5

Sie bleibt unereichbar.

Patrick12345

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, hab viele Einträge gelesen, die mir etwas geholfen habe: Ich habe mich vor zwei Jahren in mein Italienischlehrerin verliebt: Es war zunächst Sympathie, dann plötzlich hat es "klick" gemacht - sie ist verheiratet, ich auch. Ich hatte das Gefühl, sie mochte mich auch, schaute mich oft an, freute sich über Aufmerksamkeiten. Allerdings entfernte sie sich auch immer wider vom Kurs, kam nicht mit in die Kneipe usw. Dann beendete sie ganz den Kurs - ich war wie vor den Kopf gestoßen. Ich begriff, daß ich noch nie einen Menschen derart geliebt habe und schickte ihr kleine Geschenke, später dann schrieb ich ihr Texte, sie antwortete und bat mich, ihr mails zu schicken. Einen Vorschlag zu einem Treffen wies sie jetzt zurück, sie habe soviel zu tun, ich solle mailen. Ich bin sehr verzweifelt, denke ständig an sie, leide wie ein Hund und weiß nicht mehr weiter. Mein Selbstwertgefühl ist jetzt im Keller - ich glaube, daß sie ihren Mann so liebt und ich sie nur noch nerve - ich versteh dann aber nicht, ihre recht offene Zuneigung damals. Warum liebt man einen Menschen, der auf einem anderen, unerreichbaren Planeten lebt ? Wie komme ich da bloß raus ? Mir kamen auch schon suizidale Gedanken immer mal auf. Normalerweise bin ich immer stark gewesen. meine Frau mag ich noch gerne, liebe sie aber nicht so sehr wie diese Frau, für die ich mich auch getrennt hätte vmtl.

05.11.2011 23:35 • #1


Sternchen26


Hallo,

schwierige und traurige Geschichte für Dich. Aber Du darfst Dir auf keinen Fall dein Leben nehmen, auf gar keinen Fall, auch ich habe ne Hammergeschichte und hatte solche Gedanken, wie auch heute erst wieder, aber alles wird gut. Ich kenne das, die Menschen die man so sehr liebt bleiben für einen oft unerreichbar. Wir würden sie mit allem überschütten und überhäufen und nichts kommt zurück.

Such dir bitte Hilfe wenn Suizit Gedanken aufkommen, kein Mensch ist es wert, sein Leben zu opfern, keiner.

Ich würde obwohl es die Härte für Dich sein wird, mit dieser Frau dann abschließen und mich um meine Frau kümmern, Du liebst sie ja noch, dass ist doch was gutes, kümmer Dich dann besser um deine Frau um ihr nicht auch so einen Schmerz hinzuzufügen, wenn Du sie doch noch liebst. Unternimm mit ihr was schönes, fahrt weg, macht euch eine schöne Zeit und versuch die andere Stück für Stück zu vergessen, das Leben geht weiter, immer weiter und weiter, es ist eine knallharte Zeit ich weiß, man denkt man überlebt sie nicht, aber renn ihr nicht nach wenn nichts zurückkommt, Du machst Dich selber kaputt. Dass muß man lernen, jemanden den man liebt in Ruhe zu lassen, ich bin auch dabei es zu lernen, ich werde stärker obwohl ich mich selber als sehr schwach bezeichne, und wenn ich dass schaffe, schaffst Du dass noch besser.

06.11.2011 00:35 • x 1 #2




Patrick12345


Hallo Sternchen26.

danke für Deine Aufmunterung. Ich weiß nicht, warum man so viele Gefühle verschwendet für den falschen Menschen. Ich habe erst einmal ihre mails in einen Folder verschoben, den ich notfalls schnell löschen kann. Warum hat sie mir geschrieben, ich solle ihr wieder schreiben. Dann plötzlich habe sie wenig Zeit. Ich verstehe es nicht. Menschen sind merkwürdig. Dir alles Liebe, Patrick

06.11.2011 00:59 • #3


BigCityGirl


Hallo Patrick,

Herzlich willkommen im Forum.

Ich hab Deine Geschichte gelesen und weiß nicht recht was ich davon halten soll. Du bist verheiratet, liebst eine andere Frau, die Deine Liebe jedoch nicht erwidert und leidest so sehr darunter dass Du sogar Selbstmord in Betracht ziehst?

Vorab: egal für welches Problem, Suizid ist keine Lösung. Wenn der Gedanke stärker wird oder überhand nimmt, dass Du das Gefühl hast ihn nicht mehr kontrollieren zu können mußt Du Dir umgehend Hilfe suchen. Am besten Du weihst eine Dir vertraute Person ein. Und so komme ich auch schon auf Dein Problem und Deine Frau(en).

Ohne Deine Gefühle schlecht machen zu wollen oder Dein Leiden nicht zu verstehen, muss ich Dir leider sagen, dass ich Dein Verhalten einfach nur egoistisch und ungerecht finde. Du liebst Deine Frau seit 2 Jahren nicht mehr ohne ihr davon ein Wort zu sagen und wartest darauf einen "warmen Wechel" machen zu könne? Von der einen direkt zur anderen?

Wenn Du Deine Frau nicht liebst und Dir nichts an der Beziehung liegt, solltest Du ihr das sagen und gehn. Alles andere ist anlügen. Wenn Dir doch noch was an ihr liegt, sei es Liebe oder Zuneigung o.ä. und Du bist bereit was dafür zu tun, dass das was fehlt auch wieder kommt, solltest Du was dafür tun. Welche Chance hat Deine Frau und eure Beziehung wenn Du anstatt den Mund auf zu machen Emails an eine andere schreibst die offensichtlich nicht an Dir als Partner interessiert ist. Egal was da bisher gelaufen ist, flirten, Emails etc... Nach 2 Jahren muss vo ihrer Seite mehr kommen wenn sie das Ganze ernst nehmen würde.

Mein Rat daher an Dich, bring erst einmal Dich und Dein Leben in Ordnung bevor Du andere (Frau + Lehrerin) mit einbeziehst. Dann kommt Deine Frau und dann die Lehrerin.

Ich hoffe meine Worte waren nicht zu hart oder direkt. Aber leider fehlt mir etwas das Verständnis für jemanden der sich wg. einer Frau umbringen "möchte" (nochmals, damit ist nicht zu spaßen!) aber gleichzeitig die Ehefrau nicht verlassen. Du kannst es mir gerne nochmal erklären, aber fürs erste bin ich ehrlich gesagt über diese egozentrische Einstellung etwas entsetzt.

06.11.2011 02:59 • #4


Patrick12345


Hi BigCityGirl,

danke für Deine Antwort, die ja sehr kritisch und vorwurfsvoll war. Den Vorwurf mit der Egozentrik kann man ja auf alle Leidenden anwenden - man plant ja nicht, sich in jemand unsterblich zu verlieben. Also natürlich kann man das von der Ratio her kontrollieren - habe ich ja auch tausend Mal gemacht mit Schuldgefühlen verbunden. Und einen "warmen" Wechsel habe ich so nie gesehen - ja ich habe sogar nach Enttäuschung über Trennung meiner Ehe nachgedacht ohne Aussicht auf ein neues warmes Nest. Leider kann man hier ja nicht alle Lebensdetails abbilden - so gerät man in diesem Forum leicht in eine Art Täterrolle herein. Das habe ich ja aber nie aktiv betrieben. Ich kann doch nicht Gefühle wie Liebe für einen Menschen per Verstand ausschalten - wäre ja dann leichter jetzt. Die Tatsache, daß man unglücklich ist, zeigt ja, daß man leidet und nicht aktiv andere hintergehen will. Ich bin immer noch da für meine Frau, will sie auch nicht leiden lassen wir alle andren hier. Dazu bedeutet sie mir zuviel. Man kann eben mehr als einen Menschen lieben.

06.11.2011 17:58 • #5


BigCityGirl


Hallo Patrick,

ja Du hast Recht, mein Kommentar war kritisch. Ich habe dennoch bemüht so objektiv wie möglich sein und hoffe es ist mir gelungen.

Es ist schön, daß Dir Deine Frau noch etwas bedeutet und Du Dir GEdanken um sie machst. Nur weil man evtl. verlässt wird man nicht gleich zum Sündenbock, Täter oder schlicht weg " dem Bösen" abgestempelt. Eine Trennung ist immer traurig aber manchmal trotzdem richtig. Ich habe mich auch getrennt und wurde nicht verlassen.

Was mich an Deiner Aussage nur stört, daß Du eine andere Frau liebst und unter dieser unerwarteten Liebe leidest, gleichzeitig aber Deine Frau außen vor lässt. Das ist einfach nicht richtig. Zweigleisig fahren kann für keinen der Beteiligten gut aus gehen. Auch wenn Du nur mit derm Herzne zweigleisig fährst.

Deine abwartende Haltung zur "Lehrerin" macht auf mich nunmal den Eindruck auf einen "warmen WEchsel". Sei es mit ihr oder jemand anderem.

Ich wünsche Dir auf alles Gute und die richtige Entscheidung.

06.11.2011 21:09 • #6


Desiree

Desiree


82
5
31
man wollte Dir eigentlich nur helfen.

07.11.2011 10:57 • #7


Patrick12345


Nun schreibe ich selbst noch einmal für mich: Sie hat sich nach meiner letzten Mail nicht mehr gemeldet - ich habe sie immer noch im Kopf. Gestern schwankte ich zwischen Verzweifelung und Trotz. Hatte sogar ernsthaft beschlossen, mich von meiner Frau zu trennen (ohne Aussicht, die Lehrerin je zu erreichen) - ohne "warmen Wechsel". Ein einzelnes Zimmer würde hier zusätzlich Warmmiete 400 € kosten - auch daran habe ich gedacht. Als ich das meiner Frau vorschlug, brach sie verzweifelt in Tränen aus, was mir sehr leid tat. Also habe ich sie getröstet, merke, daß sie mir nicht gleichgültig ist nach so vielen Jahren und meine Auszugspläne aufgegeben. Ich habe dieser italienischen Frau im Kopf das ganze letzte Jahr gewidmet, ihr interessante Geschichten geschrieben, Geschenke gemacht. Sie erscheint/erschien mir als Glück meines Lebens, seelenverwandt. Sie hat nett geantwortet, aber vmtl. wird sie ihre Beziehung nie aufgeben, auch wenn sie mir nicht glücklich mit ihrem deutschen Mann erschien. Ich habe hier im Forum gelernt, daß es auch anderen schlecht geht, habe doch auch etwas Trost gefunden und finde meine Situation auch nicht so schlimm im Vergleich zu vielen anderen Situationen hier. Warum verliebt man sich so sehr in einen Menschen, den man nicht haben kann ?

09.11.2011 10:29 • #8


ReCharge


Zitat von Patrick12345:
Warum verliebt man sich so sehr in einen Menschen, den man nicht haben kann ?

Wahrscheinlich genau deswegen. Weil Du sie nicht haben kannst.

09.11.2011 11:32 • #9


Bohay


Wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr euch nie richtig nähergekommen. Wie man da von Liebe sprechen kann ist mir schleierhaft. Es erinnert mich eher an die Schwärmerei eines unreifen Teenagers.

Es ist nicht böse gemeint aber ich würde den Worten von BigCityGirl sogar noch Eines draufsetzen nämlich daß Du vehement versuchst Dich in eine Beziehung zu drängen. Woher willst Du wissen, daß sie mit ihrem Mann nicht glücklich ist ? Vielleicht liest sie sogar Deine Schmachtmails mit ihrem Mann gemeinsam.

Ansonsten würde ich über die Worte von BigCityGirl mal intensiv nachdenken

09.11.2011 11:40 • #10


Patrick12345


Hi Bohay,

ein bischen rumpöbeln als Gast - oder wie ? Aus wenigen Worten hier im Forum derartig statements abzugeben, ohne die hier nicht genannten Details zu kennen, ist reichlich daneben. Schleich di..!

09.11.2011 18:22 • #11


Bohay


Hi Patrik12345,

ich wollte nicht stänkern, hatte ja auch geschrieben, daß ich das nicht böse meine. Es ist nun mal mein ganz persönlicher Eindruck aus deiner Darlegung, der sich durch die Art deiner Reaktion eher bestätigt. Was man von einer solchen Reaktion halten kann, lasse ich lieber unkommentiert.

11.11.2011 11:02 • #12


sanin

sanin


1464
3
450
Patrick auch von mir gibt es nicht das was du gerne hören würdest.

Aber alles was dich mit dieser Italienischlehrerin verbindet entstand in deinem Kopf.
Oder ist was zwischen euch gelaufen?
Die unerreichbarkeit dieser Frau macht sie um so attraktiver für dich.

Ob sie wirklich Signale gesendet hat oder du die Signale einfach missinterpretiert hast, weiss ich nicht.

Das Gefühl sich zu verlieben, war dir wieder neu. Etwas was du bei deiner Frau nicht mehr erlebst und nicht mehr erleben kannst.
Auf Wolke 7 zu schweben ist ein shönes Gefühl ein schöner Rausch.

Dass du nicht an diese Frau kamst, hat dein Verlangen um so stärker gemacht. Leider ist es in der Natur der Sache, dass einem bei so viel Hitze die Liebe zu eigenen Ehefrau wie lauwarmes Abspülwasser vorkommt.
Es mag sein, dass die Phantasie mit dir davongalloppiert ist. Das ist vielleicht bei Teenies häufiger der Fall, aber auch die Alten sind vor so etwas nicht gefeilt.
Im Gegenteil, du realisierst, oups..da war ja noch was.

Offensichtlich scheinst du aber nicht ganz mit diesen Gefühlsüberschwang klarzukommen, dann als du die Aussichtslosigkeit realisiert hast fällst du um so tiefer.
So tief, dass du mit der Traurigkeit nicht glaubst fertig zu werden.


Deine Italienischlehrerin hat sich zurückgezogen. Sie zeigt kein Interesse an einer Partnerschaft. Ob es von vornherein Desinteresse war, oder ob sie sich von deinem Gefühlüberschwang erschreckt hat, sei dahingestellt. Sie ist weg.
Sie und deine Liebe zu ihr existieren nur in deiner Phantasie.
Jetzt musst du aufpassen, dass du dich nicht in eine unglückliche Liebe steigerst.

Du bist auf dem besten Weg zur Besserung wenn du in der Lage bist über Bohays Posting zu lachen. Also auch ein bisschen über dich lachen. "Mein Gott ich befinde im 3. Frühling."
Du musst aber da durch, denn alles andere bringt dir überhaupt nichts.
Du wirst keine Leben mit der Italienischlehrerin führen, und du wirst wenn du deine Frau verlässt dir zu spät bewusst werden was dir fehlt.

Vielleicht wäre es gar nicht mal schlecht gewesen eine Weile in ein Zimmer zu ziehen, um einfach mal eine Reboot in deiner Ehe zu vollziehen und um festzustellen was da alles noch da ist.
Aber alleine die Reaktion deiner Frau hat dir gezeigt, dass da mehr ist als nur lauwarmes Abspühlwasser.

Wie nun wie geht es weiter.
Du musst jetzt sehr gut auf dich hören, und dein Leben ordnen.
Denn du hast dich in einer gewissen Hinsicht entjungfert.
Die Gefühle die du jetzt hast konntest du icht ausleben, das macht dich empfänglicher für diese Gefühle.
Vielleicht triffst du morgen eine andere Frau die dir mehr bietet als die Lehrerin.

lg sanin

11.11.2011 13:20 • x 1 #13


Patrick12345


Es ist erstaunlich - man schreibt ein paar Zeilen, gibt etwas Information (nicht alle und auch nicht alles, was da gelaufen ist zwischen den Beteiligten) und erntet einen Kessel voll Interpretationen und guten Ratschlägen. Es handelt sich auch nicht um den 3. Frühling oder die dritten Zähne und ich schreibe auch nicht aus dem Altenheim. Leider kann man einmal eingestellte Beiträge nicht wieder entfernen.

11.11.2011 15:15 • #14


sanin

sanin


1464
3
450
Dann weiss ich nicht was du für Antworten erwartet hast. tut mir leid wenn du dich von meinem Posting auf den Fuss getreten fühlst.

Aber ich habe nicht gesagt, dass du im 3. Frühling bist, nur dass du über die Sache hinweg bist wenn du über dich lachen kannst.
Was nicht impliziert, dass ich über dich lache. sonst hätte ich gar nicht geantwortet.

Eines ist richtig, du hast zu wenig geschrieben, aber ich habe ebenfalls des öfteren erwähnt, was ich nicht weiss.

Vielleicht liest du mein Post nochmal in Ruhe durch wenn dein Ärger verraucht ist.
Es ist möglich, dass ich mich nicht klar ausgedrückt habe und nicht transportieren konnte was ich sagen wollte.

Du kannst mich gerne fragen, an welchen Punkten du dich störst.
Dieses Forum funktioniert leider so, dass einige ein Problem stellen und dann auch Ratschläge bekommen.

Ich bin kein Freund des Kopftätschelns, denn ich bin überzeugt, dass es wenig hilft.
Daher antworte ich normalerweise nie auf Beiträge die nur in den Arm genommen werden wollen.

Sorry wenn mir das entgangen ist.
lg sanin

Übrigens, wenn dir daran liegt den beitrag zu löschen, bitte die Redaktion. Sie müssen das tun, wenn du es wünscht.

11.11.2011 15:46 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag