102

Soll ich mich trennen, oder werde ich es bereuen?

Jane1984

179
7
138
Ich bins mal wieder - bitte steinigt mich nicht. Ich weiß einfach nicht weiter.

Nochmal kurz zu meiner Situation:

Bin mit meinem Mann seit 7 Jahren verheiratet. Die Beziehung ist im Durchschnitt recht harmonisch, hatten mal Zeiten, in denen wir mehr gestritten hatten, aber in den letzten 1-2 Jahren streiten wir eher selten.

Im Grunde dürfte ich mich eigentlich nicht beschweren. Ich hatte mich vor einem Jahr fast von ihm getrennt, weil ich mich nicht geliebt fühlte, körperliche Nähe eher selten war und mein Mann auch emotional nicht wirklich zugänglich war. Er war total aufgelöst, versprach sich zu ändern und überredete mich ihm noch eine Chance zu geben. Mein Mann verhält sich inzwischen sehr liebevoll, zuvorkommend und fürsorglich. Neulich erzählte er mir, dass mein Trennungsversuch ihm die Augen öffnete und er erkannte wie sehr er mich eigentlich liebte. Davor dachte er sich immer wieder, wie es wohl wäre mit der ein oder anderen Frau zusammen zu sein oder was laufen zu haben. .!

Obwohl mein Mann sich inzwischen wirklich viel Mühe gibt und mir fast jeden Wunsch von den Augen abliest, sind meine Gefühle ihm gegenüber höchstens freundschaftlich. Naja, waren sie irgendwie schon immer denke ich. Seitdem ich verheiratet bin, hatte ich irgendwie den Glauben an die große Liebe aufgegeben. In Liebesfilmen dachte ich dann immer: Lasst den Quatsch. Liebe fühlt sich nicht so an, eher normal. Freundschaftlich eben.

In all den Jahren ist es mir häufiger passiert, dass ich mich von anderen Männern habe angezogen gefühlt. Ich habe festgestellt, es ist immerdelbe Typ Mann (humorvoll, kummunikativ, Macher-Typ) Mein Mann ist nicht dieser Typ Mann.

Ich erzählte meinem Mann davon, sagte ihm, dass meine Gefühle nicht ausreichen, erzählte ihm von dem Typ Mann, der mich immer wieder so anzieht, sagte ihm, ich fände, wir passen nicht zusammen. Aber er möchte nichts davon hören. Er sagt, ich könne mich nicht komplett auf ihn einlassen, da ich mein Herz für andere Männer offenhalte und auf einen besseren warte. Ich solle es anderen Männern verschließen und mich ganz auf ihn einlassen. Es mache ihm nichts aus, dass ich ihn nicht so liebe wie er mich, irgendwann wird es schon noch kommen.

Aber wir sind 7 Jahre verheiratet, wenn ich ihn bis jetzt noch nicht so liebe, wann dann.

Leider haben wir vor einem halben Jahr eine Wohnung gekauft, in die wir Ende dieses Jahres einziehen werden. Das war zu dem Zeitpunkt, als ich unserer Ehe noch eine Chance geben wollte. Aber ich bin auch oft genervt, weil mein Mann auf mich wie ein großes Kind wirkt, statt wie ein Partner auf Augenhöhe. Aber ich weiß es nicht, was ich tun soll. Ich schwanke zwischen ich bleibe bei ihm, eigentlich läuft es ja ganz gut, sonst bereue ich es vielleicht und irgendwie tut er mir leid und lieber bin ich heute, als morgen weg, finde raus, was ich will und suche mir einen Mann, der wirklich zu mir passt.

Nein, ich poste das nicht, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin wirklich verzweifelt!

19.07.2022 14:55 • #1


Lumba


1598
3314
Zitat von Jane1984:
Nein, ich poste das nicht, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin wirklich verzweifelt!

Ok, das ist schlecht.

Wie wäre es, Dich ihm gegenüber mit diesen Gefühlen zu öffnen?

19.07.2022 15:10 • #2



Soll ich mich trennen, oder werde ich es bereuen?

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7354
1
14312
Das ist nun der 7. Thread, den du aufmachst. Und immer deswegen, weil dein Mann dir nicht genügt. Ein Problem kann man behandeln, indem man
* es erträgt und mit dem Klagen aufhört
* es löst durch aktives Handeln
* die Situation ändert durch Flucht

Rumjammern bringt garnichts

Zitat von Jane1984:
Nein, ich poste das nicht, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wirklich nicht?

19.07.2022 15:12 • x 13 #3


unbel Leberwurs.


12255
1
14364
Zitat von Jane1984:
Ich hatte mich vor einem Jahr fast von ihm getrennt,
...

Leider haben wir vor einem halben Jahr eine Wohnung gekauft

Also ihr habt eine fette Krise und kauft dann eine Wohnung, obwohl die Beziehung noch nicht wieder stabil ist.

Kannst Du das erklären?

19.07.2022 15:15 • x 1 #4


Bahia84


850
1101
Zitat von Jane1984:
irgendwie tut er mir leid

Braucht dein Mann wirklich Mitleid? Oder bemitleidest du dich selbst?
Zitat von Jane1984:
finde raus, was ich will und suche mir einen Mann, der wirklich zu mir passt

Dann tu das bitte! Tu es für dich, es ist dein Leben und niemand will einen Partner, der nur aus Mitleid bei einem bleibt.

19.07.2022 15:20 • x 3 #5


Jane1984


179
7
138
Zitat von Lumba:
Ok, das ist schlecht. Wie wäre es, Dich ihm gegenüber mit diesen Gefühlen zu öffnen?

Hab ich doch bereits getan. Das ist für ihn ein Zeichen, dass wir zusammen gehören und zusammenbleiben sollen. Das von meiner Seite noch Gefühle da sind. ICH fühle sie aber nicht. Ich will einfach keinen Fehler machen, denn ich bereuen werde und mache mir deshalb so viele Gedanken.

19.07.2022 15:40 • #6


Jane1984


179
7
138
Zitat von unbel Leberwurst:
Also ihr habt eine fette Krise und kauft dann eine Wohnung, obwohl die Beziehung noch nicht wieder stabil ist. Kannst Du das erklären?

Der Kaufwunsch ging in vorrangig von ihm aus und ich wollte uns ja noch ne Chance geben...also.. War ne blöde Idee. Ist mir nun klar. Macht alles nur NOCH komplizierter.

19.07.2022 15:42 • #7


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7354
1
14312
Zitat von Jane1984:
Ich will einfach keinen Fehler machen, denn ich bereuen werde

So wie du deine Situation schilderst, kann du sie nicht lösen ohne das Risiko, es später als Fehler zu sehen. Sowohl wenn du bei ihm bleibst, wenn du eine Affäre hast oder wenn du ihn verläßt. Kann später von dir alles als richtig oder falsch empfunden werden. Ist zwar eine Binsenwahrheit, was ich schrieb. Aber dennoch nicht verkehrt.

Also ist doch eher die Frage, was du eigentlich willst.

19.07.2022 15:44 • x 5 #8


merretich


284
3
378
Hi,

ich finde das schon komisch.

Er stellt sich eigentlich vor, wie es mit anderen Frauen besser sein könnte.
Und du ebenfalls?

Das ist doch demütigend und auch irgendwie befremdlich.
da müssen ja beide immer Angst haben, wenn was Besseres kommt,
werde ich ausgetauscht?

Sehr merkwürdige Basis für eine Beziehung.

Dass man eher freundschaftlich empfindet denn Megagefühle,
kann dagegen ein sehr gutes Zeichen sein.
Man ist nicht so getriggert durch den anderen im Guten wie im Schlechten,
es läuft ruhig und geborgen. Das finde ich absolut gut.

Aber eine Beziehung, bei der ich weiss, der andere will eigentlich
was anderes (Beide?!) würde mich sehr beunruhigen.
Oft ist das Bindungsangst. Man muss sich nicht auf eine Person
mit Haut und Haar einlassen. Hat eine andere Option im Hinterkopf.
Blöderweise kann das Beziehung und Exklusivität ratzfatz
zerstören. Und füttert damit wieder die Verlust- und damit
Bindungsangst, weil auf EINE Person alleine kann ich
mich nicht verlassen/einlassen. Zu unsicher. Daher gehen Menschen oft chronisch fremd...
Aber glücklich sind sie selten...

19.07.2022 15:46 • x 4 #9


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7354
1
14312
Zitat von merretich:
Er stellt sich eigentlich vor, wie es mit anderen Frauen besser sein könnte.
Und du ebenfalls?



Zynisch gesehen - es gibt da doch solche Clubs für Päärchen ....

19.07.2022 15:54 • x 5 #10


Plentysweet

Plentysweet


13756
22535
Ich kann die TE schon irgendwie verstehen. Wenn beide Lösungen gleich schlecht sind, so wie hier (oder so scheinen), ist es schwer mit dem Entscheiden.
Jane, die schlechteste aller Entscheidungen ist, sich nicht zu entscheiden. Weil das bedeutet Stillstand und Du läufst womöglich Gefahr, eine Entscheidung von außen übergestülpt zu bekommen, die Du a) selbst nicht gewählt hast und b) Dir nicht passt.

19.07.2022 16:20 • x 9 #11


aequum

aequum


1324
2910
@Jane1984
Hi, ich habe Dir bereits in Deinem letzten faden folgendes geschrieben und das gilt für mich nach wie vor:
Zitat von aequum:
Was bleibt Dir dann noch?
Du kommst nun mal so rüber als ob Du total süchtig nach fremden Fleisch bist und genau deshalb solltest Du Dich sofort und in aller Fairness von Deinem EM trennen.
Anschließend bist Du frei und kannst Dich ausleben.
Eine Garantie, dass Du dann glücklicher sein wirst, gibt es allerdings nicht.

Für mich ist deine Situation unverändert allerdings nun durch den Kauf der Wohnung finanziell etwas komplizierter aber noch lange kein Grund, sich nicht zu entscheiden.

19.07.2022 17:22 • x 5 #12


Lumba


1598
3314
Zitat von Jane1984:
Hab ich doch bereits getan. Das ist für ihn ein Zeichen, dass wir zusammen gehören und zusammenbleiben sollen. Das von meiner Seite noch Gefühle da sind. ICH fühle sie aber nicht. Ich will einfach keinen Fehler machen, denn ich bereuen werde und mache mir deshalb so viele Gedanken.

Sag ihm das, was Du hier schreibst. Das ist fair, kein Fehler.

19.07.2022 19:21 • x 1 #13


meineMeinung

meineMeinung


1841
4100
Eigentlich kann man dir nur zur Trenung raten,da du für deinen Mann nicht wirklich etwas empfindest. Du hast wahrscheinlich im Innern die Angst, das du nichts Besseres findest und dann vielleicht das verflossene ausgereicht hätte. Vielleicht kannst du gar nicht mehr empfinden .... oder dir ist langweilig.

19.07.2022 19:29 • x 3 #14


tina1955

tina1955


10672
23281
Zitat von Lumba:
Sag ihm das, was Du hier schreibst. Das ist fair, kein Fehler.

Was nützt ihr das, wenn sie ihm das so schildert, wie sie es hier schreibt?

Er nimmt sie ja nicht mal ernst und ist der Meinung, irgendwann wird sie ihn lieben.

Da hilft es nur Nägel mit Köpfen zu machen und sich zu trennen.

Natürlich kann es sein, dass sie mit den nächsten Männern voll in die Brühe greift und es bereut, dass sie sich getrennt hat, aber es kann auch der Mann kommen, mit dem sie glücklich ist.

19.07.2022 19:36 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag