Unterstützung an und fahre SOFORT ins nächste Krankenhaus. Und dann bitte
alles dort offenlegen. Und die Polizei einschalten.

Oder die Polizei anrufen und die sollen einen RTW anrufen. Du hast wahrscheinlich eine Gehrnerschütterung.
Du bist traumatisiert, Deine Tochter auch.
Du mußt Dich nicht schämen.

Also : sofort handeln.

Du hättest sterben können!

08.11.2019 22:29 • x 5 #2


DerVorname

DerVorname


952
1013
Doch, du kannst mit der Polizei darüber reden und alle Verletzungen ärztl. dokumentieren lassen. Das der Typ aus deinem Leben muss steht ja wohl außer Frage.

08.11.2019 22:30 • x 5 #3


_mimi2109


5
11
Ich kann mich nicht soneinfach trennen wir habem eine Tochter ich habe so angst das die polizei mir nicht glaubt...

08.11.2019 22:33 • #4


Frauenfarn

Frauenfarn


135
119
Zitat von _mimi2109:
Ich kann mich nicht soneinfach trennen wir habem eine Tochter ich habe so angst das die polizei mir nicht glaubt...


Natürlich glaubt Dir das jeder sofort! Außerdem hast Du Verletzungen.

Mache es gleich... rufe eine Deiner Vertrauenspersonen an, dass sie zum KH kommt.

Ansonsten weißt Du, dass es Frauenhäuser gibt.
Und die Telefonseelsorge!

08.11.2019 22:38 • x 1 #5


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5180
3
8829
Schnapp Deine Tochter, geh ins Krankenhaus und lass Deine Verletzungen attestieren. Und dann zeig ihn an, noch aus dem Krankenhaus. Meinetwegen auch andersrum: Erst Polizei, dann Arzt.

Welche Ratschläge erhoffst Du Dir hier? Helfen kann man nur sprechenden Menschen. Es ist sehr traurig, dass Du niemanden hast, dem Du Dich anvertrauen magst. Du steckst in einer sehr ungesunden Beziehung, das weißt Du selber. Jetzt bist Du aber seit 2 Jahren nicht mehr nur für Dich verantwortlich, sondern auch für Dein 2jähriges Kind. Und das muss nicht erst richtig sprechen lernen - hören und sehen kann es bereits. Es ist also höchste Eisenbahn, dass Du aktiv wirst.

Bei nachweisbarer häuslicher Gewalt - und manchmal auch schon bei nicht beweisbarer, wenn Aussage gegen Aussage steht - wird Dein Freund der Wohnung verwiesen. Erzähl Deinen Eltern und Deinen Freunden, was (nicht erst seit heute) bei Euch los ist und trenne Dich von diesem Männlein.

Zeig ihn an und zieh das durch, ohne "aber ich liebe ihn doch so"-Rückzieher. Er liebt Dich nämlich nicht, denn normalerweise nutzt man einen geliebten Menschen nicht als Punchingball, weil man selber Frust schiebt.

08.11.2019 22:39 • x 2 #6


DerVorname

DerVorname


952
1013
Zitat von _mimi2109:
Ich kann mich nicht soneinfach trennen wir habem eine Tochter ich habe so angst das die polizei mir nicht glaubt...


Die Polizei hat da in Sachen häusliche Gewalt schon so ihre Erfahrungen. Die werden dann schon alles weitere veranlassen.
Wieso kannst Du dich nicht trennen? Willst Du dich weiter verprügeln lassen? Später dann noch das Kind?

08.11.2019 22:39 • x 4 #7


Lebensfreude

Lebensfreude


4540
4
6349
du hast doch Verletzungen.
Soll Deine Tochter das noch länger mit ansehen? Eine verängstigte, verprügelte Mutter?
Ausserdem bekommt er erstmal ein 10tägiges Hausverbot von der Polizei.

DU KANNST DAS!

08.11.2019 22:40 • x 2 #8


La-Fleur


2942
4
4056
Zitat von _mimi2109:
Ich kann mich nicht soneinfach trennen wir habem eine Tochter ich habe so angst das die polizei mir nicht glaubt...



Doch das kannst du...In der Norm wirst du Gerichtsmedizinisch untersucht..zusätzlich kannst ..bzw. das Jugendamt informiert. Übernimm Verantwortung, wenn nicht für dich, dann für deine Tochter.

08.11.2019 22:41 • x 3 #9


trixi-77

trixi-77


269
4
197
Zum Schutz Deiner Tochter, wenn schon nicht für Dich, musst Du da raus!
Da gibt es NICHTS zu entschuldigen.

Du weißt es doch, dass diese Beziehung Gift für Dich und Deine Tochter ist. Da kann er 3 Mal der leibliche Vater sein!

Bitte geh!

08.11.2019 22:41 • x 1 #10


Scheol

Scheol


3924
10
4291
https://www.bafza.de/rat-und-hilfe/hilf...en-frauen/

Das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen ist im März 2013 gestartet. Unter der Nummer 08000 116 016 bietet es vertraulich, kostenfrei und rund um die Uhr Hilfe und Unterstützung.


Oder

BIG Hotline ist täglich von 08:00 bis 23:00 Uhr unter

(030) 611 03 00 erreichbar.



Die Möglichkeiten die du hast ,......
https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/...125028.php

Nach dem Gewaltschutzgesetz kann die Politei , dem Partner ein Betretungsverbot von längstens 14 Tage aussprechen. ( steht auch auf der Seite von dem Link hier ).
Da hast du etwas Zeit , einiges zu klären.

https://www.polizei.de/Polizei/DE/Home/home_node.html


https://www.scheidung.org/gewalt-ehe/

08.11.2019 22:50 • x 7 #11


Lebensfreude

Lebensfreude


4540
4
6349
da die TE nicht antwortet hoffe ich mal, dass sie aktiv geworden ist.

08.11.2019 22:56 • x 2 #12


Lebensfreude

Lebensfreude


4540
4
6349
Zitat von _mimi2109:
Hmm

das ist kein Spiel und kein Spaß.
Du kannst tödlich verletzt werden von diesem Idioten.
Oder eine Hirnblutung bekommen.
Dann wirste zum Pflegefall. Und Deine Tochter: was macht die dann?

08.11.2019 23:12 • x 1 #13


Libellchen

Libellchen


25
1
23
Wenn es jemanden gibt, eine Freundin oder ein Faminmitglied, dem du vertraust,
ruf diese Person an.
Du brauchst sofort Hilfe. Bitte handele sofort.

08.11.2019 23:19 • #14


_mimi2109


5
11
Ich bin in der notaufnahme ich bin abgehauen. Mit meiner Tochter

08.11.2019 23:22 • x 7 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag