1

Trennung nach Auslandssemester

Holunder112

122
4
1
Hallo ihr lieben,
ich lese länger schon mit und heute möchte ich euch meine Geschichte erzählen...

ich war mit meinem Freund ein halbes Jahr zusammen, dann ist er für 5 Monate nach Australien gegangen. Er war sich sicher das wir das schaffen, hat mir am Flughafen noch Ringe für uns geschenkt, als Zeichen, dass ich wissen soll, dass er an uns glaubt.
Die ersten Tage waren die Hölle. Bis meine Eltern mir sagten, dass sie mir einen Flug zu ihm schenken. Ich war so glücklich, rief meinen Freund an und sagte es ihm. Er klang überrascht und ich habe ihm gesagt, er soll eine Nacht drüber schlafen und dann entscheiden ob er möchte das ich komme, oder ob es sein Abenteuer bleibt. Am nächsten Tag, schrieb er mir, dass er sich auf mich freut und glücklich ist, dass ich komme.
Der Flug sollte genau in der Mitte stattfinden und ich freute mich sehr...
Je länger er weg war, desto weniger hatte ich allerdings das Gefühl, dass er mich vermisst. Er sagte mir, er wäre halt nicht so der Typ fürs vermissen. Wir hatten immer häufiger diskussionen darüber.
Als der Tag meines Fluges kam, war ich sehr aufgeregt. Bei ihm angekommen, fiel ich ihm in die Arme und war einfach nur glücklich.
In der ersten Woche hatten wir allerdings immer noch viele Diskussionen und streitigkeiten wegen kleinigkeiten. Ich dachte, dass wäre normal, da wir uns schließlich zwei Monate nur über Skype sehen konnten. Es folgte eine tränenreiche Aussprache, er sagte mir unter tränen mehrfach, wie sehr er mich liebt usw. Danach folgten zwei wundervolle, harmonische Wochen. Wir verabschiedeten uns am Flughafen und ich war glücklich, dass alles wieder so schön war.
Zu Hause angekommen, war alles super. Er sagte mir, dass er glücklich ist, dass wir keine Probleme und Diskussionen mehr haben... Er war wie immer, schrieb wie immer...Plante mit mir seine wiederkehr und unseren Sommer.
An einem Mittwoch ( 4 Tage nach meiner wiederkehr), war tagsüber alles wie gehabt, er sagte mir wie sehr er mich liebte und das er mich Abends anrufen wollte. Dann passierte es: Am telefon sagte er mir, dass er nicht wüsste ob er mich noch liebte, er machte Schluß und da ich fertig war und nur geheult hatte, beendete ich das telefonat sehr schnell. Ich schrieb ihm am nächsten Tag, was passiert sei und er schrieb nur zurück, dass es für eine Beziehung nicht mehr reichen würde, er nicht mehr 100% hinter unserer Beziehung stehe. Ich habe mich dann eine Woche gar nicht gemeldet und verstand die Welt nicht mehr.
Gestern habe ich ihm geschrieben, dass er mir fehlt. Er schrieb mir zurück, dass er leider sagen muss, dass ihm nichts fehlte. Wir telefonierten und er sagte mir, dass er mich genauso vermisst, wie seine Freunde, dass er mich nicht mehr liebt und ich es akzeptieren soll. Ich heulte, flehte ihn an und tat alles, was ich nie tun wollte. Ich fragte ihn, was passieren würde, wenn er zurück sei und er sagte, er glaube nicht, dass sich an seinen Gefühlen was ändern würde, will mir keine Hoffnungen machen. Und wenn er merken würde, dass es ein Fehler war, dass er dann leider Pech hätte und damit leben müsse...
Nach diesem telefonat, habe ich ihn überall blockiert, habe mir vorgenommen, ihn nicht mehr zu kontaktieren. Er kommt in läppischen 48 Tagen wieder und ich verstehe die Welt nicht mehr.
Eine andere Frau kann ich ausschließen! Was ist nur passiert mit ihm? Ich erkenne ihn nicht wieder...

Meint ihr, es gibt noch eine Chance für uns? Was soll ich tun? Hat jemand ähnliche Erfhrungen gemacht?

Ich danke euch, für eure Zeit.

Lg, die Holunder.

24.05.2014 11:45 • #1


Holunder112


122
4
1
Bitte antwortet mir

24.05.2014 12:49 • #2



Trennung nach Auslandssemester

x 3


sanin

sanin


1464
3
456
Leider passiert es öfter. Er hat ein anderes leben kennengelernt und sich verändert. Das ist ihm bewusst geworden als ihr euch gesehen habt.
Es wäre sowieso passiert. Denn er hat neue Bedürfnisse kennengelernt. Das hat nichts mit anderen frauen zu tun.
Du allerdings stehst noch da wo du gestanden bist.

Da bleiben oft die Gefühle auf der Strecke.
Es ist möglich, dass wenn er sich wieder in sein altes leben eingefunden hat, er seine liebe zu dir wiederentdeckt, aber nicht wahrscheinlich. Denn er will weiter gehen nicht zurück.

So leid es mir für dich tut, aber vielleicht war eure Beziehung zu kurz oder nicht intensiv genug. Auch in längeren Beziehungen kann es Probleme geben, wenn einer für langere Zeit weg ist.

Einige die für langere Zeit ins auslanf gehen, beenden die Beziehung, und schauen wie es wird wenn der Auslandsaufenthalt vorbei I st. Somit hat auch der zurückgebliebene die chance für sich weiter zu gehen und nicht zu warten.

wenn es dir gelingt, sieh zu dass du weitergehst und wieder glücklich wirst.
Nur wenn auch du dich weiterbewegt hast, besteht die geringe chance, dass auch er das wahrnimmt.
Aber mach dir keine Hoffnung

24.05.2014 13:24 • x 1 #3


Holunder112


122
4
1
Erstmal danke für deine Antwort.

Unsere Beziehung war leider sehr innig, wir haben in der kurzen Zeit sehr viel durchgemacht, deshalb ist es für mich doppelt schlimm.

Ich versuche mich momentan abzulenken, meine Träume zu verwirklichen. Ein langer Traum war es, Fallschirm zu springen. Ich habe mir einen Flug gebucht und zudem hab ich mir mit ner Freundin nen Kurzurlaub gebucht. Ich will mich nicht hängen lassen...

Allerdings steht für mich fest, dass ich ihn zurück will. Jedoch weis ich nicht, ob es sich wirklich lohnt zu kämpfen und zu hoffen...

Habt ihr tipps, wie ich es eventuell schaffen könnte? Ich weis, eine Garantie gibt es nicht. Aber ich will es wenigstens versucht haben.

24.05.2014 13:59 • #4


Holunder112


122
4
1
Es tut gerade schon wieder so unendlich weh, am liebsten würde ich ihm schreiben. Ich will in seinen Arm, ich will ihn einfach zurück. Er war der Mann, mit dem ich mein Leben verbringen wollte, er tat mir unheimlich gut und ich hatte endlich das Gefühl angekommen zu sein.
Im Moment weis ich nicht, wie ich über diese Trennung hin weg kommen soll.
Bitte antwortet mir, es tut mir gut mit jemanden zu reden und meine Gefühle zu schreiben.

Vielen lieben Dank, eure Holunder.

24.05.2014 17:44 • #5


Rafaela


Hallo,

ich an Deiner Stelle würde ihn ziehen lassen.
Es ist doch schon mal nicht schön, dass du zu ihm hinfliegst und ihr am Anfang nur Diskussionen hattet! Normal ist das nicht ...
Für mich klingt es auch so, als merkt er nun, wie schön seine Freiheit da ist.
Da passt Du wohl leider nicht mehr hinein, so schlimm das auch ist!
Aber glaub mir, dass Leben geht weiter.
Die Liebe war seinerseits wohl noch nicht tief genug und durch Eure streitereien hat er bestimmt für sich bemerkt, dass er das nicht mehr möchte.
Genieße Du auch Dein Single-Dasein!
Alles wird gut!

24.05.2014 18:04 • #6


Amilie

Amilie


94
4
31
Hallo Holunder,

lass ihn los ! Er hat eindeutige Worte gesprochen.

Die Hoffnung an jemanden zu haben und / oder für jemanden zu kämpfen, der Dich nicht schätzt / Dich nicht will: Damit verletzt Du Dich nur selbst und verschwendest Deine Energie und auch Deinen Stolz.

Sage Dir doch, dass Du so etwas gar nicht nötig hast.

Du bist viel mehr wert; Du bist es wert, einen Parnter zu haben, der Dich schätzt und liebt, so wie Du bist. Und der es auch achten würde, wenn jemand für ihn fast einmal um die Welt fliegt;).

Du musst das Gute auch wollen ! Aber Du wirst es nicht bei ihm finden.

LG

24.05.2014 22:41 • #7


Holunder112


122
4
1
Es tut einfach nur so schrecklich weh und ich vermisse ihn so sehr. Heute ist es wirklich wieder sehr schlimm. Ich halt es kaum aus.
Gestern hat seine Mutter versucht mich anzurufen. Einmal mit Nr. Und einmal anonym (ich gehe mal davon aus, dass sie das war). Heut hat mich sein Vater versucht anzurufen. Ich habe keins der Gespräche angenommen und frage mich, warum lassen die mich nicht einfach in ruhe?

25.05.2014 17:14 • #8


sanin

sanin


1464
3
456
Holunder, warum redest du nicht mit ihnen. Hör dir doch erst mal an, was sie zu sagen haben.
Dann kannst du immer noch entscheiden ihre Anrufe nicht anzunehmen.

Vielleicht haben sie dir was zu sagen, was dich tröstet oder evt. hilft.

25.05.2014 17:26 • #9


Holunder112


122
4
1
Ich würde mir nur wieder irgendwelche Hoffnungen machen. Ich habe ja schon mit beiden geredet und seine Mutter hat mir da zu verstehen gegeben das sie nicht besonders traurig über unsere Trennung ist.
Heute ist so ein schlimmer Tag.

25.05.2014 17:56 • #10


sanin

sanin


1464
3
456
Zitat von Holunder112:
Ich würde mir nur wieder irgendwelche Hoffnungen machen. Ich habe ja schon mit beiden geredet und seine Mutter hat mir da zu verstehen gegeben das sie nicht besonders traurig über unsere Trennung ist.
Heute ist so ein schlimmer Tag.


Okay das erklärt natürlich deine Unlust. Natürlich würde ich dann an deiner Stelle auch jegliches Telefonat verweigern.

Aber warum zur Hölle versuchen die dich dann anzurufen?

25.05.2014 18:18 • #11


Holunder112


122
4
1
Das frag ich mich auch. Und genau aus dem Grund, habe ich ihr auch gesagt, dass ich keinen Kontakt will. Ich sitze hier und weine wieder total. Bin wieder kurz davor ihm zu schreiben und es tut heute einfach nur richtig weh.
Ich schaffe es nicht, seine Sachen weg zu räumen, aber halt es auch nicht aus in den räumen zu sein wo alle Erinnerungen stehen. In jetzt sitz ich auf der Terrasse und bin völlig überfordert mit allem

25.05.2014 18:46 • #12


sanin

sanin


1464
3
456
Schreib, das tut gut. Aber schick es nur nicht ab. Das ist das wichtigste daran.

Vielleicht haben seine Eltern seiner Sachen wegen versucht Kontakt aufzunehmen, das würde Sinn ergeben.

25.05.2014 19:14 • #13


Holunder112


122
4
1
Ich habe nichts mehr von ihm hier. Alle seine Sachen habe ich ihnen schon gebracht.
Ich verstehe einfach nicht, wieso das alles so gekommen ist, er war sich so sicher. Und jetzt sagt er drei Tage nach dem ich weg war, dass er mich nur vermisst wie seine freunde und Schluss macht.
Ich bin wirklich heute so verzweifelt wie noch nie seit der Trennung. Ich will einfach das es aufhört.
Und ich will wirklich nur ihn. Nichts anderes.

25.05.2014 19:24 • #14


ancaja


Hallo,

bin gerade über deinen Beitrag gestolpert und bin erschrocken wie nahezu identisch unsere beiden Geschichten sind ( abgesehen davon dass mein Ex in den USA sitzt und dort sein Auslandsjahr genießt)- bei mir liegt es nur leider 4 Monate schon zurück, aber ich kann das ganze immer noch nicht abhaken, weil ich mit dem Schlussmachen über Skype und generell die fehlende persönliche Aussprache nicht so wirklich klar komme.

Ich hoffe du kannst aus meinen Tips und Fehlern auch was für dich herausziehen:

Ich hab nach der Trennung auch versucht ganz stark die Kontaktsperre durchzuhalten- hat natürlich nicht geklappt und wir haben noch 3 mal geskypt und ich Idiot habe ihm sogar noch einen Brief in die USA geschcikt, dass ich ihn vermisse - das war alles ein Fehler- Ich denke solange er noch seine Freiheiten in Australien genießen kann, wird er nicht auf die Idee kommen, die Trennung zu revidieren. Ich hoffe einfach, dass wenn er wieder in seinem Alltagstrott angekommen ist- er einfach merkt was er falsch gemacht hat.

Das ist einfach eine schreckliche Situation in der wir da stecken- man bekommt einfach so aus dem Blauen heraus gesagt dass es aus ist- und kann, weil man am anderen Ende der Welt sitzt, nicht reagieren...
Ich denke immer , wären nicht tausende Kilometer zwischen einem, hätte man sich in den Arm nehmen können und versuchen Probleme zu lösen...

Versuche den Kontaktabbruch durchzuhalten, ich bin gerade erstmal seit 8 Wochen auf komplettem Kontaktabbruch und jeden Tag hoffe ich noch, dass er sich meldet- aber ich habe für mich entschieden, nicht mehr hinterherzurennen-

Wünsch dir alles gute!

25.05.2014 20:43 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag