30

Trennung überwinden

Y
Liebes Forum,

ich melde mich mal wieder.

Wie der Titel schon sagt, versuche ich eine Trennung zu überwinden.
Paar kennen schon meine Beiträge, für die, die sie nicht kennen, hier eine kurze Zusammenfassung:
Ich (24) hatte eine langjährige On-Off-Beziehung (5,5 Jahre) mit meinen Ex (fast 26) geführt.
Wie viele Trennungen wir schon hatten? Keine Ahnung, ich habe aufgehört zu zählen.
Eins weiß ich: Die Trennungsgrunde waren immer gleich.
Nach ca. zwei Wochen der Wiedervereinigung ist ihm immer aufgefallen, dass er für eine ernsthafte Beziehung nicht bereit ist. Also er möchte sich ausleben und viele verschiedene S. haben.
Da ich mir eine ernsthafte Beziehung gewünscht habe und ich ihm sehr geliebt habe und er mich nicht, kam es zu Konflikte in der Beziehung.
Daraufhin hat er sich von mir distanziert und am Ende Schluss gemacht.

Genauso, ist es passiert bei der letzten Trennung vor ca. 2-Wochen passiert.
Seitdem habe ich auch nichts mehr von ihm gehört.
Ich glaube, dass er es diesmal auch lassen wird. Immerhin haben wir es so oft probiert.

Früher, ist er immer zu mir zurückgekommen, weil er mich vermisst hat. So hat er es zumindest gesagt, als ich ihm gefragt habe.

Jetzt, versuche ich diese Trennung zu überwinden.
Es ist ziemlich schwer.
Ich träume jeden Tag, wirklich JEDEN Tag von ihm. Und wenn ich aufwache, habe ich so eine starke Sehnsucht nach ihm. Das ist so fies! Außerdem denke ich die ganze Zeit an ihm.
Sogar, stelle ich mir manchmal vor, wie er eine andere Frau verführt. Das ich auch extrem fies.

Ich weiß, dass die Zeit alle Wunden heilt, nur dieser Schmerz ist manchmal nicht auszuhalten.

Was sagt ihr dazu? Wart ihr schonmal in dieser Situation? Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich damit umgehen kann?

Vielen Dank fürs Lesen und wünsche Euch einen schönen sonnigen Freitag.

05.07.2024 09:27 • #1


B
Zitat von Yxcl:
Sogar, stelle ich mir manchmal vor, wie er eine andere Frau verführt. Das ich auch extrem fies

Stelle dir lieber vor, wie er das bei der nächsten wiederholen wird.
On-off-on-off-on-off
Zitat von Yxcl:
eine langjährige On-Off-Beziehung (5,5 Jahre)

Die Frage ist, warum DU deine eigenen Bedürfnisse zurück stellst und SEINEN einen höhren Stellenwert gegeben hast.
Ich verstehe schon Liebe und so. Aber es ist nichts als eine Emotionale Abhänigkeit, wo er kommen und gehen konnte, wie ER es wollte. Er wusste, dass ER das mit DIR machen kann, Weil es immer wieder keine Konsequentsen gegeben hat.

Du möchtest A, er möchte B.
Er bekommt B, und du nimmst das hin. Immer wieder. Weil der Wunsch nach A so groß ist, wird sein Wunsch akzeptiert. Das schlimme ist, dass ein On-Off wie eine Achterbahnfahrt ist.
Hormone sind im hoch, werden dann wieder entzogen, das Tief, wieder gegeben, entzogen, gegeben, entzogen. Nie kam es zum einstehen für dich. Auch jetzt nicht. Von ihm wird eh nichts mehr kommen statt ich möchte das nicht mehr und lasse das nicht mehr zu.
Weiterhin ist es leicht für ihn, so weiter zu machen.
Zitat von Yxcl:
Wie viele Trennungen wir schon hatten? Keine Ahnung, ich habe aufgehört zu zählen

traurig
Zitat von Yxcl:
Nach ca. zwei Wochen der Wiedervereinigung ist ihm immer aufgefallen, dass er für eine ernsthafte Beziehung nicht bereit ist.

Den S. nimmt er, der Rest möchte er nicht und geht.
Wenn ihm was fehlt, kommt er wieder und geht wenn er genug hat,kommt wieder wenn er das braucht und geht wenn er es nicht mehr braucht.

A wirst du nie bekommen, nicht von ihm. Selbst wenn er sagt, Jetzt bekommst du A, geht er wieder.

ALLE deine Threads, drehen sich um ihn. 12 Threads?
er-will-eine-offene-beziehung-mit-mir-bin-traurig-wuetend-t62943.html

Wann möchtest DU da raus?

05.07.2024 09:50 • x 1 #2


A


Trennung überwinden

x 3


btlwe.
@Yxcl Also ich habe mir anhewöhnt bei emotionalen Verstimmungen Zeit fpr mich zu nehmen:

-Sport klickt einem gut eine Gedankenspirale aus
-Meditieren lässt dich fühlen
-Tränen sind heilsam

Begin ganz klein, niemand gehört wirklich jemanden. Versuche dies in deine Lebensroutinen zu integrieren. Mir hat dies geholfen!

Ich weiß, dies ist jetzt sehr allgemein, aber so ist es gedacht! Trennungen sind so normal, wie die Nahrungszunahme. Ich wünsche dir ein heilsamen Weg zur Akzeptanz.

05.07.2024 09:53 • x 3 #3


Y
@Blattfee Genauso war das auch. Ich habe meine eigene Bedürfnisse zurückstellen müssen.
Die letzten Tage vor der Trennung habe ich über meine Bedürfnisse mit ihm geredet und direkt danach hat er sich von mir distanziert.

Ob er mit der Neuen auch eine On Off Beziehung führen würde, weiß keiner.
Es kann auch sein, dass er ihr all das gibt, was ich mir von ihm gewünscht habe....

Sowie gesagt, es ist lange Zeit seit der Trennung und lange Zeit ohne Kontakt.
Aus diesem Grund ist es schon vorbei.

05.07.2024 10:00 • #4


B
Zitat von Yxcl:
Sowie gesagt, es ist lange Zeit seit der Trennung und lange Zeit ohne Kontakt.

Wie lange ist der letzte Kontakt her?

05.07.2024 10:04 • #5


Y
@Blattfee Fast 2-Wochen

05.07.2024 10:05 • #6


B
Zitat von Yxcl:
@Blattfee Fast 2-Wochen


Zitat von Yxcl:
Genauso, ist es passiert bei der letzten Trennung vor ca. 2-Wochen passiert.

Zitat von Yxcl:
er sich von mir distanziert und am Ende Schluss gemacht.

Zitat von Yxcl:
Nach ca. zwei Wochen der Wiedervereinigung ist ihm immer aufgefallen, dass er für eine ernsthafte Beziehung nicht bereit ist

Zitat von Yxcl:
Früher, ist er immer zu mir zurückgekommen, weil er mich vermisst hat.



Was sind schon 2 Wochen?

Wenn er wieder kommt, was er machen wird, dann sagst du nein?

Es liegt an dir für dich einzustehen.
Ich sehe eine weitere Runde, weil die Entscheidung Nein zu sagen nicht da ist. Meine Meinung.
Zitat von Yxcl:
Sowie gesagt, es ist lange Zeit seit der Trennung und lange Zeit ohne Kontakt.

Zitat von Yxcl:
Aus diesem Grund ist es schon vorbei.

Das ist reine Selbstverarschung.
Es ist weder eine lange Zeit (2 Wochen) noch ist bei dir angekommen, wie du nein sagst.

05.07.2024 10:07 • x 2 #7


B
Zitat von Yxcl:
Was sagt ihr dazu?

Zitat von Yxcl:
Habt ihr irgendwelche Tipps, wie

Zitat von Yxcl:
Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich damit umgehen kann?

Nummer wechseln oder blocken.

Entzug von ihm machen.

Dich vor ihm schützen.

Nie wieder reagieren.

Hormone abklingen lassen- mindestens wird es 3 Monate dauern

Mit jedem Kontakt, fängst du bei Tag 1 wieder an.

05.07.2024 10:13 • x 1 #8


MCBaker
Zitat von Blattfee:
12 Threads?

Das ist auch eine Form von On/Off

05.07.2024 10:15 • #9


Y
@Blattfee Also zwei Wochen sind schon lange.
Jetzt fühlt es sich schon wie das Ende, weil früher kam er nach 1-Woche.
Außerdem habe ich auch erkannt, dass es mit uns überhaupt keinen Sinn mehr macht!
Deswegen ist es jetzt vorbei mit uns!

05.07.2024 10:18 • #10


B
Zitat von Yxcl:
Deswegen ist es jetzt vorbei mit uns!

Und genau das ist schön geschrieben, aber es wird wieder eine Runde geben.
Solange du nicht alle Kanäle zu ihm dicht machst, wird sich das wiederholen.

Zitat:
Deswegen ist es jetzt vorbei mit uns!

Wie oft hast du das schon gesagt?

Und wie oft, hat er es geschafft?

Es liegt an dir.

Er wird dir alles erzählen was du hören möchtest, damit du ihn wieder nimmst. Und dann wird er wieder gehen.

05.07.2024 10:21 • x 2 #11


Catalina
Zitat von Yxcl:
Ob er mit der Neuen auch eine On Off Beziehung führen würde, weiß keiner.
Es kann auch sein, dass er ihr all das gibt, was ich mir von ihm gewünscht habe....

Dieser Gedankengang ist auch wieder so ein Klassiker. Mach doch mal den Realitätscheck: Der Mann ist null auf der Suche nach einer festen Beziehung, möchte sich stattdessen ausleben und durch die Betten hüpfen. Woher nimmst du also den Gedanken, an eine neue Partnerin?

Und selbst wenn die irgendwann am Horizont auftauchen würde, würde das irgendwas an der Tatsache ändern, dass es zwischen euch einfach nicht gepasst hat? Oder ist da nicht eher die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass diese Frau ganz ähnliche Erfahrungen mit ihm machen wird?
Zitat von Yxcl:
Die Trennungsgrunde waren immer gleich.
Nach ca. zwei Wochen der Wiedervereinigung ist ihm immer aufgefallen, dass er für eine ernsthafte Beziehung nicht bereit ist.

Warum hast du dieses alberne und unwürdige Spielchen eigentlich so lange mitgespielt?

05.07.2024 10:24 • x 1 #12


Luto
Zitat von Yxcl:
Eins weiß ich: Die Trennungsgrunde waren immer gleich.

genau. Ihr ward nie auf Augenhöhe, und werdet es auch nie sein. insofern hatte ihr auch nie eine Beziehung auf Augenhöhe, und somit auch nie eine Trennung. Ihr hattet vielleicht kurze Zeiten, wo er sich aus Langeweile mit Dir abgab. Das war aber auch dann schon alles. Er hatte keine Liebe für Dich, und bei Dir war es emotionale Abhängigkeit, woher die auch immer kommen mag. Aber sowas passiert natürlich mal ...

05.07.2024 10:28 • x 1 #13


Y
@Catalina Ich habe es mitgespielt, weil ich mir immer diese Hoffnung gemacht habe, dass es zwischen uns klappen wird...
Bei der letzten Beziehung haben wir sogar Paartherapie gemacht.
Leider war es nur eine Sitzung, weil er die Therapie nicht fortsetzen wollte...
Da wir wirklich alles probiert haben, ist diese Beziehung vorbei.

05.07.2024 10:32 • #14


B
Zitat von Yxcl:
Ich habe es mitgespielt, weil ich mir immer diese Hoffnung gemacht habe, dass es zwischen uns klappen wird...

5,5 Jahre?
Zitat von Yxcl:
Bei der letzten Beziehung haben wir sogar Paartherapie gemacht.
Leider war es nur eine Sitzung, weil er die Therapie nicht fortsetzen wollte...

Das war eine Sitzung, von Paartherapie kann keine reden sein. Er hat es gemacht, damit er weiter S. mit dir haben kann und aus Angst das du gehst. Hat geklappt für ihn.

Er wollte nur S..
Zitat von Yxcl:
Da wir wirklich alles probiert haben, ist diese Beziehung vorbei.

Welche Beziehung?

Du hast alles probiert, bis zur Selbstaufgabe deiner Bedürnisse und abhänigkeit.

05.07.2024 10:34 • #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag