Treffen mit Ex.

duck

15
1
Hallo,

Heute morgen hat sich meine Ex gemeldet.
Wir sind schon seit zwei Monaten getrennt. Anfangs habe ich ihr geschrieben, sie angerufen und alles gemacht, was man eben nicht sollte!
Zum Glück entdeckte ich dieses Forum und habe mich bis jetzt durchgekämpft.
Seit einem Monat habe ich den Kontakt abgebrochen und es ist mir tatsächlich besser gegangen.
Es gibt immer noch Tage, da bin ich noch verzweifelt und die Welt bricht um mich zusammen aber dann lese ich munter hier im Forum (das mache ich übrigens fast täglich) und es geht mir wesentlich besser.

Letzte Woche war es besonders schlimm: wir hatten gemeinsame Ferien geplant, einmal nur für uns, denn meine Kinder sind mit meiner Ex-Frau verreist.
Und jetzt bin ich mitten im Sommer hier...zum Glück gibt es noch Freunden, die noch nicht verreist sind.

Im Moment bin ich ziemlich wütend. Ich hatte alle ihre sms und mails gesammelt und ausgedruckt. „Ich werde dich immer lieben...“  „ du bedeutest mir alles...“  warum schreibt man solche Sachen und dann bedeutet man nichts mehr?
Angeblich hat sie mich verlassen, weil sie die Verantwortung für eine Familie nicht tragen kann. Es ist schon verständlich, da ich drei Kinder habe. Ich habe davon im Thread  „...tut es nicht“ schon erzählt.

Und jetzt meldet sie sich um zu sehen, wie es mir so geht...
Sie möchte sich mit mir heute Abend treffen, was eigentlich noch nett wäre, aber:
wie soll ich mich verhalten?
Ganz nebenbei hat sie mich noch gesagt, sie wird nächste Woche Urlaub machen:
„griechische Inseln“, genau dorthin hätten wir gehen sollen!
Und sie geht mit „jemand“, der (noch) nicht ihr Partner ist.

Ich verstehe das Ganze nicht:
Warum sagt sie mir sowas?
Warum meldet sie sich überhaupt?

Am liebsten möchte ich sie ignorieren, mal sehen ob es mir gelingt.
Ich liebe sie noch und es tut alles ziemlich weh...ich will ihr aber zeigen, dass es mir gut geht ohne sie!
Ich möchte ihr noch die mails und sms, die ich ausgedruckt habe, noch geben,
damit sie sich es gut überlegt, beim Nächsten voreilig ewige Liebe zu versprechen.

Ich weiss nicht , wie ich heute Abend reagieren werde...habt ihr vielleicht Tipps für mich?

Vielen Dank und  Liebe Grüsse

duck

19.07.2005 09:47 • #1


NUTS


36
2
Hallo Duck,

ich hätte einen Tipp für dich, aber den willst du ganz bestimmt nicht hören, auch wenn du selbst schon Ansätze erkannt hast...

Geh nicht zu diesem Treffen, wenn du noch nicht über die Trennung hinweg bist!

Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, man bekommt Antworten auf die gestellten Fragen, die man so nicht hören wollte, die wohl aber der Wahrheit entsprechen, was einen dann um Jahre zurückwirft und man sagt selbst Dinge, die man eigentlich niemals sagen wollte und auch das wirft einen wieder zurück...

Es ist doch schon mit ihrem Anruf passiert Du schreibst:
"Warum sagt sie mir sowas?"
Ich vermute, sie wird dir noch mehr sagen und du wirst dir bei jeder Äußerung die Frage stellen,warum sie dir so was sagt und sie wird dir weh tun, auch wenn sie es nicht beabsichtigt.
Warum willst du ihr zeigen, dass es dir gut geht ohne sie? Du musst niemandem etwas beweisen! Niemandem!!!!!!!!!!

19.07.2005 10:07 • #2


Charly_t


30
1

Hallo Duck,

erst mal zu ihren Sachen die sie da geschrieben hat, es zerpflücke das jetzt mal nicht. Wenn sie dir in der Zeit wo ihr glücklich zusammen wart schreibt das du ihr alles bedeutest und das sie dich immer lieben wird, dann sind das ihre Gefühle die sie ausdrückt welche sie zu diesem Zeitpunkt hatte, das diese sich ändern oder andere Umstände zu einer Veränderung führen konnte sie da sicher noch nicht ahnen, also nimm diese Zeilen als schöne Erinnerung, leg sie in eine Schachtel, tu sie in Schrank und irgendwann wenn es Dir besser geht wirst Du dich freuen sie für dich bewahrt zu haben als kleine Erinnerung an eine schöne Zeit. Geben würde ich ihr sie an Deiner Stelle nicht, damit erreichst Du nichts und nen Machtspiel denke ich mal könnt ihr euch sicher ersparen. Damit würdest Du sie mit Sicherheit auch noch sicherer machen und überleg mal, damit würdest Du dich wie nen kleiner Junge verhalten der sein Eis nicht bekommt und das möchtest Du doch sicher nicht, oder?

So und ob Du zu diesem Treffen gehst, das kannst nur Du entscheiden. Zerbrich Dir nicht darüber den Kopf warum Sie es möchte, warum sie dies und jenes sagt und tut, sondern schau auf Dich, was möchtest Du, was sind Deine Erwartungen usw. Vielleicht möchte Sie nur schauen wie es Dir geht, vielleicht vermisst sie Dich? Das weiß keiner außer sie, daher kann man da schlecht nen Tipp geben. Falls Du dich entschließen solltest zu dem Treffen zu gehen, dann versuch Deine Wut zu bändigen und Deine Erwartungshaltung etwas runter zu schrauben. Sehe es als Treffen an, wo man sich ein wenig unterhält und sich einfach wieder sieht, alles andere ist denke ich mal nicht gut für euch beide. Verhalte Dich einfach ganz normal, ohne Wut und ohne stänkern, las Deine Mails zu Hause. Beweisen musst Du ihr wirklich nichts, damit tust Du dir nur selber weh weil der Schuss mit großer Sicherheit nach hinten losgehen wird.

LG

19.07.2005 10:27 • #3


duck


15
1
Hallo Nuts, Hallo Charly_t


Ja, Ja, manchmal kann ich tatsächlich  „..wie nen kleiner beleidigter Junge..“  tun!
Die Wut hat sich langsam gelegt und ich erkenne, dass man auch zu drastisch sein kann.
Das mit den sms und mails war nur so eine brillante Idee von mir.
Ich habe sogar noch die Liebesbriefe meiner Ex-Ehefrau (wir sind mittlerweile seit zwei Jahren geschieden), die sie mir schrieb als wir noch verlobt waren und bin froh, sie nichr weggeworfen zu haben denn es war eine sehr schöne Zeit.

Ich denke, ich bin noch verletzt und da spielen die Emotionen doch eine gewichtige Rolle.
Es war wirklich nicht nötig zu wissen, dass sie Urlaub mit einem Anderen macht.
Ich sollte lieber an mich denken und mein Leben in den Griff zu bekommen.

Vielleicht will sie die letzten Sachen abholen, die sie noch bei mir hat.
Ich habe fast jeden Tag mit dem Wunsch gekämpft, sie anzurufen oder zu mailen.
Sehr wahrscheinlich wollte sie nur freundlich sein und mal sehen, wie es mir so geht.
Nur das Problem ist: für mich gehört sie noch nicht zur Vergangenheit und ich möchte sie nicht treffen, um danach wieder tief fallen.
Ein freundliches Treffen wäre aber vielleicht auch nicht tragisch vorausgesetzt, ich habe keine Erwartungen und rede nicht von der vergangenen Beziehung.

Erstmals aber danke an euch.
Es hilft durchaus sehr, mal andere Meinungen zu hören, denn oft steckt man mittendrin und weiss nicht mehr richtig was zu tun ist.


Liebe Grüsse

Duck

19.07.2005 11:10 • #4


Ehemaliger User


hallo duck,
charly-t hat es im Prinzip schon ganz schön gesagt.vielleicht noch zu ergänzung:was hast du denn zu verlieren,bei dem treffen?sicherlich hat deine pause ,sie ständig anzurufen,sms zu schicken, bei ihr auch mal bewirkt, dass sie nachdenken konnte.jetzt lass dich doch überraschen was da kommt?sei doch einfach nett und natürlich (leicht gesagt).vielleicht muss sie ihre gefühle und ihre entscheidung auch überprüfen?-indem sie dich von aug zu aug sieht?manchmal kann sich aus so etwas doch noch eine chance entwickeln,aber wenn du  innerlich schon so auf ablehnung und angst gepolt bist,denkt sie  vielleicht...na dann eben nicht, wenn er mir jetzt so blöd kommt, hab ich auch keine lust mehr, meine Entscheidung war richtig-danke auf wiedersehen!vielleicht wil sie wirklich nur etwas holen,muss nicht so sein,aber kann!du wirst schon das richtige tun!rechne einfach mit allem!(auch das es super läuft!) und wie wäre es wenn du dich hinterher fragst:mensch, was wollte die von mir,wieso bin ich nicht hingegangen?mal dir das schlimmste was passiere kann einfach aus und stell dir vor, alles geht in die hose und wen rufst du dann an?am besten du verabredest das schon mit jemandem, damit du nachher in kein loch fällst.oder mit jemandem feiern kannst!nur so eine idee.auf keinen fall jedoch würde ich wie chaly-t schon gesagt hat irgendwelche briefe mitnehmen und mir rachektionen verkneifen,ich dachte du liebst sie noch?
riskier ruhig was und viel glück !

19.07.2005 12:03 • #5


Charly_t


30
1
Hallo Duck,
klar spielen die Emotionen eine sehr große Rolle, Du hast eben noch Gefühle für sie und da ist das auch ganz normal. Das mit dem Urlaub versuch irgendwie mal auch aus Deinem Kopf zu bekommen, ich weiß das es schwer ist, habe damals auch so etwas erlebt nur bringt es Dich eben nicht weiter und ändern kannst Du es eh nicht, also versuch es beiseite zu lassen.
Evtl. solltest Du für Dich Dir auch klar werden was Du möchtest, möchtest Deinen Weg ohne sie gehen oder mit ihr, jetzt mal ganz unabhängig von dem wie sie denkt bzw. wie die Situation gerade ist. Wenn Dir das klar ist, dann solltest Du auch für Dich deutlich wissen was Du tun kannst und möchtest.
Wenn Du ohne sie weiter Leben möchtest, dann denke ich ist ein Treffen erst Sinnvoll wenn ihr beide Emotional auf einer Ebene steht, heißt wenn Du sie als Freundin sehen kannst und nicht als verlorene Liebe und dies wird sicher dann noch ne Weile dauern.
Im anderen Fall müsstest Du Dir dann überlegen, was Du tun kannst um an sie „ran zu kommen“. Man weiß ja auch nicht was sie so denkt und fühlt, was sie möchte und das erfährst Du eben nicht mit Kontaktabbruch, dieser ist sicher die erste Zeit Sinnvoll um Abstand zu bekommen und sich klarer zu werden, aber um wieder zueinander zu finden denke ich mal ungeeignet. Versuch Dich mal in ihre Lage zu versetzen, sie beendet die Beziehung und der andere meidet den Kontakt, selbst wenn sie wollte kommt sie ja nicht an Dich ran. Das ist dann manches mal auch eine etwas Überhöhte Erwartungshaltung die man da einnimmt, der andere hat mich verlassen und nun müsste er schon wie ein Tier kämpfen um mich zu bekommen. Und genau dies wird in den meisten Fällen sicher nicht eintreten, leichter Freundschaftlicher Kontakt ermöglicht es aber für beide Seiten über ihren Schatten zu springen. Dazu musst Du natürlich wissen was Du möchtest, ob Du auch damit umgehen kannst wenn es eben nicht klappt, ob Du Deine Enttäuschung beiseite packen kannst usw. Und dazu musst Du auch den „Anderen“ beiseite lassen, ihr seid nicht zusammen und sie kann sich eben frei Entscheiden was sie tut aber mit freundschaftlichem Kontakt bringst Du Dich halt leicht und nett wieder ein wenig in Erinnerung, das wäre ne Chance aber eben keine Sicherheit das es so kommt wie Du Dir das wünscht.
Und egal welchen Weg Du gehen möchtest, mach Dir nicht nen Kopf ob sie nur noch die letzten Sachen abholen möchte oder so, es ist spekulativ und Du versuchst dann für sie zu denken, stellst Dich darauf ein und handelst unbewusst eben auch nach dieser Vorstellung. Evtl. möchte sie dich aber wirklich nur sehen, vielleicht vermisst sie Dich ganz einfach, vielleicht will sie nur freundlich sein usw. alles vielleichts die Dir nix bringen da Du es nicht wissen kannst also interpretier Dir da nicht was zusammen, weil es wird mit Sicherheit falsch sein und wenn man erst mal denkt „Sie will doch nur die Sachen holen“ dann sucht man unbewusst auch nach solcher Situation und empfindet mit unter gewisse Dinge anders und wird fälschlicher Weise in seinem Denken bestätigt, obwohl der andere es evtl. ganz anders meint. Also, immer schön bei Dir bleiben und nicht für sie mitdenken.
LG Charly

19.07.2005 12:23 • #6


duck


15
1
Ich danke euch Allen vom ganzen Herzen für eure Antworten.
Das lesen hilft, Gedanke wahrzunehmen und ev. Entscheidungen zu treffen, die man im Grunde schon weiss aber eben im Nebel nicht klar sieht.

Für den Anderen „mitdenken“ das ist ein Fehler, den ich manchmal mache wenn auch unbewusst.
Auf mich selber achten, auf meine Wünsche, das ist sicher der richtige Weg.
Wie auch Nuts am Anfang sagte, ich muss niemandem etwas beweisen.
Man (jedenfalls ich) spielt zu sehr mit den Gedanken, mit der Fantasie: was ist, wenn...
Sich auf die Gegenwart zu konzentrieren ist nicht leicht, es lohnt sich aber.
Alles andere gibt es gar nicht. Die Vergangenheit ist nicht mehr da und die Zukunft kommt erst...
Ich denke, ich werde heute Abend hingehen und versuchen, mich selbst zu sein.
Möglichst frei von Zorn, Stolz und Neid.

Es hört sich gut an, mal sehen...

Wollte noch sagen dass jedes Posting, das ich gelesen habe, mich sehr geholfen hat.
Danke für die Zeit, die ihr euch genommen habt.
Werde dann posten, wie es gelaufen ist.

Liebe Grüsse

Duck

19.07.2005 14:04 • #7


duck


15
1
Da bin ich wieder!

Das Treffen ist gut gelaufen.
Ich war erstaunlicherweise frei von Erwartungen, nur ein bisschen aufgeregt aber das hat sich schnell wieder gelegt ( die Briefe und sms habe ich nicht mitgebracht...war eine dumme Idee von mir).

Wir haben fast vier Stunden geplaudert und haben wirklich ein schönes Gespräch geführt.
Sie war wieder di „alte“, wie am Anfang unserer Beziehung: da hatten wir auch pausenlos geplaudert.
In der letzten Zeit vor der Trennung war sie hingegen oft genervt und unzufrieden.
Der Grund? Sie sagt, sie spürte den Druck der Verantwortung, weil ich eben eine Familie mit Kindern habe. Sie sagt auch, wenn sie ebenfalls ein Kind gehabt hätte, wäre es anders gewesen.

Meinerseits habe ich sie nicht mit Fragen überhäuft, mit wem sie in den Urlaub geht und wen sie sonst trifft usw.
Ich habe wirklich den Abend genossen und mich auf die Gegenwart konzentriert.

Sie wollte sich mit mir treffen um zu wissen, wie es mir geht.
Sie sagt, sehr wenige Menschen wissen alles über sie und ich bin einer davon, darum kann sie sich nicht vorstellen, keinen Kontakt mit mir zu haben.

Sie war einfach bezaubernd, war sehr schön gekleidet und sagte ich sehe gut aus.
Wir haben uns beim reden oft lange in die Augen geschaut.
Als wir uns verabschiedet haben sagte sie noch, sie habe einen sehr schönen Abend verbracht und es machte ihr Freude, mit mir so reden zu können.
Sie möchte sich gern wieder mit mir treffen und ich soll mich auch melden, wenn ich es möchte.

Ich liebe sie noch, habe mir aber Mühe gegeben und versucht, „freundschaftlich“ zu sein.

Ich denke, sie soll jetzt ihren Urlaub machen und in ein paar Wochen könnten wir uns mal wieder treffen. Es macht wahrscheinlich keinen Sinn sofort einen zu strengen Kontakt zu haben.
Wer weiss, was im Urlaub alles passieren kann....aber damit muss ich mich nicht den Kopf zerbrechen.

Ich weiss, ich mache mich das Leben schwer. Ich will aber diese Person nicht aus meinem Leben ausschliessen und wenn wir einen gemütlichen Abend wie gestern verbringen können, warum darauf verzichten?

Was soll ich noch da sagen?
Eine Frau könnte mir vielleicht besser erklären, ob das „gute“ Zeichen sind oder eher „normales“ Verhalten einer Ex.
Ich denke, ich bin ihr nicht unwichtig aber was sie genau mit mir vor hat weiss ich wirklich nicht.

So...das war der Tag „danach“

Würde mich um jedes Kommentar freuen!

Liebe Grüsse

Duck



20.07.2005 07:41 • #8


Charly_t


30
1
Hallo,

Siehst Du, wollte sie doch nicht nur ihre Sachen holen

Ist doch schön wenn ihr einen schönen Abend hattet, vielleicht wird das ja endlich mal ne Geschichte hier mit Happy End J Und Du merkst das sie Dich sehr zu schätzen weiß, Du weißt Du liebst sie, also wart einfach nen paar Tage ab und meld Dich evtl. noch mal bevor sie los fährt bei ihr und wünsch ihr nen schönen Urlaub.

Ich denke ihr habt jetzt den ersten Schritt getan um wieder „normal“ miteinander umzugehen, das ist schon mal viel Wert. Ich weiß zwar nicht was Du mit strengen Kontakt meinst, aber ein paar Wochen halte ich auch für ein wenig zu wenig Wenn Du sie liebst solltest Du schon Interesse zeigen, so als wenn man sich eben verliebt eben und mach dir da nicht son Fahrplan sondern geh nach Deinem Gefühl. Wenn Du meinst Du musst sie hören, sehen oder treffen, dann mach das einfach. Und mach Dir wirklich nicht nen Kopf was im Urlaub alles passieren könnte, evtl. möchte sie gar nicht das was passiert sondern eben einfach abspannen und sich Erholen.

Und schau mal, Du bist ihr schon mal nicht egal und das dürfte Dir doch auch ein wenig helfen damit es Dir jetzt besser geht, Du weißt das sie Dich gerne sehen wollte, das möchte man ja nicht wenn man den anderen nicht mehr leiden kann, sie hat den Abend auch als schön empfunden also wird er ihr auch noch nen bisschen in Erinnerung bleiben und wer weiß, vielleicht entwickelt sich eben wieder mehr daraus, das musst Du jetzt abwarten.

Ob nun ne Frau das besser erklären könnte? Nun ja, Deine Ex hat ihre Gedanken und Gefühle für sich, die kennt niemand und es wäre Spekulation wenn man sagen würde, sie könnte es so und so meinen. Das ist aber nicht so gut, weil Du dann wieder auf sie schaust und unbewusst danach handelst. Wenn jemand sagt, sie will nur Freundschaft wirst Du vorsichtig, wenn jemand sagt sie will mehr wirst Du mutiger aber Du kannst mit beiden Sachen falsch liegen, also achte auf Dich was Du möchtest und handel so, unabhängig von dem was sie denken könnte. Dabei ist es erst mal egal was sie da mit Dir vorhat, sondern wichtig ist, was hast Du für Dich vor. Denke dabei mal nen bisschen zurück, als ihr euch kennen gelernt habt. Hast Du da gedacht, was hat sie mit mir vor? Oder wie meint sie das wenn sie mich treffen möchte? Ich denke nicht, es ist einfach passiert und so solltest Du jetzt eben auch denken.

LG Charly

20.07.2005 08:36 • #9


duck


15
1
Hallo Charly,

Da sie nächste Woche abreist, wird sie erst so mitte August wieder hier sein, darum die paar Wochen.
Sie hat sich erst nach einem Monat gemeldet, weil sie dachte ich sei noch zu verletzt, um mich mit ihr zu treffen. Sie dachte, die Sache hat sich ein wenig beruhigt.
Wenn ich mich jetzt mehrmals pro Woche melden würde, könnte es eben zu viel sein.
Andererseits merke ich, dass es gar nicht so einfach ist so zu tun, als alles gut sei.
Ich meine, ich habe jetzt so ein unangenehmes Gefühl im Bauch: sie im Urlaub mit Begleitung...daher wollte ich abwarten, bis sie zurückkommt.

Da hast du schon recht: nicht zu viel denken und das machen, was man fühlt.

Manchmal denke ich, die Verliebten müssen ein wenig Masochist sein...man macht Sachen, obwohl man weißt, dass es weh tun wird.
Oder vielleicht betrifft das nur meine Person...

Liebe Grüsse

Duck

20.07.2005 09:15 • #10


zira


58
1
Hallo duck,

Weisst du, niemand hier kann dir sagen, was deine Ex mit dir vor hat, sondern nur versuchen, sich anhand deiner subjektiven Schilderung ein Bild zu machen.
Also meiner Meinung nach finden wir hier ein absolut klassisches Muster vor. Ex hat Schluss gemacht und möchte nach einer Weile wissen (es ehrt sie durchaus, dass sie einen Monat hat verstreichen lassen), - ob es dir nicht zu schlecht geht. Sie fühlt sich nach euer gemeinsamen Zeit logischerweise noch mit dir verbunden, auch weil ihr intensive Gespräche mieinander geführt habt und sie dir viel von sich selbst erzählte; hat darüberhinaus wohl ein schlechtes Gewissen. Da sie dich als Mensch schätzt und gerne Zeit mit dir verbringt, würde sie dich gerne noch ab und an treffen.
Ok, das wars aber dann, denn du scheinst du vergessen, dass sie eure Geschichte beendet und dir gestern noch einmal gesagt hat, dass sie die Verantwortung mit den Kindern nicht tragen will oder kann.
Man macht nicht einfach so Schluss, sondern nachdem man es sich eine Weile überlegt hat.
Ich denke, du solltest deine verständliche, aber deiner Genesung nicht förderliche Hoffnung aufgeben oder aber sie fragen, ob sich irgendetwas an ihrem Standpunkt geändert hat. Ansonsten läufst du Gefahr, noch wochenlang zu hoffen, um danach möglicherweise wieder sehr tief zu fallen.
Sie meint es vielleicht nicht schlecht mit dir, aber im Endeffekt bist du der Verlassene und solltest deshalb auf deine Gefühlswelt achten und dich selbst schützen.

LG

zira

20.07.2005 09:37 • #11


SonnenDame


16
1
Hallo Duck,

also ich als Frau..die verlassen hat..kann mich ja gern mal äußern!
Als ich mich vom Vater meiner Kinder trennte, war das auch nicht allzu leicht für mich!
Trennung war wegen seiner Alk.. Auch das habe ich hier schon vor einiger Zeit mal gepostet!
Nunja, am Anfang war es ,wie gesagt , für beide Seiten nicht leicht! Ich wollte nach der Trennung auch noch Kontakt zu ihm. Und das nicht nur wegen der gemeinsamen Kinder! Er ist ein wundervoller Papa für die beiden und kann auch ein super Freund sein. Und genau diesen wollte ich nicht verlieren!
Aber so einfach ist das gar nicht.
Denn wie macht man es richtig, ohne das der Verlassene sich nicht wieder Hoffnung macht?? Auch ich wollte wissen wie es ihm geht. Aber schreibe ich eine sms oder rufe gar an, was denkt er dann?
Dieser Prozess war wirklich nicht einfach. Mittlerweile geht es. Aber ich weiss das er mich noch nicht als * als gute Freundin* sieht! Er möchte mich immer noch zurück! Ich versuche die Treffen schon einzuschränken und sage ihm,jedesmal wenn er fragt,ob es nicht doch wieder was werden würde, klipp und klar, das es nicht wieder so sein wird. Ich weiss wie weh ihm das tut,und das tut mir auch leid. Aber ich möchte ihn nicht hinhalten und in ihm wieder neue Hoffnungen wecken!
Wir hatten auch wieder einen gemeinsamen Grillabend mit den Kids,was ich auch als sehr schön empfand.
Aber dieses Level zu finden, wie man es richtig macht, ist gar nicht so einfach!
An deiner Stelle kannst du ihr ja kurz vor ihrer Abreise eine sms senden, in der du ihr nur einfach einen schönen Urlaub wünschst! Das ist nicht aufdringlich und einfach nur lieb und ehrlich gemeint!
Ich habe vor einer Woche auch an der Ostsee mit einem Bekannten und den Kids Urlaub  gemacht! Und es ist wirklich nur ein Freund!!
Also genau wie bei deiner EX!  
Nun rief jeden Tag mein EX an ,ob ich auch anständig bin und nicht rummache. Weisst du wie belastend das ist? Wenn er angerufen hätte um zu fragen,ob mit den Kids alles ok ist, hätte ich mich echt gefreut. Aber so? Zumal ich ja auch nicht allein war mit meinen Bekannten. Es waren ja noch zwei Freunde mit!
Da kam mir wieder der Gedanke ,das alles wieder einzuschränken mit ihm!

Also so wirklich kann ich dir auch keinen Rat geben. So leid es mir tut! So lange noch Gefühle im Spiel sind, ist es einfach nur schwer, diesen Freundschaftsweg einzuhalten.
Versuch dich wirklich nicht allzu oft bei ihr zu melden!
Wie gesagt eine sms vor dem Urlaub. Vielleicht schreibst du ihr ja auch darin, das sie sich ja melden kann, wenn sie wieder zurück ist! Und dann musst du halt warten!

Aber ich wünsch dir wirklich alles Gute und halt die Ohren steif!
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

Ich habs heute schon mal geschrieben:

SHAKA..du schaffst es...smile

Liebe Grüße SonnenDame

20.07.2005 09:55 • #12


duck


15
1
Hallo Zira und SonnenDame,

Das mit der Verantwortung für die Kinder ist mir klar.
Es ist einfach schwierig, es zu akzeptieren.
Sie hat meine Kinder sehr gern und die Kinder auch sie.
Zur Zeit macht sie noch eine Therapie, weil sie eben Schwierigkeiten mit sich selbst (Ereignisse in der Kindheit) hat.
Sie hat sich klar zurückgezogen und ich verstehe, dass für sie nicht alles einfach ist.
Mit mir konnte sie über alle ihre Probleme reden und das fehlte ihr bestimmt.

Vor zweieinhalb Jahren wurde ich auch von meiner Ehefrau verlassen, die Kinder wohnen aber meistens bei mir. Sie hat sich damals nie darum bemüht, mit mir irgendwelche Gespräche zu führen. Sie ging (wegen einen Anderen), die Kinder blieben bei mir und damit war’s für sie erledigt..
Da hatte ich es schwierig. Heute rede ich über das nötigste mit ihr und wir teilen das Sorgerecht.
Ich habe also auch die bittere Erfahrung mit der Ex-Frau gehabt, die nicht gerade schön war.

Diesmal denke ich aber, dass es anders ist. So fühle ich es zumindest.

Eeure Erfahrungen und Tipps helfen mir sehr, um die Situation mal kritischer wahrzunehmen, also vielen Dank dafür.

Liebe Grüsse

Duck

20.07.2005 10:53 • #13


Charly_t


30
1
Hallo Duck,

also Du sollst  ja auch nicht auf Biegen und Brechen so tun als sei alles gut, sondern eben nach Deinem Gefühl handeln.
Und das mit dem Wissen das es weh tun wird ist sonne Sache, ich denke wenn man verliebt ist geht man einfach nicht davon aus das es Weh tun wird irgendwann, muss es ja auch nicht Zwangsläufig und da liegt eben der Unterschied. Man setzt sich hin und denkt, es könnte oder wird weh tun wenn dies und das passiert, aber ob es so passiert wie wir denken können wir nur Vermuten, heißt dann aber wir werden vorsichtiger um uns zu schützen was ja auch ganz normal ist. Aber genau durch dieses Verhalten „provozieren“ wir evtl. Dinge die einen Verletzen. Ist jetzt sicher ein wenig weit her geholt aber ich denke schon das man unbewusst Situationen schafft welche man Vermeiden möchte weil man sich sehr auf sie konzentriert. z.B. wenn man in einer Beziehung denkt es wird weh tun wenn es zu Ende ist, dann tritt dies auch in den meisten Fällen ein da man eben irgendwie auch sein Denken und seine Art darauf einstellt. Wenn man verliebt ist genießt man in der Regel aber die schönen Momente und denkt nicht so sonderlich viel darüber nach was da irgendwann mal schlimmes kommen könnte. Und dieses „freie“ Denken macht es dann auch so schön und unbeschwert. Nun ist das eben nach einer Trennung ziemlich schwierig so locker zu sein da man ja Verletzt ist usw. Ich habe es damals mal so gesehen, Tatsache ist das man nicht Zusammen ist, man hatte netten Kontakt und ich wusste was ich möchte aber auch das dies ja nicht zwingend eintreffen muss bloß weil es mein Wunsch ist. Aber sehr viel schlimmer als netter freundschaftlicher Kontakt konnte es ja nicht werden. Also entweder man verliebt sich dann „neu“ oder eben nicht, was anderes dabei gibt es doch nicht. In Gefühlssachen eine totale Risikoanalyse zu veranstalten, damit verschließt man sich in gewisser Weise sich selbst und dem anderen auch und die 100%ige Sicherheit gibt es nie, wenn wir das erreichen wollten dürften wir nichts mehr tun in unserem Leben.

Hallo zira,

das es ein klassisches Muster ist, dies ist denke ich mal reine Spekulation. Es kann sein aber muss eben auch nicht. Keiner weiß was diese Frau denkt und fühlt, man kann aufgrund von eigenen Erfahrungen sich sein Bild machen aber es ist dann eben das Bild der jeweiligen Person und heißt nicht das dies mit dem dieser Frau übereinstimmt. Das sie es beendet hat, das braucht er nicht vergessen aber wenn er mit ihr zusammen sein möchte, dann sollte dies auch nicht Hauptthema Nr. 1 sein da dies in der Vergangenheit liegt, da leben wir aber nicht. Ein Ende muss nicht zwangsläufig ein Ende für immer bedeuten, das nehmen wir meist so an und dies ist dann unser Beitrag für die Endgültigkeit. Und genauso wie ihre Worte „ich werde Dich immer lieben“ eine Momentaufnahme ihrer Gefühle zu einem damaligen Zeitpunkt waren, sind jetzt die Worte das sie den Druck der Verantwortung spürt ebenso eine Momentaufnahme, dies bedeutet ja nicht das sich das nicht ändern kann oder es immer so bleibt. Daran etwas mit weiterem Druck zu ändern bzw. versuchen da nen Schalter umzulegen das es anders wird geht eben nicht so einfach, aber darüber kann man sich Gedanken machen wenn beide ein und die selbe Richtung einschlagen denke ich. Sie jetzt zu fragen ob sich daran etwas geändert hat halt ich nicht für sehr Sinnvoll. Tief fallen kann er ja auch nur, wenn er mit überhöhten Erwartungen an die Sache ran geht. Freundschaftlicher Kontakt ist Freundschaftlicher Kontakt, nicht mehr und nicht weniger und so sollte man dies derzeit auch betrachten, keine Erwartungen in die eine Richtung und keine Angst vor der anderen Richtung und was dann daraus wird bleibt eben abzuwarten. Ob er der Verlassen ist spielt dabei sicher nicht so die Rolle ob man auf seine Gefühlswelt achtet, auf diese sollte man immer achten egal in welche Situation man sich befindet, wenn er jetzt das Gefühl hat leichten Kontakt haben zu wollen um dem ganzen überhaupt eine Möglichkeit zu geben das es sich evtl. wieder entwickelt, dann ist das seine Gefühlswelt, warum sollte man diese bekämpfen?

LG

20.07.2005 11:05 • #14


zira


58
1
Hallo Charly,

Ok, vielleicht habe ich zu sehr pauschalisiert, aber es ist immer schwierig, selbst bei einem nur noch freundschaftlichen Verhältnis die Erwartungen nicht zu hoch zu schrauben, solange man jemanden noch liebt, und falls es dann doch nichts mehr wird, könnte es duck dann abermals ziemlich tief treffen. Andererseits zeigt ihre Haltung auch, dass sie ihn noch nicht vergessen hat und er ihr wichtig ist.
Nun ja, in der Tat kann man nur spekulieren, aber grundsätzlich denke ich weiterhin, mit meiner Einschätzung nicht so falsch zu liegen.

Nicht selten ist es halt so, dass man viel länger hofft, als man sich selbst einzugestehen vermag und eine monatelange Wartezeit kann sehr zermürbend sein und ist nicht jedermanns Sache.

zira

20.07.2005 12:10 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag