Trennungsschmerz so stark wie noch nie

SkadisWinter

17
2
Hey,

bin neu hier und fange einfach mal an.
(Es ist nicht meine erste Trennung)

Ich (männlich, 24) war bis vor 6 Tagen mit meiner Freundin (25) etwas mehr als 18 Monate zusammen.
Es war meine beste und erfüllteste Beziehung bisher. Es war ihre längste Beziehung und Sie wirkte bis Mittwoch auch noch glücklich mit mir.

Wir hatten oft Momente wo wir das selbe gesagt oder gedacht haben...
Hatten manchmal selbe Träume...
Und haben uns gerne gegenseitig verarscht...

Die Einzigen Knackpunkte waren allerdings der S. und meine reife.
Ich studiere im 6. Semester und habe einen 450€ Job. Sie arbeitet viel, auch am Wochenende, hat eine kleine Wohnung zur Miete (in der wir seit Anfang des Jahres mehrere Tage der Woche verbrachten) und ein Auto und ist sehr Zielstrebig und diszipliniert in ihrem Karriere weg.
Sprich sie ist sehr Selbständig (schon seit Anfang der Beziehung gewesen) und ich bin grade ehrlich gesagt in einer Umbruchphase, Studium, Nebenjob und wohl daheim ausziehen.

Ich lies es dieses Semester mal wieder lockerer angehen und verlor zu Anfang April meinen Nebenjob den ich seit Studium beginn hatte. Mitte Mai hatte ich dann wieder etwas, nachdem Sie mir in den Hintern treten musste. Da kommen wir auch zum ersten Knackpunkt.

Es gefiel ihr nicht wie ich das Leben habe schleifen lassen und sie mir immer in den Hintern treten musste. Sie kam sich manchmal vor wie meine Mutter sagte Sie.

Der S. lief eigentlich fast immer gleich ab und ich musste Sie meist irgendwie Heiß bekommen.
Manchmal kam es auch von ihr.
Es war ok aber meistens nur 1 mal jede Woche oder alle 2 Wochen.
Wir redeten viel deswegen weil es uns beide nervte.
Ich war öfter deswegen genervt, allerdings hätte ich nie deswegen Schluss gemacht.

Nun zum eigentlichen Thema.


Es war meine erste richtige Beziehung mit richtigem Vertrauen, einer Zukunft, vielen unternehmungen (sogar eine Woche Urlaub nur zu zweit).
Sie half mir wo Sie nur konnte, genauso wie ich bei ihr.
Haben uns in der Beziehung nie wirklich gestritten oder angeschrien.

Nun ist es so das es seit ungefähr Anfang Juli komisch wurde.
Sie wirkte öfter gereizter, wollte nicht immer Körper nähe und auch keinen S..

Am Mittwoch morgen (29.07) fuhr Sie mich wie sonst auch zum Bahnhof. Fing allerdings an zu Weinen.
Ich wollte mit ihr reden jedoch hatten wir nicht mehr wirklich Zeit, weil der Zug kam.

Mittwoch Abend traffen wir uns wieder auch zum reden. Alles wie sonst auch.... Sie holte mich ab, wir begrüßten uns mit einem Kuss und redeten über den Tag.

Bei ihr redeten wir dann...
Ich dachte das wir wieder über das Thema S. reden müssen, deswegen fing ich an.
Als ich sagte das ich Sie liebe und nur wegen dem S. nicht verlassen würde, sagte Sie das es dass der Knackpunkt sei und fing an zu weinen.

Zusammengefasst sagte Sie das ihre Gefühle mir gegenüber immer weniger wurden und Sie oft sagte was Sie stört, ich es auch etwas geändert habe aber nicht zu ihrer Zufriedenheit. Sie sah mich nur noch als ihren besten Freund und nicht mehr wie ihren Partner weil Sie meist die Hosen anhatte und Entscheidungen traf. Das kam daher weil es Themen waren in denen ich Blauäugig war oder noch kaum bis keine Erfahrung hatte.

Sie sagte aber auch das Sie eigentlich nicht Schluss machen will und es ihr leid tut.
Sie würde den Knopf zum ändern drücken wenn es ihn gebe.
Wir weinten beide sehr und waren beide wie versteinert.
Sie fuhr mich nach Hause und sagte nochmal das es ihr leid tut und umarmte mich.
Sie sagte auch das es vielleicht in 1-2 Jahren nochmal was wird wenn ich bis dahin gelernt habe, gas zu geben und das das Leben auf Deutsch kein Ponyhof.
Sie sagte auch das sie den Kontakt auf längere Sicht nicht abbrechen möchte.

Wir schrieben 2 Tage, in denen ich versprach mich zu ändern (weil ich eigentlich nicht so schlurich bin und es auch so für mich ändern muss und will).
Sie machte mir klar das ich mir keine Hoffnung machen soll und Sie uns zur Zeit nicht zusammen sieht.
Sie ist und war mir eben in Lebenserfahrung und Eigenständigkeit um einiges voraus.

Der Weg der Trennung tut ihr auch weh und Sie möchte einen Menschen wie mich eigentlich nicht missen.

Das Problem ist das ich es irgendwie nicht akzeptieren kann das Sie weg ist.
Auch wenn Sie sagt das die Zukunft nicht ohne Sie sein muss.
Und es sich so anhört als würde Sie es vielleicht nochmal mit mir probieren wenn ich gelernt habe gas zu geben.

Es ist grade sehr schwer Sie aus meinem Leben zu streichen, da die Beziehung sonst sehr innig war
und wir uns trotz unterschiedlichen Interessen etc. doch gut ergänzten.

Tut mir leid wenn das alles etwas wirr geschrieben ist. Bin aber eben mit halben Gedanken bei ihr...
Wenn etwas unklar ist oder Fragen sind bitte einfach fragen.

Danke.

03.08.2015 22:21 • #1


paulchen1

paulchen1


18
1
1
Hallo,
da hilft nur eins:endlich mal Gas geben.Zeig ihr,dass du dein Leben auch ohne sie im Griff hast.Ziehe alle Register,such dir einen neuen Nebenjob und zieh dein Studium zackig durch.Wenn du weißt,was sie beeindruckt,dann solltest du genau das tun.Akzeptiere die Trennung,leg dich in's Zeug und wenn das wirklich ein Problem für sie war,das du das in ihren Augen zu locker siehst,wird sie das mit Sicherheit anerkennen.Und vielleicht habt ihr dann wieder eine gemeinsame Basis.Ich sag das mal aus Frauensicht.Mich persönlich würde es beeindrucken,wenn ein Mann sich sehr viel Mühe gibt um mir etwas zu beweisen.

03.08.2015 22:39 • #2



Trennungsschmerz so stark wie noch nie

x 3


SkadisWinter


17
2
Zitat von paulchen1:
Hallo,
da hilft nur eins:endlich mal Gas geben.Zeig ihr,dass du dein Leben auch ohne sie im Griff hast.Ziehe alle Register,such dir einen neuen Nebenjob und zieh dein Studium zackig durch.Wenn du weißt,was sie beeindruckt,dann solltest du genau das tun.Akzeptiere die Trennung,leg dich in's Zeug und wenn das wirklich ein Problem für sie war,das du das in ihren Augen zu locker siehst,wird sie das mit Sicherheit anerkennen.Und vielleicht habt ihr dann wieder eine gemeinsame Basis.Ich sag das mal aus Frauensicht.Mich persönlich würde es beeindrucken,wenn ein Mann sich sehr viel Mühe gibt um mir etwas zu beweisen.


Das Problem ist das Sie selbst sagt das ich es für mich tun soll und Sie selbst nicht weiß ob es nochmal irgendwann geht.
Vielleicht auch deshalb weil Sie grade selbst in einem Beruflichen Umschwung ist etc. und ihr die Trennung auch weh tut.
Einen Nebenjob hatte ich ja 1 Monat später wieder und seit dem durchgehend bis heute.

Sie sagte aber auch das es sein kann das ich Sie bis dahin vielleicht gar nicht mehr will.
Sie sagte auch klipp und klar das die Zeit gekommen ist das ich nicht darüber denken soll wie ich Sie schnell wieder zurück bekomme sondern daran Arbeiten warum es so kam.
Mein Studium soll ich auf keinen Fall aufgeben.

03.08.2015 22:47 • #3


paulchen1

paulchen1


18
1
1
Dann mach es für dich.Melde dich erstmal nicht mehr und bring dein Leben in die richtige Spur.Je mehr du sie kontaktierst,umso mehr wird sie sich zurückziehen.Sie wird von selbst kommen,wenn sie eine Veränderung spürt.Aber eins glaub mir,klammernde Männer,die eine (wenn auch evtl.nur vorübergehende Trennung nicht akzeptieren können,darauf steht keine Frau.Damit katapultierst du dich ins Aus!

03.08.2015 22:55 • #4


SkadisWinter


17
2
Zitat von paulchen1:
Dann mach es für dich.Melde dich erstmal nicht mehr und bring dein Leben in die richtige Spur.Je mehr du sie kontaktierst,umso mehr wird sie sich zurückziehen.Sie wird von selbst kommen,wenn sie eine Veränderung spürt.Aber eins glaub mir,klammernde Männer,die eine (wenn auch evtl.nur vorübergehende Trennung nicht akzeptieren können,darauf steht keine Frau.Damit katapultierst du dich ins Aus!


Das weiß ich... deswegen melde ich mich seit Samstag gar nicht mehr und Antworte nur wenn Sie etwas schreibt. Wir sind nicht im Streit auseinander gegangen und schreiben auch so. Sie brachte heute meine Sachen zu einem Freund von mir indem sich ein auch ein Brief an meine Eltern befand.

Ich verabschiedete mich auch bei ihren.
Sie sagte am Mittwoch das ich von ihrer Seite nicht das letzte mal bei ihr war und ich Sie ruhig fragen kann wenn ich gefahren werden muss etc. Natürlich erst später iwann wenn die Schmerzen um sind...

Ich muss dazu sagen das ich ihre längste Beziehung bisher war und Sie vor mir 5 Jahre single war.

03.08.2015 23:03 • #5


paulchen1

paulchen1


18
1
1
Hm..das klingt aber so nach Samariter und Opfer;).So als wärst du das Kind,dass nicht wirklich in der Lage ist,allein klarzukommen.Aus dieser Rolle solltest du ganz schnell rauskommen.Zeig ihr doch mal das du sie nicht wirklich brauchst.Sonst basiert das am Ende nur noch auf Mitleid statt auf Liebe.Und jetzt Gas geben:)!

03.08.2015 23:09 • #6


Hippo

Hippo


86
2
9
@paulchen1 hat recht, klammern bringt nicht viel. Desweiteren besteht die Möglichkeit, dass sie von außen beeinflusst wird (Freundin, evtl. ein weiterer Freund)? Eine derartige Stärke mit 25 - ganz alleine - halte ich fast für ausgeschlossen. Ich habe den Eindruck, dass bei Euch nicht alles auf den Tisch gekommen ist - z.B. Gefühle, Liebe, Träume, Zukunft, Freunde, Familie, Sorgen, Ängste, Geld, S. und Geld. Es kann sein, dass sie sich einen anderen Traummann für ihr Leben vorstellt - ganz banal und brutal - optisch, s.ell, finanziell. Ich will Dir nichts vorlügen. Wahrheiten sollten hier auf den Tisch.

03.08.2015 23:31 • #7


SkadisWinter


17
2
Zitat von paulchen1:
Hm..das klingt aber so nach Samariter und Opfer;).So als wärst du das Kind,dass nicht wirklich in der Lage ist,allein klarzukommen.Aus dieser Rolle solltest du ganz schnell rauskommen.Zeig ihr doch mal das du sie nicht wirklich brauchst.Sonst basiert das am Ende nur noch auf Mitleid statt auf Liebe.Und jetzt Gas geben:)!


Nein so extrem ist es jetzt glaube ich nicht... Sie ist eben sehr hilfsbereit und freundlich. War Sie schon immer...

Die Frage ist wer sagt das es definitiv wieder etwas wird?
Niemand ich weiss

würdet ihr sagen das Sie mich noch liebt anhand was ich hier schreibe?
Sorry möchte mir eigentlich keine Hoffnung machen...

03.08.2015 23:32 • #8


paulchen1

paulchen1


18
1
1
Sie fühlt sich für dich verantwortlich,ob das Liebe ist kann ich nicht beurteilen.Aber du wirst es merken,wenn du tatsächlich dich mal ne Weile ausklinkst und nicht auf ihre Hilfsbereitschaft baust.Wenn sie dann ganz ohne Grund und Aufgabe wieder vor der Tür steht,hat sie dich wahrscheinlich noch immer lieb

03.08.2015 23:39 • #9


SkadisWinter


17
2
Zitat von Hippo:
@paulchen1 hat recht, klammern bringt nicht viel. Desweiteren besteht die Möglichkeit, dass sie von außen beeinflusst wird (Freundin, evtl. ein weiterer Freund)? Eine derartige Stärke mit 25 - ganz alleine - halte ich fast für ausgeschlossen. Ich habe den Eindruck, dass bei Euch nicht alles auf den Tisch gekommen ist - z.B. Gefühle, Liebe, Träume, Zukunft, Freunde, Familie, Sorgen, Ängste, Geld, S. und Geld. Es kann sein, dass sie sich einen anderen Traummann für ihr Leben vorstellt - ganz banal und brutal - optisch, s.ell, finanziell. Ich will Dir nichts vorlügen. Wahrheiten sollten hier auf den Tisch.


Nein wir haben auch darüber geredet und ihre Freundinnen etc. konnten mich alle leiden. Ein anderer ist es auch nicht.

Es wirkt unrealistisch aber Sie ist nunmal so und sogar sehr treu und ehrlich.

03.08.2015 23:43 • #10


Hippo

Hippo


86
2
9
Lass sie gehen. Das wird sonst sehr problematisch.

Hier das Lied für Dich. Du darfst weinen!

Du willst gehen, ich lieber springen.
Wenn du redest, will ich singen.
Du schlägst Wurzeln, ich muss fliegen.
Wir haben die Stille um uns totgeschwiegen.
Wo ist die Liebe geblieben?
Mein Herz schlägt schneller als deins,
sie schlagen nicht mehr wie eins
Wir leuchten heller allein,
vielleicht muss es so sein
Ich geb' dich frei
Ich werd' dich lieben
Bist ein Teil von mir geblieben
Geb' dich frei
Ich werd' dich lieben
Frei - ich werd' dich lieben

04.08.2015 00:07 • #11


SkadisWinter


17
2
Es tut nur so unglaublich weh Sie gehen lassen zu wollen weil bis Mittwoch eigentlich noch alles ok war
Zumindest von meiner Seite aus...

04.08.2015 12:54 • #12


SkadisWinter


17
2
Und die Beziehung so unglaublich schön war...

04.08.2015 13:31 • #13


SkadisWinter


17
2
Hey ich wollte mich hier nochmal melden....

Die Beziehung ist jetzt seit dem 29.07 zu Ende.
Mir geht es teils gut, teils sehr schlecht.

Geschrieben haben wir nur sehr wenig bis gar nicht.
Heute konnte ich dem drang ihr zu schreiben allerdings nicht mehr widerstehen.

Ich fragte Sie warum Sie so plötzlich keine Hoffnung mehr sieht für uns...

Darauf antwortete Sie:

Hmm ich glaube ich kann das ganz einfach beantworten.
Weil ich, wenn ich jetzt so zurück blicke, nie mit 100 % hinter dem uns oder dir stand. Ich habe von Anfang an, einige Sachen gesehen, wo ich eigentlich von Anfang an wusste, dass sie nicht zu mir passen und ich Schwierigkeiten damit habe. Aber ich habe auch die guten Seiten gesehen,die ich sehr an dir schätze und mag. Ich habe gedacht, die negativen Sachen ignorieren zu können, mich dran zu gewöhnen, oder du änderst sie. Mit der Zeit habe ich leider gemerkt, dass ich weder in der Lage bin, sie zu ignorieren / mich dran zu gewöhnen, noch dass ich dich ändern will.

Was soll ich davon jetzt halten?
Ich sage mal so.... verletzt hat es mich jetzt irgendwie nicht das zu lesen.
Nur heißt das doch das ich mir gar keine Vorwürfe machen muss?
Ich habe auch Sachen an ihr gemerkt die mich etwas gestört haben....allerdings konnte ich damit umgehen...

Mein großes Problem ist dass ich Angst habe nie wieder solch eine ehrliche und treue Frau zu finden.
In meinen Augen war die Beziehung schon schön...klar auch wenn Sie ihre kanten hatte.

Allerdings fühlt es sich so an, als wäre die Liebe eine Lüge...
Was sind eure Erfahrungen mit neuen Beziehungen? wurden diese besser?

Ich kann nicht glauben das Sie von Anfang an, an uns gezweifelt hat.
Schreiben tuen wir auch weiterhin nicht. Um Abstand zu gewinnen...

09.09.2015 03:21 • #14


Steve777


74110
Meiner Meinung nach war dieser ganze Mist mit Leben auf die Reihe kriegen und so weiter eine Ausrede.

Ich meine du bist 24 und Student? Was erwartet sie denn da bitte? Kann mir auch nicht vorstellen dass sie mit 25 sooo erfolgreich und eigenständig ist wie du sie beschreibst.


Im Endeffekt ist es völlig egal was sie dazu bewegt hat. Letztendlich ist es vorbei und sie hat dir unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass du dir keine Hoffnungen mehr machen sollst.

Und ganz ehrlich? Eine Frau die dich versucht zu verändern? Du bist der der du bist, du machst das was du im Leben für richtig hälst. Ob es für dich gut oder schlecht ist wirst du noch lernen und du musst einfach selbst auf die Schnauze fallen damit du kapierst was gut für dich ist und was nicht.

Und nur weil du mal nen 450€ Job verlierst würd ich nicht behaupten du lässt dein Leben schleifen.

Lass dir sowas bitte nicht von einer Frau einreden, und lass es schon garnicht zu dass sie versucht dich zu verändern. Wenn sie dich geliebt hätte, dann so wie du bist, denn lieben bedeutet auch die Fehler seines Partners zu akzeptieren.

Und ja du wirst vermutlich nichtmehr so eine finden, aber das ist gut so, weil wie du siehst hat es ja nicht sein sollen. Aber du wirst irgendwann eine finden die dich liebt wie du bist und die du liebst so wie sie ist. Eine die nicht von dir erwartet dass du dich veränderst.

Und auch wenn es harte Worte sind, aber lass deine Ex in Ruhe. Es gibt immer einen der verlassen wird (mich eingeschlossen ). Du kannst jetzt trauern weinen etc und das ist auch gut so. Aber irgendwann und ich glaube nach 1 Monat bist du jetzt schon so weit um das ganze in die Hand zu nehmen und versuchen das abzuhaken.
Es hat einfach nicht sein sollen, akzeptiere es.

Und das beste was du tun kannst: BRICH DEN KONTAKT VOLLSTÄNDIG AB!

Blockier sie in Facebook, Whatsapp, SMS, alles mögliche.

Sag ihr davor dass du den Kontakt beendest weil es dir nicht gut tut und sie das bitte akzeptieren soll.

Und dann blockiere sie.


Und konzentriere dich auf dein Leben. Ihr beide hattet einen gemeinsamen Lebensabschnitt und der ist nun zu Ende. In deinem neuen Lebensabschnitt hat sie nichts zu suchen. Kümmer dich um die Menschen die dir wichtig sind. Zuerstmal dich selbst, deine Familie und deine Freunde. Denn diese Menschen bleiben dir. Frauen kommen und gehen aber die wichtigen Menschen werden dich nicht verlassen.

Leb dein Leben! Du bist Student, zieh in ne WG, geh auf Partys, Zieh dir einen durch
Mach was immer dir Spaß macht und was du in ner Beziehung nicht konntest.
Und nach ein paar Monaten wirds dir besser gehen. Versprochen!
Und irgendwann wirst du über deinen Post hier stolpern und dich fragen: Warum war ich so traurig damals? Das war das Beste was mir passieren konnte! Und was wollte ich eigentlich von ihr? So toll war sie doch garnicht

Und das kommt. Jetzt bist du noch blind vor Liebe, aber irgendwann geht das vorbei!

Also Kopf nicht hängen lassen und was ändern!

LG Steve

09.09.2015 09:18 • #15



x 4