53

Soll ich eine Affäre beginnen?

6rama9

6rama9


4761
4
7731
Zitat von Schnickschnack:
Trete auf als 6uell offensives Wesen, lange ihm in den Schritt und sag ihm Das Du IHN willst, hauche ihm ins Ohr, dass Du Lust hast seine Fantasien mit ihm zu ergründen. Zeige Bereitschaft gemeinsam mit ihm zu probieren was er auf diesen einschlägigen Seiten konsumiert. Glau mir, er wird darauf eingehen.

Wie geht das alte Sprichwort noch gleich: "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen".
Deine Empfehlung hat folgenes Prädikat voll verdient:
Zitat von Schnickschnack:
Die Vorschläge, die hier gemacht werden finde ich erschreckend und zeugen mE von wirklich null Ahnung zum Thema 6ualität. Krass! Es gibt da ein altes Sprichwort: wenn man keine Ahung hat, einfach mal nicht so viel quatschen!

10.02.2020 13:45 • x 2 #16


Schnickschnack


203
355
Soso, Du bist wohl für das klassische Modell? Soll die Frau nicht kommunizieren? Darf sie nicht offensiv auftreten? Darf sie nicht das Ruder in die Hand nehmen - sich nehmen was sie will? Muss alles der Mann per Gedankenübertragung erraten? Und dann? Licht aus, hinlegen und Klappe halten? Klingt nach höchst unbefriedigendem 6. Nein, danke.

10.02.2020 13:49 • #17


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3450
6
6165
Mehr davon bitte, hab Mittagspause...

10.02.2020 13:54 • x 4 #18


NeuBeginn18


619
4
1360
Hallo und Willkommen,

Es kann auch medizinische Gründe haben.

Ich würde ihm durchaus die Pistole auf die Brust setzen, dass es so nicht geht.

Es ist heute keine Schande mehr zum Urologen seines Vertrauens zu gehen und das einmal abklären zu lassen.

Eine Affäre würde ich nur bei einer einvernehmlichen Öffnung der Beziehung in Erwägung ziehen. Allerdings musst Du Dir im klaren sein, dass Du Dich verlieben kannst und die Situation alles andere, nur nicht leichter wird.

LG

10.02.2020 13:58 • x 1 #19


6rama9

6rama9


4761
4
7731
Zitat von Schnickschnack:
Soso, Du bist wohl für das klassische Modell? Soll die Frau nicht kommunizieren? Darf sie nicht offensiv auftreten? Darf sie nicht das Ruder in die Hand nehmen - sich nehmen was sie will? Muss alles der Mann per Gedankenübertragung erraten? Und dann? Licht aus, hinlegen und Klappe halten?

Sooo viele Fragen, obwohl du angeregt hast, dass wir nicht so viel drüber quatschen sollen.
Ich habe nur 2 Gegenfragen:
1. Was genau ist das "klassische" Modell?
2. Wie kann man nicht kommunizieren, wo doch Watzlawick eindeutig festgestellt hat, dass man nicht nicht kommunizieren kann?

10.02.2020 14:01 • x 1 #20


Schnickschnack


203
355
Keine Ahung woher Dein Bedürfnis rührt den Thread zu derailen, aber ich spiel nicht mit. Außerdem ist Watzlawick aus den 60/70igern. Wir sind mittlerweile deutlich weiter.

Auch alles Gute auch für Dich, 6rama9.

10.02.2020 14:09 • #21


trixi-77

trixi-77


358
5
329
Zitat von 6rama9:
Wie geht das alte Sprichwort noch gleich: "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen".
Deine Empfehlung hat folgenes Prädikat voll verdient:



Das sehe ich allerdings ganz genauso!
Wie kannst Du @Schnickschnack nur behaupten, dass es das Allheilmittel wäre, wenn die TE von nun an als *beep**Queen auftritt? Vielleicht (wahrscheinlich) ist das überhaupt nicht ihr Stil?!
Also MIR wäre das zu plump. Meinem Partner GsD auch.
Und wenn der Mann der TE DAS wirklich braucht...dann passt's s*xuell wohl einfach nicht mehr.

10.02.2020 14:15 • #22


Schnickschnack


203
355
Meine persönliche Meinung: wenn Du im Bett nur das tust was Dir gefällt ohne mal nach links oder rechts zu schauen oder ohne Dich für die Bedürfnisse Deines Gegenübers zu interessieren/einzulassen bist Du ein schlechter Liebhaber. Nichts für ungut. Möchte mich auch wirklich nicht mit Euch deswegen streiten.

10.02.2020 14:22 • #23


6rama9

6rama9


4761
4
7731
Zitat von Schnickschnack:
Möchte mich auch wirklich nicht mit Euch deswegen streiten.

Dann wäre es angebracht gewesen, deine Meinung nicht mit der folgenden Besserwisserei einzuleiten:
Zitat von Schnickschnack:
Die Vorschläge, die hier gemacht werden finde ich erschreckend und zeugen mE von wirklich null Ahnung zum Thema 6ualität. Krass! Es gibt da ein altes Sprichwort: wenn man keine Ahung hat, einfach mal nicht so viel quatschen!


Zitat von Schnickschnack:
Außerdem ist Watzlawick aus den 60/70igern. Wir sind mittlerweile deutlich weiter.

Nö. Der Satz des Pythagoras ist sogar noch weit älter und hat heute immer noch Bestand.

10.02.2020 14:42 • x 4 #24


AnnaLena49


306
942
@schnickschnack,

you made my day.

High heels anziehen, kurzer Rock und dem Mann in den Schritt fassen...


ich glaube es nicht, was du hier für wunderbare Tipps gibst. Wenn das eine Frau mit einem Mann macht, der so gar nicht darauf steht, dann wird das eine absolute Katastrophe und eine unglaubliche Demütigung für die Frau. Ich sehe gerade vor mir, wie ER ihre Hand nimmt und sie brüsk abwehrt.

Wäre ich an der Stelle der TE, dann hätte ich danach jegliches Selbstbewusstsein als Frau verloren.

Und ich glaube - nach der Schilderung der TE - ganz sicher nicht, dass er sie danach ins Bett zerrt und über sie herfällt. Die TE hat ja schon geschildert, dass sie oft die Initiative ergriffen hat. Möglicherweise hat er einfach eine geringe Libido. Oder er hat einen fe., den er mit seiner Ehefrau nicht teilen möchte.


@te

Ja, starte die Affäre. Sage deinem Mann klipp und klar, dass du ein Recht auf GV hast in einer Ehe und wenn er dir dies verweigert, wirst du dir dein Recht eben mit einem anderen Mann holen. Dann kann ER entscheiden, ob das für ihn ok ist. Ich denke, er wird das akzeptieren.

10.02.2020 14:48 • x 4 #25


trixi-77

trixi-77


358
5
329
Zitat von Schnickschnack:
Meine persönliche Meinung: wenn Du im Bett nur das tust was Dir gefällt ohne mal nach links oder rechts zu schauen oder ohne Dich für die Bedürfnisse Deines Gegenübers zu interessieren/einzulassen bist Du ein schlechter Liebhaber. Nichts für ungut. Möchte mich auch wirklich nicht mit Euch deswegen streiten.


Oh, da hast Du mich falsch verstanden!
Ich lerne immer noch gerne dazu, auch was MICH angeht. Phantasie, Grenzen ausloten und neu setzen...gerne.

Aber das, was Du da im Beispiel genannt hast, war mir schlicht zu plump. Ebenso wie das Nonnenkostüm.
Es muss halt passen. Im besten Fall BEIDEN Partnern!

10.02.2020 14:53 • #26


Chrissi8255


4
1
5
Ich danke euch schonmal allen, für alle Kommentare. Jeder lässt einen weiter denken. Und an Schnickschnack , ich habe es ähnlich schon versucht aber schon subtiler. Das Problem ist ja auch, das ich begehrt werden möchte. Es soll nicht so eine Pflichtübung sein. Wie auch immer, ich werde nun mühsam meinen Mut zusammen kratzen und erneut ein Gespräch suchen. In der Hoffnung das er ehrlich zu mir ist.

10.02.2020 15:04 • x 2 #27


Dracarys


256
3
578
Ganz genau, und sei mal ruhig deutlich.
"Wir führen seit ewigen Zeiten eine sechslose Ehe, das möchte ich nicht. Da dieser Zustand nicht an mir liegt, erwarte ich von also Dir realistische Lösungsvorschläge."
Und dann lehne Dich zurück und warte, was er zu sagen hat.

10.02.2020 15:09 • x 1 #28


Abyss

Abyss


9
23
Hallo liebe @chrissi8255,

tut mir wirklich sehr leid zu lesen, was du (wie vermutlich viele andere) erleben musst.
Ich finde es aber klasse, dass du es trotzdem über all die Jahre immer weiter versucht hast.

Toll auch, dass du für dich sicher sagen kannst, wie sehr du ihn liebst. Ich bin mir sicher, wenn du am Thema mit ihm dran bleibst,
werdet ihr gemeinsam einen Weg finden.

Ich möchte mich einigen Vorrednern anschließen: suche das Gespräch zu ihm, sage ihm alles was in dir vor geht.
Eventuell steckt wirklich was ganz anderes dahinter, was er nicht mit dir kommunizieren kann/möchte (aus Schamgefühl?).

Bevor du mit der Tür ins Haus fällst und ihm unter die Nase reibst "wenn sich das nicht ändert, schlafe ich mit einem anderen..." könntest du ihm auch mal vorschlagen zusammen ein ero. Event zu besuchen. Ob nun Swi*gerclub oder der Besuch einer Fet*sch Party. Hier könntet ihr gemeinsam mal (zu)schauen, neue Seiten erleben und eventuell entfacht das dann wieder etwas in ihm bzw. euch beiden.

Bevor nun alle mit negativen Kommentaren auf mich einprasseln: es ist nur ein Vorschlag. Ich kenne viele Paare, die Jahrzehnte miteinander liiert sind und sich auf diesem Wege wieder ganz anders nähern konnten.

Falls er nichts davon hält, kannst du dann ja "das Öffnen" der Beziehung ansprechen.
Heimlich eine Affäre starten würde ich persönlich aber nicht...das wird dich auf kurz über lang mit Sicherheit nicht glücklich machen, da du selbst nicht mehr mit dir im Reinen sein wirst und ich dich so empathisch einschätze, dass du nichts machen würdest, was auch dir selbst Schmerzen im Umkehrschluss zufügen würde

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und schicke ganz viel positive Energie für das bevorstehende Gespräch

10.02.2020 15:28 • x 2 #29


unbel Leberwurs.


6557
1
6018
Zitat von Chrissi8255:
Ich danke euch schonmal allen, für alle Kommentare. Jeder lässt einen weiter denken. Und an Schnickschnack , ich habe es ähnlich schon versucht aber schon subtiler. Das Problem ist ja auch, das ich begehrt werden möchte. Es soll nicht so eine Pflichtübung sein. Wie auch immer, ich werde nun mühsam meinen Mut zusammen kratzen und erneut ein Gespräch suchen. In der Hoffnung das er ehrlich zu mir ist.


Männer brauchen mitunter deutliche Ansprachen. Nix mit indirekten Andeutungen.
Und wenn Du nie was sagst, denkt er doch, dass alles okay ist.

Ich bin mal wieder über die Leidensfähigkeit einiger Menschen verwundert.
10 Jahre kein 6 und Du machst das so mit?

10.02.2020 15:42 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag