888

Schreibt hier eure Negative Höhepunkte der Beziehung

Katalina


@Schnably



einen guten Morgen und guten Tag wünsche ich dir und deiner Maus..

28.09.2016 07:11 • #46


Igluweis

Igluweis


2259
1
3256
Ich brauche keine Psychotherapie, das hilft eh nichts, ich bin drüber hinweg..
Aber immer wieder mal flashbacks, und wenn es sagrotan nicht geben würde, hätte sie es erfunden. Typische Folge einer Vergewaltigung aber angeblich alles verarbeitet.
Es ist zu laut hier, ich will umziehen und die Leute hier lauter Deppen. Es war nicht zu laut, in keiner Wohnung wo wir waren.
So schlimm mit mir wars auch nicht mit mir, als ich noch Alk. war.!
Das ist gefährlich was du mit Sohn machst( auf Baum klettern)
Alles behämmerte in ihrer Arbeit jedes mal das gewinnsel wenn sie nach Hause kam

28.09.2016 07:33 • x 1 #47


Katalina


sorry.. wünsch natürlich allen anderen hier ebenso guten Tag..

28.09.2016 08:16 • #48


Schnably


775
3
802
Danke liebe Katalina! Das wünsche ich dir auch

28.09.2016 08:21 • x 1 #49


masiv


30
1
19
Es gab viele Dinge die mich gestört haben, leider schluckt man sowas immer wieder runter weil man hofft, es ändert sich und man kriegt es hin, man liebt sich ja.. und das war, denke ich mein Fehler, zu glauben das er sich ändert, dass seine Liebe so groß ist und er einsieht das manche Dinge mich verletzten und er es lässt. Ich immer wieder was in Ihm gesehen und geglaubt habe, was nie existiert hat, ich alles gegeben habe und es ignoriert wurde, aber sobald ich Kalt zu ihm wurde, er ankam.
Seine ständigen Launen, von superverliebt zur gleichgültigkeit, ständiges on/off, seine heimlichtuerein, seine kontakte zu ex/freundinnen, seine ausreden, er nie wusste was er will, mich nach einem Streit mit Ignoranz zu bestrafen, seine Bindungsängste, sein ständiges "aufgeben" und nicht an uns zu glauben, klugscheisserei, er konnte und wusste alles besser, dass er nie zu mir stand, ich an jedem Streit verantwortlich war, er nie probleme ausdiskutieren wollte und seine verdammten Lügen.

Mein größter Fehler waren aber die ständigen unnötigen Chancen die ich ihm gegeben habe und das er mich immer wieder mit seinen heuchlerischen Versprechen rumbekommen hat.

18.10.2016 23:20 • x 8 #50


Mollimaus59423

Mollimaus59423


83
2
104
Seine Beleidigungen mir gegenüber, die Zeiten in denen ich panische Angst vor ihm hatte und er mich verfolgte.
Die Nacht in dem ich seine Sachen in Kartons packte und vor die Tür stellte ... ich bin weinend über den Bildern seiner Kinder und seiner Schwester zusammen gebrochen. Der Tag darauf an dem er seine neue Wohnung direkt über mir mit "meiner Freundin" tapezierte - welche dann 9 Monate später ein Baby bekam.
All die Tage an denen er mir versuchte klar zu machen, ich verstehe nie etwas, ich sei Schuld das wir kein Geld hätten, ich gäbe zuviel aus, sei nicht sparsam genug....
Die Momente in denen ich spürte das er meine Ablösung schon klar macht. ..
Am allerschlimmsten traf mich seine Gleichgültigkeit als ich ihm sagte das der geplante Hochzeitstermin nicht stattfindet, er legte sich aufs Sofa und schlief sofort ein.

19.10.2016 14:33 • x 5 #51


Nordmone


Ich habe mich in anderen Threads schon über meinen Ex ausgelassen .
Höhepunkt: S. mit der Ex als ich schwanger war , hab vergeben aber nicht vergessen und noch 3 Jahre gehofft .....ABER ...ich hab überlebt! Und mach mir jetzt n schönes Leben mit meiner kleinen und garantiert OHNE Mann

19.10.2016 19:23 • x 4 #52


Luto

Luto


4589
1
3157
bescheuerte Lügen, Anschuldigungen und Vorwürfe,
keine Phantasie, keine konstruktiven Ideen,
kein Niveau, kein Respekt, keine wirkliche Liebe!

25.10.2016 16:39 • x 8 #53


ONODA


Geleugnet werden

25.10.2016 16:59 • x 8 #54


tulpenfrau

tulpenfrau


12
1
12
absoluter Tiefpunkt war der Blick auf meinen Kontostand - alles Geld und Ersparnisse weg und er schreit mich an, ich soll mich nicht so anstellen, das Leben kostet halt

ich fühlte wie der Boden unter meinen Füßen schwand, mein Hals schnürte sich zusammen, es war ein heißer Sommertag und der Schweiß rann mir über den Rücken, mein schwarzes Sommerkleid durchweichend - aus den Augen spritzten Tränen - waagrecht auf den Computerbildschirm der unaufhörlich die roten Zahlen wiederspiegelte - was für eine fassungslose Frechheit...und ich lasse es mir gefallen, mir und meinen Kindern...fühlte mich erniedrigt, entmündigt

jahr(zehnte)lang

dann noch nächtelange Beschimpfungen aus der tiefsten Schublade, er hat sich immer entschuldigt, also dachte ich, es sei ok, er kann nicht anders - ihn entschuldigen

Bereuen, dass ich es aus Mitleid nicht früher beendet habe, aus Pflichtbewusstsein, aus bedingungsloser Liebe und Glauben an das Beständige in unserer Verbindung

25.10.2016 22:42 • x 4 #55


true


boh...negativliste....?
sein ewiges nähe distanz spiel in unserer " beziehung "...seine ewigen vergleiche mit der ex ( da ging alles...bei uns nix )
die krönung...."ich solle mich doch mal ansehen....kein wunder das er probleme hat einen hoch zu kriegen....seine ex hat festere brüste gehabt....( sie ist 52 jahre..)
sein widersprüchliches verhalten..." ich liebe dich...du bist wie keine...du bist bezaubernd..."
und am nächsten tag....? da war ich dann erstmal wieder luft...
mein ewiges kämpfen um ein wenig aufmerksamkeit...
sein schweigen....
wenn er spätschichtwoche hat...5 tage absolute kontaktsperre...keine sms von ihm....
wenn dann nur von mir...( bei seiner ex konnte er im nachtdienst sms schreiben " noch 3 std. ..dann bin ich bei dir...ich vermisse dich sooooo )
er war mit ihr 7 monate zusammen...hat ihn abgeschossen wegen ihrem ex...hat ihn betrogen...
wir waren 2 jahre zusammen...kennen uns aber schon seit 30 jahren...er ist 51...ich 50...
ich war eben die ewige nr. 2....was ich ihm auch oft sagte...er hat das immer abgestritten...liebt mich...will sich auf gar keine fall trennen...bla bla...
vo vor 6 wochen hat er sich getrennt...nachdem ich ihm gesagt habe , das er endlich mal klartext reden soll...
das tat er dann..." es ist immer so schwer mit dir klartext zu reden...ich will nicht , das du noch wütender auf mich wirst...wir sollten uns trennen..."
ich bin aufgestanden...und wortlos gegangen...das erste mal...hab nicht mehr gekämpft...
jetzt...nach 4 wochen ne sms von ihm , das ich post habe..( ich bin da gemeldet , wohne aber nicht da )
die vorrangegangenen wochen hat ihn das nicht interessiert...nun das....
ich habe nicht reagiert....
ich kann es nicht....habe schiss....ist das negatives genug ? ich kann noch mehr....
einfach nur traurig...fühle mich hintergangen...lückenbüsser....an mir hat er sich wohl gerächt...na dankeschön....

26.10.2016 12:10 • x 3 #56


Lotte15

Lotte15


5
8
Das kenne ich nur zu gut. [/list][/i][/b]
Zitat von Gizmo77:
Ich habe mich fast selbst aufgegeben, nur um ihn glücklich zu machen. Anerkennung für mich habe ich von ihm nie gespürt, auch keinen Respekt. Jeden Tag, jede Woche die Angst, wofür jetzt wieder Geld ausgegeben werden muss, das nicht da ist
Der Höhepunkt: sich von mir Heimaturlaub finanzieren lassen, um seine Internetbekanntschaft näher kennenzulernen

12.11.2016 18:07 • x 2 #57


Cindy38

Cindy38


1145
5
974
Die Erkenntnis,das man nur ne Zwischenstation war,Mittel zum Zweck. Mich für bescheuert und schizophren erklären lassen,dadurch unter dem Wert verkauft. Ständig gedacht,nie gut genug zu sein für ihn,nur weil ich mich nicht für Kunst interessiert habe...immer diese tollen Klugscheisser Gespräche zu führen...nicht natürlich mehr gewesen,nicht ich...

12.11.2016 18:12 • x 2 #58


ONODA


ihre maximal unerotische Kleidung

12.11.2016 19:39 • x 2 #59


Ex-Mitglied


Zitat von ONODA:
ihre maximal unerotische Kleidung

12.11.2016 20:02 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag