20

Seine Liebe reicht nicht - hoffen oder aufgeben?

Ella87

58
4
18
Hallo zusammen,

Ich muss mich mal ausheulen.

Vor zwei Wochen hat mein Freund sich getrennt. Wir waren nicht so lange zusammen, 6 Monate. Aber Die Zeit war recht intensiv. Haben viel unternommen, uns oft gesehen.
Leider war von Anfang an so bisschen der Wurm drin. Er war immer wieder unsicher ob er das wirklich will. Aber irgendwann sagte er, er wäre sich jetzt sicher er braucht mich in seinem Leben. Er weiss es würde nichts besseres mehr nachkommen.

Wir haben schon einen gemeinsamen Urlaub für Oktober geplant. Überlegt ob man nächstes Jahr zusammen zieht.

Tja und dann aus heiterem Himmel hat er sich getrennt. Mit der Begründung er wäre unglücklich, die liebe würde einfach nicht reichen.

Ich habe mich zurück gezogen, paar Tage später hat er sich gemeldet, wie es mir geht. Haben dann immer nur ein bisschen geschrieben.
Vor einer Woche war ich bei ihm, wollte meine Sachen holen. Ich kam unangemeldet. Er hat sich aber sichtlich gefreut.
Und dann haben wir das gemacht, was man nicht macht, die Nacht zusammen verbracht und es hat sich so gut und vertraut angefühlt.
Er sagte, es läge nicht an mir. Er ist sich sicher das ich die tollste Frau auf der Welt bin, aber er kann mich nicht glücklich machen, solange er nicht glücklich ist.

Seit dem haben wir Kontakt. jeden Tag. Der oft von ihm ausgeht.

Was soll ich denn tun? Hoffen das er es bereut und zurück kommt oder einfach aufgeben und mein Leben ohne ihn leben?
Grad kann ich mir letzteres nicht vorstellen.

Als kleine Info, er ist 41 und ich 32.

18.03.2020 09:59 • #1


Luto

Luto


5199
1
3751
Zitat von Ella87:
Was soll ich denn tun? Hoffen das er es bereut und zurück kommt oder einfach aufgeben und mein Leben ohne ihn leben?

Er wird es vermutlich nicht bereuen, zumal Du hoffend in der Warteschleife und täglich verfügbar immer weniger Anziehungskraft für ihn haben wirst. Warum sollte er zurückkommen, aus Langweile?

18.03.2020 10:06 • #2



Seine Liebe reicht nicht - hoffen oder aufgeben?

x 3


Ella87


58
4
18
Aber er sucht doch den Kontakt. Ich schreibe nichts über meine Gefühlswelt mit ihm. Es sind nur oberflächliche Themen.

18.03.2020 10:44 • #3


Luto

Luto


5199
1
3751
Zitat von Ella87:
Aber er sucht doch den Kontakt. Ich schreibe nichts über meine Gefühlswelt mit ihm. Es sind nur oberflächliche Themen.

macht der oberflächliche Kontakt Dir Spaß?
willst Du abwarten, bis er von einer Neuen erzählt?
wenn ja, dann alles gut... wenn Nein, dann brich den Kontakt ab!

18.03.2020 10:58 • x 3 #4


Kummerkasten007

Kummerkasten007


10304
4
13179
In Zeiten von Corona kann man sich sehr schnell langweilen und dann forstet man halt die Kontakte durch, die man noch so hat. Und wenn dabei ab und an eine Nacht rausspringt, die man als völlig unverbindlich definieren kann - why not?

18.03.2020 11:01 • x 1 #5


perpetuum

perpetuum


252
1
428
Zitat von Ella87:
Er weiss es würde nichts besseres mehr nachkommen.


Sorry, nach der Aussage wäre ich weg.

18.03.2020 11:09 • x 7 #6


Tuvalu123


931
2
1181
Liebe Ella,

Bei euch ging es ja schon nicht so leicht los. Ich glaube du schriebst hier schon mal zu Beginn Eures Kennenlernens. Leider leider zeigt sich der Verlauf einer Sache bereits am Anfang. Da liegt der Samen für das, was danach entsteht. Das erkennt man meist erst in der Rückschau auf die ganze Geschichte und im Zuge der Verarbeitung.
Zwei Dinge sind mir aufgefallen

Zitat von Ella87:
Aber irgendwann sagte er, er wäre sich jetzt sicher er braucht mich in seinem Leben. Er weiss es würde nichts besseres mehr nachkommen.

Jemanden zu brauchen, ist etwas anderes als jemanden in sein Leben zu lassen, wenn man eben nicht in solch einem Mangeldenken lebt. Wir wollen uns gebraucht fühlen, aber das ist etwas was aus einem Denken entsteht, dass den anderen schnell austauschbar macht. Wenn ich etwas brauche, dann suche ich mir das und gehe damit auch so um. Meint ich gebrauche es, sobald ich es nicht mehr brauche, verliert es mein Interesse. Wenn ich es von Anfang an nicht brauche und dennoch an mich heranhole, dann mache ich das aus einem anderen Bewusstsein heraus. Damit meine ich nicht, dass er dich missbraucht oder benutzt hat. Aber seine Aussage es würde nichts besseres nachkommen, zeigt seine Denke an dieser Stelle. Wenn ich glaube ein Partner muss in Kategorien, wie besser oder schlechter bewertet werden, geht das weg von Gegenseitigkeit und bewusst das Leben, was ist. Kein Partner ist besser oder schlechter, eher anders. Das heißt jetzt nicht ich richte mich ein in dem was ich kriege, sondern ich handle, weil ich es gewählt habe und ermögliche mir in diesem Raum die Freiheit meine Partnerschaft zu gestalten. Wenn ich nun denke, da kommt eh nichts besseres oder die gedankliche Gegenbewegung, da wartet sicherlich noch etwas besseres, dann liefere ich mich selbst einer Bewertung aus, die niemanden gerecht wird. Entweder ich bin mit einem Bein irgendwie die ganze Zeit über raus der Beziehung oder ich schränke mich selbst so ein, dass ich glaube, ich hätte mich jetzt zu etwas verpflichtet, dass ich vielleicht gar nicht möchte.

Lange Rede kurzer Sinn. Er hat sich evtl. nicht solche Gedanken gemacht bzgl. dieser Sachen oder es mit Absicht so formuliert, aber es ist eben sein Glaube, so ist er in der Welt und danach handelt er.

Was mich zu dem zweiten Punkt führt.
Zitat von Ella87:
aber er kann mich nicht glücklich machen, solange er nicht glücklich ist.


Naja, da liegt er ja gar nicht so falsch. Wenn er mit sich selbst nicht im reinen ist, dann kann es schwerfallen in einer Beziehung zu sein und sich auf den anderen zu beziehen mit allem, was dazu gehört. In eurem Fall u. a. ein Patchwork.
Das stellt einen nochmals vor besondere Aufgaben.
Zusätzlich äußertest du, dass er bereits lange Single ist. Ich könnte mir vorstellen, dass er sich darin ein stückweit eingerichtet hat. Ihn evtl. manche Zugeständnisse schwerer fallen. Muss nicht, kann aber.

Wie auch immer. Ihr habt es gemeinsam versucht. Ihr habt Euch noch in der Anfangsphase getrennt. Das heißt eine Zeit der ggs. Prüfung gab es. Manchmal stellt man fest, dass es nicht geht. Auch wenn man es sich sehr wünscht.

Ich denke weiterzumachen oder noch etwas zu versuchen wäre nicht ratsam, da es alles bereits von Anfang an unbefriedigend verlief. Das würde dann vermutlich in einer Partie des Hängens und Würgens mit Drama für dich resultieren.

Und du darfst und solltest dich jetzt schützen vor weiterer emotionaler Ambivalenz. Da hilft leider nur den Kontakt abzubrechen. So schmerzhaft das auch ist und sich insbesondere jetzt, wo man sich eh isolierter fühlt als sonst, schwerfallen kann.

Frage dich, was du möchtest und sei ehrlich, ob es überhaupt möglich ist, das mit diesem Mann zu leben. Achte dabei auf den Verlauf eurer Geschichte und versuche mal deiner Vernunft den Vortritt zu geben.

Ist schwer und ich fühle mit dir. Aber die Frage ist halt, wieviel Zeit du damit verbringen willst, etwas zu fixen, dass sich evtl. derzeit nicht fixen lässt.

18.03.2020 11:55 • x 2 #7


Coco80

Coco80


38
2
82
Liebe Ella,

Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Mir ging es genauso und auch wenn jede Geschichte etwas anders und sicherlich nicht 100%-tig vergleichbar ist, kann ich Dir auch nur den einen guten Rat geben: Lass es sein!
Ich habe immer wieder probiert, ob es nochmal funktioniert, habe argumentiert, gebettelt und ihn noch ein paar mal davon überzeugt es noch weiter mit einander zu versuchen. Und damit mein Leid nur noch verlängert. Ich weiß, die Hoffnung ist da und der Wunsch, dass es doch noch klappt und die Liebe irgendwann schon noch kommt. Aber das wird höchstwahrscheinlich nicht passieren...
Mach nicht die selben Fehler wie ich, am Ende wirst Du um so bitter enttäuscht. Brich den Kontakt jetzt erst mal ab, steh die Trauer über den Verlust durch und versuch wieder auf die Beine zu kommen. Ich wünsche Dir viel Kraft! Du wirst das überstehen! Wir alle werden das irgendwie überstehen. Fühl Dich fest gedrückt!

18.03.2020 12:34 • x 3 #8


h0pe


4
1
4
Liebe Ella,

mein Tipp wäre: Sei dir klar was du willst und kommuniziere das auch klar und bewusst ihm gegenüber. Ich nehme jetzt einfach mal an, dass du NICHT seine Chat-Freundin+ sein willst. Das wird dich sehr wahrscheinlich in absehbarer Zeit noch mehr verletzen. Am liebsten wäre dir wahrscheinlich, wenn er dich mit Posaunen und Trompeten als seine Freundin zurücknimmt und sich unter Tränen entschuldigt, was für ein Idiot er war. Sorry aber: Not going to happen wenn du dich so wie aktuell verhältst. Mach ihm klar, dass du als Chat-Freundin+ nicht mehr zur Verfügung stehst und dass du daher den Kontakt jetzt abbrichst weil du eine liebevolle und ernsthafte Beziehung in deinem Leben willst.

18.03.2020 12:52 • #9


Rosa-91

Rosa-91


2434
4
3196
Brich den Kontakt ab. Mit dieser Stärke wird er nicht rechnen. Zeig ihm, dass du den längeren Atem hast, ihm nicht nachläufst und auch nicht verfügbar bist. Setze Grenzen und sei eine Powerfrau

20.03.2020 10:09 • #10


Ella87


58
4
18
Hallo, 

Mittlerweile sind seit der Trennung 4 Wochen knapp vergangen. Wir hatten nochmal geredet und dann auch wirklich guten Kontakt weiterhin gehabt. Bis letzte Woche Mittwoch. Da hat er plötzlich, wirklich unerwartet den Kontakt abgebrochen. Er hat mich Auf FB blockiert und hatte mich auch bei WhatsApp blockiert. Da bin ich mittlerweile aber wieder frei. 

Letzten Mittwoch hatte er meine beste Freundin über FB angeschrieben, er würde sich sorgen machen. Da haben sie sich unterhalten. Danach hat er mich eben blockiert und jetzt kommt das merkwürdige.. Sie auch. Sie mich auch überall. Ich verstehe es nicht. 

Heute habe ich ihn drauf angesprochen, aber er war so kalt zu mir, als wäre ich das allerletzte. Er will keine Beziehung, keine Freundschaft er geht einen neuen Weg. Ich passe da nicht rein. Er will nichts mehr mit mir zu tun haben. 

Ich versteh das alles nicht. Wir hatten bis dato kein Streit nichts. Und urplötzlich ist alles anders. Ich zerbrechen grad daran. Meine beste Freundin ist weg und er ist weg. 

Ich hab mir sogar schon zusammen gesponnen das die zwei jetzt was am laufen haben, weil es so merkwürdig ist alles. Was er aber verneint hat. Ich würde spinnen.
Er hat noch vor zwei Wochen gesagt er würde mich nie schlecht behandeln oder ähnliches, das hätte ich nicht verdient.

31.03.2020 04:38 • x 1 #11


Tuvalu123


931
2
1181
Liebe Ella,

Wieso besteht denn überhaupt noch so viel Kontakt? Ihr seid getrennt.
Bitte versuche nichts mehr in Erfahrung zu bringen.

Die Geschichte mit deiner Freundin klingt in der Tat seltsam. Du kannst versuchen sie telefonisch zu erreichen und sie zu bitten mit dir darüber zu sprechen, was bei ihr los ist.

Ich meine man blockiert jemanden nicht einfach so, vor allem wenn diese Person eine enge Freundin ist.

Das ist alles etwas strange. Wichtig: Kontaktabbruch.

31.03.2020 08:34 • #12


Ella87


58
4
18
Sie hat mich überall blockiert. Ich habe keine Möglichkeiten sie zu erreichen. Sie meinte nur noch sie hat stress und braucht zeit für sich. Aber am gleichen tag wie mein ex mich eben letzte woche blockiert hat.

31.03.2020 08:47 • #13


Dracarys


1401
7
3089
Du hast eine merkwürdige Freundin.
Entweder hat er ihr Mist über Dich erzählt, dann wäre sie aber enorm schwach, weil sie nicht bei Dir nachfragt, ihre Layalität erscheint mir wackelig.
Und die Stess-Geschichte ist eine Lüge, wegen Stress blockiert man niemanden es sei denn, Du würdest sie nonstop belästigen.

Oder die beiden beginnen gerade eine hübsche Romanze und sie blockiert sich prophylaktisch gegen Deine berechtigte Enttäuschung und gegen alles, was daraus erwächst.

So oder so, ich würde die Gelegenheit nutzen, das Adressbuch mal gründlich auszumisten.
Selbst um den Preis, dass da am Ende recht wenig drinsteht (-:
Das eine Leben sollte man nur mit wertvollen Menschen teilen, die das Leben bereichern.

Was Deinen Ex betrifft: je weniger Du weisst und je weniger Du in Erfahrung bringst, umso gesünder für Dich.

31.03.2020 08:55 • x 2 #14


Ella87


58
4
18
Vielleicht habe ich zu viel gejammert. Aber deswegen blockiert man ja niemanden.
Sie hat immer wieder über ihn gelästert. Er meint es nicht ernst mit mir, er hält mich hin, da ist bestimmt noch eine andere Frau.
Sie wohnt 200km weit weg, ist verheiratet.

Ich verstehe nicht, warum suchte er so den Kontakt? Er hat oft morgens zuerst geschrieben. Hat gesagt er will nach wie vor für mich da sein. Und plötzlich von jetzt auf gleich will er nichts mehr von mir wissen.
Wie geht sowas bitte?

Ich habe sie gelöscht und ihn.. auf FB bin ich ja eh bei beiden blockiert.

Ich finde es einfach merkwürdig und von beiden menschlich total ekelhaft.

31.03.2020 09:07 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag