1

Trennung, da wir zu wenig unternommen haben

hendrik777

115
1
20
Meine Freundin hat sich von mir vor zwei Wochen nach knapp zwei Jahren getrennt.
Sie reist sehr viel und ich bleibe meist zurück.
Wenn wir frei haben dann unternehmen wir nicht viel. Ihr war das immer wichtig mal spontan in den Zoo zu fahren oder so etwas, ich wollte einfach lieber mit ihr allein sein und einen Film gucken und Zeit mit ihr verbringen.

Jetzt hat sie sich nach einem längeren Urlaub von mir getrennt. Ich habe die Tage bevor ich sie am Flughafen abgeholt habe zwar gemerkt das etwas nicht stimmt aber es kam schon sehr überraschend für mich.
Sie liebt mich noch und wir haben uns in den letzten zwei Wochen auch ein paar Mal getroffen. Sie hat mich auch geküsst.
Aus Eifersucht heraus habe ich natürlich auch heimlich ihr Handy kontrolliert und sie schreibt ihren Freundinnen das sie mich noch liebt und mich so unfassbar schrecklich vermisst aber denkt es ist besser auf Dauer gesehen weil ich mich nie verändern werde das wir mehr miteinander unternehmen und ich mit auf ihre ganzen Reisen komme und eh immer nur zu Hause bleiben werde.

Ich weiß jetzt auch einfach nicht was ich machen soll. Für mich sind das irgendwie keine Gründe sich zu trennen. Es geht doch nur ums reisen. Das kann man doch ändern. Ihr ist das wohl sehr wichtig aber für mich ist das einfach kein Trennungsgrund. Wir hatten auch schon Zukunftspläne (zusammenziehen, Kinder und alles).

Die Treffen waren bisher immer schön auch wenn sie viel geweint hat zwischendurch. Sie hat immer Nähe gesucht. Heute haben wir uns allerdings getroffen und da hat sie gar keine Nähe gesucht. Da bin ich dann irgendwann aufgestanden und sie meinte nur dass sie mich noch einmal sehen möchte bevor sie in ein paar Tagen wieder auf eine 6 wöchige Reise fliegt und sie die Zeit die wir uns nicht sehen zum nachdenken nutzen will. Jetzt habe ich natürlich Angst weil es sich die letzten Tage so angefühlt hat als wenn es wieder etwas wird. Unser Verhältnis war normal, wir haben miteinander gelacht, sie mich geküsst und dann heute war es so komisch.

Ich weiß jetzt einfach nicht was ich machen soll. Ich liebe sie und kann mir auch eine Zukunft mit ihr vorstellen aber irgendwie habe ich das Gefühl als wenn sie vorschnell gehandelt hat und jetzt alles zerstört hat.
Wir passen echt gut zusammen und haben immer eine harmonische tolle Zeit miteinander gehabt nur das mit dem unternehmen und verreisen war schon immer ein Streitthema. Sind wir da dann einfach zu verschieden.

Am besten ist es dann wohl wenn ich, wenn sie jetzt wieder im Urlaub ist, mich gar nicht bei ihr melde und wenn sie was von sich hören lässt sie einfach ignoriere?

27.03.2015 00:54 • #1


Ariel30


59
3
7
Hi

Sie war lange Zeit im Urlaub, danach verändert sich auch spontan.
Wenn ich ehrlich bin. Ja sie hat jemanden kennengelernt aber bestimmt hat noch nicht viele Gefühle das heißt sie liebt dich noch mehr. Ich vermutte nur weil frauen sind einfach die Eussern direkt was in Gedanken und im Herz haben.

Aber ignoriere sie einfach und klammer sie nicht, frag auch nicht warum. Akzeptieren und respektieren, lass sie ausprobieren ja ausprobieren dann sie kommt wieder zurück. Glaub mir sie liebt dich immer noch.

Kopf hoch

27.03.2015 01:37 • #2



Hallo hendrik777,

Trennung, da wir zu wenig unternommen haben

x 3#3


hendrik777


115
1
20
Kennengelernt hat sie niemanden. Da bin ich mir sicher. Dann hätte ich was in ihrem Handy gefunden.....

27.03.2015 09:27 • #3


ari12

ari12


382
10
56
Hallo Hendrik,

das tut mir leid, dass du so unglücklich bist. Für dich ist das Reisen kein Trennungsgrund- für sie aber nun ja schon. Du sagst, das könne man doch ändern. Aber du wusstest doch bestimmt schon länger, dass ihr das Reisen und Unternehmungen wichtig sind, oder? Und anscheinend war es dir aber nie wichtig genug, dich da anzupassen oder dich mehr zu engagieren. Wenn du darauf einfach keine Lust hast, dann ist das völlig in Ordnung,

Aber deiner Freundin bedeutet dieses Thema anscheinend sehr viel. Und es wird immer ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens sein. Und wenn das bei dir nicht passt - was hat sie für eine Wahl? Manchmal ist Liebe einfach nicht genug. Sie hat für sich beschlossen, dass sie keine Beziehung will, in der sie allein reisen muss. Das ist ihr gutes Recht und das solltest du ihr zugestehen.

27.03.2015 11:44 • #4


hendrik777


115
1
20
Das stimmt. Ich habe das immer nicht als so wichtig gesehen, aber nach der Trennung hat es mir die Augen geöffnet wie wichtig es anscheind für sie ist. Das war mir vorher einfach nicht bewusst.
Ich habe kein Problem damit zu reisen und viel zu unternehmen, ich mache das eigentlich sehr gerne. Nur wenn wir uns dann sehen erschien mir immer die Zweisamkeit wichtiger als viel zu unternehmen. Hauptsache mit ihr sein.

Für mich ist es kein Grund weil ich mich dafür nicht verstellen müsste und wie gesagt kein Problem damit hätte jetzt auf einmal ganz viel zu unternehmen. Ich habe das Problem nur einfach unterschätzt und es ärgert mich natürlich im Nachhinein.
Aber das ist nichts wo ich sagen würde: Es gibt kein Zurück mehr.
Gefühle sind da, niemand hat den anderen betrogen oder sowas. Und das Problem kann man halt von jetzt auf sofort ändern.
Nur ich weiß nicht wie ich ihr das beweisen soll und wie ich jetzt dafür sorge das sie zurück kommt.

Die Trennung akzeptiere ich auch und es ist natürlich ihr gutes Recht mich zu verlassen. Sie ist ein freier Mensch und nicht mein Eigentum. Sie konnte sich nur auch gar nicht von mir trennen, ich musste zig mal nachbohren ob wir jetzt noch zusammen sind und sie hat immer gesagt sie weiß es nicht, bis sie irgendwann unter tränen den Kopf geschüttelt hat. Ich hab sie in der Hinsicht natürlich in dem Moment auch viel zu sehr bedrängt.

27.03.2015 12:44 • #5


hendrik777


115
1
20
Wir haben uns gestern noch einmal getroffen. Sie hat mir gesagt dass sie mich vermisst und dass sie mich liebt. Aber sie hat auch gesagt dass sie denkt dass ihre Entscheidung dennoch richtig ist. Jetzt ist sie wieder weg geflogen. Ich denke mal es ist das beste das ich ihr nicht schreibe. Vielleicht merkt sie dann was sie an mir hatte und vermisst mich im Urlaub. Oder ihre Gefühle ändern sich im Urlaub und sie merkt dass es auch ohne mich gut geht. Sie ist generell jemand der sich immer nicht entscheiden kann was er will auch im Beruf, bei der Auswahl an Essen im Restaurant usw.

Ich kann nur nicht verstehen wieso man jemanden verlässt wenn man ihn liebt. Man kann doch an allem arbeiten wenn die Liebe da ist und man möchte doch nicht von jemanden getrennt sein den man liebt. Das will einfach nicht in meinen Kopf. Würde sie mir sagen dass sie keine Gefühle mehr hat oder es einen anderen gibt dann würde ich das ja alles wenigstens verstehen aber so ergibt das doch einfach keinen Sinn sich zu trennen damit tut man sich doch selbst nur weh. Ich versuche es zu verstehen aber ich kann es einfach nicht.

Ich habe ihr noch einen Brief geschrieben in dem ich ihr gesagt habe dass ich die Trennung akzeptiere und verstehe aber es ein unnötiger Schritt war weil man auch daran hätte arbeiten können. Also nichts romantisches oder so. Sie hat mir dann heute noch eine SMS geschrieben dass sie ihn wunderbar findet und er sie sehr sehr sehr bewegt hat, sie aber nicht weiß was sie dazu sagen soll.

29.03.2015 17:12 • #6


herzeleid80

herzeleid80


49
1
4
Hallo,

Oh man sowas verstehe ich auch nicht, wenn doch noch Gefühle da sind , warum versucht man es nicht nochmal, ich denke auch immer das man über alles reden kann.
Wie geht es dir jetzt damit?
Schade das sie (noch) nicht weiß was sie sagen soll.
Ich denke auch gib ihr die zeit , auch wenbs schwerfällt!
Bin allerdings selbst der typ der alles am liebsten sofort klären will, und nzr schlecht abwarten kann...
Denke oft es könnte doch so einfach sein, wenn man einfach miteinander redet
Ganz viel Kraft wünsche ich dir!
Glg

29.03.2015 17:50 • #7


hendrik777


115
1
20
Mir geht es natürlich schlecht damit. Irgendwie sehe ich Hoffnung aber sie betont ja auch dass sie die Entscheidung weiterhin für richtig hält auch wenn es ihr damit selbst schlecht geht.
Mir fehlt einfach der Grund für die Trennung. Ich finde das ist keiner.
Für mich ist die gegenseitige Liebe das Grundgerüst das alles aushalten kann aber irgendwie scheint ihr das ja nicht genug zu sein wenn sie trotz Liebe "nur" wegen fehlender Zukunftsperspektive die Trennung will. Ich meine das ist die Zukunft das weiß man doch jetzt nicht wie das werden würde.

29.03.2015 17:54 • #8


herzeleid80

herzeleid80


49
1
4
Sehe ich genauso wie du, für mich ist das auch kein Grund.
Ich hatte so was ähnliches und verstehe es immer noch nicht.
Da weis ich auch nicht, aber außer warten wirst du echt nichts machen können.

29.03.2015 18:02 • #9


ulrichvonlichte.


@hendrik777

al ne Frage?
Wer ist deine Freunden (EX) denn "Hannah Montana"?
Ich höre nur dauernd Reise hier Reise da, Flug nach hier Urlaub da!

Alter Schwede, wer bezahlt das, oder hast du heimlich etwas mit " Paris Hilton "?
Wenn ja Herzlichen Glückwunsch...ne mal Spaß bei Seite!

Ich frage mich ernsthaft, wie ihr beiden, das Finanziell macht, oder Sie da es ja um sie geht?!
Welcher Mann hat die Freizeit, oder so en Job, in dem er hin und her fliegen kann wie er BIOCK hat...irgendwie ergibt das für mich keinen Sinn !?!?!?!
Zudem wenn ihr schon 2 Jahre zusammen seit, müsste sie doch wissen wie du bist und du wie sie ist, oder?
Wenn das in den letzten 2Jahren kein Thema war, wieso jetzt?
Und wenn du wusstest, das sie so ein Mensch ist, wieso bist du dann nicht mal öfters mitgeflogen, oder was auch immer Sie so am Tag für Ideen hat....hier mal Bali oder mittags in New York ...bliblablub!

Von meinen Job her bin ich auch viel unterwegs gewesen, ganz Europa hab ich mal in einem Jahr hinter mich gebracht, da ist die EHE bei mir gescheitert, weil ich eben nie da war und der Postbote zwei mal geklingelt hat, ne war der EX freund...aber is das gleiche;-)!

Wo liegt dein Problem, mit ihr zu Reisen?
Oder schon früher mal Dinge zusammen zu machen?
Und jetzt sag nicht, das du mit Ihr alleine sein wolltest...wärst du am Strand auf Malle auch Abends um 22 Uhr.

Meine Frau wollte nie mit...ergo PECH...ich hab oft gefragt und immer wieder gesagt, das man da so schöne Dinge sehen kann und auch zusammen erleben tut...aber wenn der eine nicht will!?...Zwingen kann man da keinen!

Versteh mich bitte nicht FALSCH, doch sinnig ist das gerade nicht für mich...auf welche Gelegenheit hast du denn gewartet?
Das sie sich ändert?
Verstehen kann ich SIE, wie auch DICH...doch dann muss man reden und wenn LIEBE immer noch im Spiel ist, dann QUATSCH mit ihr, sucht einen WEG...zeig IHR das es dir ernst ist "ABER NUR WENN ESD IR WIRKLICH ERNST IST, das alles dann auch mitzumachen und nicht, weil du sie jetzt verlieren würdest...denn damit würdest du dich und SIE belügen, nur um sie zu halten!

Liebe Grüße
Ulrich

29.03.2015 18:33 • #10


hendrik777


115
1
20
@herzeleid80
Und ich nehme an bei euch nahm es auch kein gutes Ende?

@ulrichvonlichtenst
Sie hat immer viel Geld gespart und war dann davon weg. Zudem ist sie mittlerweile Stewardess (hat ihren gut bezahlten Job dafür aufgegeben um so viel wie möglich von der Welt zu sehen) und entsprechend ist sie da viel unterwegs und bekommt Flüge und Hotels durch den Arbeitgeber für ihre Freizeit sehr günstig. So kann sie sich das leisten.

Ich hab nie viel mit ihr gemacht, weil ich das nicht als Problem sah. Sie hat es immer über die 2 Jahre angesprochen, aber ich habe das Problem falsch eingeschätzt und nicht gedacht dass ihr das wirklich so extrem wichtig ist. Für mich war das ein Problem in die Richtung/mit dem Stellenwert "du bringst nie den Müll raus" oder so etwas. Ich habe auch gedacht dass sie gerade einfach eine Phase im Leben hat in der sie viel unterwegs sein möchte und danach dann "sesshaft" wird.

Für mich war ein Tag zu Hause mit ihr absolut ausreichend ich brauchte dafür nicht irgendwo anders hinfahren. Das hab ich halt zu spät erkannt dass es ein Fehler war.
Sie hat, genau wie du, auch gesagt, dass es so traurig ist dass ich nie dabei bin weil wir da so wunderschöne Sachen zusammen erleben könnten.
Ich finde dass das eine Sache ist die man ganz einfach ändern kann (was ich für sie tun würde) und dafür braucht sich niemand verstellen. Ich würde mich auch nie verstellen weil sowas nicht auf Dauer gut gehen kann. Dann wäre man in ein paar Monaten wieder mit einer Trennung konfrontiert und das Dilemma geht von vorne los. Es ist ja nicht so dass ich ein Problem hätte mit ihr viel zu machen, ich wusste nur einfach nicht dass das so etwas wichtiges ist dass man sich deswegen sogar trennt!
Natürlich würde ich es jetzt im Nachhinein anders machen, sie mal spontan auf einen Kaffee mit ihr 100 km fahren oder so etwas "verrücktes".

Ich verstehe nur einfach nicht wieso man sich deswegen denn trennen muss. Sie hätte ja auch einfach ein paar Tage von mir fernbleiben können damit ich mal verstehe wie Ernst die Lage ist.

Reden kann ich mit ihr darüber momentan nicht, da sie schon wieder einen Monat im Urlaub ist.

29.03.2015 20:51 • #11


Ex-Mitglied


Ich erkenne mich ein bisschen in dir wieder, hatte eine Fernbeziehung und mir hat es dann gereicht einfach mit ihm auf der Couch zu liegen und einen Film zu gucken (das Traurige war, wir lagen nicht mal zsm auf der Couch, ich da er im Sessel ... )
Ihm war das irgendwie auch nicht genug, ich hätte teilweise auch mehr machen wollen, aber er hatte damals nicht mehr so viele Soziale Kontakte, mochte meine Freunde nicht und hatte wohl irgendwie irgendwann auch keine Lust mehr was mit mir zu machen (wir würden uns ja immer streiten, was aber nicht gestimmt hat -.-)
Ich habe mir auch immer vorgenommen, mehr mit ihm zu unternehmen um "es zu retten", aber es ist nicht viel draus geworden. Ich denke, manche Dinge fahren sich fest und sind schwer zu ändern. Wie viele schon geschrieben hatten - jetzt sagst du, du würdest es ändern, aber wie sieht es nach 2,3 Monaten aus? Fällt man dann wieder zurück in sein Muster? Wenn es dir nicht so wichtig war, wie soll es dir plötzlich dauerhaft wichtig werden?
Ich musste leider auch feststellen, dass Liebe alleine nicht ausreicht, um sich auch wohl zu fühlen und eine Beziehung aufrecht zu erhalten, obwohl ich immer ein Befürworter von dieser schönen Theorie war. Leider ist die Praxis eine andere ...
Wünsche dir alles Gute!

30.03.2015 02:29 • #12


hendrik777


115
1
20
Es würde mir wichtig werden, weil ich jetzt mittlerweile weiß wie wichtig ihr es ist. Es ist ja nichts wo man sich völlig verstellen würde oder so etwas.
Ich verstehe aber auch wenn sie sagt dass sie nicht denkt ich würde da auf Dauer am Ball bleiben.

30.03.2015 12:32 • #13


ulrichvonlichte.


@hendrik777

Hi du,

danke für deine Antwort!
Hm, wenn ich so lese was du schriebst und das sie sich für einen Job entschieden hat, der eben mit fliegen zu tun hat und zudem voraussetzte, das der Partner da schon öfters mal mit fliegt, ist das schon eine komische Denkweise bin ich der Meinung!

Würdest du die Flüge und auch die Unterkunft billiger bekommen?
Hättest du denn auch die Möglichkeit, dir immer mal wieder frei zu nehmen?

Ich hab dir von mir erzählt und meiner damaligen Frau...ich hatte die Möglichkeit, das sie zum halben Preis mitkommen konnte, oder auch ab und zu auch kostenlos dabei sein hätte können!
Was uns das ganze erleichtert hat, doch sie wollte nicht...ergo PECH!

Wie das bei euch ist, oder was dich das alles Kosten würde weiß ich ja nicht und denke, das es schon eine Frage des Geldes ist und auch der Zeit.
Wobei ich das auch nicht weiß !

Aber nichts desto trotz, bin ich immer noch der Meinung, das Sie da einen großen Denkfehler macht und wenn das alles schon zwei Jahre bei euch so ist, wirft man es nicht einfach so weg und versucht da ne Lösung zu finden!
Sie muss doch wissen, wenn sie so einen Job hat, das dies auch Probleme aufkommen lässt und schon einer Fernbeziehung gleicht, die man egal von welcher seite man das betrachtet, immer schwer ist und viel von einem abverlangt, z.B. Vertrauen/Treue und ganz viel Kraft...da kann ich dich auf einer Seite echt gut verstehen, wenn du sagst, das du die Zeit mit ihr nutzen wolltest, wenn sie mal da ist, um alleine zu sein!

Ich war auch immer super froh, wenn ich zu Hause war, das ich nichts hören und sehen musste!
Das meine Frau damals einen anderen in der Zeit hatte als ich weg war, ist ja erst später raus gekommen, doch ich hab mich immer gefreut, wenn ich einfach nur zu Hause sein kann, eben bei dem Menschen der mich liebt!

Klar, versteh ich deine Freundin auch, wobei man das Thema echt anders angehen sollte aus direkt schluss zu machen...irgendwie kindisch!

Ich hab, bezogen auf kindisches Verhalten genug in den letzten 2Monaten durch machen müssen und meine Ex hat sich aus einem lächerlichen Grund von mir getrennt...aber liebt mich wie sie sagt immer noch...naja, wer's glaubt!?
Denn wenn man einen Menschen liebt, wird es immer und immer wieder eine Möglichkeit geben, das Problem aus der Welt zu schaffen.

Ich würde versuchen mit ihr zu reden und gewisse Kompromisse eingehen, wenn du sie nicht verlieren möchtest!
Außer ihr habt diese Dinge schon vorher versucht und du hast dich nicht daran gehalten, dann gibt es ein Problem, das du lösen musst mit dir!

Lass den Kopf nicht hängen und Versuch es mit ihr zu reden...wenn das nichts bringt, hast du leider die Chance vertan, auch wenn sich das f.e jetzt anhört...aber wer nicht will, obwohl man es probiert und einen Vorschlag macht um das Problem aus der Welt zu schaffen, der ist es nicht wert es weiter zu probieren!

Ich spreche aus erfahren, in dem letzten habe ich immer und immer wieder versucht im normalen mit meiner Ex zu reden und bin immer und immer wieder voll mit dem Kopf an die wand gelaufen...also ist dann auch mal irgendwann bei mir schluss! Kein wenn und kein aber...nur ein Punkt!
Wobei der Weg sehr schwer ist, wenn man das Gegenüber liebt!

Also wünsch sich dir viel Glück und egal was passiert, wenn du es probierst, musst du dir keinen Vorwurf machen.

Liebe grüße
Ulrich

30.03.2015 16:13 • #14


Kaktus Blüte


Hallo!

Ich kann deine Freundin schon verstehen. Es geht nicht ums Reisen an sich. Es klingt, als würde es mehr darum gehen, dass euer Lebensstil so verschieden ist.

Was du sagst, klingt für mich nicht ganz schlüssig. Eigentlich reicht es dir, alleine mit ihr auf dem Sofa zu sein. Aber es ist dir genauso recht, viel mit ihr zu unternehmen, das hast du nur bis jetzt nicht getan.
Bei einem der beiden Statements, kannst du eigentlich nicht deine Bedürfnisse erfüllen, sondern passt dich nur an. Das ist so weit auseinander.
Wenn ihr den gleichen Lebensstil hättet, dann würdet ihr mal auf der Couch sitzen und mal war unternehmen und mal reisen. Und die Initiative käme mal von ihr und mal von dir. Wenn das nicht so ist, dann seid ihr einfach verschieden.

Verschieden ist eigentlich nicht schlimm. Aber es kann anstrengend werden. Der eine unternimmt mehr als ihm eigentlich liegt. Der andere treibt und motiviert immer.

Ich kenne das von meinem Ex. Der wollte auch nichts unternehmen. Ich habe mich jedes Mal so abgewiesen gefühlt. Das hat ganz schön weh getan. Irgendwann konnte ich das auch nicht mehr aushalten. Aber das war bei uns nur eine Facette.

Hör noch mal ganz genau auf das, was DU tatsächlich willst ... außer Freundin behalten, meine ich. Und dann mach das so. Aber nicht, um jemanden in der Beziehung zu halten, sondern einfach, weil du so leben möchtest. Und dann zeigt sich, ob es mit euch beiden passt oder nicht.

Alles Gute, Kaktus Blüte

30.03.2015 21:45 • x 1 #15