15

Schöne Orte geben Kraft

Grüne_Weide

Hallo,

Vielen die hier schreiben geht es schlecht und sind mit ihrem Kummer alleine.
Deshalb möchte ich meine Aufmerksamkeit auf schöne Orte richten, die man in der Vergangenheit besucht hat und unvergesslich sind, weil sie einem Kraft geben.

Ich bin sehr gerne im Elsass, und Straßburg ist in Europa meine Lieblingsstadt.
Die Natur ist atemberaubend und in der Stadt fühlt man sich mit den Gassen und den alten Gebäuden immer so als wenn man noch im Jahr 1900 leben würde.
Traditionell bin ich jeden Dezember für 2-3 Tage in Straßburg um dort den Weihnachtsmarkt zu besuchen.
Im Herbst und im Frühling bin ich oft zum Wandern im Elsass.

Damit will ich sagen, dieser Ort gibt mir Kraft und egal wie schlecht es einem gerade geht und egal wie kitschig es sich anhören mag, aber Orte mit denen man positives verbindet, können einem in schlechten Zeiten helfen.

20.02.2019 12:19 • x 1 #1


bumali


Stimmt, schon allein mal raus aus dem Alltagstrott tut einfach gut. Ich unternehme gern Städtetouren und schaue mir dann alte Kathedralen z.b. an. Allein macht mir das großen Spaß schon allein die Vorbereitung ist immer ein kleines Abenteuer.

20.02.2019 12:40 • x 2 #2



Schöne Orte geben Kraft

x 3


loui

loui


181
1
165
Ein sehr schönes Thema wie ich finde. Genau solche positiven Erlebnisse sind Balsam für die Seele. Ich möchte das auch auf keinem Fall schlecht reden, nur was tun wenn einem die ganzen schönen Orte an die frühere Beziehung erinnern? Weil man eben diese Orte mit der Person die man liebt geteilt hat und so eben auch sämtliche gemeinsame Erinnerungen an diesem Ort hängen

20.02.2019 12:45 • #3


mafa

mafa


2885
6
3010
Zitat von loui:
Ein sehr schönes Thema wie ich finde. Genau solche positiven Erlebnisse sind Balsam für die Seele. Ich möchte das auch auf keinem Fall schlecht reden, nur was tun wenn einem die ganzen schönen Orte an die frühere Beziehung erinnern? Weil man eben diese Orte mit der Person die man liebt geteilt hat und so eben auch sämtliche gemeinsame Erinnerungen an diesem Ort hängen


Einfach andere Orte besuchen .. gibt ja noch genug wo ihr nicht beide wart

20.02.2019 12:46 • #4


bumali


Zitat von loui:
Ein sehr schönes Thema wie ich finde. Genau solche positiven Erlebnisse sind Balsam für die Seele. Ich möchte das auch auf keinem Fall schlecht reden, nur was tun wenn einem die ganzen schönen Orte an die frühere Beziehung erinnern? Weil man eben diese Orte mit der Person die man liebt geteilt hat und so eben auch sämtliche gemeinsame Erinnerungen an diesem Ort hängen


Die Welt ist groß und mit ihr hast Du nicht alles gesehen.

20.02.2019 12:48 • #5


Wölkchen82


1359
2
1728
Ich (bzw mein Freund und ich) haben uns mittlerweile auch eine halbwegs vernünftige Kamera gekauft. Es macht mir Spaß, Details zu suchen, die ich interessant finde. In Form und/oder Farbe. Neue Perspektiven zu finden. Wolken zu fotografieren, nur für mich. Das kostet Zeit und zwingt dazu, den Fokus anders auszurichten als sonst. Das hätte ich früher nicht gemacht. Paßt vielleicht auch in das Thema "schöne Orte"

20.02.2019 12:53 • #6


Grüne_Weide


Zitat:
, nur was tun wenn einem die ganzen schönen Orte an die frühere Beziehung erinnern?


Das kann ich verstehen, hatte die gleichen Gedanken.
Meine Aufgabe nach der Trennung war es mir eigene Orte zu schaffen an denen ich mich wohl fühle, die unbelastet sind von gemeinsamen Erinnerungen.
Nach der Trennung hatte ich zuerst versucht Orte die wir gemeinsam besucht hatten, aufzusuchen, weil ich mir gedacht habe, dass mein Ex ja nichts damit zu tun hat und ich ja mein eigenes Leben und einen eigenen Sinn für Schönes haben. Das war im Nachhinein gesehen ein Fehler.
Ich kann heute problemlos in die Eisdiele gehen, in der ich vor Jahren mit meinem Ex war. Aber damals (so bis 2 Jahre nach der Trennung) war das nicht möglich.

20.02.2019 13:24 • x 2 #7


bumali


Ich denke schon @Wölkchen82 passen auch die Wolken in dieses Thema. Ein Fallschirmspringer fühlt sich in den Wolken wohl und wir sehen uns die Wolken aus einer anderen Perspektive an. Als Kind habe ich oft in den Wolken geschaut und so manches Motiv gefunden. Wenn dann noch der Schlager im Radio spielte-- Ich schau den weißen Wolken nach und fange an zu träumen---war ich hin und weg.
Viele haben eine Trennung hinter sich die frisch ist und wir schreiben dann immer--- geh raus aus Deiner Wohnung und lenk Dich ab. Nun hat der TE Schreiber Grüne_Weide genau das angeregt--- einfach schöne Orte neu entdecken und sich durch diese Abwechslung auch Kraft schöpfen..

20.02.2019 13:26 • x 1 #8


loui

loui


181
1
165
Zitat von Grüne_Weide:

Das kann ich verstehen, hatte die gleichen Gedanken.
Meine Aufgabe nach der Trennung war es mir eigene Orte zu schaffen an denen ich mich wohl fühle, die unbelastet sind von gemeinsamen Erinnerungen.
Nach der Trennung hatte ich zuerst versucht Orte die wir gemeinsam besucht hatten, aufzusuchen, weil ich mir gedacht habe, dass mein Ex ja nichts damit zu tun hat und ich ja mein eigenes Leben und einen eigenen Sinn für Schönes haben. Das war im Nachhinein gesehen ein Fehler.
Ich kann heute problemlos in die Eisdiele gehen, in der ich vor Jahren mit meinem Ex war. Aber damals (so bis 2 Jahre nach der Trennung) war das nicht möglich.


Ich bin mal gespannt wie es wird wenn ich das nächste mal in Amerika Urlaub mache. Dort haben wir uns kennengelernt quasi. Zwar nur übers schreiben, aber selbst das war so intensiv als wäre Sie bei mir gewesen. Ich verbinde diesen Urlaub bzw. All diesen Orten von denen ich ihr schrieb, mit ihr und befürchte das wird mir ziemlich zusetzen wenn ich dort das nächste mal bin. Hört sich ziemlich komisch an aber das waren so unglaublich schöne Wochen die haben sich so positiv in mein Kopf gebrannt

20.02.2019 14:38 • #9


Grüne_Weide


loui, ja, kann deine Gedanken gut nachvollziehen.
Auch ich hatte damals das gleiche Problem, weil ich mit meinem Ex oft in Dubai war und immer noch gerne dorthin fliege.
Wie ist es denn, bist du in der gleichen Gegend unterwegs wo sie war?
So wie ich das lese warst du schon mal dort?

Was ich dir 100%ig versprechen kann: Du wirst bald wieder in der Lage sein nach Amerika zu fliegen und dies nicht mehr mit deiner Ex zu verbinden. Auch wenn es jetzt nicht realistisch klingt, aber du wirst lernen wieder deinen eigenen Weg zu finden und deinen Gefühlen zu vertrauen. Noch ist sie in deinem Herz und Kummer und Trauer verhindern im Moment dass du dich vollkommen auf das Schöne konzentrieren kannst.
Aber lass dir von mir sagen, dass du Amerika nicht immer mit ihr verbinden wirst.

20.02.2019 14:44 • x 1 #10


loui

loui


181
1
165
Zitat von Grüne_Weide:
loui, ja, kann deine Gedanken gut nachvollziehen.
Auch ich hatte damals das gleiche Problem, weil ich mit meinem Ex oft in Dubai war und immer noch gerne dorthin fliege.
Wie ist es denn, bist du in der gleichen Gegend unterwegs wo sie war?
So wie ich das lese warst du schon mal dort?

Was ich dir 100%ig versprechen kann: Du wirst bald wieder in der Lage sein nach Amerika zu fliegen und dies nicht mehr mit deiner Ex zu verbinden. Auch wenn es jetzt nicht realistisch klingt, aber du wirst lernen wieder deinen eigenen Weg zu finden und deinen Gefühlen zu vertrauen. Noch ist sie in deinem Herz und Kummer und Trauer verhindern im Moment dass du dich vollkommen auf das Schöne konzentrieren kannst.
Aber lass dir von mir sagen, dass du Amerika nicht immer mit ihr verbinden wirst.


In der Gegend wo Sie wohnt bin ich nicht, da wir eine Fernbeziehung führten. Sie wohnt 120 Kilometer weg und ich war fast immer bei ihr da Sie kein Auto besitzt. Aber selbst wenn ich nur auf einem Schild den Namen der Stadt lese oder die richtung fahre dreht sich mir der Magen und die Tränen kommen unfreiwillig.

Es war ja alles so garnicht geplant, da ich Sie ein Tag bevor ich flog kennenlernte. Anfangs dachte ich noch so: Ja wenn es halt nichts wird ist es halt so. Aber nach nur einer Woche hatten wir schon so eine Bindung aufgebaut das ich wusste da kann mehr werden. All die Orte von denen ich ihr die Nachrichten geschrieben habe und die vielen Bilder...

Ich weiß aber auch worauf du hinaus willst. Schließlich bin ich vor 2018 auch schon nach Amerika geflogen und kannte Sie da noch nicht. Nur halt dieser letzte Urlaub war eben auch der schönste, da es jemand gab mit dem ich all das Teilen konnte.

Selbst an den 3 Wochenenden an denen Sie hier bei mir war, habe ich ihr Sachen und Orte gezeigt die ich früher immer gerne besucht habe. Auch wenn es nur 3 Wochenende bei mir waren, so hat es doch gereicht damit ich vieles in meiner Umgebung mit ihr Verbinde. Wahrscheinlich ist diese Trennung auch noch so frisch. Nur frage ich mich ob Sie da auch so denkt wie ich? Wie es ihr wohl geht wenn Sie an all den Orten vorbei kommt wo wir zusammen waren? Geht es ihr auch nahe oder interessiert es Sie gar nicht mehr. Fragen über Fragen auf die ich wohl keine Antwort bekomme.

20.02.2019 15:05 • x 1 #11


AllesGegeben30


Zitat von loui:

In der Gegend wo Sie wohnt bin ich nicht, da wir eine Fernbeziehung führten. Sie wohnt 120 Kilometer weg und ich war fast immer bei ihr da Sie kein Auto besitzt. Aber selbst wenn ich nur auf einem Schild den Namen der Stadt lese oder die richtung fahre dreht sich mir der Magen und die Tränen kommen unfreiwillig.

Es war ja alles so garnicht geplant, da ich Sie ein Tag bevor ich flog kennenlernte. Anfangs dachte ich noch so: Ja wenn es halt nichts wird ist es halt so. Aber nach nur einer Woche hatten wir schon so eine Bindung aufgebaut das ich wusste da kann mehr werden. All die Orte von denen ich ihr die Nachrichten geschrieben habe und die vielen Bilder...

Ich weiß aber auch worauf du hinaus willst. Schließlich bin ich vor 2018 auch schon nach Amerika geflogen und kannte Sie da noch nicht. Nur halt dieser letzte Urlaub war eben auch der schönste, da es jemand gab mit dem ich all das Teilen konnte.

Selbst an den 3 Wochenenden an denen Sie hier bei mir war, habe ich ihr Sachen und Orte gezeigt die ich früher immer gerne besucht habe. Auch wenn es nur 3 Wochenende bei mir waren, so hat es doch gereicht damit ich vieles in meiner Umgebung mit ihr Verbinde. Wahrscheinlich ist diese Trennung auch noch so frisch. Nur frage ich mich ob Sie da auch so denkt wie ich? Wie es ihr wohl geht wenn Sie an all den Orten vorbei kommt wo wir zusammen waren? Geht es ihr auch nahe oder interessiert es Sie gar nicht mehr. Fragen über Fragen auf die ich wohl keine Antwort bekomme.



Ich glaube, wie alle stellen uns unter anderem diese Fragen.
Als ich erfuhr, dass Sie trotz achteinhalb gemeinsamen Jahren bereits nach nichteinmal 3 Wochen nen neuen hat..., dachte ich natürlich, ich bin ich sch.gal. Auch Ihr Verhalten mir gegenüber zeigte mir das deutlich.
So bleibt eine weitere Frage, die mir wiederum sch.gal sein sollte.
Wie kann man so egoistisch, so empathielos sein, keine Zeit für sich selbst nutzen um zu reflektieren und stattdessen nach so vielen Jahren direkt den nächsten haben?!?

Austausch ist natürlich einfacher als an Problemen zu arbeiten.

20.02.2019 17:47 • x 1 #12


bumali


Als ich vor Jahren aus meine Geburtsstadt wegzog, um hier auf dem Land zu leben, habe ich in meiner Geburtsstadt Orte aufgesucht die mich an meiner Kindheit, Jugendzeit usw. erinnerten. Ich nahm Abschied und so würde ich es Euch auch raten. Abschied nehmen !
Ich denke jeder sollte sich erinnern an diese schöne Zeit und auch Danke sagen (innerlich) das man dies erleben durfte. Doch nun ist es gut gewesen und es beginnt eine Neue Zeit.

20.02.2019 18:15 • x 2 #13


loui

loui


181
1
165
Zitat von bumali:
Als ich vor Jahren aus meine Geburtsstadt wegzog, um hier auf dem Land zu leben, habe ich in meiner Geburtsstadt Orte aufgesucht die mich an meiner Kindheit, Jugendzeit usw. erinnerten. Ich nahm Abschied und so würde ich es Euch auch raten. Abschied nehmen !
Ich denke jeder sollte sich erinnern an diese schöne Zeit und auch Danke sagen (innerlich) das man dies erleben durfte. Doch nun ist es gut gewesen und es beginnt eine Neue Zeit.


Das ist vielleicht eine gute Idee wie ich es auch machen könnte. Ich habe ja noch einmal eine fahrt zu ihr vor mir. Ich könnte diese letzte Fahrt nutzen um eben von den Orten in der Stadt und der Strecke zu ihr "abschied" zu nehmen.

Jetzt wo ich das so schreibe dreht sich mir der Magen um und es grault mich schon davor das alles zum letzten mal zu tun. Ich weiß noch letzten Sommer den Tag als ich das erste mal zu ihr gefahren bin. Es ist gerade so als würde die Strecke vor meinem inneren Auge auftauchen Es hat sich so fremd aber doch richtig angefühlt. Ich kann mich noch an alles genau erinnern. Das Wetter, was ich anhatte, was Sie trug, was wir an den zwei Tagen unternahmen... Natürlich bin ich für alles dankbar was ich mit ihr erleben durfte und ich würde das auch nie rückgängig machen wollen! Aber das es nicht mehr ist will ich oftmals immer noch nicht wahrhaben

20.02.2019 19:54 • x 1 #14


bumali


Zitat von loui:
Das ist vielleicht eine gute Idee wie ich es auch machen könnte. Ich habe ja noch einmal eine fahrt zu ihr vor mir. Ich könnte diese letzte Fahrt nutzen um eben von den Orten in der Stadt und der Strecke zu ihr "abschied" zu nehmen.


Ein Versuch ist es wert !

20.02.2019 20:09 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag