16

Trennung nach 9 Jahren - keine Gefühle mehr

Palmenweg

9
1
Hallo liebes Forum,

ich bin mit meiner Ex-Freundin mit 18 zusammen gekommen.
Wir hatten davor schon Spaß aber keine ernste Beziehung, sogut das halt ging bis 18

Seit dem ersten Tag an dem wir ein Paar waren, haven wir jeden Tag zusammen in einem Bett geschlafen (Elternhaus).
Vor 1,5 Jahren sind wir in eine Eigentums-Wohnung gezogen. (Gemeinsamer Kredit).
Es war bis zum Einzug sehr harmonisch und wir haben uns sehr gut verstanden und geliebt.
Seit dem Auszug hat sie sich einfach verändert und ist "Erwachsener" geworden und hat sich auch äußerlich verändert. (Frisur/Kleidungsstil).
Nach den ersten Monaten in der Wohnung habe ich diese Veränderungen wahrgenommen und auch ihre Phasenweise Distanz gegenüber mir.
Das machte mich misstrauisch und leider auch eifersüchtig.
Durch das habe ich total irrationale Streitereien verursacht die ich jetzt im nachhinein nichtmal annähernd nachvollziehen kann.
Ich wollte oft aus Prinzip recht haben damit ich einfach merke das sie noch zu mir steht.
Habe ihr auch immer wieder dinge unterstellt obwohl ich nie einen Grund dazu hatte.
Natürlich war ich nicht immer Schuld an den Streitereien aber zum Großteil würde ich sagen.
Vor gut 8 Monaten zog sie für ein paar Tage zu ihrer Oma um zu überlegen, wir haben in der Aussprache beschlossen es zu vergessen und einen Neustart hinzulegen.

Die Monate danach waren wunderschön und sie begann von Kindern zu reden, von Heirat usw.
Wir haben einiges unternommen und es war wieder so schön wie früher.
Sie sagte mir von selbst aus, dass sie mich liebt, kam zum kuscheln, machte mir Überraschungen.

Leider begannen die Streitereien vor 2 Monate wieder und wir fielen in das alte Muster.
Sie zog vor 2 Wochen den Schlussstrich und ist nach dem Trennungsgespräch nach wenigen Tagen ausgezogen.
In den paar Tagen habe ich mit reden und überzeugen wollen wohl übertrieben und habe auch oft vor ihr geweint.
Sie nahm mich weder in den Arm noch tröstete sie mich, sie schaute mich einfach an und es kam oft kein Wort.
Sie meinte nur für sie ist das auch nicht lustig aber sie fühlt einfach nichts mehr.


Die Begründung bei Trennung war, dass wir wieder dort stehen wie vor 8 Monaten und sie jetzt einfach ihre Gefühle verloren hat.
Letzte Woche haben wir uns gesehen da sie wieder Sachen mitgenommen hat.
Auf meine Frage ob sie ihr altes Leben mit mir nicht vermisst war ihre Antwort: nein, ich bin jetzt glücklich und mir geht es gut.
Sie wollte vor 2 Monaten noch Kinder/Heiraten usw und jetzt ist sie so eiskalt und lässt keinen an sich ran.
Selbst beim "Schlussmachen" hat sie nicht viel gesagt, einfach das sie nichtmehr will / kann und einfach keine Gefühle mehr hat für mich.
Sie musste weder weinen noch war sie kurz davor (Am Trennungstag)
Wir haben gemeinsame Freunde und die sagen wenn sie nicht wüssten das wir getrennt sind würden sie das an ihr nicht mitgekommen. Sie ist so wie immer und redet auch nicht darüber.
Sie hat sich beim Auszug weder für die schöne Zeit bedankt noch wirklich etwas gesagt, mich weinend stehen gelassen und die Tür hinter sich zu gemacht.
Als ob ihr das alles einfach schei** egal ist.

Sie möchte in den nächsten Wochen/Monaten keinen Kontakt und sobald ich abgeschlossen habe mit mir befreundet bleiben .
Ich liebe sie einfach so sehr und ertrage es nicht mir eine Zukunft ohne ihr vorzustellen.
Wir haben uns auch im Guten getrennt, es gibt keine Streitereien.
Sie sagt auch sie denkt während des Tages nicht an mich und sie hat komplett abgeschlossen damit.
Auf meine Frage ob das mit uns nochmal was wird: aus heutiger Sicht nein aber sie weiss nicht was die Zeit bringt.

Ich habe ihr seit dem Auszug weder geschrieben noch angerufen, sie meldet sich ab und an wegen abwicklungstechnischer Punkte die geklärt gehören.
Sobald ich auf uns umschwenke ist absolute Blockade und möchte nicht darüber reden und sagt das auch ganz klar und deutlich.
Sie reduzierte mich nur auf das Schlechte und kann die schöne Zeit einfach nicht sehen.
Sie meinte sie weiss das ich mich nicht ändere und wir in einem halben Jahr wieder da stehen und jeder von uns wieder 6 Monate verloren hat. Wir passen halt einfach nicht zusammen
Wir haben oft überhaupt keine Streitereien aber Phasenweise treten sie immer wieder auf und jetzt ist das Fass anscheinend über gelaufen.


Ich möchte sie nicht einfach gehen lassen und überlege was ich tun kann, ich kann ja nicht einfach kampflos aufgeben?
Wir haben so viel zusammen erlebt und aufgebaut das es doch nicht einfach so enden kann. ich bin echt am verzweifeln.
Habe ich hier überhaupt noch eine Chance? Für mich ist sie einfach meine Traumfrau.
Ich weiss einfach wenn wir es nochmal probieren es hinhauen wird aber sie bewegt sich keinen Milimeter.
Auch eine Beziehungspause oder Paar-Therapie möchte sie nicht, sie meint das bringt nichts. sie hat sich entschieden.
Sie mag mich aber es reicht einfach nichtmehr und es ist jetzt einfach zu spät...

Hoff auf ein paar Tipps von euch

25.03.2021 17:10 • #1


Lavidaloca


5
5
Lieber TE- du solltest ihr glauben, so weh das auch tut. Sie möchte nicht mehr über die Beziehung reden, sie will kein "Uns" mehr und hat abgeschlossen. Du kannst eigentlich überhaupt nichts tun, außer ihren Wunsch zu akzeptieren und nicht vom kämpfen zu reden. Sie will nicht mehr und was du als kämpfen bezeichnest, ist nur belastend für sie und beweist, dass du ihren Wunsch nicht respektierst, ja sogar das Gegenteil davon tust.

Tu dir selbst den Gefallen und beginne mit der Verarbeitung. Ich möchte dir auch noch etwas sagen. Ein ständig weinender Mann ist einfach richtig unattraktiv. Du treibst sie mit Bettelei und Mitleidstour nur weiter weg, versetz dich in ihre Lage. Sie will weg, hat keine Gefühle mehr und du sitzt wie ein Häufchen da und machst dich klein.

Schließ ab. Lass sie in Ruhe. Mehr kannst und solltest du nicht mehr tun, sonst verschwindet sie für immer, wenn sie dann richtig die Nase voll hat. Du wirst erst dann wieder mit ihr auf Augenhöhe agieren, wenn du sie nicht mehr brauchst und dein Leben ohne sie gestaltest.

25.03.2021 17:35 • x 1 #2



Trennung nach 9 Jahren - keine Gefühle mehr

x 3


Isely

Isely


9040
2
16354
Hat sie einen anderen ?

25.03.2021 17:39 • #3


Wollie

Wollie


1544
2973
In eurem Alter bleiben wenig Beziehungen nach so langer Zeit bestehen. Natürlich ist dies für dich sehr schmerzhaft und du bereust einiges. Aber sie hat sich sehr klar positioniert und gegen dich entschieden. Ich glaube nicht dass daran etwas zu verändern ist. Und wenn du ihr hinterher rennst, machst du dich noch kleiner und bedürftiger.
Sie hat sich einfach verändert und du hast nicht gut auf diese Veränderungen reagiert und sie von dir weggetrieben. Versuch diese Lebenserfahrungen einfach in eine irgendwann kommende neue Beziehung mit hinein zu nehmen und es besser zu machen.
Aber akzeptier ihre Entscheidung und lass sie los......

25.03.2021 17:40 • #4


NurBen


2538
2
3246
Zitat von Palmenweg:
Sie möchte in den nächsten Wochen/Monaten keinen Kontakt und sobald ich abgeschlossen habe mit mir befreundet bleiben

Heißt übersetzt "Jetzt sind andere Männer dran, aber ich möchte mir noch ein Türchen offenhalten."

So weh das auch tut. Absolute Kontaktsperre ist jetzt wichtig. Blockiere sie, lösche ihre Nummer.

25.03.2021 17:44 • x 1 #5


Lavidaloca


5
5
Zitat von NurBen:
Heißt übersetzt "Jetzt sind andere Männer dran, aber ich möchte mir noch ein Türchen offenhalten." So weh das auch tut. Absolute Kontaktsperre ist jetzt wichtig. Blockiere sie, lösche ihre Nummer.


Sie hält sich kein Türchen offen, sie war konsequent, ehrlich und möchte nach so langer gemeinsamer Zeit eine Freundschaft mit ihm. Wo hält sie sich da eine Tür offen? Sie eiert nicht rum. Sie hat sich getrennt und Tacheles geredet.

25.03.2021 17:48 • x 1 #6


NurBen


2538
2
3246
Zitat von Lavidaloca:
Sie hält sich kein Türchen offen, sie war konsequent, ehrlich und möchte nach so langer gemeinsamer Zeit eine Freundschaft mit ihm. Wo hält sie sich da eine Tür offen? Sie eiert nicht rum. Sie hat sich getrennt und Tacheles geredet.

Sie haben vor 2 Monaten noch von Kindern und Heiratet gesprochen. Konsequent ist das für mich nicht.

Sie ist jetzt in der "Ich könnte ja was verpassen"-Phase. Die sie jetzt nachholen will. Darum will sie jetzt erstmal ihre Ruhe und danach Freundschaft. Denn wenn sie "es" *hust* nachgeholt hat und keine bessere Alternative vorhanden ist, wird sie brav zurückkommen.

Das Schlimmste, was der TE machen kann ist ihr das Gefühl zu geben sie könne jederzeit zurück.
Solange sie das Gefühl hat, wird sie ihre Entscheidung auch nicht hinterfragen.

25.03.2021 17:56 • #7


Lavidaloca


5
5
Zitat von NurBen:
Sie haben vor 2 Monaten noch von Kindern und Heiratet gesprochen. Konsequent ist das für mich nicht. Sie ist jetzt in der "Ich kö...


Das war ein letztes Aufbäumen von Gefühlen, die der TE mit den neuen Streitereien dann entgültig in den Sand gesetzt hat. Für sie war der Neuanfang gescheitert und sie hat die Notbremse gezogen. Völlig nachvollziehbar. Ich kann in schönen Phasen auch von der Zukunft träumen, das ändert nichts daran, dass jeder Zoff etwas kaputt macht- und eines Tages merkt man, es reicht nicht mehr, um die Beziehung fortzusetzen.

Für mich jedenfalls war sie konsequent. Erste Trennung, Neubeginn, wieder Zoff wegen denselben Dingen- Beziehung beendet. Die zweite Chance hat leider nicht das gebracht, was sich Paare erhoffen

25.03.2021 18:01 • #8


NurBen


2538
2
3246
...und ich denke, da ist ein Neuer im Spiel.

25.03.2021 18:06 • #9


Tin_

Tin_


1623
3264
Zitat von Palmenweg:
Ich möchte sie nicht einfach gehen lassen und überlege was ich tun kann, ich kann ja nicht einfach kampflos aufgeben?

Du kannst nichts aufgeben, was nicht mehr da ist. Respektiere ihren Wunsch. Frauen sind oft konsequenter als Männer. Ich muss ehrlich sagen, dass ich ihre Konsequenz und Ehrlichkeit bewundere.

Zitat von NurBen:
Sie haben vor 2 Monaten noch von Kindern und Heiratet gesprochen. Konsequent ist das für mich nicht.


Zitat von NurBen:
Denn wenn sie "es" *hust* nachgeholt hat und keine bessere Alternative vorhanden ist, wird sie brav zurückkommen.


So wirklich Ahnung von Frauen scheinst du nicht zu haben. Die meisten Frauen sind da konsequenter und zielstrebiger als die meisten Männer. Wenn Frau sagt, dass sie nicht mehr will, dann kannst du das 9 von 10 Frauen glauben.

25.03.2021 18:08 • #10


NurBen


2538
2
3246
Zitat von Tin_:
Wenn Frau sagt, dass sie nicht mehr will, dann kannst du das 9 von 10 Frauen glauben.

Danke für den Lacher.

25.03.2021 18:10 • #11


Palmenweg


9
1
Zitat von Isely:
Hat sie einen anderen ?


Sie und auch ihre beste Freundin haben mir versichert das es keinen gibt, da wir den gleichen Freundeskreis haben und sie nur wenige Autominuten weg von mir wohnt würde ich das ziemlich schnell mitbekommen.
Sie hat nur gemeint wenn sich etwas ergibt oder sie "den einen Mann" findet dann ist es so aber sie hat aktuell keinen, schreibt mit keinem...
Ausschließen kann man sowas natürlich nie...

Zitat von Tin_:
Du kannst nichts aufgeben, was nicht mehr da ist. Respektiere ihren Wunsch. Frauen sind oft konsequenter als Männer. Ich muss ehrlich sagen, dass ich ihre Konsequenz und Ehrlichkeit bewundere.


Die Konsequenz mit der sie das durchgezogen hat "bewundert" jeder, bzw ist jeder total überrascht.

Zitat von NurBen:
Sie haben vor 2 Monaten noch von Kindern und Heiratet gesprochen. Konsequent ist das für mich nicht.

Nicht nur das, sie ist Anfang des Jahres zu ihrer Familie gegangen inkl. Geschwister und engen Freunden und hat verkündet, dass es bei uns mit Kindern nächstes Jahr soweit sein wird.


Ich werde sie am Wochenende nochmal sehen da sie sich noch etwas holt, ich weiss nicht ob ich einfach den coolen spielen soll oder versuchen soll mit ihr zu reden.
Der Knackpunkt ist einfach der, das sie meint wir stehen in ein paar Monaten wieder an dieser Stelle und sie weiss das sich das nicht ändert bzw. ich mich nicht ändere.
Ausserdem hat sie 0 Gefühle mehr und sie kann nichts erzwingen.
Ich denke mir halt sie baut eine Mauer vor sich auf und lässt bei ihr selbst keine Gefühle zu.
Ich weiss auch das es falls wir noch eine Chance hätten, alles anders wird, vor dem Einzug in die Wohnung hat es solche Themen auch nicht gegeben, jeder war unterwegs, jeder hatte seine Freiheiten, durch den Auszug war ich Anfangs überfordert und nahm jeder kleinigkeit als Bedrohung war und ich schäme mich auch dafür weil ich weiss das es einfach unnötig war, ich habe mich in etwas verlaufen und habs gecheckt aber sie meint es ist jetzt zu spät

26.03.2021 09:06 • #12


Palmenweg


9
1
Sie ist, wenn wir uns sehen auch ganz normal, erzählt mir von der Arbeit oder von Freunden was so los ist.
Sie meint auch wenn ich was brauche (ausser natürlich Beziehungstechnisch) dann kann ich ihr jederzeit schreiben oder anrufen.
Ich melde mich von mir aus garnicht, nur wenn wir uns sehen (wenn nur am Wochenende für kurze Zeit) dann kann ich gegen Ende einfach nicht anders als das ganze wieder anzusprechen... ich versuche es nichts zu sagen zu dem Thema aber es fällt einfach so verdammt schwer.
Sie wohnt aktuell bei ihrem Bruder im Haus und will sich in den nächsten Wochen eine Wohnung suchen.
Er meinte zu mir sie ist viel zu hause und manchmal bei Freundinnen bzw ist eine Freundin bei ihr aber sie ist nicht viel unterwegs.

Ist es falsch sich Hoffnungen zu machen?

26.03.2021 09:14 • #13


Tin_

Tin_


1623
3264
Zitat von Palmenweg:
Ausserdem hat sie 0 Gefühle mehr und sie kann nichts erzwingen.

Diese Aussage solltest du ernst nehmen.

Zitat von Palmenweg:
Ich denke mir halt sie baut eine Mauer vor sich auf und lässt bei ihr selbst keine Gefühle zu.

Was du dir denkst, ist völlig egal. Ich sage es dir mal ganz deutlich: genau diesen Quark denken viele Menschen, die verlassen wurden. Es ist 1. Nicht deine Aufgabe "Mauern einzureissen" und 2. machst du dir Hoffnung, wo keine ist.
Nimm mal ernst, was ich zu Frauen, Konsequenz und Trennung sagte. Ich habe hier hunderte, gar tausende Geschichten gelesen und natürlich auch persönliche Erfahrungen.

Warum respektierst du ihren Wunsch nicht?

26.03.2021 09:18 • x 1 #14


Magnum


402
428
Wenn Frauen sich verändern, dann ist meist ein anderer Mann im Spiel. Beteuerungen sind hierbei aberwitzig, also gelogen.
Andererseits seid ihr mit 18 zusammengekommen. Früher oder später kommt es zu einer Trennung oder Untreue. Auf ewig nur ein Partner fürs Bett? Ab ü50 mag es eventuell gehen, aber wenn man noch jung und attraktiv ist...?

26.03.2021 09:22 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag