52

Freundin geht wegen Ihrer Gesundheit auf Distanz zu mir

alleswirdbesser
@Arnika aber ihr heimlicher Abgang und das Ghosting ist damit nicht zu entschuldigen hätte ich gesagt. Sie tut einem Menschen weh, der ihr am nächsten steht. Und das tagelang!

Sie ist sich bestimmt im Klaren darüber, dass sie dem TE weh tut. Er hat ihr aber signalisiert, dass es in Ordnung ist und sie sich ruhig Zeit lassen kann.

Der Kurschatten, ob männlich oder weiblich, arbeitet gegen ihn, man erschafft ein Feindbild und kämpft dagegen, wird unterstützt, das ist diese Gruppendynamik in den Kliniken. So oft ist der Partner dann der Böse und an allem Schuld, hier sogar an Neurodermitis, was nicht gerade neu dazugekommen ist.

07.05.2024 07:02 • x 3 #16


A
Zitat von alleswirdbesser:
@Arnika über ihr heimlicher Abgang und das Ghosting ist damit nicht zu entschuldigen hätte ich gesagt. Sie tut einem Menschen weh, der ihr am ...

Naja, doch. Die Hormone steuern quasi alles. Sind die durcheinander, ist das menschliche Verhalten dem schon ziemlich hilflos ausgeliefert.

Die Frage ist, wie wahrscheinlich das ist. Aber so wie er sie beschreibt, könnte es schon sein, dass sie das Zeug, das ja nicht ohne Grund verschreibungspflichtig ist, über längeren Zeitraum überdosiert hat. Und hat sie damit die Cortisol-Ausschüttung komplett abgedreht, könnte es theoretisch schon sein, dass sie sich dadurch nach der Absetzung nicht wirklich unter Kontrolle hat und ganz anders reagiert, als sie es sonst tun würde.

Aber nochmal, theoretisch..

07.05.2024 07:10 • #17


A


Freundin geht wegen Ihrer Gesundheit auf Distanz zu mir

x 3


alleswirdbesser
Zitat von Arnika:
dass sie sich dadurch nicht unter Kontrolle hat und ganz anders reagiert, als sie es sonst tun würde.

Eben nicht, sie hat auch den Partner davor so verlassen. Das ist ihr Muster und der Partner und wie es ihm geht offenbar irrelevant. Sie hat jetzt eine Unterstützung von wem auch immer und wiegt sich in Sicherheit.

07.05.2024 07:13 • #18


A
@alleswirdbesser Naja, das ist 200 Jahre her, da war sie noch deutlich unreifer. Natürlich hat sie dann Flucht als mögliche Exitstrategie programmiert. Aber der TE ist ja auch geflüchtet.

Mein Ratschlag bleibt so oder so derselbe. Füße stillhalten. Sind es Entzugserscheinungen und ist sie durch die zusätzliche psychische Belastung durchgedreht (nochmal: Stresshormon), sollte sich das in Bälde klären. Dann muss man ihr das nicht ewig vorhalten.

Ihr hier zu unterstellen, sie hätte zu 100% einen anderen, auch noch ohne sie überhaupt zu kennen, ist genauso falsch.

07.05.2024 07:20 • x 2 #19


M
Zitat von Arnika:
. Dann muss man ihr das nicht ewig vorhalten.

Für mich wäre es ein Trennungsgrund.
Der TE weiß nicht einmal wo seine Partnerin ist. Er hat nichts verbrochen
Und fühlt sich hilflos der Situation gegenüber.

Ich würde dir, lieber TE, raten in dich zu horchen. Wie kannst du gut für dich sorgen, was brauchst du jetzt?
Könntest du die Wohnung wirklich nicht alleine tragen?

07.05.2024 07:35 • #20


alleswirdbesser
Zitat von Arnika:
Ihr hier zu unterstellen, sie hätte zu 100% einen anderen, auch noch ohne sie überhaupt zu kennen, ist genauso falsch.

Wie gesagt, es kann natürlich auch eine weibliche Mitpatientin sein, die ihr Vorgehen unterstützt. Ohne der Klinik wäre die Situation meiner Meinung nach anders. Es ist ja nicht nur meine Erfahrung, man liest es hier öfters. Psychisch labile Menschen, die in die Klinik kommen und dort Gewissen Einflüssen ausgesetzt sind, finden die Ursache oft im außen anstatt bei sich selbst. Ist einfacher. Plus Gruppendynamik, die dort auch gefördert wird und die Käseglocke, alles trägt dazu bei, dass die Außenstehende wie Partner erst ausgeschlossen und dann zu Schuldigen erklärt werden.

07.05.2024 07:58 • #21


P
Das ist ziemlich hart was du gerade erlebst und das tut mir sehr leid. Ich bewundere dich aber auch, wie gut du dennoch damit klar kommst. Die Aktion von ihr finde ich unfassbar kränkend!

Zitat von Sternenstaub77:
Nur vllt. macht sie es nicht bewusst?

Na klar ist es ihr bewusst was sie tut. Das ist ja nicht irgend eine kurze Impulsüberreaktion, sondern zieht sich über Wochen!

So undankbar zu sein...so kalt, so egoistisch. Wahnsinn.

Welche Krankheit dieser Welt rechtfertigt denn, dass man der helfenden Hand das Messer rein sticht?

Zitat von Sternenstaub77:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich einen Kurschatten angelacht hat.

Es spricht nun mal leider sehr vieles dafür...z.B :
Zitat von Sternenstaub77:
keine Küsse, keine Nähe mehr solange bis meine Haut besser ist und ich vermute es liegt an dir


Auch ihre Angriffe gegen dich, die Abwertung dir gegenüber- alles direkt nach dem Aufenthalt im der Klinik. Sie verschwindet und du weißt nicht mal wo sie ist ? Eine fremde Frau gewährt ihr wochenlang Unterschlupf? Also, ich weiß wirklich nicht, wie realistisch das ist. Hast du denn Kontakt zur Familie oder Freunden von ihr? Es wäre völlig legitim, dort mal nachzufragen. Zu sagen, dass du dir Sorgen machst und gerne wissen würdest wo sie ist.

Der Hinweis auf einen anderen Mann soll wirklich nicht dazu dienen, dich noch mehr herunter zu ziehen. Sondern einfach nur dazu, dass du evtl. deine kleine, kranke Maus auch mit anderen Augen betrachtest. Sie mutet dir so viel Leid zu ... Lass so nicht mit dir umgehen.

07.05.2024 08:30 • x 2 #22


W
Eine Krankheit ist immer wie eine dritte Person oder zumindest Kraft in einer Partnerschaft. Sie kann beide Menschen dominieren, wenn sie sich zusammenschließen oder sich auf die Seite des Kranken stellen und Druck auf den Gesunden ausüben.

Du hast versucht zu helfen und hast dich dabei offenbar sehr zurückgenommen. Es ist bei Hauterkrankungen und Juckreiz auch klar, dass bei der kranken Person die Nerven blank liegen und sie eventuell Sachen sagen, die sie im gesunden Zustand nie über die Lippen brächten. Da sie aber schon lange unter der Krankheit leidet, lässt sich fragen warum sie sich noch nicht arrangiert hat. Neurodermitis ist lästig, jedoch keine tödliche Erkrankung.

Vielleicht hat sie mit Hilfe ihrer Krankheit getestet wie weit sie gehen kann. Da du immer auf sie eingegangen bist, bis hin zur Rasur deines Bartes, hat sie die das Drama immer weiter zugespitzt bis hin zu Anklagen, dass du passiv aggressiv wärst und die Ursache ihrer Erkrankung.
Obwohl euch beiden klar ist, fmdass es das Absetzen der Salbe war.

Die Frage ist jetzt, wer ist sie wirklich? Die immer schneller drehende Drama Queen oder die nette Frau vom Anfang? Während du wahrscheinlich glaubst, sie ist die Nette und nur die Krankheit lässt sie so sein, kann es anders herum sein. Eine egozentrische Drama Queen, die sich zursammengerissen hat, um ein Opfer zu suchen, das tut was sie vorgibt.

07.05.2024 22:05 • #23


Sitamun
Zitat von Sternenstaub77:
So, habs mir mal alles von der Seele geschrieben und bedank mich fürs lesen.

Wie gehts dir?

Vor 19 Minuten • #24


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag