36

Trennung überwinden, wie?

BR28

BR28

45
6
29
Meine Trennung ist nun anderthalb Jahre her und ich kann nicht loslassen. Ich drehe mich irgendwie im Kreis und komme da nicht raus. Ich habe gehofft es wird besser, aber der Schmerz kommt immer zurück. Ich verbringe einen schönen Abend mit Freunden und wenn ich zu Hause bin ist da diese Leere. Ich lenke mich ab, gehe raus, treibe Sport und trotzdem, so bald ich alleine bin geht es mir schlecht.
Wann hört daß entlich auf

28.06.2021 20:03 • x 1 #1


Lavidaloca

Lavidaloca


274
832
Wenn du das Alleinsein genießen kannst. Mit einem guten Buch, einem guten Film, leben, wie du es willst! Dann hört es auf.

28.06.2021 20:50 • x 3 #2



Trennung überwinden, wie?

x 3


qLy

qLy


252
555
gib dir zeit, manchmal dauerts einfach länger. meistens schwingen auch eigene defizite mit. hast du dich mit dir auseinandergesetzt? weisst du, was du willst? pläne für die zukunft?

setz dich nicht unter druck. lass den schmerz zu, aber versuche das kopfkino zu durchbrechen, gerade, wenn du im loop gefangen bist!

es hilft, dir eine liste zu machen.

28.06.2021 22:18 • #3


BR28

BR28


45
6
29
Ja, ich habe mich mit mir auseinander gesetzt. Ich meditiere, lese viel über Selbstfindung und Selbstliebe. Versuche es mit Affirmationen und rede auch darüber. Vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig

29.06.2021 07:38 • #4


Bumich

Bumich


1144
10
1153
Zitat von BR28:
Ich verbringe einen schönen Abend mit Freunden und wenn ich zu Hause bin ist da diese Leere.

Und was ist jetzt so schlimm an dieser Leere? wenn du dich damit auseinander gesetzt hast, müsse die Antwort ja wie aus der Pistole geschossen kommen.
Auch wenn du das nicht hören willst, sie wird nicht verschwinden. Leere ist genau so natürlich wie Fülle. Leere und Fülle ist deine Natur. Was ist für dich so schlimm daran? Wenn du schlau bist willst du die Leere nicht ändern, sondern sie ergründen.
Oder du lenkst dich 24/7 mit unsinnigen Freizeitgestaltungen ab. Das geht auch. Du hast die Wahl. Ergründen oder Ablenken?
Das sind unsere beiden Optionen. Was also genau bereitet dir dabei Unbehagen? Um Leere und Fülle geht es dabei jedenfalls nur auf den ersten Blick. Das ist mal sicher.

05.07.2021 11:50 • x 1 #5


ashpi82

ashpi82


1839
2
1247
Zitat von Bumich:
Und was ist jetzt so schlimm an dieser Leere? wenn du dich damit auseinander gesetzt hast, müsse die Antwort ja wie aus der Pistole geschossen kommen. Auch wenn du das nicht hören willst, sie wird nicht verschwinden. Leere ist genau so natürlich wie Fülle. Leere und Fülle ist deine Natur. Was ist für dich so ...

Blödsinn...

05.07.2021 13:35 • x 3 #6


Error


1759
2389
Zitat von BR28:
so bald ich alleine bin geht es mir schlecht.
Wann hört daß entlich auf

Nach so langer Zeit ist die Trennung vermutlich gar nicht mehr der Grund warum es Dir so schlecht geht. Es muss noch irgendetwas anderes geben, was Dich mit Deinem momentanen Leben unglücklich, unzufrieden macht und Du projizierst es noch auf die Trennung.
Dadurch wird es schwer, die eigentliche Ursache Deiner Unzufriedenheit herauszufinden und dann etwas ändern zu können.
Durchleuchte mal Dein Arbeitsumfeld, Deine Wohnsituation und Deinen Lebensablauf unabhängig vom Ex - vielleicht wirst Du dann fündig und kannst aktiv etwas gegen Deine Leere tun.

05.07.2021 13:44 • x 3 #7


Nemaj

Nemaj


1281
844
Zitat von BR28:
.. wenn ich zu Hause bin ist da diese Leere. ...

..., die du lernen musst, selbst zu füllen.
Bevor du das nicht kannst, bist du nicht bereit für einen Neubeginn. Denn ein Partner kann keine Leere in dir ausfüllen.
Diese Leere ist ein großes Loch, dass durch deine Gefühle der Einsamkeit, der Unvollständigkeit und der Trauer entsteht.
Ein Zeichen dafür, dass du mit dir nicht im Reinen bist.
Um diese Leere zu füllen, musst du sie zuallererst einmal annehmen wie sie ist. Dann schau, woher dieses Gefühl kommt.
Mangelndes Selbstbewusstsein? Kein Vertrauen in eigene Fähigkeiten?
Fokussiere dich auf Dinge, die dir gut tun! Schaffe dir positive Erlebnisse, die deinen Selbstwert heben!
Und vor allem: Gib dir Zeit!

05.07.2021 20:25 • x 2 #8


BR28

BR28


45
6
29
Danke für deine Worte. Ich glaube schon daß ich ein selbstbewusster Mensch bin. Es ist ja auch nicht ständig so. Vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig. Ich habe schon einige Hürden in meinem Leben bewältigen müssen und werde diese auch meistern.

05.07.2021 20:30 • x 1 #9


Bumich

Bumich


1144
10
1153
Zitat von ashpi82:
Blödsinn...

Oh, welch qualifizierte und intelligente Aussage. Ganz großes Kino. Hat bestimmt lange gedauert die Antwort zu formulieren. Hast auch ne Begündung auf lager oder nur dümme Sprüche?

06.07.2021 10:14 • x 1 #10


ashpi82

ashpi82


1839
2
1247
Zitat von Bumich:
Oh, welch qualifizierte und intelligente Aussage. Ganz großes Kino. Hat bestimmt lange gedauert die Antwort zu formulieren. Hast auch ne Begündung auf lager oder nur dümme Sprüche?

Ja ich wollte was schreiben da es aber so Sinnfrei war habe ich es gelassen.
Aber für dich...

Leer ist natürlich.... sie ergibt sich aber aus nicht genügend füll und innere Leer kann verschwinden durch fülle im leben einen geistigen zu sich finden. Niemand ist alleine wenn er sich selbst hat. Um leere zu füllen muss man sich nicht ablenken... man muss leere auch nicht ertragen... Was sind den unsinge Freizeitgestalltungen ? Wenn ich was nicht machen will dann mach ich das nicht sondern suche mir sachen die mich erfüllen. Einfach komplett unsinniges zeug was du da von dir gibtst.

06.07.2021 14:20 • #11


Ayaka

Ayaka


1395
2
2717
Zitat von Error:
Nach so langer Zeit ist die Trennung vermutlich gar nicht mehr der Grund warum es Dir so schlecht geht.

weil ich diese Aussage so treffend finde möchte ich sie noch mal wiederholen

06.07.2021 14:23 • x 2 #12


ashpi82

ashpi82


1839
2
1247
Zitat von BR28:
Meine Trennung ist nun anderthalb Jahre her und ich kann nicht loslassen. Ich drehe mich irgendwie im Kreis und komme da nicht raus. Ich habe gehofft es wird besser, aber der Schmerz kommt immer zurück. Ich verbringe einen schönen Abend mit Freunden und wenn ich zu Hause bin ist da diese Leere. Ich lenke mich ab, ...

Was heist es geht dir schlecht ? Was fühlst du in diesen Moment wenn du alleine bist beschreib das doch mal offen. Du musst da bei doch einen korreten gedanken haben.

06.07.2021 14:24 • #13


ashpi82

ashpi82


1839
2
1247
Zitat von Ayaka:
weil ich diese Aussage so treffend finde möchte ich sie noch mal wiederholen

Sehe ich auch so....

06.07.2021 14:24 • x 1 #14


BR28

BR28


45
6
29
Tja, genau da ist das Problem. Ich weiß es nicht . Es ist halt nicht so einfach, ich war 36 Jahre mit meinem Mann zusammen. Bin bei meinen Eltern ausgezogen und mit ihm zusammen. Daß heißt ich war nie wirklich alleine. Jetzt bin ich alleine, habe meinen engsten Vertrauten verloren. Was soll ich darauf antworten . Es fühlt sich alles so unwirklich an, als würde ich träumen und wache irgendwann auf und alles war nur ein Traum. Natürlich weiß ich daß es nicht so ist, aber es ist schwer damit umzugehen. Ich suche hier einfach nur Austausch, Leute die ähnliches durchgemacht haben.

06.07.2021 20:02 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag