8

Suche Jemanden der mir mit einem guten Rat hilft

Lokputzer

Lokputzer

56
3
16
Hallo an alle,

ich brauche einen guten Rat wie ich mit meiner Situation im Moment umgehen soll.

Meine Frau ist am 14. September aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen.
Mein Sohn wohnt nun bei Ihr und ist am Wochenende bei mir.
Ansonsten habe ich niemanden mehr zum reden. Alles ist zerbrochen.
Nun wird die Wäsche mit dem Sohn abgeliefert und ich bin am Grübeln.
Was muss man eigentlich alles in solch einer Situation noch tun.


Wenn Jemand ein guten Rat hat, schon mal Danke
LG

20.10.2018 18:06 • #1


Joshu

Joshu

330
2
521
Ui!

Schwierig - erst mal Deine Situation sowieso. Dann auch nach einer kurzen mail mit einem einzige Rat helfen zu können.
Vielleicht können wir ein bisschen helfen, Ordnung in die Gedanken zu bringen.
Dazu müsste ich aber einiges mehr wissen.
Wir lange wart ihr verheiratet - zusammen? Wie alt ist Dein Sohn? Ging die Trennung von Deiner Frau, von Dir aus oder war sie einvernehmlich?

PS: Ich weiß, wie das ist. Meine Frau ist am 7. Oktober ausgezogen. Nach über 21 gemeinsamen Jahren.

20.10.2018 18:12 • #2


e2b

e2b

105
2
124
Zitat von Lokputzer:
Mein Sohn wohnt nun bei Ihr und ist am Wochenende bei mir.
Ansonsten habe ich niemanden mehr zum reden.

Ich höre da heraus, dass du mit deinem Sohn über die Trennung sprichst.
Tu deinem Sohn den Gefallen und halte ihn da raus!

Ich habe selbst bis zuletzt (ich bin jetzt 32) immer wieder an den Streitigkeiten und Trennungen und doch wieder Neu-Versuchen meiner Eltern (aktuell 61) partizipiert und ich kann definitiv behaupten, dass mir das nicht gut getan hat!

Wenn dir etwas auf der Seele brennt/ du eine Meinung suchst oder dich einfach nur ausheulen willst, dann schreib es uns!
Ich habe hier auch schon viele schöne, aufbauenden Worte bekommen und die Reaktionen hier sind manchmal wirklich unglaublich schnell!

20.10.2018 19:08 • x 1 #3


Lokputzer

Lokputzer


56
3
16
Ups, was Du alles raus hörst. :shock:

Ich spreche mit meinem Sohn nicht über die Trennung.
Er ist 9 Jahre und ich werde mich hüten, mit ihm meine Probleme zu besprechen.
24 Jahre war ich verheiratet. Und meine Frau war um einiges jünger als ich.
Nun denn.
LG

20.10.2018 19:51 • #4


Joshu

Joshu

330
2
521
Ganz ruhig. WIr sind nicht so weit voneinander entfernt. Nur dass mein Sohn schon 18 ist. Meine Frau ist auch ein gutes Stück jünger als ich.

Du sschreibst Du brauchst einen Rat.

Damit das möglich ist, solltest Du aber ein bisschen mehr erzählen. Wie läuft Dein Leben jetzt? Einigermaßen im Griff? Hast Du gute Freunde? Hast Du noch Kontakt zu Deiner Frau? Seid ihr im Frieden oder Streit auseinander gegangen?

20.10.2018 20:13 • x 2 #5


tesa

tesa

1602
6
1975
Hi!

In welcher Hinsicht brauchst du Rat?

Geht's darum, wie du mit dem Sohn umgehen sollst? Was du mit ihm unternehmen sollst? Geht's um die Wäsche? Ich finden die Reihenfolge - Wäsche mit Sohn - höchst interessant! Geht's um deine Einsamkeit? Deine Trauer?

Worum geht's?

20.10.2018 20:41 • #6


Lokputzer

Lokputzer


56
3
16
Es läuft so la,la. Wenn ich Freunde hätte, könnte ich ja reden. Meine Frau hat mich verlassen.
Ich habe mir nichts zu Schulden kommen lassen. Ich bin nicht Dro.. Aber alt und krank.
Jedes Wochenende, wird ja der Sohn gebracht und Seine Wäsche von der Woche. Es entsteht dann automatisch Streit. Es geht dann um jeden Pfennig.

LG

20.10.2018 21:10 • #7


Lokputzer

Lokputzer


56
3
16
Muss ich die Wäsche nun immer Waschen? Für mich auch interessant. :lol:
Mein Sohn ist sehr gerne bei mir. Wir haben viele Hobbys.

Ne ich habe keine Trauer. Auch keinen Hass. Nur Sorge um meinen Sohn.
Es ist für mich ungewohnt, dass niemand mehr mit mir spricht.
Das Alter war wohl zu weit auseinander. Ihre Freunde waren ja auch mal meine Freunde.
Nun muss niemand mehr meine Bedenken ertragen. Es gibt Dinge, da bin ich nicht immer dabei.

20.10.2018 21:18 • #8


Chrissi26

Chrissi26

162
1
141
Hallo Lokputzer,

wie alt und krank? Ihr wart 24 Jahre verheiratet und jetzt verlässt sie dich, weil du alt und krank bist? Oder verstehe ich da was falsch? Sie muss doch aber einen Grund genannt haben. Man bräuchte noch mehr Infos, um dir Rat zu geben.

20.10.2018 21:18 • #9


Chrisi

Chrisi

577
1
597
Wie alt bist du? Wie alt deine Frau? Streitet ihr euch um den Unterhalt?
Mit dem Sohn verstehst du dich und hast mit ihm gemeinsame Hobbys. Gab es mit deiner Frau Gemeinsamkeiten?

20.10.2018 21:21 • #10


Chrissi26

Chrissi26

162
1
141
Wenn du keine Trauer hast, dann liebst du sie aber nicht mehr, würd ich sagen. Wahrscheinlich habt ihr euch auseinander gelebt. Das ist sicher jetzt nicht einfach, so allein. Aber wenn deine Gefühle für sie sowieso nicht mehr so groß sind und dein Sohn dich regelmäßig besucht, dann geht's dir bald besser. Ich schätze, es ist für dich einfach ungewohnt, dass niemand mehr da ist.

20.10.2018 21:21 • #11


Lebensfreude

Lebensfreude

3419
4
4851
Ich habe die Frage des TE überhaupt nicht verstanden. Also, was er jetzt machen soll. Wobei? Wofür? Womit?
Werde doch etwas konkreter.

20.10.2018 21:23 • #12


Chrissi26

Chrissi26

162
1
141
Ja, Lebensfreude, so ganz steig ich da auch nicht durch ! Lokputzer, meld dich doch etwas ausführlicher, dann helfen wir dir gerne, soweit wir können. :-)

20.10.2018 21:25 • x 1 #13


Lokputzer

Lokputzer


56
3
16
Jaa vielen Dank an alle. 8)
Habe versucht alles so genau wie möglich zu besprechen.
Ein Forum ist für mich wohl nicht so dass richtige.
Ziehe mich jetzt zurück und ein großes Dankeschön an alle die geantwortet haben.

LG

20.10.2018 21:44 • #14


Guest

Es ist groß von dir, in deiner Situation nach Hilfe und Tipps von außen zu fragen. Bitte gib das jetzt nicht auf!
Wenn die Wäsche wirklich ein Thema ist (was ist mit der Ex los, dass sie Dreckwäsche mitgibt?!)- da kann ich sofort helfen! Hast du selbst eine Waschmaschine?
In welcher Stadt wohnst du?
Hauptsache du kannst deinen Sohn sehen!

21.10.2018 00:19 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag