31

Single - fühle mich einsam aber Angst vor Beziehung

pinacolada1232

49
5
30
Hallo allerseits,

ich war relativ kurz (halbes Jahr) in einer Beziehung, habe aber Schluss gemacht, weil die Beziehung toxisch war.

Ich vermisse ihn, so sehr, aber weiß, dass es das Beste für mich ist. Ich fühle mich so einsam, ich habe eigentlich ein gutes Leben mit Arbeit Uni und Freunde und Hobbies. Aber die Zweisamkeit mit ihm war so schön und ich fühle mich so mies ohne ihn, auch wenn es so kurz war. Das Leben ist zu zweit einfach so viel schöner. Ich könnte mich mit anderen Männern treffen, aber habe zugleich Angst vor einer Beziehung wieder, da ich Angst habe verletzt zu werden oder betrogen und verarscht. Und fair wäre es auch nicht dem anderen gegenüber. Fplus ist nicht mein Ding.

Wie macht ihr das denn mit der Einsamkeit? Wie hält ihr das aus? Ich liege so oft im Bett und schlafe einfach, da ich nix machen will und alles vergessen will.

Ich habe alle finanziellen MIttel mir das Leben schön zu machen, habe aber alleine einfach nicht den Antrieb. Und mit Freunden hänge ich schon ab, aber halt nicht so oft, weil es mit seinem Lieblingsmenschen es einfach anders ist.

Ich danke euch für eure Ratschläge.

07.05.2022 18:01 • x 3 #1


Nostraventjo

Nostraventjo


859
2
2013
Also ich bin gern allein. Ich denke, wenn man sich selbst liebt und glücklich macht dann braucht man dazu keinen anderen den man vermisst.

Arbeite an dir, lerne dich zu lieben und unabhängig von anderen glücklich sein zu können.

07.05.2022 18:12 • x 3 #2



Single - fühle mich einsam aber Angst vor Beziehung

x 3


pinacolada1232


49
5
30
Wie kann ich denn auch besser die Ar..lochmänner selektieren? Bei meinem Ex war ich viel zu emotional obwohl ich mehrmals Red Flegs bemerkt habe, ich war aber so verliebt und wollt ihn nicht verlieren, dass ich nicht Schluss machen konnte.

Wie schaffe ich es, nun in zukünftig mich nicht mehr so zu verfangen emotional?

Hallo Nostraventjo, aber fehlt dir denn gar nicht das Kuscheln, Küssen, ja auch der S., die schönen Gespräche, das miteinander einschlafen, das teilen alles miteinander? Dieses schöne Gefühl nach Hause zu kommen und da is dein Lieblingsmensch?

07.05.2022 18:14 • x 1 #3


E-Claire

E-Claire


4471
10660
Zunächst gilt no risk no fun.

Wenn Du Dich einsam fühlst, was ich verstehe und ein absolut berechtigtes Gefühl ist, dann ist es eben auch an Dir, da neue Wege einzuschlagen.

Es gibt nur eine einzige Lösung sicher zu stellen, daß Du nie wieder verletzt wirst, keine Versuche mehr einzugehen. Ansonsten wirst Du immer ein Risiko eingehen.

Ich bin ja ein bissl sicherheitsbewusst und faul, daher verstehe ich Dich gut, aber weißt Du, wie selten es vorkommt, daß einen jemand vom Hocker haut, da kann ich dann schon all in gehen, weil bitte was, soll denn schon passieren?

Ich gehe absolut lieber schlafen, das Leben ist anstrengend, anstatt mich für das drölfzigste Date, fertig zu machen; aber wenn dann mal jemand vorbei kommt, der die schönsten Augen der Welt hat, etwas extrem witziges sagt oder mir sonst wie taugt, dann werfe ich alles über Board, weil wie oft kommt das vor und was soll mir schon passieren?

Trau Dich!

07.05.2022 18:16 • x 2 #4


E-Claire

E-Claire


4471
10660
Und Nachtrag: Weißt Du, es gibt tausend Gründe, das eigene schöne Leben nicht zu riskieren...

Sagen Menschen, die sehr verletzt wurden sind. Das ist auch ok. Und wenn mir etwas zu viel wird, dann mache ich Schluss und behaupte, es war toxisch. Es gibt aber einen Unterschied, manchmal ist es wirklich nur toxisch, die meiste Zeit aber kommt es mir nur so vor, weil ich meine eigenen Gefühle nicht aushalte.

Ist nicht der beste Weg, ist aber auch nicht der schlechteste.

Wie ich damit umgehe? Ich bin eine gute Freundin, eine gute Tochter, eine gute Familienangehörige, ich bin die beste Tiermutter der Welt (naja fast) und ich bin ein netter Mensch.

Ich gehe damit so um, daß ich mir denke, vielleicht war das toxisch und ich habe recht, vielleicht war ich aber auch nicht bereit; im Ergebnis macht es keinen Unterschied. Was einen Unterschied macht, wie ich heute oder morgen mit jedem Menschen umgehe, dem ich begegene.

Vielleicht hilft das.

07.05.2022 18:22 • x 1 #5


pinacolada1232


49
5
30
El Claire, danke für deine Ermunterungen, du fragst, was schon passieren soll. Naja, du wirst verletzt, belogen, betrogen. Dieser Schmerz ist doch heftig und du kannst einen Menschen verlieren, den du tief ins Herz geschlossen hast, dieser Verlust schmerzt so sehr. Und dann sitz du zu hause, ganz alleine, und alles riecht nach ihm, alles erinnert dich an ihn. Es war nur eine kurze Zeit, dennoch habe ich schwierigkeiten loszulassen, auch wenn ich Schluss gemacht habe. Und ganz plätzlich bis du dann alleine mit dir selbst ,und dem Leben, was ätzend und anstrengend ist, aber zu zwei schafft man doch alles und motiviert sich gegneseitig und lebt gerne, weil der andere einen die Freude macht und ich ihm.

Wo du viel, sehr viel Zeit verbracht hast und Energie investiert, Und das war dann alles umsonst? Wo du bereust, viele Dinge für ihn getan zu haben (ich werde wohl nichts mehr investieren in meinen zukünftigen Beziehungen und sollte nur schauen, dass es mir gut geht).

Denkst du also, meine Beziehung zuletzt war nicht toxisch, ich rede mir das ein weil ich Beziehungsangst habe, noch nicht bereit dafür war? Leider war sie wirklich toxisch, da er sehr respektlos war und enige andere psych. Probleme, wo ich nicht mehr belastet werden wollte.

Früher oder später, wenn ich nciht in Einsamkeit sterben will, muss ich wieder einen Mann an mich nah ran lassen, aber ich will es nur bei Männern wo ich sofort sehe, sie sind ehrlich, auch etwas nicht erzählen, was verheimlichen und es nicht ansprechen heisst für mich unehrlichkeit, und wo ich untreue ausschliessen kann zu 90 Prozent. Was hintherer passiert weiß man nie. Aber manchen Männern steht es auf der Stirn geschrieben, dass sie nicht treu sein können. Bzw. die vorherigen Beziehungen sollten auch für eine sher wichtig sein: wie hat er die Ex behandelt, wie sind die auseinander gegangen, hat er die ExEx bereits auch schon vorher betrogen? All das sind Indizien, ob der Mann was taugt

Ich muss nur bei der Kennenlernphase meine Emotionen runterschruaben und da nüchterner rangehen. Hatte bei der jetztigen zu sehr die rosarote Brille auf und mehrmals meine Bauchsignale ignoriert. Lieber alleine als so einen Menschen um sich

07.05.2022 19:17 • x 2 #6


E-Claire

E-Claire


4471
10660
Zitat von pinacolada1232:
Früher oder später, wenn ich nciht in Einsamkeit sterben will, muss ich wieder einen Mann an mich nah ran lassen, aber ich will es nur bei Männern wo ich sofort sehe, sie sind ehrlich, auch etwas nicht erzählen, was verheimlichen und es nicht ansprechen heisst für mich unehrlichkeit, und wo ich untreue ausschliessen kann zu 90 Prozent.


Du möchtest also eine Haftpflichtversicherung abschließen?
Kann ich verstehen, ich weiß halt nur nicht wie es Dir geht, ich habe einfach keinerlei se*uelles Verlangen mit einer solchen zu schlafen.

Anders: Du bist also der Meinung, daß, wenn jemand des Weges kommt und Dir all das versichert, ne Bankgarantie und drei Bürgschaften obendrauf legt, Du dann sagst, eh laß uns ins Schlafzimmer gehen?

Ich meine aufrichtig, wenn das für Dich funktioniert, dann ist das super. Für mich funktioniert das halt nicht ein bißchen

07.05.2022 19:26 • x 1 #7


pinacolada1232


49
5
30
Zitat von E-Claire:
Du möchtest also eine Haftpflichtversicherung abschließen? Kann ich verstehen, ich weiß halt nur nicht wie es Dir geht, ich habe einfach keinerlei se*uelles Verlangen mit einer solchen zu schlafen. Anders: Du bist also der Meinung, daß, wenn jemand des Weges kommt und Dir all das versichert, ne Bankgarantie und ...

Ja gebe dir ja schon Recht, und letztendlich weiß du eh nie, ob dieser einer dann nciht doch fremdgeht. Aber wie kommt man besser mit dem Schmerz, mit dem Verlust eines Menschen klar, wenn der doch früher so viel Raum eingenommen hat.

07.05.2022 19:28 • x 1 #8


E-Claire

E-Claire


4471
10660
Die Idee der andere müsste Dir beweisen, daß dieser es endlich ernst mit dir meint, ist nichts weiter, als die Weigerung das eigene Vertrauen und die eigene Risikobereitschaft wieder gefunden zu haben.

Du machst im moment wildfremde aber vielleicht nette Männer für Dinge haftbar, auf die diese nicht einen Millimeter Einfluss hatten.

Ich würde nicht wollen, daß jemand das mit mir macht und ich glaube auch, daß ist ein sicherer Weg, andere für etwas in die Schuld zu nehmen, was ich eigentlich für mich lösen müsste.

Aber hey, ich kann mich irren und wenn ich Du wäre, würde ich wirklich keinen Rat von mir annehmen.

07.05.2022 19:30 • x 2 #9


baieutli

baieutli


278
3
445
Immerhin hast du beim letzten Mal die Erkenntnis erlangt, dass du mehr auf dein Bauchgefühl hören solltest.

Ich seh mich ähnlich gestrickt wie dich. Denke, dass du, solange du so mit dem Alleinsein haderst weiterhin eine leichte Beute für unehrliche Männer bist. Da verdrängt man dann schon einmal das Bauchgefühl um nicht alleine zu sein.

Mittlerweile bin ich seit einem halben Jahr alleine und kann es zu Zeiten echt genießen. Da müsste jetzt schon einer daher kommen bei dem alles passt. Dates hatte ich schon einige, sortiere aber nun Red Flags direkt aus.
Nächsten Monat flieg ich sogar das erste Mal allein in den Urlaub. Natürlich vermisse ich auch oft Mal jemanden an meiner Seite, aber bevor ich noch einmal was mit wem eingeh vor dem mich mein Bauchgefühl von Anfang an warnt, bleib ich doch lieber allein.

Ah und was mir am meisten hilft sind meine zwei Kater, die sind immer zum Schmusen da

07.05.2022 19:34 • x 1 #10


pinacolada1232


49
5
30
Zitat von E-Claire:
. Du machst im moment wildfremde aber vielleicht nette Männer für Dinge haftbar, auf die diese nicht einen ...

Wenn dieser einer mir fremdgeht, dann ist es defintiv etwas wofür er Schuld trägt, nicht ich.

07.05.2022 19:35 • #11


E-Claire

E-Claire


4471
10660
Zitat von pinacolada1232:
Wenn dieser einer mir fremdgeht, dann ist es defintiv etwas wofür er Schuld trägt, nicht ich.


Manche Menschen gehen fremd. Anders als das Forum, Dich glauben lässt, nicht alle sondern wenige tun das.

Wie würdest Du Dich denn fühlen, wenn dir ein super netter Mann, ständig unterstellt, also Du willst jemanden anderen, ohne etwas dazu tun zu können?

Solange, Du 100% Sicherheit brauchst (sie Haftpflichtversicherung), bist Du deutlich besser aufgehoben mit einem Hund. Wenn Du wirklich eine Beziehung willst, wirst Du etwas wagen müssen und Garantien gibt es nicht und wenn Du das nicht kannst, dann ist es schlicht DEIN Job das hinzubekommen und niemand anderes.

Es ist wirklich nicht schwer, Du würdest wollen, daß ein neuer Mensch Dir vertraut, also ist es an Dir, dem das auch anbieten zu können. Kannst Du das (NOCH) nicht, dann ist es schon gescheit daran zu arbeiten.

Ansonsten nämlich landest Du immer bei Männern, die Dir zwar erzählen, was Du hören möchtest, weil die darin geübt sind, aber Du wiederholst nur Probleme.

07.05.2022 19:40 • x 3 #12


Sorgild


3951
3
8397
Zitat von Nostraventjo:
Also ich bin gern allein. Ich denke, wenn man sich selbst liebt und glücklich macht dann braucht man dazu keinen anderen den man vermisst. Arbeite an dir, lerne dich zu lieben und unabhängig von anderen glücklich sein zu können.


Das unterschreibe ich so.
Ich denke sogar, das eine wirklich erfüllte Partnerschaft erst dann möglich ist, wenn beide Seiten mit sich selbst absolut im Reinen sind.

07.05.2022 19:58 • x 5 #13


alleswirdbesser

alleswirdbesser


6321
12697
Zitat von baieutli:
Ah und was mir am meisten hilft sind meine zwei Kater, die sind immer zum Schmusen da

same here plus die Kinder natürlich, wenn sie nicht gerade beim Papa sind. Allerdings ist das Schmusebedürfnis bei den Teenies etwas rückläufig. Die Kater sind da schlichter.

07.05.2022 20:55 • #14


pinacolada1232


49
5
30
Dann hol ich mir vielleicht eine Katze

07.05.2022 21:01 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag