67

Freund schreit mich an / Streit - Patchwork Beziehung

001

27
3
5
Hallo,

ich brauche Eure HILFE !

Ich bin 37 Jahre / Mein Freund ist 41 Jahre.
Wir sind erst 6 Monate zusammen.

Egal wie ich mich verhalte , er rastet schnell aus und schreit mich an.
Er schreit so laut, dass er sich nicht mehr ein bekommt und irgendwann geht.

Er weiß, dass er ein Problem hat und ist auch in Therapie, allerdings nur 1x im Monat.
Er regt sich über Gott und die Welt auf. Leider auch über mich.

Er hat Angst mich zu verlieren, er liebt mich ja soooo doll.
Warum brüllt er mich dann an ?

z.B. eine Situation.
Toller Abend und alles war schön.
Wir sind im Bett gelandet und er wollte spontan bei mir schlafen.
Ich habe eine kleine Tochter und muss morgens um 06:00 Uhr aufstehen und zur Arbeit.
Ich habe ihm gesagt: Ich freue mich, dass du über Nacht bleibst, ich muss mir gleich noch Anziehsachen für morgen früh rauslegen, da er später aufsteht und ich Ihn nicht stören möchte. Ich lege mir immer Abends meine Sachen raus, damit ich morgens keinen Stress habe. Ich muss mich fertigmachen und meine Tochter zur Schule bringen.
Im Bett hatten wir einen schönen Abend und wir sind eingeschlafen. Um 23:30 Uhr sind wir wach geworden und ich bin leise aufgestanden um noch schnell meine Sachen aus dem Schrank zu nehmen und sie ins Bad zu legen.
Er hätte auch noch aufstehen müssen, um seine Kontaktlinsen raus zu nehmen.
Als ich dann aufgestanden bin und zum Schrank hin bin hat er mich dermaßen angeschrien , was mir einfallen würde aufzustehen und so einen lärm zu machen. Ich hätte neben ihm liegen bleiben sollen. Er hat sich so aufgeregt, dass er aufgestanden ist. Hat sich angezogen und hat Nachts um 00:00 Uhr die ganze Wohnung zusammen geschrien.
Ich habe gedacht gleich kommt die Polizei und meine 6 jährige Tochter steht gleich hier.
Er hat mich mit Vorwürfen konfrontiert und mich schlecht geredet. Und alles nur, weil ich leise aufgestanden bin.
Wäre ich liegen geblieben und hätte die Sachen morgens um 06:00 Uhr geholt, hätte er sich auch aufgeregt, weil ich ihn so früh geweckt hätte. Da die Schlafaktion nicht geplant war, hatte ich leider dummerweise meine Sachen nicht früher aus dem Schrank genommen.

Was haltet ihr von seiner Reaktion ? Ist das normal ? Sich über so was so derart aufzuregen und rum zu brüllen

Danke für Eure Hilfe

001

19.09.2018 12:13 • #1


Lebensfreude

Lebensfreude


6377
4
9306
Du bist 37!
Meinst Du Deine Fragen wirklich ernst?

NIEMAND hat das Recht, Dich anzubrüllen und Dich nieder zu machen.
Und es ist beep-egal, ob er Therapie macht oder nicht.

Du mußt Dich und Deine Tochter schützen.
Was bist Du für ein Vorbild, wenn Du Dir so etwas bieten läßt?

Irgendwann schubst er Dich und die Gewalt eskaliert immer mehr.

Ich an Deiner Stelle würde das Ganze SOFORT beenden.

19.09.2018 12:21 • x 6 #2



Freund schreit mich an / Streit - Patchwork Beziehung

x 3


poesine

poesine


176
2
252
Da fragst du echt noch, ob seine Reaktion normal ist?
Für einen Choleriker absolut, ein normaler Mensch hat als Kind mal gelernt seine Emotionen zu lenken und das Schreien kein Mittel zur Kommunikation ist.

"Wer schreit hat Unrecht" passt hier schön und der Typ ist sowas von krank.

Wie kann man nachts rumbrüllen, wenn ein Kind in der Wohnung ist?
Meine hätten geweint und sich total gefürchtet.

Schau, dass du schnell diese toxische Beziehung beendest.
Liebe ist was anderes. Ganz anders...

19.09.2018 12:22 • x 7 #3


unfassbar


1801
2972
Zitat von 001:
hatte ich leider dummerweise meine Sachen nicht früher aus dem Schrank genommen.


Leider? Nein, du musst nichts bedauern! Er scheint ein wahrer Choleriker zu sein. Wenn er das nächste Mal so ein Theater veranstaltet, schieb ihn aus der Tür, ja schmeiß ihn raus. So lässt du mit dir nicht umgehen. Ziehe deutlich deine Grenzen und mach ihm klar, dass er bei so einem Verhalten dir gegenüber gehen muss oder dass du gehst.
Warum liebst du ihn und kannst du dir ein Leben mit ihm überhaupt vorstellen? Du musst doch ständig auf Zehenspitzen laufen und Angst haben, dass du irgendwas machst, was ihm nicht gefällt und er wieder ausflippt.

19.09.2018 12:22 • x 3 #4


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9432
4
11797
Zitat von 001:
Ist das normal ? Sich über so was so derart aufzuregen und rum zu brüllen


Für ihn wohl schon. Aber warum lässt Du Dir das bieten?

19.09.2018 12:23 • x 2 #5


mcteapot


Deine Wohnung, deine Regeln und zeig ihm, wo der Zimmermann das Loch gelassen hat. Da darf er durch und draußen bleiben, der hat sie wohl nicht alle. Er ist nur Gast. Selbst als Ehemann würde ich ihm das nicht durchgehen lassen, es gibt noch viel nettere Frösche im Teich, als ihn.

Stimme Lebensfreude zu, was nicht gut tut, kann weg. Er wird bettelnd wieder anrutschen, es kommt nie wieder vor, er liebt Euch doch, blabla. Lach ihn aus, Tür zu und dann kuschel mit deiner Maus. Die ist garantiert viel lieber

19.09.2018 12:26 • x 2 #6


Grace_99


Ist deine Frage ernsthaft gemeint? Du erwachsen, Mutter, deine Wohnung, deine Regeln. Und lässt dich von so einem Heiopei anbrüllen?

Den hätte (und würde ich) hochkant rauswerfen. Denk mal an deine Tochter, was du ihr damit vorlebst.

Alles Gute für dich.

19.09.2018 12:28 • x 5 #7


unbel Leberwurs.


9517
1
9547
Nein, das ist nicht normal.

Ich rate selten sofort zu einer Trennung, aber hier sehe ich keine andere Möglichkeit.
Ihr könnt es nochmal versuchen, wenn sein Therapie anschlägt...

19.09.2018 12:30 • x 3 #8


001


27
3
5
Ich bin eher ein ruhiger Mensch und streite nicht gerne , sehe vieles Positiv und hoffe immer , dass er irgendwann auch aufhört damit . Er geht zur Therapie seit 1 Jahr. Langsam Zweifel ich , ob er sich überhaupt ändern kann.

Ständig diskutieren wir. Und von jetzt auf gleich schreit er rum. Wegen nix ... andere würden drüber lachen ... meine Tochter war mit seiner Tochter auf dem Spielplatz .. die beiden Spielen toll. Seine Tochter wollte von der Schaukel runter , meine Tochter hat 3 x sie weiter angeschaukekt . Dann ist er hin und hat meine Tochter angeschrien , was dass soll und danach ist er zu mir gekommen und hat mich nieder gemacht , warum ich nicht sofort meiner Tochter was gesagt habe . Er hat mich auf dem Spielplatz angeschrien und ist gegangen . Hat mündlich Schluss gemacht . Am nächsten Tag wusste er vom Schluss machen nix mehr ...

19.09.2018 12:33 • #9


001


27
3
5
Zitat von Kummerkasten007:

Für ihn wohl schon. Aber warum lässt Du Dir das bieten?


Er hat mich schon öfter angeschrien und später sagt er dann : er liebt mich und hat Angst mich zu verlieren .. ich weiß auch nicht was mich da noch hält . Ich glaube immer an das Gute . Er hat Soviele Probleme und ich würde gerne helfen , aber er hat auch nicht das Recht dazu rum zu brüllen ..

19.09.2018 12:39 • #10


poesine

poesine


176
2
252
Seiner Tochter lebt ja prima vor wie man Konflikte und Situationen, die einem nicht gefallen löst: Mit Rumbrüllen.

Warum geht nur einmal im Monat zur Therapie?
Wie soll diese dann was bringen?
Normalerweise hat man dort wöchentliche Termine und arbeitet aktiv an seiner Verhaltensänderung mit.
1 Jahr und immer noch keine Besserung...

Ich kann nicht verstehen, warum du dir sein Benehmen und ihn antust - da bist du doch ohne Partner wesentlich besser dran.
Leidest du nicht während seiner Attacken?
Irgendwann geht dein Selbstbeweußtsein dermaßen in den Keller, dass du in dieser toxischen Konstellation (von Beziehung kann man ja nicht wirklich reden) bleibst.

Was gibt es denn tolles an ihn?
Was hat er, dass dich dies ertragen und hinnehmen lässt?

19.09.2018 12:40 • x 2 #11


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9432
4
11797
Zitat von 001:
Er hat Soviele Probleme und ich würde gerne helfen


Du machst seine Probleme zu Deinen. Das wird Dich kaputtmachen, von Deinem kleinen Kind gar nicht erst zu reden.

19.09.2018 12:41 • x 5 #12


mcteapot


Zitat von 001:
Er hat Soviele Probleme und ich würde gerne helfen

Du kannst ihm nicht helfen, das kann nur er. Er macht dich nun für seine Probleme mit verantwortlich.

Du lebst auf gefährlichen dünnen Eis, das ist dir hoffentlich klar.

Anschreien in der Öffentlichkeit, im privaten Raum - geht alles nicht! Schon mal zurück gebrüllt?

19.09.2018 12:43 • x 1 #13


SlevinS

SlevinS


3022
2
6024
Ich habe dir nur einen Tipp: Renn, renn so schnell du kannst!

Echt jetzt, wo bleibt dein Mutterinstinkt? Es reicht schon längstens, dass er dich verbal angeht doch spätestens BEI DEINEM KIND hättest du die Notbremse ziehen müssen!

Einmal im Monat Therapie und nach einem Jahr keine Besserung? Wohl eher eine Alibi Therapie.

Ich kenne einen solchen Menschen, war mal ein guter Freund (heute nicht mehr).
Er hatte eine Freundin mit 4 Kindern, ebenfalls Choleriker.

Das Anschreien ist nur der Anfang glaube mir!
Es folgten wüste Streits mit Polizei Einsätzen und Gewalt und die Spirale ging immer tiefer und die Abstände der Ausbrüche wurden immer geringer.

Toll für die Kinder zusehen zu müssen wie die Mutter erniedrigt und zusammengeschlagen wird, lass es nicht soweit kommen!

Keiner hat das Recht so mit DIR oder DEINEM KIND umzugehen...

19.09.2018 12:44 • x 4 #14


001


27
3
5
Zitat von Kummerkasten007:

Du machst seine Probleme zu Deinen. Das wird Dich kaputtmachen, von Deinem kleinen Kind gar nicht erst zu reden.


Ja ich glaube auch mittlerweile dran , es belastet mich schon sehr . Wir waren auch 1x gemeinsam bei seiner Therapie. Hat aber nix gebracht . Auf der Hinfahrt im Auto ist er völlig ausgeflippt , es ging um Wohnort wo man vielleicht mal in 2-3 Jahren wohnen könnte .

19.09.2018 12:46 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag