24

Toxische Beziehung?

Jeymo

42
2
22
Hallo,

ich schreibe wieder weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Ich bin am Boden, fühle mich erniedrigt und durch den Dreck gezogen. Bei meinem Freund und mir (seit ca 6 Monaten zusammen) geht es ständig auf und ab. Es hat angefangen wie ein Traum, ich hab gedacht ich hätte jetzt meinen Mr. Right gefunden, mit dem ich alt werden würde. Er hat mir auch sehr sehr schnell gesagt dass er mich liebt und ich irgendwann einen Heiratsantrag bekommen würde von ihm ( nach 1 Woche Beziehung hat er das gesagt). Fand ich etwas komisch aber gut. Wir hatten schnell Probleme bekommen als er einmal einen Monat bei mir gewohnt hat. Er hat mich angefangen zu erniedrigen, mich als hinterfotzig und hinterhältig zu beleidigen und mehrmals mit Schluss machen gedroht. Dann 1h später hat er sich entschuldigt und es war scheinbar alles wieder gut. Ich weiß nicht was ich ihm getan hab. Ich habe oft den Fehler bei mir gesucht. Von seiner Mutter habe ich erfahren dass seine Ex Freundin eine extrem kontrollsüchtige Frau war, die scheinbar unmögliche Dinge von ihm verlangt hat wegen ihrer Eifersucht. Und dieses Thema zieht sich auch bei uns wie ein roter Faden durch die Beziehung. Ich bin wirklich nicht kontrollsüchtig oder krankhaft eifersüchtig aber er beschreibt mich bei jedem kleinen Ding was irgendwie mit Eifersucht zu tun hat so. Hinter meinem Rücken hat er mit einer geschrieben, von der ich nicht wollte dass sie schreiben. Es hat sich im Nachhinein herausgestellt dass er immernoch mit ihr schreibt obwohl er dies immer verneint hat. Und er hat ihr ein Treffen angeboten und mich verleumdet. Zu ihr sagte er dass er jetzt zu einem Kumpel fährt dabei war er auf dem Weg zu mir. Ich hab das bis heute nicht verstanden warum er das gemacht hat. Er sagt er weiß es selbst nicht. Seitdem hab ich große Mühe ihm Dinge zu glauben. Jetzt war er zwei Wochen bei mir, er hat mir gesagt es tut ihm alles so leid und er wird alles tun damit ich ihm wieder vertrauen kann. Schön und gut. Die zwei Wochen waren wirklich traumhaft und schön. Wir waren glücklich( dachte ich). Bis auf gestern. Am Wochenende fährt er meist hoch zu seinen Eltern. ( er ist Soldat und arbeitet nebenei auf der Rettungswache die bei ihm oben bei seinen Eltern ist) Vorgestern Kam er heim, das erste was er gemacht hat war seine Sachen zu packen und er meinte er fährt morgen direkt nach der Arbeit hoch. Er arbeitet entweder in der Klinik die hier bei mir im Ort ist oder auf der Rettungswache bei ihm. So ist das in der Ausbildung. Ich war dann etwas enttäuscht dass er jetzt doch schon so schnell gehen will und hab dann am Morgen vielleicht etwas grumelig reagiert weil ich heute frei hab und wir eigentlich den Tag noch hätten zusammen verbringen können aber gut. Und er hatte sich komplett vollgesprüht mit Parfum, was ich auch nicht verstehe weil er nur zum Arbeiten in die Klinik ging. Ich hab dann gefragt für wen er denn gut riechen möchte bei der Arbeit. Seit gestern Morgen ist er total komisch. Ich hab dann erfahren dass meine Schichten gestrichen worden sind die ich eigentlich am Wochenende gehabt hätte und ihm das gesagt. Er meinte nur er will jetzt trotzdem alleine hochfahren weil er merken würde dass wir uns wieder gegenseitig auf die Nerven gehen würden und er seinen Freiraum braucht. Ich hab ihn so oft gefragt ob er seinen Freiraum braucht, er sagte immer nein es ist alles gut. Und ich finde auch nicht dass wir uns auf die Nerven gegangen sind. Es war alles harmonisch. Ich wollte dann von ihm wissen woher er das nehme. Wir haben dann gestern Abend schon ein bisschen diskutiert bis er irgendwann einfach nicht mehr zurückgeschrieben und mich ignoriert hat. Ich hab die ganze Nacht kein Auge zugemacht vor Sorge weil ich nicht wusste was sein Problem war. Heute haben wir dann wieder geschrieben und er hat mir Vorwürfe ohne Pause gemacht, ich wäre dauerzickig seit gestern morgen( was Quatsch ist weil ich mich sogar entschuldigt hab dass ich grumelig war) ich hätte wieder voll die Eifersuchtszene gemacht, er hat kein Bock mehr dass ich immer Stress mache wenn er alleine hochfährt, ich würde nur Gründe für meine Eifersucht merken und sogar seine Mutter hätte ihn darauf angesprochen was ich denn für einen Kontrollzwang !? hätte weil ich das letzte Mal ein paar Mal scheinbar gefragt hätte wo er denn sei. Aber auch nur weil wir loswollten und er ewig verschwunden war! Er ist überhaupt nicht auf mich eingegangen, hat mich mit seiner Ex verglichen, mich runtergemacht und dann gesagt ICH würde ihm Vorwürfe machen und Dinge behauptet die gar nicht stimme. Am Ende kamen dann Sätze wie: "Weißt du dann leb du dein Leben und ich meins, ich hab echt kein Bock mehr." und "wenn du mir nach 6 Monaten noch immer nicht vertraust dann sieht er keinen Sinn mehr in der Beziehung sorry" immer mit Schluss machen gedroht. Er meinte er hat nie was gemacht um mein Vertrauen zu schmälern dabei gab es weiß Gott genug Dinge, für die er sich auch entschuldigt hat. Er ist total auslassend geworden. Ich fühle mich jetzt total wertlos und versteh Die Welt nicht mehr. .Bis einen Tag davor war noch alles gut und jetzt ist er wieder kurz davor Schluss zu machen. Und ich versteh sein Problem einfach nicht. Nur weil ich morgens ein bisschen zickig war und wegen seinem Parfüm gefragt hab, wofür ich mich entschuldigt hab. weil ich wissen wollte wieso er unbedingt alleine fahren möchte und woher er die Aussage nimmt dass wir uns gegenseitig auf die Nerven gehen rastet er so aus und droht wieder mit Schluss machen. Ich wollte doch einfach nur wissen wo sein Problem ist. Ich versteh Die Welt nicht mehr.
Sorry für den langen Text

01.05.2020 16:37 • #1


Tuvalu123


931
2
1181
Ich kann nur so viel sagen, eine Dramabeziehung würde ich mir nicht mehr antun wollen.

Es ist schwer da auszusteigen, weil es ja auch so schön sein kann. Je länger du dranbleibst, umso heftiger wird die Ablösung und der Schmerzkörper wächst und gedeiht.

Nein zu toxischen Beziehungen, sie vergiften einen schleichend.

01.05.2020 16:46 • x 2 #2



Toxische Beziehung?

x 3


Jeymo


42
2
22
Ich versteh halt einfach die Welt nicht mehr. Ich hab mir so eine Mühe gegeben dass er sich bei mir wohlfühlt und alles und er glücklich ist und dann weil ich morgens etwas zickig war weil er so schnell abhauen wollte, wirft er mir solche Dinge vor und meint er macht sich jetzt ernsthaft Gedanken ob ich nicht doch wie seine Ex bin. Auch das mit seiner Mutter versteh ich null. Ich hatte nie die Absicht ihn zu kontrollieren

01.05.2020 16:51 • #3


Klaus123


718
672
Zitat von Jeymo:
Es hat angefangen wie ein Traum, ich hab gedacht ich hätte jetzt meinen Mr. Right gefunden, mit dem ich alt werden würde. Er hat mir auch sehr sehr schnell gesagt dass er mich liebt und ich irgendwann einen Heiratsantrag bekommen würde von ihm ( nach 1 Woche Beziehung hat er das gesagt).

Weiter brauche ich nicht zu lesen, lediglich noch die Schlusszeilen und einige dazwischen um mir einen Überblick zu verschaffen wie in einer Art Raster. Das ist nicht überheblich von mir. Allerdings reichen mir diese Informationssequenzen aus um festzustellen wie der Zustand deiner "du nennst es Beziehung" diese ist es aber nicht, de facto aussieht. Wenn ich den Zeitraum für die Nennung einer solchen nach nur "1 Woche" höre, bekomme ich Gänsehaut, weil hier definitiv das erst das smarte Abtasten stattfindet. Wenn dann direkt danach die Erniedrigungen live beginnen, ist das bereits das Geläut für das Ende dieses Konstrukts, welches nicht wirklich einen Namen verdient hat.
Typisch für die Smartphone-Generation, wo sich das Leben nur im Virtuellen abspielt. Der Bezug zur Realität geht verloren und Träume und Wünsche werden zum Aufhänger völlig irrealistischer Vorstellungen, dessen Gedankengut von mehr als unwahrscheinlich bis unmöglich reicht. Wer diese Trends nicht umkehren möchte, jedenfalls eigenverantwortlich für sich selbst, was jeder ist, der tappt auch weiterhin in Fallen, die dann irgendwann ein toxisches Muster abbilden.
Was solltest du tun? Was denkst du ist für dich in einer solchen Situation, mit solch einem Typen das Beste? Was denkst du? Willst du selbstbewusst in die Zukunft gehen oder fremdmanipuliert? Aus Erfahrung empfehle ich dir ersteres, denn du bist jung und hast mehr Wahlmöglichkeiten als nur in einer Zwangslage auszuharren und als was Besseres erscheint mir das nicht.

01.05.2020 17:01 • x 3 #4


Jeymo


42
2
22
Danke für deine Antwort, ich hab schon früher gemerkt dass irgendwas mit ihm nicht so stimmt. Als ich dann das mit seiner Ex rausbekommen hab, hab ich wirklich versucht noch mehr Rücksicht zu nehmen aber mein Vertrauen ist einfach weg nach der Sache mit der einen. Es macht mich einfach fertig wie er mich behandelt und irgendwie merkt er das nicht. Sieht nur sich als Opfer. Es ist aber schwer loszulassen weil es jetzt die letzten Wochen so gut funktioniert hat....und schwer zu glauben dass er jetzt wieder kurz vorm Schluss machen war

01.05.2020 17:07 • x 1 #5


Klaus123


718
672
Zitat von Jeymo:
ich hab schon früher gemerkt dass irgendwas mit ihm nicht so stimmt.

Die Intuition ist in solchen Dingen immer ein untrügliches Zeichen. Natürlich habe ich die Option mich nach Erkennen desselben auf Theater einzustellen, wenn mein Ego den anderen Typen zwingend braucht. In welcher Richtung ich das meine, weißt du sowieso. Nur muss ich dann seelisch sehr solide aufgestellt sein, so dass der Nutzeneffekt die Kosten überwiegt, die zwangsläufig bei Ärger und Konfrontationen definitiv ins Haus stehen.
Ich habe auch schon einiges an Konstellationen durch die alles andere als lustig waren und jeder Lernschritt ist mühsam und Narben in der Seele brennen sich irgendwann ein. Im scheinbaren Widerspruch kommt man mit ihnen aber auch weiter, weil sie wenigstens teilweise die immer gleichen Fallen reduzieren, in die du sonst ohne entsprechende Erlebnisse unweigerlich hinein geraten würdest.
Das dein Typ ein "ich will jetzt nicht psychologisch werden" nettes Problem haben dürfte, liegt ziemlich auf der Hand und es ist unerheblich warum das bei ihm so ist. Nur, warum sollst du die Pufferzone zu Testzwecken für ihn sein, nebenbei noch seine Bettgenossin bei Bedarf?

01.05.2020 17:22 • x 2 #6


Jeymo


42
2
22
Da hast du recht. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht wie ich in Zukunft glücklich mit ihm werden soll. Er ist mal so und so. Erst kann man mit ihm reden und dann rastet er total aus, erniedrigt mich und droht mit Schluss machen. Wenn man als Partner Redebedarf hat dann ist das so und sollte akzeptiert und ernst genommen werden aber wie soll ich denn bei ihm solche Themen ansprechen wenn er so gezeichnet ist von seiner Ex. Und ich hab auch keine Lust ständig verglichen zu werden. Außerdem denke ich wenn er mich einmal so belogen hat wird er es wieder tun, weil er ja scheinbar auch nicht versteht in welchem Ausmaß das für mich ein Vertrauensbruch war. Oder bin ich einfach zu empfindlich...ich weiß es nicht

01.05.2020 17:31 • x 1 #7


Klaus123


718
672
Zitat von Jeymo:
wenn er so gezeichnet ist von seiner Ex

Ich denke so gezeichnet ist er nicht von seiner Ex. Insgeheim wird er es so brauchen und später, eines Tages, wird er wieder eine Frau dieses Typs haben wollen. Gerade weil er ihr nicht gewachsen war, heißt das nicht, das er tief innerlich, genau eine Dame, die dominant und hart ist, wieder suchen wird. In reiferen Jahren vielleicht. Du bist jetzt der Prellbock für ihn, mit dem er dich nicht nur zu Unrecht vergleicht, sondern dir unterschwellig auch klar macht, hey, diese Frau konnte mir zeigen wo es lang geht, dich dagegen kann ich klein machen. Jetzt - wo er ausnahmsweise mal nicht klein ist, kanalisiert er seine hilflose Wut insofern - nämlich auf deine Kosten den Macker zu spielen und sich für Erlebtes zu rächen. Lieben tut er dich ganz gewiss nicht.
Meine leichte Vermutung

01.05.2020 17:39 • #8


Jeymo


42
2
22
Du denkst er sucht insgeheim so eine Frau? Hm interessanter Denkansatz. Zu mir sagt er immer er will sowas nie wieder und bei allem was ihn daran erinnert nimmt er Reißaus
Er sagt immer dass er mich liebt und ich seine Traumfrau bin....aber jemanden den man liebt behandelt man doch nicht so. Vorallem wenn man merkt dass sie gerade am Weinen ist und dann trotzdem noch gemein ist

01.05.2020 17:45 • x 1 #9


Klaus123


718
672
Kurze Erklärung aus eigener Erfahrung. Ich hatte vor 20 Jahren eine Partnerschaft mit einer Frau, die hart und heftig werden konnte. Das funktionierte nur 2 Jahre und das realistisch betrachtet auch nur in der Horizontalen. Aber Anziehung war anfangs halt da. Die Ursache des Warum ist sicher sehr viel weitreichender.
7 Jahre später begegnete mir jemand, die auch provokant und hart auftrat, da schreckte ich eher zurück, zu viel war noch nicht wirklich verarbeitet. Viele Jahre danach, hätte mich genau dieser Typ im Nachhinein angemacht, auch ihre Streitlust.
Klingt paradox, hat aber seine Anziehungskraft oder kann sie unverständlicherweise eben haben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich selbst wieder weiterentwickelt und bei mir ehrlicher hingeschaut. Heute liebe ich die Herausforderung mehr als das leichte Spiel. Wir wachsen eben mit den Umständen im Leben, vorausgesetzt, wir lassen den ungetrübten Blick in unser Inneres zu.
Du bist seine Traumfrau vielleicht in manchen Aspekten. Wenn er melancholisch wird und deine Nähe sucht. In selbstloser Weise ist er aber weit davon entfernt, mit dir fair und liebevoll umgehen zu können. Und das macht dich fertig.

01.05.2020 17:56 • x 1 #10


Jeymo


42
2
22
Aber kann man mit so einem Menschen den glücklich werden, der so provokant und alles ist ?
Das bezweifle ich.Hat das bei dir funktioniert?
Und ich seh ja wie er bei mir reagiert hat, als ich ihm gesagt habe ich möchte nicht dass du mit dieser Frau Kontakt hältst beispielsweise.Zuerst war er einsichtig, dann ist er total ausgerastet und hat gesagt er kann schreiben und reden mit wem er möchte, er lässt sich von mir nichts vorschreiben. Ich hab dann gesagt wenn er weiter mit ihr Kontakt hat mache ich Schluss und dann hat ers gelassen ( hoffentlich)....

Vielleicht ist das ja meine Herausforderung...ich weiß langsam nicht mehr was ich von ihm halten soll. Manchmal hasse ich ihn wirklich dafür wie unfair er mich behandelt.

01.05.2020 18:09 • #11


Klaus123


718
672
Schwierig zu sagen. Ich denke, es hängt davon ab was ich selbst brauche, mir das einzugestehen. Das ruhige Glück verliert oft die Reibungsfläche, die feurigen Anteile. Du wirst möglicherweise irritiert sein, aber gerade die Arroganz und Zickigkeit im Vorspiel kann Wunder bewirken, wenn es um unmittelbare Anziehung geht. Entscheidend dabei ist, dass ich mich jener Frau gewachsen fühle, mir es nichts ausmacht, wenn sie dominant und selbstbewusst auftritt, mir das im Gegenteil sogar durchaus gut gefällt. Hängt zuletzt halt von den Prioritäten ab und darüber muss ich mir immer selbst im Klaren sein.
Wenn dein Typ zum Beispiel dir sagt, ich kann ihr schreiben, wenn ich will, so ist das deine Zurschaustellung. Ob dich das anmacht bezweifle ich. In eurer Konstellation wäre es aber die einzige Chance um den toxischen Faktor zu minimieren. Wenn du dir für dich selbst ein masochistisches Verhalten vorstellen kannst, so könnte sich ein Arrangement entwickeln. Lehnst du dieses Modell, wie in eurem Fall ab, so wird das auch nicht funktionieren. Dann bleibt wirklich nur die einzige Konsequenz, aus zu steigen und dich selbst zu schützen. Auch wenn es weh tut, aber das ist bei Hassliebe das Gleiche, weil deine Gefühlswelt zerrissen ist. Gehen ist schmerzhaft. Zu lange bleiben noch unerfüllter.

01.05.2020 18:23 • #12


OxfordGirl

OxfordGirl


1278
1879
Zitat von Jeymo:
Aber kann man mit so einem Menschen den glücklich werden, der so provokant und alles ist ?

Du provoziert ihn doch auch, das scheint ein Muster bei euch beiden zu sein:
Zitat von Jeymo:
Ich hab dann gesagt wenn er weiter mit ihr Kontakt hat mache ich Schluss und dann hat ers gelassen ( hoffentlich)

Zitat von Jeymo:
mehrmals mit Schluss machen gedroht.

Du drohst ihm, um ihn zu halten, er, um der Kontrolle zu entgehen. Manipulation vom Feinsten und ganz schön viel Drama in 6 Monaten "Beziehung".

01.05.2020 18:35 • #13


Jeymo


42
2
22
Nein ich drohe ihm, weil er mich mit dieser Frau belogen hat und ich nicht bereit bin, ihn zu teilen
Wo provoziere ich ihn?

01.05.2020 18:43 • #14


Emma75

Emma75


3418
3
6880
Zitat von Jeymo:
Ich hab mir so eine Mühe gegeben dass er sich bei mir wohlfühlt und alles und er glücklich ist und dann weil ich morgens etwas zickig war weil er so schnell abhauen wollte, wirft er mir solche Dinge vor

Er 'erzieht' Dich - Du sollst Dich schön kümmern, immer in hab-Acht-Stellung nichts falsch zu machen. Und dann noch diese komischen 'Kontrollzwang'-Vorwürfe, die auch noch von seiner Mutter (!) mitskandiert werden....
Kurz: Alle Alarmglocken schrillen laut - nimm die Beine in die Hand und lauf!

01.05.2020 18:50 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag