14

Schwierige Fernbeziehung

danilo30

61
4
21
Entfernung über 1000km, wir kennen uns schon seit vielen Jahren, haben uns aber zwischendurch auch Jahre nicht gesehen, letzten Sommer getroffen, und uns schwer verliebt.
Wir tauschen uns jeden Tag aus, morgens, mittags, abends, und reden dabei auch oft von Liebe.
Gesehen haben wir uns seitdem aber nur 4x, und jetzt will sie im Sommer nur eine Woche kommen, erklärt mir aber nur bedingt, warum wir da nicht mehr Zeit miteinander verbringen. Auf meine vorsichtigen Nachfragen reagierte sie leicht gestresst.
Sie hat 2 Söhne, für die sie 100% da sein möchte, und die sie auch nicht mit mir teilen möchte, obwohl sie wissen, dass es mich gibt, und damit wenig Probleme hatten. Der Vater der Söhne, mit dem sie nicht mehr direkt kommuniziert, führt einen Kampf ums Sorgerecht, interessiert sich aber im Grunde nur am Rande für die Söhne. Die Eltern von ihr sind möglicherweise dabei, sich zu trennen. Beruflich arbeitet sie selbständig in ähnlicher Branche wie ich, und hatte vor mir durchaus auch ein gefülltes Leben.

Was mich bedrückt, ist, dass sie schon so nicht nach ein paar Treffen mehr giert . und jetzt nur 1 Woche von 4 möglichen kinderfreien mit mir plant, ohne mir weiter zu erklären, was sie genau in der anderen Zeit vorhat.

Ich fände es ja ok, wenn sie sagte: in der anderen Zeit habe ich gute Jobs, oder will mich mit einer Freundin in London treffen, oder will auf Abruf immer für die Söhne dasein, aber sie sagt es eben nicht genau.

Hat jemand spontane Ideen, wie man mit so einer Situation umgehen kann?

13.06.2022 18:24 • #1


booksmart

booksmart


81
229
Zitat von danilo30:
Wir tauschen uns jeden Tag aus, morgens, mittags, abends, und reden dabei auch oft von Liebe.

Puh, mach mal halblang, Romeo.

Ihr seid vielleicht verliebt, mehr aber auch nicht.
Sie hat anscheindend viel um die Ohren und jetzt hängst du auch noch an ihrem Rockzipfel, weil du alle kinderfreien Wochen für dich reklamierst. Die Frau ist dir NULL Rechenschaft schuldig, also akzeptiere einfach, dass sie sich dann nicht mit dir treffen möchte.
Mein Rat: schalte da mal ein paar Gänge runter und warte erstmal das Treffen ab (wenn es überhaupt noch dazu kommt).

13.06.2022 18:45 • x 1 #2



Schwierige Fernbeziehung

x 3


danilo30


61
4
21
Zitat von booksmart:
weil du alle kinderfreien Wochen für dich reklamierst.

Habe ich das so geschrieben? mach mal selbst halblang! Ich hänge auch nicht am Rockzipfel, geht's noch?
Sie hatte eben nur selbst mal größere Urlaubspläne geäußert, und jetzt kommentarlos reduziert. Ich halte es für normal, wenn man sich darüber etwas wundert, und nein, sie ist mir natürlich keine Rechenschaft schuldig, und natürlich akzeptiere ich das, aber ich bin nicht 100%ig glücklich damit.

13.06.2022 18:55 • x 1 #3


XSonneX


719
2
1116
@danilo30

Würde auch erstmal das Treffen abwarten. Persönlich ist ein Gespräch meist eh vorteilhafter!
Aber 1000km sind schon ne weite Angelegenheit, wenn man den Partner öfter sehen möchte und finanziell auch.
Nach dem Treffen kannst du dir vielleicht ein besseres Bild für dich machen. In welchem Zeitraum habt ihr euch 4 mal gesehen?

13.06.2022 19:03 • x 1 #4


danilo30


61
4
21
Zitat von XSonneX:
In welchem Zeitraum habt ihr euch 4 mal gesehen?

na, so in jeder Jahreszeit einmal. die letzten 3x bin immer ich hingeflogen. möglicherweise spielt auch eine Rolle, dass sie da weniger Geld, um das umgekehrt auch so zu machen. Natürlich ist die Entfernung schon eine weite Angelegenheit, aber die Flüge waren alle nie sonderlich teuer, als dass mich das irgendwie belastet hätte.

13.06.2022 19:42 • #5


XSonneX


719
2
1116
@danilo30

Ihr habt dann ja jetzt ein Treffen ausgemacht, wo sie zu dir reisen wird. Ich würde vorschlagen, du wartest das erstmal ab und sprichst die Themen welche du dazu hast,erst wenn sie bei dir ist wieder an. Und überlegst dir dann,ob das für dich weiterhin in Frage kommt oder nicht.

13.06.2022 19:50 • #6


danilo30


61
4
21
Zitat von XSonneX:
Ihr habt dann ja jetzt ein Treffen ausgemacht, wo sie zu dir reisen wird

in der Tat: wenn es dann stattfindet. Es war halt ausgemacht, und ich habe sie dann gestern gefragt, ob sie denn schon ein Ticket hätte, und dann fühlte sie sich gestresst ... vielleicht hatte sie auch einfach vorher schon Stress, und dann kam noch meine Frage.
meine Vermutung ist, dass sie sich schon bewusst ist, dass sie mal größere, teilweise romantischere Urlaubspläne mit mir hatte, von denen sie jetzt wieder abgerückt ist, und irgendwie ein Problem hat, das neutral und ehrlich zu kommunizieren.

13.06.2022 20:05 • #7


Likos24


1143
2136
Hallo @danilo30

...du tauchst gerade in das Thema Patchwork ,mit 1000km Entferung, .....ein. Wenn Sie dich nicht teilhaben lassen will an Kinder/Familie ect,...dann musst Du dir selber klar werden ob es Dir wert ist.
Wenn Sie sich dauernd gestresst fühlt,.....tja wer nicht will der hat schon. Sorry meiner Direktheit

13.06.2022 20:15 • x 1 #8


danilo30


61
4
21
Zitat von Likos24:
Sorry meiner Direktheit

Ich habe keine Probleme mit Direktheit, keine Sorge!
von Patchwork noch nicht wirklich die Rede. es war eher so, dass sie am Anfang unkte, ihre Söhne akzeptieren keinen Mann an der Seite ihrer Mutter... als das Problem aber recht schnell vom Tisch war, stellte sich heraus, dass sie da irgendwie ein Problem hat, quasi durch einen Liebhaber oder Partner nicht mehr 100% für ihre Söhne da sein zu können, was sie viele Jahre gewohnt war. Es ist jetzt nicht so, dass ich die Söhne nicht sehen darf, aber sie ist dann oft fast nur noch in der Mutterrolle, und körperliche Nähe ist dann mittlerweile komplett ausgeschlossen, auch wenn die Söhne im anderen Zimmer sind.
Von dauernd gestresst habe ich allerdings nie geschrieben. Wenn wir zu zweit waren, war immer alles perfekt.

13.06.2022 20:24 • x 1 #9


XSonneX


719
2
1116
@danilo30

Naja ich kann dich da schon ein stück weit verstehen. An der Frage,ob Sie schon Tickets geholt hat,ist nichts bei. Verstehe da auch deine Bedenken. Wie lange ist das noch hin?

13.06.2022 20:37 • #10


Ella


458
3
966
Ich finde ehrlich gesagt, dass du dich zu sehr hineingesteigert hast. Telefonieren ersetzt gemeinsam verbrachte Zeit nicht und ihr habt euch erst 4 mal gesehen.....

Oft entsteht durch Schreiben und Telefonieren eine Art Pseudo-Nähe, die mehr irreführend ist als echt, im Sinne von verlässlich. Ich würde an deiner Stelle versuchen, mich so gut wie möglich bei der Realität zu halten und die wäre, dass ich jemanden kennen gelernt habe, der interessant ist und wo es Potential für mehr gibt, allerdings die Lage recht kompliziert ist. Ich nehme an, du wolltest nicht eh schon in ihre Heimat auswandern......

Mehr habt ihr nicht meiner Meinung nach, aber das ist nicht wenig, es ist schön toll, jemanden gefunden zu haben, den man mag.

Überhöhte Erwartungen - die unter anderem aus einer übermäßige Beschäftigung mit dem anderen, aber auch durch die Knappheit der Möglichkeiten bezüglich Realitätscheck durch gemeinsam verbrachte Zeit - zertrampeln das zarte Pflänzchen.

Bist du überhaupt der Typ für eine Fernbeziehung?

13.06.2022 20:46 • x 1 #11


danilo30


61
4
21
Zitat von XSonneX:
An der Frage,ob Sie schon Tickets geholt hat,ist nichts bei.

ja, aber es ging natürlich auch etwas um das Zeitfenster. Ich fürchte halt, dass es sie belastet, mich evtl. zu enttäuschen, wenn sie sich nur eine Woche Zeit für mich nehmen möchte, wo einst viel mehr in Aussicht gestellt wurde. Ich bin natürlich nicht enttäuscht, aber ich hätte anderes favorisiert.
und es geht um August, wo ich eigentlich wieder voll arbeite, während sie wahrscheinlich für Juli, wo es perfekter gewesen wäre, andere Pläne hat, die sie aber nicht so klar auf den Tisch legt. Alles nicht wirklich schlimm, aber es irritiert halt, und bedrückt ein wenig.

13.06.2022 20:47 • #12


danilo30


61
4
21
Zitat von Ella:
Ich finde ehrlich gesagt, dass du dich zu sehr hineingesteigert hast. Telefonieren ersetzt gemeinsam verbrachte Zeit nicht und ihr habt euch erst 4 mal gesehen.....

Ich wusste sofort, dass Du eine Frau bist, und schlecht gelesen hast. Nein, wir haben uns schon mehr als 100x gesehen, aber viele Jahre auch nicht, und uns letztes Jahr verliebt. Das passiert, mir zumindest.

Zitat von Ella:
Überhöhte Erwartungen - die unter anderem aus einer übermäßige Beschäftigung mit dem anderen, aber auch durch die Knappheit der Möglichkeiten bezüglich Realitätscheck durch gemeinsam verbrachte Zeit - zertrampeln das zarte Pflänzchen.

Ich habe keine überhöhten Erwartungen, keine Sorge, aber durchaus romantische Ideen, wie sie auch ... und jetzt kam halt etwas Irritation rein, mehr nicht.

Trotzdem Danke für Dein Feedback!

13.06.2022 20:54 • #13


XSonneX


719
2
1116
@danilo30

Gut nachvollziehbar. Sie sagt dir das und dann kommt eine Woche bei heraus. Sie wird ihre Gründe haben. Schade nur ,dass Sie da nicht kommuniziert, wegen den für dich zeitlich passenderen Monat. August ist ja noch ein bisschen hin. Wäre ich du,dann hätte ich sie erstmal in ruhe gelassen ,vllt ist sie ja wirklich gestresst. Aber ne Berechtigte Frage kam hier bereits.
Bist du überhaupt der Typ für Fernbeziehungen?

13.06.2022 21:03 • #14


danilo30


61
4
21
Zitat von XSonneX:
Bist du überhaupt der Typ für Fernbeziehungen?

Mich überrascht die Frage.
ja. ich wollte ja mehr Treffen, egal wie.
und ja, ich brauche genauso wie sie nicht, 24h/365T zusammen glucken. insofern ist Fernbeziehung gar nicht so schlecht. aber trotzdem würde ich mir dann etwas mehr Einsatz wünschen, aber kenne kein Gefühl der Enttäuschung, wenn das dann nicht so ist.

13.06.2022 21:10 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag