2

Trennung von Borderleinerin

Adeyy

Adeyy

14
1
Ich bin Komplett am Ende, ich würde und mag gerne auch noch mehr schreiben, ich bin jetzt in einer Klinik weil sich diese Trennung von meiner Freundin mit Borderline und ich habe depressionen nach 2 Jahren so surreal anfühlt. Ich bin 21 Jahre, hat jemand Erfahrung mit der Beziehung mit Borderlinerinnen

Am liebsten will ich wieder mit ihr mich aufrufen und einfach sagen diesmal schaffen wir das, ich liebe sie abgöttisch und sie mich auch, deswegen fällt mir diese Trennung so besonders schwer, ich weiß aber das alles wieder wie sonst passieren wird und wir uns immer weiter gegenseitig kaputt machen.

Ich wünsche mir sehr mit einer Person so schnell wie möglich zu schreiben die Erfahrung mit Beziehungen oder Trennungen von Borderleinerin gemacht hat, mit einer normalen Beziehung kann man sowas keines Wegs vergleichen, dieser Schmerz ist das schlimmste was es gibt, es fühlt sich so an als wäre ich für alle anderen Beziehungen die noch kommen könnten ab jetzt Beziehungsunfähig, ich habe alles verloren, Familie, Freunde, Job ich habe alles gegeben und nichts hat gebracht, ich liebe sie abgöttisch sie war auch meine erste große Liebe, sie ist ein wundertoller Mensch sehr sehr extrem anhänglich aber das war mir von Anfang an klar bloß mit ihrer Krankheit ist es meiner meinsch unmöglich umzugehen und eine Beziehung zu führen, ich habe sie trotz ihren toxischen verhalten geliebt, aber am Ende bin ich an allem schuld es hat sich immer angefühlt wie eine Sandburg die ich aufgebaut habe und jeden zweiten Tag kommt eine Welle die alles zu nichte macht

Vor 4 Stunden • #1


Tobi79

Tobi79


24
23
Gibt es dazu mehr Informationen, wie das abgelaufen ist und wie du zu dem Entschluss kommst?

Vor 3 Stunden • #2



Trennung von Borderleinerin

x 3


Snipes

Snipes


3622
6
8905
Moin,

woher kommt die Diagnose Borderline? Von dir, von ihr, von euch oder von einem Fachmann?

Vor 3 Stunden • #3


_Summer_


426
1
658
@Adeyy

Das einzige was jetzt wichtig ist,ist von ihr zu entziehen und wieder zu dir selbst findest.

Du schreibst, dass du grade in einer Klinik bist. Das scheint dich sehr mitgenommen zu haben. Da sind ja zum Glück Ansprechpartner.

Ich war mit einer Befreundet die das hatte,das hat mir schon gereicht. Und einen Mann kennenlernt ,der das hatte,auch das hat mir gereicht. Es gibt auch Ausnahmen, wenn Therapie und Einsicht da ist. Alles andere ist zerstörerisch.

Wenn es deine erste Liebe war,ist das natürlich ein fieser Start.

Vor 3 Stunden • #4


Adeyy

Adeyy


14
1
@Snipes Sie at es Diagnostiziert und war auch Mal in Behandlung damals, hat es dann aber abgebrochen

Vor 2 Stunden • #5


Scheol

Scheol


14117
14
22009
Zitat von Adeyy:
Ich bin Komplett am Ende, ich würde und mag gerne auch noch mehr schreiben, ich bin jetzt in einer Klinik weil sich diese Trennung von meiner ...

Was waren die schlimmsten Eigenschaften die sie hatte ? Was waren die high lights?

Wegen was bist du in der Klinik und was ist das für eine ? Wegen Depression oder wegen dieser Beziehung ?

Bekommst du Tabletten ?

Sie hat eine Persönlichkeitsstörung und du landest in der Klinik . Schon seltsam oder ? Aber leider normal.

Vor 1 Stunde • #6


Adeyy

Adeyy


14
1
@Tobi79

Am Anfang hat sie mich mit allen überrumpelt, wir kannten uns schon 8 Jahre seit dem wir klein waren, haben uns dann aber nur ein paar Mal getroffen und nach einer Woche meinte Sie das sie entweder mit mir eine Partnerschaft mag sofort oder wir uns nicht mehr treffen können weil ihr das zu doll weh tut, ich habe mich damals darauf eingelassen, anfangs war ich nicht Mal richtig verliebt aber dann ging es los wir haben über alle Probleme geredet und uns komplett verstanden wir waren wie zusammengeschmolzen nach einer Zeit, anfangs konnte ich ihr noch gut helfen, aber irgendwann hat sie immer mehr Angst bekommen mich zu verlieren, selbst wenn ich 10 Minuten einkaufen war hat sie Angst gehabt das ich auf dem Weg zu Rewe wen anderes kennenlernen könnte, ich habe immer probiert mit ihrer Angst umzugehen, wir haben wirklich alles zusammengemacht sie war bis vor kurzem jeden Tag bei mir und hat alles von meiner Laune abhängig gemacht, irgendwann war es ein riesenauf und ab, ich konnte nicht mehr vernünftig mit ihr reden, sie war sehr manipulativ, wenn ich dann meinte das ich ein paar Tage Abstand brauche wegen dem ganzen hin und her wurde ich mit Sachen abgeworfen, sie hat sich auch immer selbstverletzt und ich habe mir daran die schuld gegeben, irgendwann war der Tag da wo wir uns getrennt haben, ich war noch nie so zerstört, sie hat Fotos im Internet gepostet wo sie halb *beep* war und eine Woche davor mich noch erpresst das wenn ich Schluss mache sie sich umbringt weil ich der einzige bin, die Beziehung ging auseinander weil wir verabredet waren, gestritten haben weil sie mit anderen Leuten geschrieben hat und ich mich dann an dem Tag nicht mehr treffen wollte, ich wurde beleidigt und sie hat andere Leute Vorgeschickt als ich alles ruhig klären wollte das ich mich von ihr fernhalten soll .... Witzig, sie hat immer alles auf mich geschoben, sie hat 3 Ausbildungen verkackt und obwohl ich keine Schuld daran hatte wurden mir immer sone vorwürfe gemacht daß es an mir lag, sowas aber jeden Tag, dann hätte sie wen anderen und durch diese enttäuschung konnte ich grob über alles hinweg kommen, ich habe auch sehr viel Hilfe und Unterstützung von außen bekommen, irgendwann kam der Tag als sie sich bei mir gemeldet hat nach 5 6 Monaten in dem sie mir Geld auf mein Konto gesendet hat mit einer Nachricht und ich habe mich wieder drauf eingelassen, ich habe sehr oft geweint weil mir diese wechslung von ich bin der tollste junge der Welt und 2 Stunden später wurde ich beleidigt echt fertig gemacht hat, meine Freunde und Familie haben mir gesagt das sie nichts mehr mit mir zu tun haben wollen wenn ich diese Beziehung nicht beende weil ich andere damit zu sehr belaste, ich war so doof und habe mir immer gehofft das wir es eines Tages hinbekommen und sich Mal was ändert, sie hat sich immer sehr viel mühe gegeben mir Geschenke zu machen, ich konnte immer mit ihr reden, und sie hat immer daran Spaß gehabt woran ich Spaß hatte, in letzter Zeit hatte ich eine neue Arbeit gehabt, was ihr sehr viel Angst gemacht hat, das hat sie mir auch immer gesagt, aber alle beruhigungen haben nichts gebracht, irgendwann würde das S. etwas merkwürdig da sie den einen Tag 5 mal wollte das so schön war dann wieder nicht dann wieder übertrieben oft und das alles komisch für mich war weil ich es nicht verstanden habe und es immer Streit gab und ich dann keine Lust mehr hatte eine Zeit da das echt abturnend und dumm für das Selbstbewusstsein ist wenn man selbst dabei streitet ich meinte in den letzten Wochen zu ihr das ich mich erstmal wieder auf mein leben konzentrieren mag und wir uns erstmal 1 2 Mal die Woche sehen, bis wir mit dem ganzen streiten besser umgehen und daran arbeiten sollen vorher da es mir sehr viel Energie geraubt hat und ich auch nie Zeit für mich hatte, ich konnte nichts alleine machen, nicht Mal was lesen, keine Videos gucken nicht alleine baden, nicht ans Handy gehen weil ich dauerhaft belagert wurde mit wem ich schreibe, wenn ich was nachgegoogelt habe, und generell konnte ich Sachen die mich stören nicht mit ihr klären ich bin bei allem auf Granit gestossen, irgendwann meinte ich das wenn sie das mit dem Abstand nicht kann sie gerne bei mir bleiben darf, sie hat mir ja auch gesagt das sie zu grosse Angst hat wenn sie mich nicht überwachen kann und wir beide erstmal und auf uns konzentrieren und sie trotzdem bei mir bleiben darf, sie hat aber nichts worauf sie sich konzentrieren wollte außer auf mich das wurde mir alles sehr anstrengt und ich bin selber manchmal gereizt gewesen weil nie eine änderung von uns beiden kam egal was wir uns versprochen haben, ein Streit wie immer sie sagt was blödes ich bin der böse der nie da ist und kein Verständnis hat ich würde sauer sage was blödes da es mich schon verletzt wenn ich alles gegen ihre Angst tue und trotzdem nichts gesehen wird und dann war jetzt Schluss, ich habe mich noch einmal mit ihr umarmt, kurz meine letzten Gedanken geschrieben daß es mir leid tut das ich mich vorher hätte mehr über ihre Krankheit informieren sollen, sie meinte das ich ihr Seelenverwandte bin sie sich und mich aber nicht mehr so kaputt sehen kann und schwupps alles wieder aus, ich will das nicht mehr mitmachen, denn ich habe so oft geweint und sie auch und wir sind gegenseitig dann durchgedreht, wenn ich meinte das ist alles okay ich habe verständnis für dich sei dir nicht sauer wir machen jetzt das und das und lenken uns ab hat sie das nicht mehr angenommen, sie hat auch einen sehr starken selbsthasst obwohl manche Sachen für mich echt nicht schlimm waren, generell hat sie immer alles gedreht, sie will alles von mir durchstalken und macht das auch und hat mir jeden Kontakt zu mädchen verboten wenn sie aber eine Freundin hat die sie bloß runtergezogen hat und angelogen hat und viel zu viel belastet hat, hat sie an einem Tag Einsicht wenn ich ihr sage das ihr das nicht gut tut und sie sich erstmal auf sich konzentrieren soll und am nächsten Tag will ich sie immer abkapseln, verstehe ich einfach nicht dann entschuldigt sie sich wieder und dann das gleiche einen Tag später und zwar jeden Tag, ich liebe sie natürlich trotzdem aber mit dieser gleichzeitigen abhängigkeit kann ich auch nicht mehr leben, ich verstehe nicht wie sich alles so schnell ändern kann heute zukunftspläne besprechen morgen trennen, dann will sie Ruhe für sich sie geht zu sich im Streit der von ihr aus kam dann mag sie wieder zu mir dann trennen wir uns von beiden Seiten aus, diese Achterbahnfahrt zwischen dieser extrem engen bindung und ich bin einen Tag später an allem schuld hat mich komplett abhängig gemacht

Vor 1 Stunde • #7


Adeyy

Adeyy


14
1
@Scheol

Ich finde es selber verrückt wie ich mir an allem die Schuld ein rede mein Gehirn dreht sich das wirklich so

Die Highlights waren Zwischenmenschliche Gespräche, extreme ,,liebe,, und Aufmerksamkeit von ihr uns zwar so viel das ich mich immer besonders gefühlt habe, das sie immer zu mir gehalten hat, ihr körperlich anhängliches verhalten und das wir uns immer die Zeit vertreiben konnten und selbst wenn wir nichts hatten haben wir etwas gefunden worüber wir lachen können generell dieses immer für einander da sein bei Problemen von außen

Die Negativstein Seiten, war der ständige Streit und vorwürfe selbst wenn ich nur das Beste wollte und mich zurückgenommen habe weil ich weiß sie kann nicht anders habe ich immer was falsch gemacht und war an allem schuld, das sie körperlich geworden ist und mich im Streit sehr bedrängt hat, habe ich sie dann von mir weggedrückt oder gesagt sie soll jetzt erstmal 10 Minuten nach unten und wir fahren die Emotionen runter war ich ,,nicht für sie da,, und ein Frauenschläger, dieser Wechsel zwischen Einsicht und dann wieder nicht und diese apprupten Trennungen die für mich wenn ich selber Verlusstängste habe nicht nachvollziehbar waren

Vor 1 Stunde • #8


Adeyy

Adeyy


14
1
@Scheol

Ich bekomme jetzt erstmal was zur Beruhigung da ich die ganze Zeit Panikattacken und Angst habe, ich bin komplett überfordert, ich habe jetzt bei meinen Eltern eine absolut letzte Chance bekommen das ich bald erstmal für ein paar Tage dort hin kann damit ich nicht alleine in der Wohnung verzweifel.

Es ist verrückt, von außen sehe ich das auch so aber mein Gehirn gibt mir an allem die Schuld und ich vermisse sie und die ganzen geplatzten versprechen so doll, ich hätte damals nicht auf diese scheis Nachricht eingehen sollen ich fühle mich so schuldig enttäuscht und traumatisiert von diesem ganzen schei.

Vor 1 Stunde • #9


Adeyy

Adeyy


14
1
@_Summer_

Danke für deine Antwort, das verrückte ist ja das sie selber alles sieht und sich auch im Nachhinein immer entschuldigt hat für alles, aber Sachen wie eine Therapie sind immer im Sande verlaufen und dann gab es wieder neue ausreden oder wurden nicht durchgezogen.

Ich hätte gedacht das ich das mit ihr alleine stämmen kann, aber egal was für ein Helfersyndrom man hat du hast Recht, es ist für die Partnerperson wirklich komplett unmöglich selbst wenn man der perfekte Mensch ist, alleine bekommt man sowas als Partner nicht hin ):

Vor 1 Stunde • #10


Adeyy

Adeyy


14
1
@Scheol

Generell auch Situationen das die Polizei 3 Mal ankam, weil sie geschrien hat das ich nicht kuscheln sondern schlafen mag und ich mir dann noch schuldgefühle mache

Vor 1 Stunde • #11


Scheol

Scheol


14117
14
22009
Zitat von Adeyy:
@Scheol Generell auch Situationen das die Polizei 3 Mal ankam, weil sie geschrien hat das ich nicht kuscheln sondern schlafen mag und ich mir dann ...

Und sowas liebst du ?

Vor 1 Stunde • x 1 #12


Tin_


9182
1
15773
Borderliner... Immer wieder dieselbe Story. Lauf, wenn du kannst. Diese Menschen reissen dich in den Abgrund.

Vor 1 Stunde • x 1 #13


Scheol

Scheol


14117
14
22009
Zitat von Adeyy:
...Die Negativstein Seiten, war der ständige Streit und vorwürfe selbst wenn ich nur das Beste wollte und mich zurückgenommen habe weil ich weiß sie kann nicht anders habe ich immer was falsch gemacht und war an allem schuld, das sie körperlich geworden ist und mich im Streit sehr bedrängt hat, habe ich sie dann von mir weggedrückt oder gesagt sie soll jetzt erstmal 10 Minuten nach unten und wir fahren die Emotionen runter war ich ,,nicht für sie da,, und ein Frauenschläger, dieser Wechsel zwischen Einsicht und dann wieder nicht und diese apprupten Trennungen die für mich wenn ich selber Verlusstängste habe nicht nachvollziehbar waren

und das gefällt dir ? Magst du, vermisst du ?

Vor 1 Stunde • #14


Scheol

Scheol


14117
14
22009
Schau mal im Internet unter "Liebessucht", was nicht wirklich was mit liebe zu tun hat.

Vor 1 Stunde • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag