19

Trennung nach Problemen mit Alk. und Beleidigungen

SJ73

9
2
7
Hallo,
mein Partner und ich sind seit etwas über 6 Jahren zusammen.
Der Anfang unserer Beziehung war schwer, da er sehr viele Probleme hatte, die er im Alk. ertränkt hat. Am Anfang wollte ich auch keine Beziehung, sondern wollte ihm nur helfen.
Es hat sich dann eine ganz tolle Beziehung entwickelt. Nur ist er trotz überstandener Probleme nie wirklich vom Alk. losgekommen. Es hat mich immer mehr gestört. Der tägliche Alk. liegt bei 4-6 Dosen B. und manchmal noch Rotwein dazu. Ich habe ihm gesagt, dass mich das stört, aber er meint nur, dass er gerne B. trinkt. Manchmal trinke ich aus Frust mit und dann raste ich total aus und beleidige ihn ganz übel, unter der Gürtellinie. Das geht jetzt schon seit ca. 2 Jahren so.
Nun war er letzte Woche auf einem Lehrgang und hat dort eine Frau kennengelernt, die selbst Eheprobleme hat und ihn anhimmelt.
Daraufhin ist es mal wieder eskaliert und am Sonntag hat er mir dann erklärt, dass das mit uns wohl nicht mehr funktioniert. Wir haben noch viel geredet die letzten Tage, natürlich mit B., und nun ist er heute zu seiner Schwester gefahren, weil er den Kopf freibekommen muss.
Ich möchte ihn zurück, weil ich ihn liebe, weiß aber nicht, ob ich das mit dem Alk. weiter ertragen kann. Und ich gebe mir die Schuld am Scheitern der Beziehung.
Ich bin verzweifelt und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

14.02.2020 01:14 • #1


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5837
3
10725
Hallo SJ73,

beschimpft und beleidigt Dich Dein Freund auch, wenn er betrunken ist? Dich stört sein Alk.Konsum und dann trinkst Du "aus Frust" mit, um dann ausfällig zu werden?

Das hört sich echt nicht nach einer gesunden, guten Beziehung an.

"Ein bißchen abhängig" gibt es nicht. Wenn Dein Partner Alk. ist und nichts daran ändern will, dann kannst Du das nur akzeptieren oder getrennte Wege gehen. Da Du verständlicherweise mit der Akzeptanz Schwierigkeiten hast, bleibt Dir nur zweiteres. Das würde ich an Deiner Stelle völlig unabhängig von der anderen Frau so sehen. Diese bekommt ja genau den Mann, mit dem Du bislang zusammen warst. Mit all seinen Päckchen und Problemen...

14.02.2020 01:56 • x 1 #2



Trennung nach Problemen mit Alk. und Beleidigungen

x 3


FranziMarc


47
1
87
Liebe SJ73,
versuche es mit einem Termin bei einer Suchtberatungsstelle. Die sind auch für Angehörige da, nicht nur für Abhängige. Was das bringen soll? Klarheit, was Deinen Freund umtreibt, Tipps für den Umgang mit ihm, wenn er von seiner Schwester zurückkommt.
Mit einem Alk. zusammen zu sein ist schwierig. Und gerade jetzt, wo er sich die Bestätigung leicht woanders holen kann, die Hölle.
Du hast aber der Anderen gegenüber einen strategischen Vorteil: Du kennst ihn, seine Geschichte und seine Probleme.
Nutze seine Abwesenheit, um Dir darüber klar zu werden, ob Du das willst und kannst, mit einem Alk. leben. (Ob er einer ist? Es gibt sechs klare Anzeichen für eine Suchterkrankung, googlen. Zwei Deiner Aussagen in Deinem Post deuten sehr darauf hin.)
Alles Gute!

14.02.2020 02:35 • x 2 #3


T4U

T4U


5402
6485
Zitat von SJ73:
sondern wollte ihm nur helfen

sieht ja so aus, als braucht er deine Hilfe nicht. Er hat Hopfenbrause
Zitat von SJ73:
Ich möchte ihn zurück, weil ich ihn liebe

Den Typ nüchtern? Den liebst du. Den Typ voll, wohl weniger.

Das Problem mit Sucht ist, solange der Süchtige dies nicht als Sucht wahr nimmt, wird er davon nicht lassen und auch keine Hilfe wollen. Und ne Beziehung, die auf "Hilfe" aufgebaut ist, hat weniger Gehalt als ne Pulle Hopfenbrause
Zitat von SJ73:
ich gebe mir die Schuld am Scheitern der Beziehung.

Mädel, da kannst du gar nix für. Er trinkt, täglich und nicht wenig. Seine Entscheidung. Wie kannst du daran Schuld haben? Was du dir wünscht, kann er nicht liefern.

Das ist kein Schuldfrage

14.02.2020 02:43 • x 3 #4


SJ73


9
2
7
Er ist eigentlich eher lieb und anhänglich, wenn er was getrunken hat. Und nüchtern ist er der beste Mensch, den ich kenne.
Ausfallend werde nur ich, wenn ich zuviel getrunken habe. Und wenn wir beide nur leicht angetüdelt sind, haben wir die besten Gespräche. Aber ich habe ihm gesagt, dass ich nicht jeden Abend trinken will, nur um mich mit ihm unterhalten zu können... Versteht er nicht.
Wir haben trotz aller Probleme so viel zusammen aufgebaut, deshalb möchte ich nicht schon wieder von vorne anfangen. Ich bin 46 Jahre alt und möchte endlich das Gefühl haben, angekommen zu sein.
Und nun verlässt er mich vielleicht, weil ich ihn zu sehr kritisiere.
Ich mag gar nicht an die Zukunft denken.
Ihr habt ja Recht, aber Herz und Verstand sprechen im Moment nicht die gleiche Sprache.
Ich verstehe das alles nicht...

14.02.2020 08:33 • #5


T4U

T4U


5402
6485
Zitat von SJ73:
nun verlässt er mich vielleicht, weil ich ihn zu sehr kritisiere.

Wenn man nicht ansprechen darf, was stört - was soll das den für ne Beziehung sein?

14.02.2020 08:35 • #6


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1123
10
1049
Guten Morgen,
wie mir scheint, bist du leider in eine klassische Co-Abhängigkeit gerutscht, wobei du zum Glück noch versuchst daran etwas zu ändern, nur leider dein Partner nichts einsehen möchte.

Ich verstehe dich gut, dass du nicht wieder von vorne anfangen möchtest. Mir ging es genauso.
Allerdings ist das mit dem Alk wirklich ein Problem.

So hart es gerade sein mag, aber vielleicht wird es so laufen, dass er tatsächlich erstmal was mit der anderen Frau anfängt, aber glaubst du, dass er sich dort anders verhalten wird..?!
Meinst du ihr wird das nicht nach kurzer Zeit auffallen ?
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie das ganz schnell merkt und wenn, dann wird sie vermutlich ganz schnell die Notbremse ziehen.

Vielleicht wacht er dann auf und sieht was er hatte und vielleicht merkt er dann auch, dass es so eben nicht weitergehen kann.

Das sind natürlich jetzt viele Vielleichts, aber vielleicht (...) kannst du die Zeit für dich nützen.
Du kannst dir klar werden was du wirklich willst und was du brauchst.
Welche Punkte dabei für dich wichtig sind.

Bitte suche die Schuld nicht bei dir.
Du hast, meiner Meinung nach, viel gegeben und dazu hast du auch noch versucht ihm klar zu machen, dass er euere Beziehung und sich gefährdet.
Wenn er sich dann lieber die Ohren zu hält und lala macht, ist das eher kindisch und verantwortungslos dir gegenüber.

Bitte trinke nicht aus Frust..!
Sonst rutscht du selbst noch in eine Sucht.
Der Mensch funktioniert komisch und merkt sich offensichtlich am besten negative Dinge.
Es besteht die Gefahr, dass dein Körper (Gehirn) sich dann merkt "ach prima Strategie, wenn ich Frust habe brauche ich Alko hol".
Alko hol macht aber mehr Frust, da er unteranderem Serotonin "verbrennt" das dann erstmal wieder "nach produziert" werden muss.

Pass auf dich auf und alles liebe dir.

14.02.2020 09:06 • x 1 #7


SJ73


9
2
7
Ich weiß einfach nicht mehr, was ich will. Im Moment hätte ich ihn lieber betrunken zurück als gar nicht. Total daneben, das weiß ich. Aber ich habe immer gehofft, dass wir eine tolle Zukunft haben, wenn seine Probleme gelöst sind.
Seine Exfrau hat ihn übrigens auch verlassen, weil er immer voll war und dann fremdgegangen ist.
Hätte ich das alles voraussehen können?
Ich habe gehofft, dass er bei mir anders ist... Ich habe soviel gegeben. Jetzt weiß ich nicht mehr, wo ich stehe. Ich habe nicht wirklich viele Freunde, keine eigenen Hobbys und weiß noch nicht einmal mehr, wo meine Interessen liegen.

14.02.2020 10:56 • x 1 #8


Raida

Raida


1401
1088
Zitat von SJ73:
Ich habe gehofft, dass er bei mir anders ist... Ich habe soviel gegeben. Jetzt weiß ich nicht mehr, wo ich stehe. Ich habe nicht wirklich viele Freunde, keine eigenen Hobbys und weiß noch nicht einmal mehr, wo meine Interessen liegen.


Kenne ich auch gut.
Habe da vorhin gerade ein Thema gefunden, dass sortieren hilft.
Anleitung zum aus dem Loch krabbeln.
Vom Titel nicht abschrecken lassen, die Kontaktsperre ist nur der eine Teil.

kontaktsperre-nochmal-zum-verstaendnis-t16198.html

Vielleicht kann es dir auch helfen, ein bisschen Ordnung ins Chaos zu bringen.

Wünsche dir viel Kraft für deinen Weg

14.02.2020 11:54 • x 1 #9


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1123
10
1049
Die Hoffnung, dass jemand bei einem selbst anders ist, ist leider immer nur der Traum.
Ich glaube viele machen diesen Fehler und auch ich hab ihn schon gemacht.
Dabei spielt es, glaube ich, keine Rolle um was es sich dabei handelt, es ist vermutlich vielmehr der Wunsch oder die Hoffnung auf eine schöne Zukunft, die uns dann blind für diese Dinge macht.

Vielleicht ist es ja jetzt der Zeitpunkt, um für dich rauszufinden wie du dein Leben gerne gestalten möchtest.
Schau doch mal was dir Spaß macht und dir etwas gibt.

14.02.2020 11:55 • x 1 #10


SJ73


9
2
7
Er hat sich Gedanken gemacht und möchte etwas gegen die Trinkerei tun, aber nicht mehr mit mir zusammen. Ich habe ihn zu sehr beleidigt und respektlos behandelt.
Ich liebe ihn wirklich und weiß nicht, wie ich ohne ihn klarkommen soll. Wir haben so viel gemeinsam. Gestern haben wir nach mehreren Tagen doch wieder was zusammen getrunken und uns ganz toll verstanden und sind auch im Bett gelandet. Es war total schön und ich habe gedacht, dass vielleicht alles gut werden kann. Aber heute war die Situation ganz schlimm. Wir hatten uns nicht viel zu sagen und sein Blick war voller Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Wenn er tatsächlich aufhören will so viel zu trinken, dann ist er doch mein Traummann. Ich bin verzweifelt...

16.02.2020 19:28 • #11


Bones


4030
6867
Er soll aufhören zu trinken und du trinkst dann mit ihm?Du unterstützt ihn in seiner Sucht.Unfassbar.Lass den Mann los,ihr geht zusammen unter.Er kommt nur aus der Sucht raus,wenn er es alleine angeht,ohne dich.

16.02.2020 20:18 • x 1 #12


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1123
10
1049
Ich kenne eine die ist total intelligent, super se xy und eigentlich ein absolut toller und lieber Mensch, aber leider ist sie total durchgeknallt und auf Dro gen .
Wenn sie nicht so durchgeknallt wäre und nicht auf Dro gen, wäre sie die Frau fürs Leben für mich.

16.02.2020 20:47 • x 1 #13


T4U

T4U


5402
6485
Zitat von SJ73:
Wir haben so viel gemeinsam

Alk?

17.02.2020 05:34 • x 1 #14


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1123
10
1049
Guten Morgen

find ich jetzt ehrlich gesagt nicht so ganz gut @T4U
Bissi schlecht geschlafen..?

17.02.2020 08:41 • #15



x 4