Sie hat einfach so den Kontakt abgebrochen

Noyus

Hallo liebe Community,

ich habe hier schon oft vorbeigeschaut und mir wurde meist immer geholfen und auch ich habe bei vielen Leuten mit bestem Wissen und Gewissen versucht, zu helfen. Hat auch schon oft funktioniert, bin sehr dankbar, dass es diese Seite hier gibt.
Heute mal wieder etwas in eigener Sache.

Vor circa 3 Monaten habe ich mir einen neuen Arbeitsplatz in einer anderen Stadt gesucht, weil ich es in meiner alten Heimat nicht mehr ausgehalten habe und es meiner Meinung nach Zeit wurde, weiterzuziehen. Also, neue Wohnung gesucht, recht bald eine gefunden, umgezogen, das arbeiten angefangen. Mittlerweile einen recht großen, neuen Freundeskreis dazugewonnen, alles läuft super, hätte keinen Grund, unzufrieden zu sein. Wenn eben meine Arbeitskollegin nicht wäre...

Kennengelernt haben wir uns Anfang September und uns schon von Grund auf gut verstanden. Viele Parallelen und gemeinsame Interessen gehabt, immer ein Gesprächsthema gewusst. Dazu sei noch zu sagen, dass sie einen Freund hat, mit dem es im Moment nicht so gut läuft. Das habe ich gewusst, war aber an sich kein Thema für mich, weil ich nicht auf eine Beziehung aus war. (schon rein äußerlich nicht, so gar nicht mein Typ Frau )
Bei unserem ersten Treffen außerhalb der Firma sind wir uns dann körperlich auch schon ein bisschen näher gekommen. Also während des Redens ein bisschen gekuschelt, aber alles recht harmlos. So sollte es ja auch sein. Das nächste Treffen verlief ähnlich und die kommenden Tage hab ich dann schon gemerkt, dass sie mir irgendwie fehlt, wenn wir mal 2 - 3 Tage nichts zusammen gemacht haben. Geschrieben haben wir dennoch täglich.
Ihr ging es genauso, sie hat ebenfalls gesagt, dass sie mich vermisst, haben als bald wieder ein weiteres Treffen ausgemacht. Lief ebenfalls wieder sehr gemütlich ab mit platonischem Körperkontakt. Mehr sollte es ja auch nicht sein, kann nicht müde werden, das hier zu erwähnen, sonst werde ich vielleicht missverstanden.
2 Tage später hat sie dann bei einem weiteren Treffen das Thema angeschnitten, dass ich sie verwirren würde. Weil ich einfach ich bin und ihr genau das gebe, was sie derzeit bei ihrem Freund vermisst. Verständnis, Zuneigung, Zeit haben. Einfach solche Dinge. Und das ihr langsam klar wird, dass es vielleicht Männer gibt, die besser zu ihr passen als ihr jetziger Freund. Dazu hab ich in dem Moment nichts weiter gesagt, weiß nicht, ob das ein Fehler war oder nicht, keine Ahnung.
Gab noch einige andere Treffen, ich war mal bei ihr, sie bei mir, hat mich im Hotel auf Außendienst in einer Stadt besucht, die 120 KM weit weg ist, bei den Nachrichten immer Herzen und Kusssmileys. Der Kontakt hat einfach gut getan, auch wenn es keine Beziehung ist.

Und jetzt... jetzt steh ich da vor meinem Scherbenhaufen und weiß nicht, was ich machen soll. xDD Aus dem Nichts kommt nämlich seit dem 10.11. von ihr quasi gar nichts mehr aus eigener Initiative. Jetzt muss ich immer investieren, wenn es zu einem Gespräch kommen soll. Die Antworten wurden auch immer kürzer und beschränken sich auf unwichtigen Kram.. Heute wollten wir uns treffen, am Donnerstag wollte sie Bescheid geben, ob sie heute Zeit hat. Bis jetzt kam gar nichts. Nachfragen wollte ich aber auch nicht. Letztes Wochenende hat sie sich auch gar nicht gemeldet. Das hat sie noch mit "viel Stress gehabt" entschuldigt.

Ich verstehe um ehrlich zu sein nicht, was ich falsch gemacht habe. Habe sie als gute Freundin gewonnen und jetzt läuft sie mir einfach weg... wieso? Sie hat doch nen Freund, mit dem es jetzt wieder besser läuft und ich wollte keine Beziehung, Affäre oder sonst irgendwas in der Richtung.
Nur muss ich mir zugestehen, dass dieser ganze Körperkontakt und diese Geborgenheit in ihrer Nähe jetzt schon dazu geführt hat, dass mir diese... "Kontaktlosigkeit" mehr oder minder schwer aufs Gemüt schlägt, weil man in guten Freundschaften ja doch auch Vertrauen ähnlich einer Beziehung aufbaut. Dieses Verhalten verletzt mich, weil ich Kontaktabbruch ohne Erklärung was los ist nicht nachvollziehen kann. Vielleicht hab ich mich ja doch ein bisschen in sie verliebt, keine Ahnung... fühlt sich auf jeden Fall anders an als sonst.

Danke schon einmal fürs lesen, es hilft schon, das einfach mal hier irgendwo hinzuschreiben. Ihr könnt gerne schreiben, was eure Gedanken so dazu sind.
Schönes Wochenende noch euch allen, auch wenn es bei mir hier nur regnet.

21.11.2015 10:51 • #1


Franky68


117
2
32
Hallo Noyus, aus dem was du schreibst schließe ich mal dass du noch relativ jung bist. Und das was ihr hattet/habt klingt auch nach mehr als einfach nur "gute Freunde". Kuscheln, Geborgenheit, eben diese Art von Nähe geht einfach über das normale Maß der Freundschaft hinaus. Ich denke das war ein klassischer Rückzieher. Sie hat wohl gemerkt das (vielleicht auch bei ihr) Gefühle dabei waren sich zu entwickeln die sich nicht hätten entwickeln sollen.

PS: Andererseits, du schreibst dass du sie verwirrst....vielleicht ist sie sich selbst nicht im Klaren über das was gerade passiert und weiß nicht wie sie reagieren soll, was das Richtige ist. Mein Vorschlag, halt die Füße still und warte erstmal ab.

LG Franky

21.11.2015 11:06 • #2


Noyus


Hey Franky,

danke für deine aufgebrachte Zeit.
Oh ja, hab ich ganz vergessen zu schreiben. Ich bin 23 und sie 20.
Hmm... verstehe. Ja, würde Sinn ergeben. Sie meinte schon, dass sie viel für ihren Freund empfindet, sie hat zu der Zeit als wir uns kennenlernten eben viel darüber nachgedacht, ob diese Beziehung noch Sinn macht.
Ja, vielleicht hast du wirklich Recht. Vielleicht tut sie das ja, um das mit ihrem Freund wieder geradezubiegen.
Verstehe ich, hätte sie mir ja auch sagen können. Blanke Ehrlichkeit verkrafte ich besser als so scheinheiliges Rumgeeier. Nun gut, hat sie eventuell nicht drüber nachgedacht, was solls...
Deinen Tipp beherzige ich mittlerweile seit gestern, wer kein Interesse daran hat mich zu sehen und Zeit mit mir zu verbringen, dem laufe ich auch nicht nach.
Ich bin recht froh, dass wir in völlig unterschiedlichen Abteilungen arbeiten, sonst würde das deutlich schwerer fallen.

Liebe Grüße auch zurück an dich.

21.11.2015 12:34 • #3


Franky68


117
2
32
Ich würde ihr noch nicht gleich eine böse Absicht oder irgendein Getue unterstellen. Vielleicht ist sie schon relativ lange in der Beziehung, vielleicht dachte sie es ist alles gut so wie es ist, hat aber durch den Kontakt mit dir erst gemerkt was ihr fehlt. Wie gesagt, vielleicht ist sie wirklich ziemlich verwirrt und weiß das alles noch nicht so recht zu deuten. Im Übrigen finde ich es ganz richtig dass du ihr nicht nachläufst. Sie braucht Zeit das alles zu deuten (möglicherweise) und, last not least, wir haben ja schließlich auch unseren Stolz

21.11.2015 12:52 • #4


gast3


Wow, der Thread ist spitze, ich befinde mich in einer etwas ähnlichen Situation, bei mir ist es nur nicht die Arbeitskollegin sondern Nachbarin.

Zuerst habe ich den Kontakt gemieden, erstens weil Nachbarin, zweitens weil sie einen Freund hat.

Zwangsläufig sind wir durch den gemeinsamen Garten in Kontakt gekommen, welcher sich immer mehr intensivierte. Schon in der Früh haben wir uns kurz auf der Terrasse getroffen und es stellte sich heraus das wir sehr viele Ähnlichkeiten haben und eine gewisse Anziehung (laut ihr als wäre es so in der Art eine Seelenverwandtschaft) vorhanden war.
Es kam dann auch zu einem 10 Minütigen umarmen, Hals küssen und dann zum Kuss.
Sie ist kurz eingestiegen, zog dann aber relativ schnell zurück.

Ich hab ein paar tage gleich offen gesagt das bei mir viel stärkere Gefühle entstanden sind, ich niemals die Rolle eines 2ten Rades einnehmen würd, ich derzeit mir aber auch keine Freundschaft vorstellen kann. Irgendwann vlt. ..

War schon länger jetzt her, sie hat sich zurückgezogen und der Kontakt im Monat lässt sich derzeit auf einer Hand abzählen, ist aber ok.
Nachlaufen tu ich auch nicht, wollte noch Kontakt so haben, weil auch sie mir abging, nur wie du sagst, wer nicht will ...

Sie soll auch glücklich sein und ich denke das hat ihre Beziehung etwas stärker gemacht. Sie war treu!

Einen kleinen Nebel zieht es in meinem Herz hier und da auf, aber es ist ok! und ich hoffe ihre Beziehung ist wirklich gestärkt aus dem rausgegangen, erzählt hatte sie es gleich.

Nur soo schade, wir passten super zusammen. Einfach der falsche Zeitpunkt.

Selavie!

Dir Alles Gute!

Liebe Grüße

21.11.2015 13:32 • #5


gast3


Nochwas:

Auch sie hat sich zurückgezogen weil sie mehr Gefühle empfand.
Es kam das klassische abstoßen von ihr und jetzt eben der kein Kontakt.

Aber eben dies hilft mir auch mich zu distanzieren. Ich hatte mich in einer Art und Weise verliebt, wie ich es meinem Leben noch nicht erlebt habe. (30 hab ich schon geknackt )

Liebe Grüße

21.11.2015 13:38 • #6


Noyus


Nochmals hallo!

Das ist jetzt vielleicht alles ein bisschen fieser rübergekommen als es meine Absicht war.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nur irgendwelche Spielchen getrieben hat. Aber ein "Hey, brauch erstmal bisschen Zeit..." hätte ich besser gefunden als.. naja, gar nichts mehr.
Letzten Endes hat sie sich vorhin nochmal gemeldet, war wohl mit ein paar Sachen beschäftigt gewesen, wie es jetzt aussieht wegen treffen. Habe nur jetzt leider heute keine Zeit mehr für sie, weil ich jetzt schon verplant bin. (in ein paar Minuten noch mit den Jungs bisschen musizieren und jammen )
Wird sich ja zeigen, wie sich das jetzt die kommenden Tage entwickelt.


Hey gast3,

deine Situation wäre für mich deutlich schwieriger, da ja die Nähe durch die Nachbarschaft etwas extremer gegeben ist. Die Geschichte tut mir für dich auch Leid, aber sehr darunter zu leiden scheinst du nicht. Das ist doch gut zu hören.
Recht interessant, dass wenn es um dieses Thema geht der Altersunterschied (wenn man Erfahrung und Weisheit mal außer Acht lässt) nicht einmal so gravierend ist. Gab auch schon Threads, da konnten Leute Anfang der 20er älteren durchaus noch wertvolle Ratschläge geben. Find ich super, ich bin sehr dankbar für diese Community.

21.11.2015 14:56 • #7


gast3


@noyus

Ja die Situation ist auch für mich sehr schwer! Sie liegt eine Mauer neben mir.
Ich habe mich das erste mal seit 5 Jahren (alte Trennung) wieder unendlich verliebt.

Ich habe es von Anfang an es mit Vernunft probiert, die Chemie war halt zu stark. Auseinander gegangen sind wir auch aus Vernunft. Leider!

Ich versuche mein Erlebtes und Erlerntes einzusetzen, und das funktioniert gut.

Hier habe ich sehr schlimme Schicksale von Affären gelesen und das will ich mir nicht antun!
Der kluge lernt aus seinen eigenen Fehler, der Weise aus den Fehlern anderer.

Alles Liebe

21.11.2015 15:15 • #8


gast3


Ach bzgl gut gehen, der Schein trügt!

Sie ist glücklich das ist gut (hope so), und ich habe damit auch einen großen Schritt, in meinem Leben, beginnen können.

Das ermöglicht mir das alles sehr positiv zu sehen, überhaupt weil auch bei mir neuer Job usw. .. Ich blühe in meinem Leben derzeit auf und sie kennenlernen zu dürfen, zu diesem Zeitpunkt, bin ich dankbar!
Auch wenn nichts daraus geworden ist, diese Begegnung hat mir das letzte Stuck gegeben um meinen Geist "rund" zu machen.

Ich bin in mir komplett, das ist traumhaft. Auch wenn ich manchmal ein schweres Herz habe, ich genieße jeden Moment dieser Gefühlslage.
Wahnsinn was mir diese Bekanntschaft gegeben hat!
5 Jahre habe ich an mir und meinem Leben gearbeitet. Meinen Weg gesucht, meinen Frieden, aber Liebe suchte ich nicht.
Schlussendlich gab sie mir aber den Stups, den Kreis zu vervollständigen! ::-)

Mein Herz trägt trtzdm eine Träne in sich.

Liebe Grüße

21.11.2015 15:31 • #9


gast3


Eigentlich tut es mir wirklich weh!
Die Arbeit ist derzeit anspruchsvoll, bezogen auf die Zeit, da ist nicht viel Platz zum Denken. Es kam aber noch nicht der Tag wo ich mal 24h nicht an sie gedacht hab.

Am Wochenende, bekanntlich, ...
Ich aber selbst brauch noch so ein halbes Jahr bis ich rdy bin (wenn mal nix schlimmes passiert), das weiß ich selbst, aber das Herz war zu schnell und es tut schon weh, weil es nicht endet bzw sooo nah immer ist und nicht in der Vergangenheit bleiben kann. Sie meinte Gras drüber wachsen lassen, klar .... Das dauert halt und ....


Soooo ich hab kurz einen Platz dafür gebraucht! Sry ...

Ja nein, es tut mir weh wie du siehst ...

21.11.2015 18:22 • #10


gast3


Bzw weh ist das falsche Wort, es beschäftigt mich und hat seine wunde hinterlassen ... Besser

21.11.2015 18:25 • #11


Noyus


Hey,

ist doch kein Thema. Dafür ist so etwas hier gedacht.
Tja haha... verstehe dich da gut. Bin jetzt vom proben zurück, sitze wieder vorm PC und denke mir nur so: "Hmm, hättest du zugesagt, als sie sich gemeldet hat, wäre sie jetzt hier bei dir..."
Ganz schöne schei.. Dabei weiß ich noch nicht einmal, ob sie mit "Stress" den alltäglichen Stress wegen Arbeit und anderen Dingen hatte oder ob "Stress" als Ärger mit irgendwem zu verstehen ist.
Jetzt kämpfe ich wieder mit dem Verlangen, mich doch nochmal zu melden. Aber wenn ich das mache, dann verkack ichs wieder, weil ich weiß nicht, ob ich meine gedachten Vorwürfe dann zurückhalten kann, ich kenne mich mittlerweile schon seit ein paar Jahren... xDD
Verstehe das total, auch das mit der Zeit und den Wunden.

Ich habe mit ihr viel Zeit verbracht und hab geglaubt, dass ich ihr etwas bedeute.
Und jetzt ging der Kontakt von ihrer Seite immer weiter zurück... und dann kommen eben irgendwo auch die Zweifel, ob dies denn wirklich so war, ob man sich das vielleicht nicht nur eingebildet hat.

Ich WEIß, dass das nicht so ist, aber die Vorstellung daran tut einfach schon.. weh, ist halt so. Weil einem einfach das Gefühl gegeben wird, "du bist mir meine Zeit zu schade". Auch wenn dem nicht so ist.
Naja..

21.11.2015 20:01 • #12


traurig46


Mir geht's grad andersrum. Ich habe ihn meine Liebe gestanden und den Kontakt abgebrochen. Ich habe gehofft er sagt er fühlt genauso, dann wäre ich für die Trennung mit meinem Partner bereit gewesen. Und jetzt vermisse ich ihn. Einfach schrecklich.

21.11.2015 20:30 • #13


traurigee


Mir geht's grad andersrum. Ich habe ihn meine Liebe gestanden und den Kontakt abgebrochen. Ich habe gehofft er sagt er fühlt genauso, dann wäre ich für die Trennung mit meinem Partner bereit gewesen. Und jetzt vermisse ich ihn. Einfach schrecklich.

21.11.2015 20:30 • #14


gast3


Noyus wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Die Frau(en) haben sich bewusst für ihre Beziehung entschieden.

Das hat nichts damit zu tun ob sie was für uns empfinden/empfanden oder nicht. Das wird aktiv und bewusst nach hinten geschoben und versucht die Beziehung nochmal zum neuen Glanz zu bringen.
Hier wird eben die Beziehung mit dem aktuellen Freund, die Zeiten die man miteinander verbracht hat, höher priorisiert, ändert aber nichts daran das sie für uns mehr empfanden, als es für einen Bekannten/Freund üblich ist.

Mag sein das die Aufregung was neues und begehrt werden usw. ... natürlich mit einfließen, aber wir haben deren Herz mehr berührt als es ihnen lieb ist.

Aber auch wenn was passiert, sie sind einfach nicht frei. Sie kann dir oder mir ihr Herz nicht zu 100% schenken und das ist doch nicht das wahre?

Das ist halt das Leben. Schade, aber es war auch schön sowas wieder mal zu empfinden.

Liebe Grüße

22.11.2015 13:05 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag