58

Trennung wegen angeblich zu großer Entfernung

derKlebestreife.


83
1
95
@FrauDrachin und das würde mir schon reichen. Es geht nicht darum .. hier, wie geht das Sprichwort mit der Taube auf dem Dach? Es geht nicht darum, ihm weiterhin nahe zu sein. MIr ist klar, dass wir die Kommunikation, wie wir sie in der Beziehung hatten und auch davor, so nie wieder haben werden. Dass ich eben nicht mehr engste Vertraute bin und erster Ansprechpartner, dass ich das Hobby nicht mehr mitdesigne. Ich weiß, dass ich für ihn immer irgendwo was Besonderes sein werde, aber wahrscheinlich wird es nie wieder wie früher. Das ist dann mein Problem und ja, ich denke er könnte das. ICH muss nur gucken, tut mir das gut oder interpretiere ich dann in jeden geschickten Kussmund was rein? Ziehe ich mich eine Weile zurück und komme wieder, wenn ein wenig Gras drüber gewachsen ist und heile mich selbst?

20.04.2022 14:27 • #16


FrauDrachin

FrauDrachin


2023
2
3895
@derKlebestreifen hm, das klingt doch schon weniger nach schlaflosen Nächten und nichts Essen können?

Das Hobby ist dir sehr, sehr wichtig, oder?

20.04.2022 14:33 • #17



Trennung wegen angeblich zu großer Entfernung

x 3


Tin_

Tin_


6687
12115
Zitat von derKlebestreifen:
wow, cooler Beitrag Nüchtern betrachtet IST es so. Vielleicht sollte ich mir den Ratgeber noch mal durchlesen.

Danke für die Blumen, aber ich bin mir auch meiner Signatur bewusst, sobald man selbst betroffen ist:
Zitat von Tin_:
Wo Emotionen beginnen, endet zumeist die Ratio.

20.04.2022 14:49 • #18


derKlebestreife.


83
1
95
@DieSeherin danke für Deine tolle Antwort. Du triffst den Nagel auf den Kopf.

Ja, ich liebe leidenschaftlich. Und nein, es kam nicht viel zurück. Ich habe mir auch nach euren Beiträgen die letzten 2 Stunden mal ein paar Gedanken gemacht, und irgendwie fiel auch auf einmal bei mir der Groschen.

Mir fehlt in dieser Beziehung etwas für mich sehr wichtiges, und ist Aufmerksamkeit. Nicht, weil ich zu wenig zu tun habe oder so, ich möchte einfach in einer Beziehung das Gefühl haben oh, da hat er gerade an mich gedacht. Ich brauch keine Lkw-Ladungen voll Blumen oder ein ständiges Ichliebedich... aber einfach das Gefühl, dass der Andere auch bei mir ist, wenn man sich nicht sieht. Und genau das kann er - nicht.
Ich möchte gern das Gefühl haben, dass ich dem anderen etwas wert bin. Dass er vielleicht glücklich ist, dass ich in seinem Leben bin. Dass er mir das mal zeigt. Wenn ich da war, konnte er das auch.- War ich weg, konnte er es nicht. Da kam gar nichts. Und vielleicht habe ich auch genau da zwischendrin öfter angefangen die Leinen kürzer zu nehmen, aus Angst, er mag mich nicht mehr. Ich unterstelle ihm nicht mal Absicht - das Problem mit dem Nicht-Melden haben mehrere Freunde von ihm u auch die Familie (siehe oben) Er denkt sich da nichts bei. Dass er den Leuten damit vor den Kopf stößt.

Und ja, es gibt noch mehrere Ebenen, wo einiges schief läuft.

Ich möchte mit niemandem zusammen sein, der mir ein ungutes Gefühl gibt.
Ich habe schon diverse, nicht so schöne, Beziehungen hinter mir, auch Fernbeziehungen. So etwas habe ich noch nie geführt. Nicht so... lieblos. So kontaktlos.
Es widerspricht sich halt einfach - zu sagen, ich kann eine Beziehung auf Distanz nicht führen, aber eigentlich von sich aus auch nichts zu tun, um diese Distanz zu verkleinern / und sei es virtuell.

Ich hatte ihn mal in einem Gespräch darauf angesprochen, dass es durchaus auch wie Desinteresse wirken kann. Das er z.B. keine Fragen stellt (wer mir was erzählen will, der erzählt es schon) - da fiel er aus allen Wolken.
Ja, ich habe mich arrangiert und es tat wirklich teilweise weh. Und ich hab mich da aufgegeben und klein beigegeben anstatt was zu sagen.

Jemand hatte gefragt, ob mir das Hobby wichtig ist. Ja. Sehr. Uns Beiden.

20.04.2022 17:02 • x 5 #19


DieSeherin

DieSeherin


6547
9295
und wo führt dich dein denken hin? zu dem wissen, dass es dir besser tun würde, wenn du loslassen könntest? oder glaubst du, ihn ändern zu können, bzw. ihn zur einsicht zu bringen, dass er sein verhalten überdenkt?

21.04.2022 07:43 • x 1 #20


derKlebestreife.


83
1
95
@DieSeherin und alle Anderen, guten Morgen.
Wow, gut geschlafen!
Mein Denken führt mich dahin, dass ich loslassen muss. Dass es für mich das Beste ist. Selbst, wenn er die Beziehung aufrecht erhalten möchte, habe ich jetzt lange darüber nachgedacht, ob ich das überhaupt möchte. Und die Antwort ist: NEIN. Nicht so. Er ist bestimmt n toller Mann, aber nicht für mich, denn im Grunde habe ich die ganze Zeit nur investiert (er nicht), ich bin ihm entgegengekommen (er nicht), ich kann Gefühle äußern und zeigen (er nicht) .
Er wird sich nicht ändern - ich hätte ihn auch nicht ändern wollen. Ein wenig ist mir das tatsächlich gelungen, aber nicht, weil ich ihn dazu gezwungen habe, sondern weil ich zwischendurch ihn mal aus seinem Schubladen-Denken rausgeholt habe, ihn habe mal über den Tellerrand hinaussehen... aber in Summe hätte der Mann sich und seine (nicht so schönen, für mich jedenfalls) Eigenschaften nicht geändert. Er ist Ü50.

Ich musste neulich mal ein Beziehungstorten-Diagramm zeichnen, tolle Sache übrigens. Da musste ich aufzeigen, was mir in einer Beziehung (generell) wichtig wäre. Ich habe dann festgestellt, dass der Mann, den ich aus komischen Gründen für meinen Traummann halte, gerade mal 30% der Torte abdeckt... viel ist das nicht, oder?
Selbst wenn er mich weiter als Partnerin behalten wollen würde, würde es nichts daran ändern, dass er mich mit seiner verbalen und schriftlichen Distanz/Gefühlskälte unglücklich macht. Es macht keinen Sinn.

Als Freund möchte ich ihn sehr gerne behalten. Das bringt uns eher weiter, als Partner taugen wir nicht füreinander. Da muss ich eben gucken, was die Zeit bringt und vor allem, ob ich damit umgehen kann, wenn er eine neue Freundin hat...

Im Übrigen... ich bin inzwischen felsenfest davon überzeugt, dass er jemand Anderes kennengelernt hat - und sich einfach nicht entscheiden kann oder will. Mit Sicherheit auch jemand, der in der Nähe wohnt. Ich hatte schon immer so ne Antenne dafür.

21.04.2022 10:31 • x 4 #21


DieSeherin

DieSeherin


6547
9295
Zitat von derKlebestreifen:
Selbst wenn er mich weiter als Partnerin behalten wollen würde, würde es nichts daran ändern, dass er mich mit seiner verbalen und schriftlichen Distanz/Gefühlskälte unglücklich macht.


vor allem, weil die beziehung dann imer unter seinen bedingungen laufen würde... ist bestimmt irre zermürbend

Zitat von derKlebestreifen:
Als Freund möchte ich ihn sehr gerne behalten.


dann lass dir damit aber wirklich zeit... meist braucht man ein wenig zeitlichen und räumlichen abstand, damit man sich auf einem neuen niveau begegnen kann.

21.04.2022 10:38 • x 1 #22


derKlebestreife.


83
1
95
@DieSeherin huhu. Ich habe eben sehr lange mit einer gemeinsamen Freundin telefoniert, die mich gefragt hat, warum zum Geier ich ihm auch noch den Gefallen tun und mit ihm befreundet sein möchte? Warum ihn dafür belohnen, was er hier gerade macht?
Und ich dachte mir: Ja, warum eigentlich?
Jetzt funktioniert das eh nicht. Er wird weiterhin mich als seelischen Papierkorb benutzen, weil ich es halt bin. Er erzählt niemandem außer mir seinen Kram, weil er mir bedingungslos vertraut. Ich würde in jeden Smiley, den er mir schickt, was interpretieren.

Ich kann mit allen anderen gerne befreundet bleiben, für mich ist er halt dann nur noch ein Bekannter. Mit dem ich ein Hobby teile, bei dem ich ihn aber nicht mehr supporte... und das ich auch nicht zwingend mit ihm durchführen muss.

Meine Entscheidung ist gefallen. Sollte er sich hier wider Erwarten melden, um mir seine Entscheidung mitzuteilen, werde ich ihm sagen, dass er das nicht braucht, ich hätte meine eigene getroffen.

Und ich hoffe inständig, dass dieses Gefühl, was ich gerade habe, lange anhält, um das auch durchzuziehen. Am Besten meldet er sich gar nicht mehr.
In zwei Wochen laufen wir uns übrigens über den Weg, lässt sich nicht vermeiden.

Ich danke Euch für Eure Antworten und Gedankenanstöße.

21.04.2022 14:18 • x 7 #23


DieSeherin

DieSeherin


6547
9295
Zitat von derKlebestreifen:
In zwei Wochen laufen wir uns übrigens über den Weg, lässt sich nicht vermeiden.


dann hast du immerhin zwei wochen um deinen entschluss in dir zu festigen und dem treffen dann gelassen (naja... so mittelgelassen) entgegenblicken zu können.

momentan jedenfalls klingst du überlegt, entschlossen und stark

21.04.2022 14:34 • x 1 #24


Lilli70

Lilli70


1603
2413
Du hast alles klar für dich erkannt und geklärt. Bleib dabei! Ein Mann oder eine Frau über 50 ändert man nicht mehr. Entweder es stimmt oder man geht wieder getrennte Wege. Kompromisse zu machen, fällt immer schwieriger. Du kannst stolz auf dich sein, und ich denke dein Bauchgefühl trügt dich nicht. Ich habe auch gewusst, wenn ein Mann eine andere hatte. Schau auf DEINE Bedürfnisse und lebe sie. Und sei glücklich

21.04.2022 22:17 • x 2 #25


Fragebogen

Fragebogen


284
2
474
Liebe kennt keine Grenzen und überwindet alle Hindernisse... Du hättest das alles gerne in Kauf genommen... Er scheinbar nicht..
Also richtig entschieden

Zitat von Lilli70:
Ein Mann oder eine Frau über 50 ändert man nicht mehr

Man kann eh nur sich selbst ändern... dem gegenüber kann man nur Denkanstöße geben... und das ist glaube ich altersunabhängig...

Was wäre ich in seinem Fall glücklich wenn eine Frau so etwas für mich auf sich nehmen würde.... (so eine Hohlfrucht ... sorry für den Gedanken)

21.04.2022 23:05 • x 3 #26


derKlebestreife.


83
1
95
huhu und falls es wen interessiert - hier ein kleines update ja, es gibt tatsächlich eins.
Nach einigen Tagen Funkstille und einer sehr langen VM an ihn, die ich aufgrund eines Kontaktversuches seinerseits aufgenommen habe, kam nach zwei Tagen Funkstille eine VM von ihm, in der er mich bat, nicht die Flinte ins Korn zu werfen, er mache sich wahnsinnig viele Gedanken, er hätte mich irrsinnig lieb, er wäre immer noch bei mir , wir schaffen das usw usw.
Darauf folgte ein geplantes gemeinsames WE, was aufgrund Krankheit ins Wasser fiel, mehrere mehrstündige Telefonate, ewig lange whatsapp mit Herzchen und Küsschen und jetzt am Wochenende ein Treffen mit gemeinsamer Fahrt zu einem Freund.
Wir haben uns verstanden wie Faust aufs Auge, ohne über uns zu sprechen. Der Stand war ja bis dahin immer noch offen...

Beim Einschlafen fragte er mich, ob er mich in den Arm nehmen könnte... konnte er. So sind wir dann eingepennt und morgens aufgewacht ohne Kuss ohne naihrwisstschon. Nächsten Tag Party mit Gästen, die uns kannten aber nichts von uns wussten - er erzählte in einer Tour, was wir bei ihm immer so machen und hier Ausflug und da, dass wir gemeinsam im Sommer Kurzurlaub machen blablabla.... da dachte ich ok, offenbar gibt es doch noch ein uns, er hat sich entschieden. Geschlafen haben wir ganz selbstverständlich in einem Bett, passiert ist nichts.

Sonntag hat er mich dann zum Bahnhof gefahren und die Fahrt über geweint. Auch am Bahnhof geweint. Lange Umarmungen und er warf mir einen Blick dazwischen zu, der eine Mischung aus Angst, Liebe, Panik, Verzweiflung war, so einen Blick habe ich noch nie gesehen ... und vor allem nicht bei IHM - ich mach es kurz, nachdem er wieder nur sehr wortkarg auf Fragen antwortete, hab ich gefragt, obs nun an oder aus ist... also es ist aus.

Ende der Geschichte.
Kapier ich nicht, aber wie sagte mein Sohn: Sieh es einfach als schwere, unlösbare Matheaufgabe - da muss man nicht drüber nachdenken.

Danke für Eure Ohren und Eure tollen Ratschläge. Wirklich ein ganz tolles Forum. Habt eine schöne Woche.

Gestern 13:20 • x 2 #27


DieSeherin

DieSeherin


6547
9295
Zitat von derKlebestreifen:
Kapier ich nicht, aber wie sagte mein Sohn: Sieh es einfach als schwere, unlösbare Matheaufgabe - da muss man nicht drüber nachdenken.


da hast du einen geoßartigen sohn hinbekommen

und ich hoffe, du belässt es dann auch bei dem wochenende und gut isses - oder du knackst die relativitätstheorie und bringst den gegenbeweis

Gestern 13:36 • x 3 #28


Alixe1

Alixe1


3891
4676
Oha, heute hü morgen hott. Völliges Unverständnis für den Mann!

Wie geht es Dir denn jetzt dabei?

Gestern 13:42 • x 3 #29


derKlebestreife.


83
1
95
Hm, wie geht es mir? Also heute erstaunlich gut. Gestern war es natürlich noch mal so ein Schlag in den Magen. Es überwiegt momentan Ärger und eine gewisse Unverständnis über sein Verhalten...

Ärger einmal, dass ich wie die Kuh auf der Schlachtbank stand und da artig gewartet habe. Man hat mich gestreichelt und gefüttert und mich so in Sicherheit gewogen. Dabei hatte ich längst n Bolzen im Kopf. Ärger auch darüber, was ein Mensch da mit mir gemacht hat - das Verhalten ist einfach ego (auf die Frage, warum er mich dann noch in den Arm genommen hat zum schlafen meinte er es hat sich gut angefühlt - ich meine, ich saß hier wochenlang und hab auf eine Entscheidung gewartet - wobei ich für mich selbst ja eh schon abgeschlossen hatte..., er wusste, ich hab ihn lieb - es ging um SEIN Gutfühlen zum Einschlafen, an mich oder damit hervorgerufene Erwartungen oder Hoffnungen hat er da null gedacht)

Unverständnis über seine Voicemail, die ich mir gestern noch einmal angehört habe aus dem Blickwinkel, dass derjenige der sie da spricht (also er) im Geiste bereits mit mir Schluss gemacht hat. Ich meinte zu ihm, was diese Voicemail dann sollte, das war Hoffnungen machen - er meinte echt? nö? (dazwischen Weinen) Also Fakt ist, ich habe da überhaupt gar nichts missverstanden in der Voicemail.

Alles, was ich inzwischen über ihn weiß, gelernt habe, sein Umgang mit Gefühlen, sein Umgang mit mir, sein ganzes Wesen - hat mich ein wenig hellhörig werden lassen. Ich suche keine Entschuldigung oder sonst was, aber ich bin dabei auf etwas Interessantes gestoßen, was schon eher auf ein Persönlichkeitsmerkmal hinweist, das Thema wurde hier auch schon mehrfach angeschnitten in anderen Foren. Gefühlskälte.

Wahrscheinlich weiß er selbst gar nicht, was er da für eine Entscheidung getroffen hat, ist sich der Tragweite nicht bewusst, weil er Gefühle nicht einschätzen oder definieren kann.

@DieSeherin - danke fürs Kompliment. Also da muss ich echt sagen, mein Sohn (der Single ohne Erfahrungen) könnte wirklich Beziehungsratgeber schreiben haha.

Gestern 16:47 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag