Seit heut allein

willooo


19
1
nee, ich habe nicht geantwortet. obwohl es mir schwerfällt! ich muss aber gestehen es keimt ein wenig hoffnung auf. zumindest macht sie sich sorgen und denkt an mich. auf der anderen seite müsste sie sich ja keine sorgen machen. sie hats ja so gewollt.
ich reagier jetzt mal garnicht.
morgen treff ich mich mit basti, und wir werden sich ein bisschen quatschen.
aber ist ja schon schön das sie ihrer oma bescheid gesagt hat das wir jetzt getrennt sind. wieso nicht auch noch meinen eltern, ihren eltern, dem bundeskanzler und auf meiner arbeit?
mitfühlender hat schon recht, ich weiss echt nicht was für einen film sie fährt. ich habe mir schon eingeredet das sie Dro. nimmt. auf was man alles so kommt.
auf jeden fall tut es mir gut alles hier niederzuschreiben, ich könnte hier den ganzen tag rumtippen, auch wenns keiner liest.
aber sag doch mal, die sms ist schon komisch, oder?
ich lese mir mal deinen link durch...bis später
ich lese mir mal deinen link durch

07.07.2005 18:06 • #16


dubbin


67
6
2
Hallo willooo,
na ,ich weiss nicht ob dich das tröstet, aber du hast eine sehr nette Art zu schreiben.
Das mit deiner Freundin tut mir Leid. Ich für meinen Teil glaube nicht, dass der Typ schuld ist an eurer Trennung. Ich glaube die sucht sich noch. Du bist wohl eher jemand der schon so ein bisschen weiss was er will. Insgesamt ist das Verhalten von ihr sehr unreif.
Ich bewundere Dich du machst es doch schon sehr gut. Schreibst hier und befolgst ein paar Tipps.
Es gibt auch keinen Grund warum der Ring weg muss-ist SIE gegangen, oder wolltest DU nicht mehr?
Warum musst Du denn jetzt "vollziehen", was sie begonnen hat?
Du denkst doch anders über die Sache oder? Dann warte ab und schau was passiert..inzwischen lebst Du Dein Leben.

Lieben Gruss

07.07.2005 19:13 • #17


willooo


19
1
hui, was für eine geschichte, hat mich tief beeindruckt.
in unserer beziehung gab es eigentlich keine richtigen tiefen. es waren drei jahre auf einem ziemlich hohen niveau. ich kann wirklich nichts schlechtes sagen.bis auf pickel-ronny. okay, das hab ich ihr ja verziehen (ich idiot). auch kann ich nicht über mangelnde wahrheiten ihrerseit klagen. sie hatte mir von anfang an alles gebeichtet. nach ein paar wochen war ich bestens im bilde.
interessant ist auch, als wir uns kennenlernten, sie überhaupt nicht mein typ war. ich mag eigentlich keine blonden frauen, also war es auch nicht liebe auf den ersten blick. sie fand mich von anfang an toll, meine strahlenden blaue augen und mein witz und charme.
kennengelernt habe ich sie am 29. Juni 2003 in einem café. ich war mit freunden da und wir planten den 30 juni (fussbalweltmeisterschaft 2003 deutschland - brasilien). es sollte zum sony-center in berlin gehen, denn da war ne menge los und in der masse macht ja ein sport-gross-ereignis bekanntlich mehr spass als vor dem fernseher. als ich dann aufs klo musste, sah ich in der ecke ein bekannten. an seiner seite eine frau, wie gesagt nicht so mein typ, aber putzig. wie es sich gehört die üblichen höflichkeitsfloskeln. jedenfalls saßen wir in einer grossen runde zusammen und verabredeten uns morgens, ganz zeitig.
am nächsten morgen alle da nur sie nicht. toll. frau!
irgendwie war ich ja ein bisschen stinkig, denn in unseren gesprächen am vorigen abend haben wir uns schon gut verstanden.
jedenfalls sind wir dann angekommen und himmel und menschen. weil einer meiner begleiter gute beziehungen zum wachpersonal hatte, kamen wir in das völlig überfüllte sony-center mit seiner riesigen leinwand. kurz erzählt, spiel lief (für deutschland nicht so gut) wer steht da plötzlich hinter mir uns tipp mich an? sie! unter den tausend leuten hat sich mich gefunden, in einem abgeriegelten sony-center wo keine maus mehr reinkam.
das nannte ich ja ehrgeiz und war hin und weg. die mühe nur wegen mir. wow.
nach ein paar wochen dann waren wir sowas von schwer verliebt in einander. ich gab meine wohung auf und zog zu ihr.

habe grad mal mit basti telefoniert. und aha, oho, was? nöö, nicht etwa der neue ist schuld an unser trennung, sondern weil ich mit ihr zu selten weg geh! so hat sie es begründet. das mit dem typen wusste er garnicht. jetzt mach ich mir doch sorgen, vielleicht hat sie einen hirntumor und irgendwas wird bei der signalverarbeitung fehlgeleitet.

was ich aber in den texten interessant fand, ist das mit dem "auf den tisch hauen". ich glaube das habe ich eindeutig zu wenig getan. ihre leine war definitiv zu lang und aus unlust oder mangelnder konfliktbereitschaft habe ich gesagt, mach doch, tu doch, kauf doch. aber bloß schnell und themawechsel.
ich habe ihr aus heutiger sicht auch zu viel recht gebeben, obwohl ich es besser wußte. nur damit ihre durchlaucht ja keine schlechte laune bekommt. eindeutiger fehler!

vieleicht gutes beispiel. Sie: hast du was? Ich: nö. Sie: du hast doch was, du ziehst den ganzen tag ein gesicht. ich: ich zieh kein gesicht. Sie: du musst doch was haben. ich: ich habe aber nichts. Sie: also wenn man so ein gesicht zieht, muss doch was sein. das machst du schon seit ein paar tagen. ich: ist doch garnicht wahr. sie: doch, seit ein paar tagen. ich: unsinn. sie: was haste denn, sag doch mal. ich: kopfschmerzen!

wieso sagt sie denn basti nicht das sie einen neuen pimper-jungen hat. ist ihr wohl peinlich. wäre sie ja die buh-tante. jetzt bin ich´s - weil der böse, böse junge nach 10 tagen frühdienst hintereinander und um 4 uhr früh aufstehen nicht die lust hat irgendwelche weltreisen zu machen

ich könnte ja mal ne sms schreiben und fragen, wieso sie basti nicht erzählt hat das sie da jemanden kennengelernt hat.
ich machs aber nicht. kann sie auch noch montag danach fragen.

ist das ein grund jemanden zu verlassen. weniges ausgehen? wenn ich den ganzen tag auf der couch liegen würde, ne bierwampe hätte und ein bekleckertes feinrip-unterhemd tragen würde okay. die spinnt total! eindeutig hirntumor!!!!

melde mich wieder wenn in den fingern kribbelt...

07.07.2005 19:51 • #18


willooo


19
1
ich hab beschissen geschlafen, schlaf sogar auf ihrer bettseite. ich glaub so einfach wie ich mir das dachte wirds nicht. habe kein hunger, rauch zu viel.
ihre schwester hat angerufen. sie wußte es natürlich auch schon. sie hat sich jetzt drei tage eingeladen (mit kind). ob mir das so passt weiß ich noch gar nicht. aber ich bin so lustlos und lass das mal über mich ergehen. mal sehen was sie ihr erzählt hat. wehe sie hat ihr erzählt, ich sei nicht oft genug mit ihr weg gegangen.
sie fehlt mir so!
wir hatten immer so ein ritual. immer wenn sie in der badewanne gelegen hat, rief sie ganz laut "medipack". das hat sie so lange gemacht bis ich dann ankam und ihr nen kuss gegeben hatte. das fehlt mir so.
och, jetzt kommt ihre schwester schon in zwei stunden. wie ich mich freue. haha. oh gott. ist ja nicht so das sie sich um mich kümmern soll, neeeeee, sie hat stress mit ihrem ex und quartiert sich hier ein. na toll. zwei deprimierte an einem ort.
ich versuch jetzt was zu essen.

08.07.2005 07:23 • #19


Ehemaliger User




Na willooooo

aber die WM war dann schon 2002

dann passt auch die geschichte mit 3 Jahre Beziehung

Gruß

Torjäger Ronaldo

08.07.2005 07:53 • #20


willooo


19
1
stimmt.

08.07.2005 08:21 • #21


willooo


19
1
ich habe im forum was gefunden: "Ich sehe es so, solche Frauen brauchen (zu viel) Bestätigung  und wir sind dabei nur Mittel zum Zweck. Sie brauchen von uns das Gefühl, dass wir sie weiter als Prinzessinen verehren. Und wenn sie das von Dir hat, reicht ihr das, um beruhigt woanders auf Jagd gehen zu können. Wenn sich nichts erlegen lässt, kann man Dich ja immer noch abrufen.... ist purer Egoismus."
ich hab echt schiss das es bei ihr auch so ist. habe ich denn so eine grosse rosa brille auf? soll sie so ein schei. grosser schauspieler sein das ich das nicht gemerkt haben soll?
komischer weise hat ihre beziehung mit nem schläger, säufer, betrüger länger gehalten als unsere. ist so deprimierent. ich bin ja heute auch wieder ein jammerlappen.

08.07.2005 08:48 • #22


willooo


19
1
ihre schwester war grad da. hat das reisebettchen aufgebaut und ist jetzt zu meiner ex gefahren. jetzt sag ich schon ex. das will ich einfach nicht wahrhaben. wieso ist sie sich so sicher das sie mich nicht mehr an ihrer seite haben will. so viel ich auch noch überlege, mir fällt kein grund ein so ein unmensch zu sein, um mich verlassen zu müssen. ich schwebe in einer blase aus ungewissheit, angst, wut und dem absoluten gedemütigt sein.
wie soll das bloß werden wenn sie am montag wiederkommt? und wie soll ich mich verhalten ihr gegenüber? nur wenn sie schon durch die tür kommen wird, vergesse ich all meine guten vorsätze. nur ein fünkchen zuneigung von ihr und ich würde ihr alles verzeihen. das das nicht daß richtige ist, habe ich hier im forum zu genüge gelesen. und auch irgendwie verstanden. doch ich würde mir es nie verzeihen wenn ich nicht alles menschen mögliche versucht hätte sie wieder an mich zu binden. ich bin schon so weit gesunken das ich ernsthaft überlege mich an "nur die liebe zählt" zu wenden. oh gott, wie peinlich!!!
ihre schwester meinte so beiläufig: dir gehts aber auch nicht so gut. ja, wie solls mir denn auch gehen. wir haben nicht weiter darüber mit ihr geredet. mir hätte bestimmt sofort der unterkiefer gezittert und ein paar tränen wären die wange runtergekullert.
vielleicht setzt ich mich heute abend mal mit ihr zusammen und dann schütt ich ihr mal mein leid aus. aber es ist immerhin ihre schwester und ob ich mich ihr seelisch irgendwie öffnen kann weiss ich nicht. ich will auch nicht das sie zu meiner ex sagt, ich hätte geheult wie bei der notschleusenöffnung des hoover-staudamms.
ich habe mich erwischt, die letzten sms von ihr nochmal und nochmal durchzulesen. vielleicht dachte ich, versteh ich was nicht, mit könnte was entgangen sein oder in einer der nachrichten ist eine geheimbotschaft mit den worten: ich liebe dich. natürlich kenne ich alle nachrichten mittlerweile auswendig. aber wie gesagt, ich könnte was übersehen haben.
es ist schon eigenartig sich den sms-verlauf der letzten wochen zu verfolgen. noch die letzten tage vor der trennung: ich vermisse dich, ich liebe dich, du fehlst mir, habe sehnsucht, ich freu mich, knutschaaaaa. und dann so plötzlich: wir müssen reden, es geht um uns. wenn ich wenigstens ein stetiges abnehmen von zärtlichkeit oder zuneigung gemerkt hätte. aber nichts. von heute auf morgen: peng! das ist so unfair, so behandelt man niemanden. richterin barbara salesch würde sie wegen grausamkeit in einen rumänischen kerker werfen. bei wasser und brot und ohne friseur!
ich merke wie ich mich immer wieder im kreis drehe. die hoffnung auf ihr heimkommen, die hoffnung auf eine neue sms.
ich muss mal raus, spazieren gehen.

08.07.2005 10:18 • #23


Ehemaliger User


hi willooo,
die liebe ist wie eine harte Dro., und du befindest dich ganz einfach in der entzugsphase.. kein wunder wenn du sie und eure rituale  vermisst.

ich hoffe dass du etwas unternommen hast um dich von deinen gedanken und ängsten etwas zu erholen. ich kann mich erinnern, am anfang des trennungsprozesses war ich tagsüber sehr beschäftigt und ich habe mein bestes gegeben, um meine negativen gedanken zu ignorieren.. aber nachts war ich dem unterbewusstsein so was von ausgeliefert.. die gedanken haben mich wie hungrige wilde wölfe aus dem schlaf gerissen und fast zerfressen..aber nur fast.. die gedanken wollten unbedingt wahrgenommen und verarbeitet werden.
damit wollte ich sagen, du sollst deine gefühle und ängste zulassen und unternehmungen vornehmen, damit es dir körperlich und emotional etwas geholfen wird. du weisst am besten  was dir gut tut..
ausser deiner ex darfst du alles andere in anspruch nehmen.


sei mir nicht böse.
ich hab wieder was für dich kopiert  

das ist, das was ich ursprünglich dir schicken wollte, aber es nicht auf anhieb gefunden hatte. ist kompletter.
lies es zu ende.... natürlich wenn du willst.

ich denke an dich
jasmin
---------------------

Ich habe mir mal ein paar Regeln verinnerlicht, die ich gefunden habe, diese Art Regel ist nur für getrennte Paare gedacht, wo es eventuell wieder eine Zusammenführung geben kann !!  
Ich will keinem auf die Füsse treten, aber vielleicht kann dieser Beitrag dem einen oder anderen hier weiterhelfen, der grade gaaaaanz am Anfang einer Trennung ist.....Zum Teil ist das ganze sehr hart geschrieben....dennoch denke ich, dass der eine oder andere hier im Forum damit sicher was anfangen kann......
Es gibt ja nun einige Menschen die alles tun wollen um den Ex wieder zu bekommen, egal was es kostet, weniger ist aber oftmals mehr, und ich denke dass einige davon hier in diesem Forum vertreten sind....

also:
Regel No.1
Völlig falsch ist es ihn jetzt mit SMS, Telefonaten, Liebesbriefen und unangekündigten Besuchen zu überfallen! Wer diese Regel bricht, erreicht nur dass er sich noch mehr zurückzieht. Egal welchen Vorwand Sie sich suchen um ihn zu kontaktieren: „Du hast noch einen Kugelschreiber bei mir vergessen.“ Oder „Meine Oma ist krank geworden und ich brauche jemanden zum Reden.“ Oder „Einer von uns muss sich um den Verkauf unserer Aktien kümmern, kannst du das in die Hand nehmen?“  

Banal oder Hochwichtig, jede Kontaktsuche von Ihrer Seite aus ist absolut Tabu! Halten Sie sich nicht daran, dann werden Sie schnell zu spüren bekommen warum dies das oberste Gebot ist. Bei Kontaktaufnahme Ihrerseits reagiert er barsch und abweisend. Er will seine Ruhe! Er ist kurz angebunden, vertröstet Sie oder reagiert nicht auf Ihre hinterlassenen Nachrichten, bzw. stellt sein Handy aus. Dadurch sind Sie noch verzweifelter und leiden doppeltschwer. Wenn Sie sich nicht bei ihm melden sind Sie zwar permanent in einer Erwartungshaltung, sparen sich aber eine zusätzliche Enttäuschung bei Nichtreagieren.  

Versetzen Sie sich in seine Lage, um sich an Regel No. 1 auch wirklich zu halten. Stellen Sie sich dabei eine Beziehung vor bei der Sie die Sache beendet haben. Sie beenden eine Partnerschaft, weil Sie den anderen Partner nicht mehr ertragen, er erdrückt Sie, ist eifersüchtig und oder geizig, eventuell auch noch ein Nörgelheini oder treibt sich ständig herum und hat nie Zeit für Sie, vielleicht aber auch nur weil Sie generell unsicher sind. Kurz, Sie sind erschöpft und genervt und brauchen eine Erholungsphase, Abstand. Ihr Verflossener will das aber nicht akzeptieren. Ständig ruft er an, weil er mit Ihnen reden will, da er die Sache eben nicht abgeschlossen hat und allein nicht verarbeiten kann. Ja, aber was geht Sie das an? Sie sind doch nicht sein Kindermädchen. Der soll Sie endlich in Ruhe lassen. Sie ertragen seine penetrante, aufdringliche Art nicht mehr und ewig dieses Gejammer, dass er Sie noch liebt, er Sie vermisst und Sehnsucht hat. Sie sollen sich bitte schön noch mal alles überlegen. Er behauptet zu wissen, dass Sie Ihn noch lieben und das Sie vorschnell gehandelt haben. Er will sich jetzt auch endlich ändern, wenn Sie nur zu ihm zurückkommen würden. Er wird ein Leben lang auf Sie warten und Sie immer und ewig lieben bla, bla...  


Soviel nerviges Gequatsche würde nicht mal mein Hund ertragen und der ist schon ein geduldiger Zuhörer. Ihr Ex, der bei dem Sie in Ihrem Rollenspiel jetzt Schluss gemacht haben, erniedrigt sich und Sie würden das in Ihrer jetzigen Situation auch tun. Denken Sie an Ihren Stolz und Würde!

Sie würden sich bei so einer dauernden Belästigung automatisch mehr und mehr zurückziehen, ließen sich verleugnen, würden gemeinsame Stammkneipen meiden, stellten sich tot und zwar so lange bis Sie wüssten, dass er sich eine neue Freundin organisiert oder er sich beruhigt hat und wieder normal ist, seinen Liebeskummer überwunden hat.

Zum besseren Verständnis: Sie sind in Ihrem jetzigen aktuellen Fall ein Kilogramm schweres Stück Blei und Ihr Freund ist ein Pfund Butter, wenn Sie als Bleistück Druck auf die Butter ausüben, dann weicht diese nach allen Seiten aus!  

Sie begreifen?  

Sie fragen sich jetzt, ob Ihr Ex Sie überhaupt richtig geliebt hat, wenn er Sie so eiskalt abserviert. Er ist Ihnen natürlich ein paar Schritte im voraus, er trägt sich mit Trennungsabsichten seit längerer Zeit und hat den Tropfen genutzt der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, um abzuhauen. Da hinken Sie natürlich zeitlich hinterher.

Aber wenn ich mich nicht bei ihm melde, dann weiß er nicht, dass ich ihn noch liebe und mir wünsche, dass er wieder zurückkommt. Genau das soll er denken! Er soll denken, dass Sie ihn nicht mehr lieben und trotz der hysterischen Vorstellung die Sie ihm beim Abschiednehmen geliefert haben, schnell losgelassen haben! Und somit kommen wir zu...

Regel No. 2:

Wer sich zuerst bewegt verliert! Jetzt müssen Sie abwarten! Und wenn es noch so schwer fällt und in den Fingern kribbelt und Sie zum Telefonhörer greifen möchten. Rennen Sie lieber dreimal um den Block, dann sind Sie erschöpft und kommen auf andere Ideen. Wenn das nicht reicht, dann gleich noch drei Runden hinterher.  

Aus Selbstschutz sollten Sie Ihren Telefonanschluß für eine gewisse Zeit kündigen und Ihr Handy einer Freundin ohne weitere Begründung zur Aufbewahrung geben.

Beispiel: Sie planen eine Diät, sind aber leider nicht diszipliniert genug, um erfolgreich zu sein. Immer wieder werden Sie schwach, weil Sie genau wissen, dass im Kühlschrank die leckersten Speisen stehen und können der Versuchung nicht widerstehen. Nur ein kleines Stückchen Käse, dann gebe ich Ruhe denken Sie und Ratz-Fatz ist der gesamte Käse aufgemuffelt. Sie haben ein schlechtes Gewissen und am morgen auf der Waage ein Kilo mehr auf der Anzeige. Das bedeutet einen eindeutigen Rückschritt in Ihren Diätaktivitäten und Sie ärgern sich über sich selbst.

Wenn der Kühlschrank leer ist, dann können Sie nicht essen und damit dick werden. Ist der Kühlschrank jedoch gut gefüllt, dann werden Sie auch in Versuchung kommen diesen zu leeren und Ihren Magen zu füllen. Selbst wenn Sie die besten Vorsätze haben.

Ist das Telefon „alle“, dann können Sie nicht in Versuchung kommen. So tricksen Sie sich selber aus.

Dies sollte ein für Sie wertvoller Hinweis sein, mir ist allerdings auch bekannt, dass lediglich eine Dame von hundert diesen Ratschlag annimmt und umsetzt. Aus Angst etwas zu verpassen.

Nun denken Sie, wenn Sie telefonisch nicht zu erreichen sind. Wie soll der Ex, dann wieder Kontakt aufnehmen können?

Wenn er den Kontakt will, dann wird er ihn auch bekommen. Er könnte Ihnen schreiben, Sie bei der Arbeit abfangen oder an der Haustür klingeln. Wo ein Wille, da auch ein Weg.

Also, Regel Nummer zwei: Abwarten! Komme was da wolle! Im schlimmsten Fall hören sie so eventuell zwei Monate lang nichts von ihm. In den meisten Fällen dauert es aber so ein bis zwei Wochen bis eine Nachricht kommt.

Regel No. 3:

Nicht auf die Testphase hereinfallen!!! Wenn Sie Ihr Handy noch bei sich haben, dann kommt irgendeine unverbindliche SMS. Eine Message ohne besonderen Inhalt. Das ist ein Test!!! Auf keinen Fall auf so eine Nachricht antworten!!! Ihr Ex will nur wissen, ob Sie so sehr leiden, dass Sie gleich auf jeden schei. antworten. Er schickt Ihnen die Nachricht nicht weil er sich langsam wieder nähern will. Er braucht Informationen über Ihren Gemütszustand. Nichts anderes. Hat er diese Information, dann ist wieder Funkstille. Eine Antwort auf diese SMS wird Ihnen also nicht weiterhelfen.  

Wenn Sie nicht antworten, dann kommt er ins Nachdenken. Was ist da bei Ihnen los? Haben Sie losgelassen? Was er sich nicht vorstellen kann, da Sie ihm so eine dramatische Abschiedsszene geliefert haben. Naja, oder war alles gespielt? Waren Sie gefühlsmäßig doch schon weiter als irrtümlich angenommen? Haben Sie gar einen neuen Lover?

Sie müssen sich vorstellen, dass obwohl er Schluss gemacht hat, die Trennung noch lange nicht verarbeitet hat und sich vielleicht Eifersucht bei ihm breit macht. Dann könnte wieder eine SMS nach einer gewissen Zeit auf Ihrem Display erscheinen und er wünscht Ihnen viel Glück mit Ihrem neuen Freund. Jetzt bloß keine Panik bekommen! Der ist nicht so cool wie es den Anschein hat. Er hofft, dass Sie ihm auf diese SMS antworten, dass Sie noch nicht in der Lage sind einen neuen Mann an sich heranzulassen, weil Sie Ihren Ex noch lieben. Sie müssen nicht glauben, dass Sie ihn beruhigen müssen und noch voller Hoffnung sind. Er will nur Informationen, damit er schalten und walten kann wie er will und wenn dann seine Aktivitäten – möglicherweise mit anderen Frauen – gescheitert sind, dann wieder zu Ihnen zurück kann, weil sie problemlos zur Verfügung stehen.

Irgendwann, wenn er merkt, dass Sie auf nichts reagieren, ändert er seine Taktik und wird mit Ihnen flirten und sagen dass er Sie vermisst und Sehnsucht hat. Vorsicht Falle! Nicht antworten! Antworten Sie, dann schneit er vielleicht bei Ihnen vorbei, sie haben S. miteinander, da er sowieso gerade Notstand hat und dann wird er sagen, dass er noch Zeit braucht, weil er gefühlsmäßig noch durcheinander ist. Das übliche Gequatsche halt. Er macht ihnen falsche Hoffnung. Hält Sie mit s.uellen Kontakt bei Laune, aber eine Partnerschaft haben Sie mit ihm dann noch lange nicht und wird dadurch aussichtsloser. Für ihn eine perfekte Situation. Sich nach anderen Weibern umschauen, mit Ihnen S. haben und wenn dann eine bessere Dame kommt, wird er Ihnen mitteilen, dass er im Moment verwirrt  ist, sich selber gar nicht so kennt und nicht mehr mit Ihnen zusammensein kann usw. er hat billigen S. und Sie gar nichts. Sie entfernen sich dadurch nur mehr von ihm, da Sie keine Herausforderung, sondern leichte Beute sind. Leichte Beute ist langweilig. Sie werden keinen Löwen erleben der sich an ein halbtotes Zebra ranmacht. Das Zebra muss laufen! Ihr Loch wird dadurch immer tiefer. Sie haben also nichts gewonnen. Deshalb: Nicht antworten, egal wie raffiniert die Nachrichten oder halbherzigen Bemühungen sind!!!


Versetzen Sie ihn und sagen Verabredungen ab. Tun Sie desinteressiert!  

Irgendwann sind Sie natürlich fällig und treffen eine Verabredung mit ihm. Wählen Sie neutralen Boden, damit gar nicht erst Gefahr besteht mit ihm in der Kiste zu landen. Schlägt er einen Termin vor, dann machen Sie ihm klar, dass genau dieser Termin nicht zu Ihrem Terminkalender passt und schlagen einen anderen Zeitpunkt vor. Der Hintergrund ist der, dass er merken soll, dass Sie nicht bereit sind jeden Termin nur wegen ihm platzen zu lassen. Er muss sich fügen und fühlt sich dadurch nicht mehr als Nummer eins. Er fängt nun an zu kämpfen. Verlustängste kommen in ihm hoch!!! Vielleicht hat er doch vorschnell gehandelt?  

Bei der nächsten Verabredung versetzen Sie ihn ohne Vorankündigung und begründen Ihr Nichterscheinen damit, dass sie das Treffen vergessen haben.  

Sie haben ihn vergessen!? Also denkt er, dass er nicht mehr wichtig ist und das ist gut so. Sie müssen ihn am langen Arm verrecken lassen. Sie dürfen ihm bei gelegentlichen Treffs nichts von Ihrer persönlichen oder emotionalen Situation erzählen. Da wartet er nur drauf. Reden Sie mit ihm über sein tolles Auto, über Ihre Arbeit oder das Wetter, aber nie über Ihre Gefühle und Bedürfnisse und was Sie so in der Freizeit treiben. Seien Sie geheimnisvoll!  

Aber wann ist denn endlich der Punkt erreicht, wo ich wieder ich sein darf, ihm meine Liebe gestehen darf?

Den Moment werden Sie nicht verpassen! Er wird sich etwas Besonderes ausdenken. Er erinnert sich sicherlich noch daran dass Sie gerne einmal die Pyramiden in Gizeh sehen wollten und überrascht Sie mit einer Reise oder fährt mit zwei Lastwagen voller Rosen vor Ihre Haustür und bittet um Ihre Hand an oder, oder, oder. Dem wird schon was einfallen! Selbstgeschriebene Liebesbriefchen und einen Tagestrip ins Freizeit- und Vergnügungscenter reichen da nicht aus. Entweder greift er tief in die Geldbörse oder ist kreativ, bietet Ihnen etwas Außergewöhnliches. Etwas wo er sich schwer Gedanken gemacht hat, um Sie zu begeistern und zu überzeugen!

Auch in der Öffentlichkeit, bei Verwandten, Eltern, Freunden etc. wird er gerne und mit breiter Schulter zu Ihnen stehen. Sie werden spüren wenn er es endlich wieder ernst mit Ihnen meint. Es dürfen in diesem Moment von Ihrer Seite keine Zweifel sein.

Lösung: Warum geht die Rechnung nach dieser Methode auf?

Wir befinden uns in einer Leistungsgesellschaft und da kommt nur der Stärkste an und durch. Die Damen drehen durch, wenn sie sich einen Mann mit Doktor-Titel angeln, da wird die Glatze und der Bauch zur Nebensache und Herren flippen aus, wenn sie ein scharfes Gestell an ihrer Seite haben. Die Dame will ein fettes Portemonnaie, die existentielle Absicherung, der Mann den s.uellen Reiz, ein ero. Luder.

Die andere Sorte Mann, die ohne Doktor-Titel o. ä. gesellschaftlichem Stellenwert, beweist Macht und Stärke indem diese Gattung zu den Frauen gemein und abweisend ist und die Dame zappeln lässt. Je rücksichtsloser und schweinischer sich der Mann gegenüber einer Frau benimmt, desto reizvoller ist dieser Mann für die Werbende, da er durch seine Abweisung Stärke vermittelt.  

Der nette, freundliche und zugängliche Kerl von nebenan symbolisiert den Schwächling und Versager, dabei sind es genau die Männer die es wert sind eine Partnerschaft einzugehen. Denn genau dieser Typus hat weniger Minderwertigkeitskomplexe und braucht nur eine Frau mit der er glücklich werden kann. Er hat nur eine Frau, weil er froh sein kann überhaupt eine ergattert zu haben.  

Also, wenn Sie eklig und abweisend sind, dann signalisieren Sie Stärke und wird gleichgesetzt mit Macht und Macht macht s.y und wirkt anziehend. Deshalb werden Sie Ihren Ex wiederbekommen, weil Sie ihn mies behandeln und da steht er drauf. Genial, nicht?

Deshalb dürfen Sie sich auch nicht erniedrigen indem Sie ihm hinterherlaufen. Das bedeutet Schwäche und wirft Sie vorzeitig aus dem Rennen. Stellen Sie eine Herausforderung dar, dann werden Sie auch siegen.  

Achten Sie trotzdem einmal auf Ihren unscheinbaren Kollegen, Nachbarn oder Bekannten mit dem braucht es keine Spielchen.

Und einen habe ich noch... Wenn Sie einen tollen Posten haben, Ärztin, Schauspielern und so weiter, dann kann es auch sein, dass Ihr Partner auf Grund dessen auf Sie angesprungen ist. Er hat Sie angehimmelt und auf Händen getragen und bringt Sie trotzdem in eine Konkurrenzsituation, weil er Ihnen damit klar machen will, dass Sie eigentlich doch nur ein Wurm sind. Tja, und wenn Sie sich dann wie ein Würmchen verhalten, dann wird er auch platt gemacht, weil die vermeintlich schlechtere Position des Partners ihm tatsächlich Komplexe und Mindertwertigkeitskomplese bereitet. Und bei Abfertigung und Entledigung der Partnerin, stellt er sich auf einen Sockel. Da liegt der Hase im Pfeffer!

Also, wer Schwäche zeigt - verliert!  



Ich hoffe ich trete damit keinem auf die Füsse......


08.07.2005 15:33 • #24


willooo


19
1
hallo jasmin,

danke für die tollen hinweise. ich habe sie schon vier mal durchgelesen und kann mir ein lächeln nicht verkneifen. ich versuche sie alle einzuhalten, nein - ich muss sie einhalten. was für´n spass.
heute ist viel passiert aber der reihe nach. ich war heute mit basti verabredet und es hat mir verdammt gut getan muss ich sagen. mit jemanden zu reden, der auch die richtige portion intellekt hat.
basti hat meiner ex gestern mal so auf den zahn gefühlt bzw. ihr ein wenig den kopf gewaschen. sie hat auf jeden fall noch gefühle für mich und er hat den eindruck, dass ihr das alles irgendwie schon peinlich ist was sie da angestellt hat. man hätte es auch anders machen können, die art und weise wie die trennung vollzogen worden ist fand er unmöglich, dass hat er ihr auch gesagt. die begündungen fand er auch nur halb ausgegoren. ich kann das momentan alles garnicht wiedergeben, aber es kommt ja noch der hammer! zumindest scheint er sie ein wenig zum nachdenken gebracht zu haben. schön das sie das noch kann.
ich wieder nach hause (ich sagte ihrer schwester, dass ich gegen 22 wieder da bin) saß meine holde ex bei uns im wohnzimmer. ach nee. mittlerweile einiges gelernt im forum, sagte ich nicht: juchu, schön das du da bist, sondern: was machst du denn hier! zum glück mit einem angenervten pokerface. sie war völlig verheult und hatte steve buscemi-augenringe. ich fragte sie ob alles soweit okay ist. darauf ist sie erstmal ins bad. geheult hat sie. ich habs gehört.
was sie nun hatte weiss ich nicht, denn vor einer halben stunde sind sie alle drei abgedampft. ich werd ihre schwester doch gleich heute noch fragen. ob ich ne antwort bekomme? mal sehen. zumindest kann ich ja mal spekulieren. entweder sie hat mit ihrem neuen geschlafen und es war furchtbar, oder sie hat mit ihm geschlafen und sie hat ein schlechtes gewissen und es war furchtbar. vielleicht, vielleicht. ich versuch es rauszukriegen wieso ihr sturzbäche aus den augen liefen.
nun, also die drei weg und ich geh ins schlafzimmer und werf den laptop an, setz mich aufs bett. plötzlich seh ich, dass zwischen unseren kopfkissen ein rose, aus dem am mittwoch gekauften komm-zurück-strauss liegt!!! erst hab ich gedacht, man muss der kleine (9 monate) mit den rosen spielen. aber dann erschien mir (3 miunten später) das etwas merkwürdig zumal die ordentlich dornen haben und der rosenstrauch doch viel zu hoch ist, dass er sich eine greifen kann ohne die vase umzuschmeissen (teppich ist trocken). und so schön drapiert zwischen die kissen. tz tz tz
da hat wohl jemand ein schlechtes gewissen. hehe, ätsch!
ich könnte mir in den Ar. beissen das ich am mittwoch noch sms mit allerlei komm zurück-formulierungen geschrieben habe. hätte ich mal deinen brief vorher gelesen, liebe jasmin!!!
gestern war ich ja tapfer, keine zuckungen via sms und telefon.
heute traf ich sie ja zwangsweise, aber ich schwöre ich war sowas von neutral und unsichtbar.
wegen der rose sag ich auch nix. jasmins regeln werden befolgt. diesmal ist sie das würmchen.

bis später.

08.07.2005 17:19 • #25


willooo


19
1
nachtrag: so, habe mich mit ihrer schwester soeben in der küche unterhalten. punkt 1: sie hat wegen mir geheult. weil sie mich so vermisst, sie vermisst meine ganzen albernheiten, weil sie mich so sehr liebt, weil sie für mich so viele gefühle hat.
punkt 2: rose war auch von ihr.
aha...ist ja nicht so das das nicht balsam auf meiner seele wäre, doch überlege ich mir, wieso das ganze theater. wieso denn die demütigungen, wieso die schmerzlichen stunden und tage?
mit dem typen ist das auch nicht so wild, ich solle mir auch keine sorgen machen.
mal wieder thema: ich gehe zu selten mit ihr weg! war ja klar. vielleicht für alle mal. ich gehe nicht gern in discos. ich gehe jedoch überall sonstwo gern hin. aber wer will meistens nicht: sie!
beispiel: sie: komm´wir kaufen uns inlinescater. ich: okay, können wir machen, ich kann aber nicht fahren. sie: bring ich dir bei. okay, soweit so gut. wir die dinger in der hand. beim ersten mal hats ihr noch spass gemacht. beim zweiten mal ist sie 2 mal auf den Ar. gefallen und von da an wollte sie nicht mehr. ich: komm lass uns fahren. sie: och nö. ich: ach komm, ist doch schönes wetter. sie: nee, ich fall doch bloss wieder auf den Ar.. so siehts doch aus. seit dem liegen die dinger in der ecke und setzten grünspan an.
nächstes beispiel: sie: komm lass uns fahrräder kaufen. ich: gern. also für sie eins gekauft. alles schick. ups, passt ja nur eins in den keller. aha, wieso? weil ihre schwester unseren keller als möbelzwischenlager nutzt. ich: dann musste ihr mal sagen das das zeug raus muss, sonst kriegen wir kein zweites fahrrad rein. jede woche mindestens 2 mal erinner ich sie dran. seit april rede ich....jetzt haben wir anfang juli. und dann heisst es wieder wir fahren ja nicht an den see. ja wie denn auch. zweites fahrrad haben wir nicht, mit der bahn kann sie nicht (panikattacken) und auto haben wir nicht. laufen geht nicht, dafür hat sie nicht die richtigen schuhe.
wie ich es auch mache. ich habe manchmal das gefühl, dass sie ihre unzulänglichkeiten auf mich projeziert, somit muss sie sich nicht damit auseinandersetzen, denn es ist ja jetzt mein problem. das ist klassischer egoismus.
noch ein beispiel: ich: los komm, ich will hier mal ins theater. da gibts so´n schönes stück, hat mir mein kollege erzählt, soll sich lohnen. sie: ihhh theater, muss das sein? ich: wieso denn nicht? können auch ins kabarett, da kannste lachen. sie: nö, das ist auch doof.
ich mein, ich bin doch kein animateur der für sie ständig das kulturprogram ausarbeiten muss.
man, man, man - regt mich das auf!!! es bleibt dabei - erstmal funkstille, komme was wolle. diesmal muss sie schwere geschütze auffahren!

08.07.2005 18:40 • #26


Ehemaliger User


Zitat:
ich habe manchmal das gefühl, dass sie ihre unzulänglichkeiten auf mich projeziert, somit muss sie sich nicht damit auseinandersetzen, denn es ist ja jetzt mein problem. das ist klassischer egoismus.  

hi willooo,
na das sind  ja sehr wichtige erkentnisse und fortschritte. also der trennungsgrund von ihr ist ja wohl mehr als lächerlich.. da kann man nur staunen, wie leichtsinnig die menschen mit ihren beziehungen umgehen.. ich meine ok sie ist ziemlich jung... aber trotzdem wirkt sie  sehr unreif. wichtig ist dass du nicht ihr opfer wirst.

du musst rausfinden, was du wirklich willst, und was noch aus eurer beziehung zu verwirklichen gibt.. dazu musst ihr beide willig und über eure fähigkeiten im klaren sein..

die menschen entwickeln sich im laufe der zeit..und man kann ihnen nicht übel nehmen, wenn sie plötzlich andere wege einschlagen müssen und wollen. wichtig ist, dass du dich nicht zu ihrem spielball machst. konzentriere dich nur auf dein wohlbefinden.. gerade in dieser phase.. lass sie spüren, wie gut du für dich sorgen kannst. oder wie gut du aussiehst usw.usf.

ein anderer weg kenne ich nicht.. :-/
im übrigen finde ich deine komm-zurück- versuche am mittwoch gar nicht schlecht, denn du kannst dir nichts mehr vorwerfen, vonwegen, sie muss doch wissen, dass ich sie liebe und so...

was machen deine hobbies?  hast du jetzt zeit und lust für sie?  
verrate ihrer schwester nicht zuviel  ;)
ok ok ich höre auf.
nochmals viel glück
jasmin


08.07.2005 19:22 • #27


willooo


19
1
hi jasmin,

also wenn ich ehrlich bin will ich nur sie. jedoch nicht so nach dem motto: tut mir leid, schatz. biste wieder lieb mit mir. diesmal muss sie schon wirklich was leisten. ich muss auch sehen das sie sich ändert, oder zumindest es versucht. vorausgesetzt, sie kommt zurück. aber ich denke mal. ich werde es ihr also nicht leichtmachen. alles andere muss ich mir in meinem kopf noch zurechtlegen. die räumliche trennung muss ich, schon mir zu liebe und meinem selbstwertgefühl durchziehen. wie wir das in die praxis umsetzten wollen muss ich zeigen.
so ganz weiss ich jedoch immer noch nicht wie ich ihr gegenübertreten soll. ich bin da zu gutmütig fürchte ich. den ganz miesen, dreckigen schurken kann ich nicht raushängen lassen. das steht mir nicht. ich habe da ein paar ideen, erzähl ich morgen.
ja hobbies, gelegentlich geh ich zum sport. aber mehr schaff ich auch garnicht.
wie zeit und lust für sie?
nun ja, ich habe ihrer schwester verraten das ich auf ihrer bettseite schlafe. das ich sie vermisse. war mir dann aber im selben moment schon wieder zu weit übers ziel geschossen, so das ich gleich darauf einfügte, dass ich aber nicht weiss ob ich sie zurückhaben will. na die hat erstmal augen gemacht.
ich denk mal, sie wird es ihr stecken.
so, ich muss früh raus....gute nacht.

08.07.2005 19:52 • #28


Ehemaliger User


hi willoooo,


also ich würd mich nicht zu früh freuen, meine freundin ist mit der ersten trennung zurück zu ihrem freund, drei monate später wieder zurück zu mir und hat mich jetzt nach insgesamt 5 jahren wieder verlassen, weil ich nicht "der richtige" bin. dann tuts nochmal weh und  und ich weiß nicht, ob es nicht besser gewesen wäre, die beziehung hätte früher geendet.
obwohl die trennung jede menge selbstzweifel auslöst denk ich doch, es liegt an ihrer person (der "unentschlossenheit". also schauvielleicht auch in die zukunft.

lieben gruss

wien

09.07.2005 09:18 • #29


Killick-Claw


2

Hallo willooo,
bin echt gespannt, wie ist deine Geschichte weitergegangen?
Hoffe es hat sich alles zum Guten gewendet.

Grüße, einer der dich versteht.


14.07.2005 22:46 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag