34

Sehnsucht nach Zuneigung und Wertschätzung ohne Erfolg

steveyo


24
2
1
sorry für die späten antworten!

@fe16: das frag ich mich auch...!

@tintin1980: ich verstehe nicht warum ICH mit mir probleme habe wenn mich andere ablehnen, mit mir spielen oder es nicht ernst mit mir meinen...!?
austauschbar? nein! jede ist anders... und mit jeder mit der ich mich gut verstehe und die ich mag kann ich mir eine beziehung vorstellen oder wäre offen dafür...ist das so verkehrt?

ok aber wenn sie nur spielen wollen wozu das alles? ich will halt nicht spielen ich will was nachhaltiges aufbauen, man kann und soll ja flirten und alles aber immer dabei soweit ehrlich sein das man nicht mit den gefühlen anderer spielt und diese ausnutzt oder?

was sie haben oder nicht haben, weiß ich davon was sie mir erzählen, und wenn mir eine erzählt was sie für beziehungen hatte was das für typen waren...ja dann weiß ich nur das sie es bei oder mit mir besser hätte...

ich verurteile sie nicht, ich verstehe sie nicht! und viele agieren anders als was sie reden...
ich bin bei mir ich weiß nicht was ich noch machen soll oder was du meinst, ich weiß was ich will und was ich suche, ich bin ehrlich und direkt und steh halt nicht so auf diese spielchen... opfer? soll ich das ganze gut heißen?.. fakt ist das die frauen mich enttäuschen verletzen und spielchen mit mir treiben, ich hab überhaupt nix davon opfer zu sein oder es zu behaupten - aber am ende bin ich nicht gerade gewinner oder?

23.12.2017 23:52 • #16


steveyo


24
2
1
@e-claire:
Zitat:
Die Sehnsucht das eine neben mir liegt mich in den Arm nimmt oder gerne bei und mit mir ist, ist sehr groß!


das ich eine geschrieben habe war nur so gemeint das ich ja nicht vorhersagen kann welche es sein wird, aber es ist nicht gemeint das jede dafür in frage kommt, natürlich setze ich voraus das ich sie mag, das sie mich mag, das wir uns gut verstehen usw! es wird immer DIE partnerin gesucht und nicht EINE. wenns nur um eine ginge würde ich ja vermutlich schneller zu meinen bedürfnis nach zuneigung und nähe kommen. aber eben weil einiges vorher auch passen muss und sie mich mögen muss, ergibt sich nicht oft die chance wem kennenzulernen wo es dann so ist. und wenn ich dann die frau kennenlerne möchte ich sie nicht gleich wieder verlieren und ihr auch mal näher kommen.

Zitat:
Kennenlernen besteht nicht aus brauchen, sondern aus mal schauen.
Und wenn Partnerschaften aus brauchen bestehen, dann ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, daß die einen oder beide nicht so wahnsinnig glücklich machen.


klar kennenlernen. aber ich weiß nicht was das dann für ein kennenlernen ist wenn ich signale schicke flirte und andeutungen mache und dann nicht bereit bin einen schritt weiter zu gehen? das ist für mich nicht kennenlernen, das ist spielen. !
was ist so verwerflich wenn man sich braucht in einer beziehung? ich spreche nicht davon das man ohne den anderen nicht leben kann, aber es ist doch schön wenn du weißt deine partnerin braucht dich vermisst dich als wenn du ihr eher egal bist. ?! ich brauche keine frau zum überleben, ich brauche keine zum existieren, aber eine frau kann mir was geben kann mir gut tun und kann mich auf einer ebene berühren wie sonst nichts vergleichbares, es ist einfach sehr schön wenn man eine partnerin hat, insofern es harmonisch läuft! und das will ich! nicht das ich sage ich brauch es unbedingt, aber ich vermisse es sehr, vorallem nachdem ich nach meiner letzten liebe wieder gemerkt habe wie schön und gut das sein kann!

Zitat:
hübsche Einstellung, so positiv, da hab ich natürlich gleich so richtig Interesse mir Dir mal nen Kaffee trinken zu gehen. Wenn ich also nach so einem Kaffee feststelle, daß Du nicht mein Typ bist, dann bin ich übersättigt oder gefühlskalt. Das macht doch gleich Lust auf mehr.


es geht nicht um einstellung, denn wenn ich eine kennenlerne gehe ich realtiv neutral ran! aber wenn frauen so ein spiel treiben und dann so agieren, wie soll ich darüber denken? soll ich es gut heißen? NEIN! wenn du das nach einen kaffee feststellst ist das dein gutes recht. aber wenn du dich ein paar mal mit mir treffen willst, dich gut mit mir verstehst, mit mir flirtest und mir hoffnungen machst, sagst wie schlecht die anderen männer alle waren, und das ich so symphatisch wäre usw, und dann einen rückzieher machst weil du nicht mehr willst oder dir irgendwas nicht gefällt, DANN muss ich sagen gar nicht super. !

Zitat:
Ich bin nicht dafür zuständig, daß Dein Leben endlich wieder lebenswert ist und ich bin auch nicht dafür zuständig mich für Dich zu interessieren. Entweder, Du bist interessant oder eben nicht.


aja, und nur wenn ich interessant bin und dir jeden tag was interessantes zeige oder bieten kann bin ich interessant genug für eine beziehung? und das man als frau mal einen mann sucht der treu sein kann herz hat mit dem man sich gut versteht gemeinsam was unternehmen kann der für einen da ist usw, das zählt alles nix oder ist uninteressant, oder eh schon standart?

24.12.2017 22:43 • #17



Sehnsucht nach Zuneigung und Wertschätzung ohne Erfolg

x 3


TinTin1980


Schwieriger Fall, nicht nur in diesem Thread. Schonmal drüber nachgedacht, dass Aber... Menschen schwierig und kompliziert rüberkommen? Nicht immer alles ausdiskutieren... Einfach auch Mal sacken lassen und bei sich ankommen lassen. Dein reflexartiges Rechtfertigen lässt es gar nicht wirklich zu, dass das was hier geschrieben wird auch wirklich bei dir im Kopf ankommt.

24.12.2017 22:52 • x 1 #18


Gracia


7960
5266
Aber aber aber ich ich ich .

Es ist sowohl korrekt nach einem Kaffee nein zu sagen , als auch mach ein paar Treffen , weil auch wenn man sich da gut versteht (nach deiner Auffassung) hat man trotzdem das Recht , dann nein zu sagen . Wenn man dann gemerkt hat , dass der andere doch nicht so interessant ist wie man dachte . Der Funke nicht übergesprungen ist .

Und das merkt man eben erst nach ein paar Treffen , während du schon wieder mal über die verstehen uns gut Schiene meinst , mit der Frau will ich ne Bez .

Jawohl , die von dir aufgeführten Dinge sind sozusagen Standard . Menschen möchten einen Partner der treu ist , mit dem man sich versteht und mit dem man was unternehmen kann .

25.12.2017 02:33 • x 1 #19


Guest0815


311
2
204
Zitat von steveyo:
und mit jeder mit der ich mich gut verstehe und die ich mag kann ich mir eine beziehung vorstellen oder wäre offen dafür...ist das so verkehrt?


Ähm... Ja find ich schon verkehrt.
Du bist nämlich, mMn, so frustriert, dass du jede nehmen würdest, solange sie dir sympathisch ist.
Du willst so schnell als möglich das Loch in deinem Leben füllen, egal mit welcher Frau.
Also ich denke nicht, dass sich Frauen begehrt fühlen wenn sie schnuppern sie sind nur eine von vielen die halt in Frage kämen.

Und ich sags nochmal: so funktioniert liebe nicht.
Wenn du was nachhaltiges haben willst musst du erstmal diese Aura von ich will, ich muss, ich brauche, ich bin soooooo arm und unglücklich ablegen.
Wenn du sowas ausstrahlst wird das nix werden bzw nie lange halten.

25.12.2017 13:34 • x 1 #20


TinTin1980


Das ist einer der springenden Punkte. Würde ich mit jeder Frau was anfangen, die mir sympathisch ist und nicht mehr, wäre ich schon sehr verbraucht. Vielleicht bin ich da zu sehr oldschool oder ein Idealist, jedoch gehören für mich Anziehung, Schmetterlinge, Begehren und einfach ein Gefühl von totalem wohlfühlen in der Nähe einer Frau dazu.
Wie könntest du dich jetzt richtig fallenlassen, wenn es nur Sympathie ist? Ist das der Frust, der dich nicht mehr Erwarten lässt und du ordentlich Abstriche machst?
Jedem das Seine, aber so geht es einfach nicht mit dieser mega-needy Art. Das riechen Frauen auch, so wie Guest0815 es beschreibt.
Eine intelligente, attraktive Frau möchte einen Mann, kein Anhängsel. So zumindest mein Denken, was natürlich auch Ausnahmen beinhaltet.

Wie gesagt, setze dich erstmal mit dir selbst auseinander. Denn so wie du jetzt klingst und der unwahrscheinliche Fall sollte eintreten, dass du eine Frau für dich gewinnen kannst mit dieser Einstellung, dann bist du schneller emotional abhängig als du Flip sagen kannst. Dann wäre das auch zum scheitern verurteilt und danach wärst du noch frustrierter.

Kommt für dich eine Therapie infrage? Ich glaube du hast einiges aufzuarbeiten.

25.12.2017 14:00 • x 1 #21


steveyo


24
2
1
@kaetzchen: danken für dein posting! sehr gut und verständlich geschrieben....
Zitat:
jeder wünscht sich doch Liebe, einen Partner, dem er etwas bedeutet ... das ist nichts Schlimmes


und warum wird es dann bei mir verurteilt? oder als bedürftig gesehen?

Zitat:
Aber Dein Umgang damit ist noch nicht ganz richtig meiner Meinung nach. Sieh doch einfach den Plan, eine gute Beziehung zu haben, als Lebensziel an. Und dann tu das, was Du auch für Deine anderen Lebensziele tust (hoffe ich doch) - arbeite daran.


umgang? man verspürt den wunsch die sehnsucht und versucht in die offensive zu gehen frauen zu finden die passen könnten um den wunsch zu erfüllen - verkehrt?

als lebensziel? soll ich jetzt die nächsten zick jahre wegen einer beziehung suchen? da werde ich alt und kaputt dabei... und mit der zeit sinkt die hoffnung und die lust daran wenn man keinen erfolg hat... ich bin jetzt bereit und offen dafür und möchte das leben in absehbarer zeit mit einer partnerin genießen und nicht ewig auf der suche sein müssen!

ich arbeite an mir genauso viel oder wenig wie mit oder ohne partnerin... natürlich würden mir gewisse dinge leichter falle oder es mir besser gehen wenn ich eine partnerin hätte die für mich da ist oder mich unterstützt aber das ist alles kein muss oder voraussetzung... aber eine partnerin kann mir kraft geben die ich auch in meinen anderen bereichen positiv einsetzten könnte...

Zitat:
du schreibst, Du seist nicht besonders attraktiv und noch nicht schlank. Also bitte, das ist ein Punkt auf dem Weg, denn Du möchtest ja eine Partnerin finden, die Du möglichst attraktiv findest. Also solltest Du selbst natürlich auch so attraktiv wie möglich sein. Was tust Du dafür, um attraktiver zu werden?

klar soll sie mich attraktiv finden, aber sie soll mich eben so nehmen wie ich bin! wenn sie ein problem damit hat das ich etwas mehr um die hüften habe dann kann ich sowieso nicht mithalten und dann würde es nicht funktionieren, denn auch wenn ich abnehmen usw werde ich deswegen auch nicht von heute auf morgen schlank sein... und wenn mich eine frau nur deswegen mag oder will kanns eh nicht die richtige sein....

ich arbeite daran, aber es wird sich nicht so schnell verändern, und so hässlich bin ich sicher nicht, aber eben nicht der schlankste, aber wie gesagt das sollte für sie eigentlich nicht primär entscheidend sein...

Zitat:
Dass er eine Mission hat im Leben - das ist für uns Frauen anziehend. Männer, denen das fehlt oder deren größte Mission halt eine Frau ist, sind nicht anziehend. Hast Du so eine Mission? Wofür lebst und arbeitest Du? Was sind Deine Lebensträume, unabhängig von einer Beziehung? Was willst Du in 5, 10 oder 20 Jahren erreicht haben?

puhhh...., ziele habe ich sicher ein paar, wobei ich bei keinen davon sagen kann was gelingt oder nicht... und ein großes ziel ist nun mal eine partnerin zu finden, weil die sehnsucht da ist. mir persönlich wären die ziele primär egal bei einer frau, mich interessiert mehr was zwischen uns ist wie man sich versteht ob man sich mag usw... ich suche oder rechne ja jetzt nicht das ich eine partnerin finde die die nächsten 10 jahre oder länger bleibt... demnach sehe ich das nicht so entscheidend...

es gibt schon die eine oder andere leidenschaft aber ich habe diese nicht bewusst genutzt um bei frauen eindruck zu schinden... mir wäre halt wichtig das eine frau mich mag und will und nicht weil ich das tue/mache oder nicht mache... weißt du was ich mein?
mir ist schon klar das man alles erfahren will und wissen will was einer macht und ob man gemeinsamkeiten hat ob es für wem interessant ist... aber wenn zb die partnerin andere hobbys hat oder sich für andere dinge interessiert - ist das gleich ein grund das ich sage die interessiert mich nicht oder von der will ich nix? ich finde nicht...
nur ein beispiel, wenn ich sage ich mache sport, erwarte ich nicht das sie es auch macht, das sie es mag oder das sie es gemeinsam mit mir machen will... weil ich habe sport schon vorher gemacht und für sport brauch ich wirklich keine partnerin verstehst? aber ich gehe gerne mit meiner partnerin weg, partys konzerte oder sonstiges, oder nur spazieren, essen usw.... ich finde man muss bei weiten nicht alles gemeinsam machen oder einem gefallen... wenn ich jetzt sagen würde ich suche partnerin, die mich will, die mir gefällt und dann noch gemeinsamkeiten hat oder sich für alles interessiert was ich mache - dann kann ich gleich lotto spielen, da wäre die chance auf einen 6er größer, verstehst?

Zitat:
Auch S. gehört dazu, um die eigene Leidenschaft zu vermitteln. Natürlich meckern wir Frauen darüber, dass Männer immer nur S. wollen. Das ist ja sozusagen unser Job. Viel schlimmer aber als ein Mann, der sein s. Interesse offenkundig macht ist ein Mann, der das zurückhält oder erst gar keins zeigt.


interessant! egal welche frau ich kennenlerne sind sie alle vom s. abgeschreckt! besonders von männer die nur das wollen und äußern! und ich sag dir jetzt was, ich weiß ich bin ganz anders, aber mir gehts momentan wirklich nicht primär um s.! und wenn ich eine kennenlerne ist das nicht primär mein ziel! vielleicht ist das der grund warum ein paar so reagieren, weil sie vielleicht in wirklichkeit doch nur s. wollen... aber ich sehe s. etwas anders, mir wäre nähe, zuneigung wichtiger bevor es zum s. kommt, wenn ich s. will gibt es andere wege oder andere ziele mit einer frau, aber wenns um eine partnerin geht fürs herz, und das ist bei mir momentan wichtiger, dann bin ich nicht gedanklich beim s., verstehst du? und das hat auch nichts mit zurückhalten zutun... ich mach mir bzgl s. keinen druck, wenn man sich mag und es passt passiert es eh früher oder später, aber ich will eine beziehung nicht mit s. beginnen oder nur an den messen... das ich eine frau mag oder attraktiv finde wird sie doch auch anders merken/spüren außer das ich ihr gleich sage ich will s. mit dir oder? und so wie viele abgeschreckt sind, wäre das vermutlich keine gute ansage...

Zitat:
Der Anbahnungsprozess in der Liebe ist im Grunde ein Machtkampf zwischen Mann und Frau, und er sieht ganz rudimentär runtergebrochen so aus: der Mann will S. - die Frau will Sicherheit/eine Beziehung.

dann bin ich wohl die frau! hahahaha
ja dann bin ich wohl unmännlich und beherrsche dieses spiel nicht... ich sehe das (leider) alles viel naiver und ohne irgendwelche kämpfe oder so... aber vielleicht sind auch meine hormone schuld wenn eine frau interesse in mir weckt... vielleicht kann ich dann nicht mehr so klar denken... ich sehe das noch etwas romantischer und naiver... ich denke mir ja die ist symphatisch, sie gefällt mir, ich mag sie, sie mag mich scheinbar auch, lass uns näher kommen... und nicht mehr, ende! und alles andere wird sich mit der zeit zeigen oder ergeben... lass uns eine schöne zeit machen/verbringen... das wäre mein wunsch... scheinbar liege ich damit falsch oder lebe in einer traumwelt die es so nicht gibt?
stattdessen sollte ich machtkämpfe führen, mehr männlich sein, mein s.uelles interesse jedesmal zeigen und irgendwelche regeln bedenken oder jeden schritt gut überlegen? nein sorry das fühlt sich nicht gut an, das ich nicht das was ich will... warum kann es nicht so einfach sein?

Zitat:
Frauen testen vor dem S., ob der Mann ihnen was taugt (für eine Beziehung). Männer prüfen die Frau erst danach - ihr primäres Ziel ist der S., und erst, wenn der gut war fragen sie sich, ob die Frau auch eventuell für mehr interessant wäre. Instinktiv spüren wir also, dass da was nicht stimmt wenn ein Mann kein s. Interesse zeigt zu Beginn, dafür aber zu viel Interesse an einer Beziehung. Das ist gemeint mit Bedürftigkeit

gut so wenn sie das vorm s. testen...! dann mache ich schon wieder was anders, weil ob mir eine liegt oder nicht, ob ich mir mehr vorstellen kann, prüfe ich schon relativ bald und meistens vorm s.!
danke für die erklärung! dann bin ich definitiv bedürftig! weiß nur noch nicht ob sich das dann jemals ändern wird, weil ich finde es schon schlimm das frauen das dann SO sehen... und wenn du mir jetzt erzählst beim date das männer nur s. wollen usw sollte ich dann zu dir sagen ich hätte auch gerne s. mit dir? wo macht das dann sinn?

Zitat:
Diesen Wunsch sollte Mann aber so lange für sich behalten, bis die Frau zu dem Schluss gekommen ist, dass SIE eine möchte. Denn Bindung/Beziehung ist Frauensache, S. ist Männersache, und wenn man das vertauscht, wird es komisch.

ich kann mich mit der äußerung gerne zurück halten, aber die meisten fragen mich recht bald was ich suche oder will - was soll ich dann sagen? nix?`s.? ich bin eigentlich ein ehrlicher typ und selbst finde es gut wenn die frau von anfang an sagt was sie sucht oder will...

Zitat:
Und so irren viele Männer umher und denken ich bin doch so nett, habe einen guten Charakter, will nicht nur S. - warum will mich denn keine Frau? Die stehen halt nur auf A...löcher

BINGO!

Zitat:
Aber Frauen stehen auf männliche Männer, die ihre Männlichkeit nicht unterdrücken, sondern sie zeigen. Und dazu gehört eben, dass der Mann die Frau s. begehrt und sie am liebsten schon beim ersten Date über den Tisch werfen würde.

hahaha super ja! und warum sind dann soviele frauen vom s. abgeschreckt oder verachten männer genau dafür?
und so distanziert wie einige sind frage ich mich schon wie es zum s. kommen sollte wenn nicht mal ein kuss oder nähe möglich ist...?
und wie sollte deiner meinung nach dieses begehren aussehen ohne das was passiert? ohne körperkontakt?

25.12.2017 14:03 • #22


TinTin1980


Eines vorab: es ist nicht falsch sich nach Nähe und Zuneigung zu sehen. Es ist aber etwas ganz anderes, wie du danach trachtest. Dir macht keiner einen Vorwurf bzgl. deines Wunsches danach. Aber genug der Samthandschuhe:

OK, jetzt mal Tacheles, was ich bei dir immer wieder rauslese.

Du idealisierst dich selbst permanent, da du ja sooo viel toller als alle anderen bist, zwar mit etwas Übergewicht aber doch schon die Spitze der Schöpfung. Die anderen bösen Männer wollen ja nur S., du aber gibst den Frauen was sie wirklich brauchen - wenn dich mal eine lässt. Du siehst sich als Opfer mit deiner Pretty Woman Hollywood Gedächtnis Vorstellung, wie Frau zu sein hat. Ich verrate dir was. So wie du hier die Frauen beschreibst, kenne ich kaum eine. Dazu weiter unten mehr.

Ich lese immer nur, was du erwartest (sie soll. , Sie muss. ) was sie dir bieten SOLL, nicht was du bieten kannst, da du dir selbst nicht wirklich über den Weg traust. Wie du schreibst ist auch bezeichnend. Immer wieder klingt die Austauschbarkeit der Frau bei dir durch. Unbestimmte Artikel, Plurale, ihre Ziele wären nicht so wichtig. Merkst du eigentlich was? Eine Frau möchte ernstgenommen werden, sie möchte mit dir auch über ihre Ziele und Vorstellungen reden. Wie du das hier darstellst ist für dich eine Frau zum kuscheln und Händchen halten da, damit du dich besser fühlst. Wie gesagt, ich beziehe mich auch immer auf deinen anderen Thread.

Den Quatsch mit dem S. der die Frauen angeblich abschreckt. Keine Ahnung was du für Frauen kennst, für fast alle, die ich kenne ist es essentiell wichtig in einer Partnerschaft und sie leben ihre S. aus und geniessen sie.

Irgendwie habe ich mehr und mehr den Eindruck, dass du dir immer mehr zusammen phantasierst, damit es in deine krude Welt passt.

In meinen Augen hast du echte Probleme, die du aufarbeiten solltest. So wie du die Welt hier in deinen Augen darstellst, ist sie nicht. Jedenfalls nicht bei mir.

25.12.2017 14:26 • x 3 #23


Guest0815


311
2
204
Du machst dir zuviele unwichtige Gedanken und hinterfragst zuviel.
Lass es doch einfach passieren und zwar ohne dieser needy Art. Frauen riechen sowas!
Und zum x. ten Mal jetzt, schon von mehreren Leuten hier: Frauen wollen kein Anhängsel, keinen der bedürftig wirkt und auch keinen, 100x sorry aber ist die Wahrheit, Jammerlappen sondern einen Mann der sein Leben im Griff hat. Die starke Schulter, sozusagen. Du wirkst mehr so wie ihre beste Freundin, weisst du was ich meine?
Und da wir hier in keinem Por. oder einer Hollywood Schnulze sind, wird das nix werden auf Dauer.

Ich kann mir gerade nicht Mal im geringsten ausmalen was bei dir los ist wenn du jemanden hast und die dich dann verlässt.

Du bekommst nen Korb? Na und, wer hat das noch nicht!?
Mehrere Körbe? Sieh es als Lehre wie man es nicht macht!

Steck deine Bedürfnisse zurück und lass es diich einfach passieren.
Liebe kann man nicht erzwingen. Punkt

Kennst du das wenn du jetzt unbedingt ne Hose haben willst, und zwar jetzt sofort? Du fährst von Geschäft zu Geschäft, soviele tolle Hosen, aber keine passt?!
Paar Tage später siehst du rein zufällig eine mega Hose, nur noch eine da, genau in deiner Größe...

25.12.2017 14:34 • #24


TinTin1980


Haha, sehr guter Vergleich mit der Hose...und so wahr...

25.12.2017 14:36 • #25


Guest0815


311
2
204
^^... Na ist doch so..
Umso mehr ich etwas erzwinge umso schlechter läuft's.
Soviel zumindest laut meinen Erfahrungen.
Lass es die Hose sein, eine Beziehung oder einfach nur ein Spiel. Ich muss und ich will und jetzt unbedingt muss ich gewinnen. Und wirst du dann gewinnen?

25.12.2017 14:44 • #26


steveyo


24
2
1
@e-claire:
Zitat:
Schau mal, ich kann verstehen, daß Partnersuche eben auch frustrierend ist. Und wir vergessen auch immer wieder, daß es gar nicht so einfach ist, jemanden zu finden, der zu einem paßt, weil, es verführerisch ist, so etwas zu glauben, wenn anderen doch so viel leichter gelingt, was einem selbst nicht gelingt. Partnersuche kann eben auch frustrierend sein und es wird nicht dadurch einfacher, daß man sich eben mit Frustration zusätzlich Chancen verbaut.

RICHTIG! und deswegen möchte ich nicht unbedingt das spiel die nächsten jahre weiterspielen müssen oder noch 20 frauen daten das es vielleicht eine mal ernst meint und ich bis dahin nur frustriert oder enttäuscht bin...

Zitat:
Das Übergewicht ist insbesondere online ein Problem. Müssen wir jetzt nicht beschönigen. Für die Mädels ist es noch schlimmer, Du kannst die coolste Frau auf Erden sein, wenn Du deutlich zu viel auf den Rippen hast (also nicht nur die 5-8kg), dann kriegst du halt nur ein Viertel der Interessenten, wenn überhaup

hahaha, so ähnlich dachte ich auch am anfang, aber das sehe ich jetzt ganz anders... die letzte mit der ich mich getroffen hatte, hatte deutlich zuviel aber ein liebes gesicht, sie hat interesse an mir gezeigt, geflirtet..., mir erzählt welche schlechte beziehungen sie hatte, wir haben uns gut verstanden bis ich sie dann geküsst habe und eine beziehung mit ihr versuchen wollte (wobei sie das angeblich auch wollte), doch am ende hat sie sich wie eine prinzessin verhalten der alles egal ist/war, die zick verehrer hat... da braucht man ja dann keinen mann der herz hat oder dich mögen könnte... also zu sagen das übergewichtige frauen anders wären oder weniger interessenten hätte, da kann nicht mal mehr darüber lachen...

ich selbst bin noch lange nicht dort wo ich hingehöre aber wie schon zuerst geschriebe eine frau muss mich auch so akzeptieren/mögen können... denn wenn sie mich nur will wenn ich schlank bin, dann ist eine oberflächliche beziehung die nicht gerade das ist was ich suche...

Zitat:
Hast Du mal überlegt, nicht nur online zu suchen?

überlegt? ich bin fast immer wenn ich unterwegs bin offen wem kennenzulernen, aber irgendwie klappt das kaum... online ist der vorteil das man weiß das viele das selbe suchen, und wenn du dann noch benachrichtigt wirst die und die meint du gefällst ihr, tja dann sollte man meinen die möglichkeiten wären größer als die auf der straße wo du nix weißt...zuminderst hatte ich so die letzten monate viele kontakte gehabt und gedacht da wird doch eine dabei sein die passt, aber am ende hats mich auch nicht weiter gebracht bin auch schon am überlegen mich von alles abzumelden und es bleiben zu lassen... denn der frust die entäuschung und der schmerz machen mich auch nicht glücklich...

Zitat:
Und online-Dating ist nix für Feiglinge, weil sich dort eben auch super schnell zeigt, wie gefestigt Du bist. Man muß halt damit klar kommen können, daß manche einem gefallen, aber man selbst denen nicht, daß lustiges Hin-und Hergeschreibe auch immer wieder im Sande verläuft und daß, selbst wenn man sich ein, zwei dreimal trifft, der Funke noch lange nicht auf beiden Seiten überspringt. Aufstehen, von vorne beginnen.

da hast du leider vollkommen recht! aber ich wollte eben offensiv(er) sein, präsent sein, meine möglichkeiten erhöhen...und ich habe dadurch frauen kennengelernt die ich so nicht kennengelernt hätte... aber es wird sehr oft interesse gespielt wo scheinbar keines da ist oder es nur oberflächlich ist...

leichtigkeit, ja ich versuche es immer wieder, nur wenn eine interesse zeigt und dann in mir interesse weckt ist es nicht mehr so einfach immer cool zu bleiben wo ja da noch so ein wunsch oder eine sehnsucht da wäre...

Zitat:
Dann schaust Du Dir an, ob sie zurück schreibt, wie lange sie dafür braucht und ob die Länge der Antwort vergleichbar ist mit der Anzahl der Worte, die Du gebraucht hast. Über den Daumen gepeilt gilt, schreibt sie gleich viel oder mehr, weiter machen. Wenn sie Dir dann noch ne Frage gestellt hat, dann ist das ein guter Anfang. Und dann nicht weiter groß rum tun, sondern nach einem Treffen fragen

ja das kenne ich alles... und momentan meinte eine ob wir uns mal treffen wollen, aber eigentlich will ich nicht mehr, obwohl wir die letzten tage hin und her geschrieben haben..., ich fands gut das wir geschrieben haben, aber wenn wir uns jetzt treffen ist doch irgendwo wieder der gedanke da das es am ende sch. ausgeht, und auf das habe ich echt keinen bock mehr...!

Zitat:
Du mußt niemanden davon überzeugen, daß du ein toller Mann oder Mensch bist. Weißt Du warum nicht, weil das nicht klappt, nicht im realen Leben und schon gar nicht online.

wieso habe ich dann den eindruck das nur wenn ich eine frau überzeugen kann interessant und gut genug wäre für eine beziehung? wenn ich die frau nicht beeindrucke wie soll ich sie dann überzeugen oder gewinnen?

Zitat:
Was wäre, wenn Dir heute jemand sagt, Steve, es wird viel Glück und manche Katastrophen geben in Deinem Leben, aber keine Freundin. Nie.

Wie würdest Du denn dann Dein Leben gestalten? Würdest Du etwas an Deinem jetzigen Leben ändern? Was wäre das?
Wie würdest Du mit den Gefühlen, die eine solche Aussage bei Dir auslöst, umgehen? Wie überwindest Du die Frustration und auch das Unglück, daß eine solche Aussage auslöst?

Was würdest Du machen?

Würdest Du aufhören online zu daten? Weil, wenn keine Freundin dabei herauskommt, dann lohnt es sich nicht mit irgend jemandem mal ein Gespräch anzufangen?
Würdest Du aufhören, an Deinem Gewicht zu arbeiten, weil es sich nicht lohnt, wenn doch niemand des Weges langkommt und mit Dir zusammensein will?
Würdest Du hier nicht mehr schreiben, weil es dann ja keinen Sinn mehr hat, frustriert zu sein?

Was also wäre, wenn Du nie ein Freundin finden würdest? Wie geht es dann weiter?


das mit den glück katastrophen ist nix neues für mich... keine freundin, nie stimmt so nicht da es ja schon welche gab, aber in zukunft keine zu finden, das wäre sehr enttäuschend und bitter, andererseits gar nicht so fremd da es immer unwahrscheinlicher scheint die zu finden mit der es wirklich passt... es würde mich trauig stimmen und ich weiß nicht ob die sehnsucht und der wunsch dadurch geringer wird...

ich würde mein leben nicht anders gestalten als jetzt, aber es könnte sein das es mir hoffnung mut und zuversicht im leben nimmt... aufzuhören online zu daten, das überlege ich schon eine zeit lang... das stimmt!

das kann ich dir so nicht sagen, aber sicher wäre ich nicht so motiviert wie mit partnerin...
keine ahnung wie geht es mit einen weiter der seinen herzenswunsch nicht erfüllen kann? er vereinsamt wird trauig und emotional kaputt? keine ahnung...

25.12.2017 14:54 • #27


steveyo


24
2
1
Guest0815:
Zitat:
Du strahlst richtig die Unzufriedenheit mit dir selbst und mit deiner Situation aus. Sowas lässt dich, ich wills nicht beschönigen, einfach nur unattraktiv wirken.

hier, ja weil ich offen und ehrlich bin... draußen versuche ich mich schon von einer anderen seite zu zeigen...
ich werde es versuchen, das ich mit der situation aber nicht glücklich bin, kann ich nicht so schnell ablegen, hab ja schon etwas probiert half alles nicht wirklich, für das ist mir eine partnerin zu wichtig...

Zitat:
Ich glaube nämlich, dass du dann diesen Partner um alles in der Welt halten willst. Und so funktioniert die Liebe aber nicht.

um alles nicht, aber ich würde nicht gleich aufgeben oder wegen irgendwas alles beenden so wie es andere gerne tun...

25.12.2017 15:04 • #28


E-Claire

E-Claire


3815
9154
Guten morgen @steveyo

Ich hoffe, du hattest ein nettes Weihnachtsfest.

Den Idealisierungsgedanken, den @TinTin1980 aufgeworfen hat, den teile ich irgendwie. Das Bild, welches du von Frauen zeichnest, ist irgendwie seltsam. Natürlich gibt es auch immer mal wieder Prinzessinen und auch solche, die mit dem ewigen Satz, ich bin ja so verletzt worden ankommen, aber solche Männer gibt es auch. Ist nicht unbedingt ein Frauending.

Die Ableitung, daß es in irgendeiner Weise gut wäre, nicht gleich auf S. aus zu sein, ist sehr unstimmig, daß hat dir @Kaetzchen sehr schön erklärt.

Mir sind noch zwei Dinge eingefallen: Deine Vorstellung von brauchen, genauso wie Deine Vorstelllung von spielen sind extrem festgelegt in Deinem Kopf. Eine Frau, die nach dem dritten Date entscheidet, daß der Funke nicht über gesprungen ist, würde ich nicht als Spielerin bezeichnen. Sondern davon ausgehen, daß sie ehrlich interessiert war und sich dann aber aus Gründen gegen dich entschieden hat.
Schau, Kennenlernen benötigt eine Grundsympathie auf beiden Seiten und dann vor allem Leichtigkeit. Die ist einfach nicht gegeben, wenn sich der andere nach ein, zwei Dates bereits Beziehungsgedanken macht. Damit meine ich nicht, daß Du nicht für Dich bewerten kannst, ja die käme in Frage, das wird sie durchaus genauso tun, aber daß Du der ganzen Situation mehr Raum geben mußt, sich zu entwickeln.

Hast Du mal drüber nachgedacht, wie viel Druck Deine Haltung der ernsthaften Absicht beim Gegenüber erzeugt? Vor allem dann wenn es so herbeigeredet wird. Alles, was man nach etwa drei Dates vom anderen hat, sind Eindrücke. Wenn man dann noch die Hälfte der Zeit über Vorstellungen von Beziehungen und was man so sucht redet oder über Ex-Beziehungen...

(kleiner Praxistip: ganz ehrlich, laß dich nicht auf so ein Gespräch ein. Ne Frau, die beim ersten oder zweiten Treffen über ihren Ex erzählt oder wie schlimm Männer im Allgemeinen sind, darfst Du getrost ziehen lassen. Wird nicht besser.)

Dann hab ich zwar viele schöne Worte gewechselt, aber ich kann doch noch gar nicht sagen, ob der Mann nun auch dazu taugt, mein Fels in der Brandung zu sein. Dazu fehlt mir dessen Demonstration.
Wenn ich aber von der Gegenseite merke, daß er sich das so vorstellt, dann bin ich gezwungen eine Entscheidung zu treffen und die wird zu überwiegender Wahrscheinlichkeit gegen Dich ausfallen. Weil Deine Haltung mir das Gefühl gibt, ich müßte dir garantieren, daß es jetzt einfach auf der Beziehungsstrasse weitergeht, da ich das aber nicht kann und dich ja auch durchaus schätze, sonst hätte ich mich ja nicht mit dir getroffen, muß ich zwangsläufig sagen, nee tut mir leid.

An der Stelle machst Du die Spielregeln. Falls Du dann zudem frustriert reagierst, dann hake ich Dich außerdem vollständig ab.

Auch Deine Vorstellung von brauchen ist nicht ganz stimmig.
Womit wir bei meinem zweiten Gedanken sind: Ähm ist dir bewußt, daß die Qualitäten, die es benötigt, um lange in einer Beziehung glücklich zu sein und die Qualitäten, um zu einer Beziehung zu kommen, zwei sehr verschiedene Paar Schuhe sind?

Jemanden zu treffen kann super lustig sein, total spannend, lehrreich oder manchmal eben auch ermüdend, dröge und unnötig. Es gibt etwas in der Wissenschaft, das nennt man notwendige aber nicht hinreichende Bedingung. Jemanden kennenzulernen ist sicher notwendig damit man auch mal jemanden kennenlernt mit dem man dann ein Stück des Weges gemeinsam gehen könnte, aber alleiniges Kennelernen ist eben nicht hinreichend. Versuch doch mal das eine vom anderen zu trennen.

Vielleicht könntest du einfach versuchen, das Kennenlernen an sich, als lustig und spannend, als wertvoll zu sehen.
Es gibt einen sehr alten jüdischen Witz:
Ein Mann betet jeden Tag zu Gott im Himmel: Lieber Herr, laß mich im Lotto gewinnen.
Er macht die jeden Tag, Jahr ein Jahr aus: Lieber Herr, laß mich im Lotto gewinnen.
So geht das jahrelang.
Eines schönen Tages, ertönt eine Stimme aus dem Off, nachdem der Mann wieder brav sein Sprüchlein aufsagte: Lieber Herr, laß mich im Lotto gewinnen.
Es grollte von oben: Mann, gib mir eine Chance, kauf Dir ein Los.

Kennenlernen ist nichts anderes als sich ein Los kaufen und dann mal schauen. Es ist aber nicht sich zu überlegen, wie gut der große Teddybär, der als Hauptgewinn an der Bude ausgezeichnet ist, in Deine Wohnung passt.

Versuch es doch wirklich mal ein bißchen leichter zu nehmen.

Viel Glück.

29.12.2017 11:04 • x 1 #29



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag