29

Trennungswunsch 1 Tag vor Weihnachten

Tee-Freundin

Tee-Freundin


2376
4546
Zitat von MM78:
Ich glaube ich stehe einfach noch unter Schock und Realitätsverlust.

Das ist kein Wunder.
Wird noch eine Weile so bleiben.

Die Hinweise die Dir @Gast2000 gab würde ich für mich genau prüfen.
Sich zu informieren hat noch keinem geschadet.
Kann einem vor so manchem Problem zusätzlich bewahren.
Zitat von MM78:
Im tiefsten Inneren weiß ich selbst das unsere Beziehung am Ende heraus sehr nähelos und bedenklich war. Kein küssen, kein S* etc.

Das weist darauf hin, dass deine Frau sich bereits emotional von Dir getrennt hat und es zw. euch für sie nicht mehr stimmte.
Nähe gehört in eine gute Beziehung nach meinem Dafürhalten.
Zitat von MM78:
Sie spricht sogar schon von Freundschaft

So schnell kann sie Dich also in die asexuelle Freundschaftsschublade packen?
Darüber nachzudenken ist momentan für Dich sinnlos.
Ihr müsstet euch erstmal richtig trennen und mind. 1 Jahr oder mehr vergehen lassen.
Falls ihr dann noch Kontakt wollt kann man darüber nachdenken.
Derzeit nicht.
Mach' das bloß nicht.
Zitat von MM78:
Vielleicht habe ich diese ganzen Trennungen (Kliniken wo meine Frau z.t. monatelang war) nie richtig verkraftet.

Du hast offenbar lange Zeit ihr Päckchen mitgetragen. Vielleicht Dir selbst in dieser Zeit zu wenig Aufmerksamkeit und Fürsorge geschenkt.
Mit Dir werden so viele Trennungen ja auch was gemacht haben.
Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie ihr nebeneinander auf einer Brücke standet und Du immer zusehen durftest, wie sie wieder und wieder an einem Bungeeseil in die Tiefe von Dir weggesprungen ist.
Das muss weh getan haben.

Auch wenn Du das vermutlich gerade so gar nicht sehen willst... aber... das nicht mehr ertragen zu müssen könnte auch was für sich haben.
Zitat von MM78:
Wie geht ihr mit Trennungen um? Wie kommt ihr drüber hinweg?

Versuchen zu akzeptieren.
Nicht vergessen, die andere Seite hat exakt getan, was sie getan hat. Egal wie sie sonst über Jahre in der Beziehung war.
Mit dem Status von jetzt gilt es zu arbeiten, nicht mit den schönen Erinnerungen oder der Vergangenheit.
Man funktioniert zuerst, tut das, was geht. Sowohl Alltagsroutine kann gut tun, wie auch das Gegenteil, den Fokus auf die Trennung zu legen.
Alles zu seiner Zeit, wie es passt und erträglich ist.
Man setzt zuerst die Scherben des Herzens wieder neu zusammen.
Bei sich selbst sein im Kopf hilft sehr weiter.
Ablenkung wenn nötig, denn das Leben ist trotzdem schön, zu kostbar um ausschließlich zu trauern.
Zeit hilft.
Der Tunnelblick verbreitert sich und man sieht auch wieder Möglichkeiten und Zukünfte außerhalb des Schmerzes verlassen worden zu sein.
Erkennt, dass es ein Danach gibt, man auch ohne den anderen leben kann, sogar wieder Freude am Leben und lachen, das Tage kommen, an denen man überhaupt nicht mehr an den anderen gedacht hat.
Dann weiß man, dass das Herz frei(er) ist.

30.12.2021 15:07 • x 1 #31


MM78


13
1
7
Danke für deine Worte.
Ich habe die Vorzeichen gesehen ..aber nicht wirklich beachtet und ernst genommen. Es macht mich innerlich so wütend das ich nicht reagiert habe.
Beispiele;
Als sie in die Klinik ging, sagte sie mir, ob ich nicht mit einer anderen Frau glücklicher wäre? Meine Antwort: prompt NEIN!
Sie wollte auf einmal für sich allein einkaufen. Hat sich immer mehr in der oberen Etage zurückgezogen...ich schob es auf die Krankheit. Wir hassen, Streiten, verachten uns nicht. Wir können unglaublich gut miteinander reden. Sind füreinander da. Verlässlich....so als wäre nichts anders... außer der Trennungswunsch meiner Frau.
Was ich nicht verstehe. Wieso um Gottes Willen liebt man seine Frau noch heftiger wenn es so weit kommt? Ich weiß.... Nimm's hin ..geh damit um ...usw. Ich werde mich nun mit psychologischer Hilfe auf das Trennungsjahr vorbereiten. Gut das es das gibt! Man weiß nie was raus kommt.
Ich bin beruflich so oft in Trennungsfamilien...hab es immer als übertrieben angesehen...den Schmerz, die Angst, die Verzweiflung das man immer noch so starke Gefühle hat. Es soll hier nicht so aufgesetzt und durchdacht rüberkommen. Aber mir wird's wahrscheinlich noch Wochen/Monate so gehen. 90% Realität 10% Hoffnung....das man nicht durchdreht.

30.12.2021 17:11 • #32



Trennungswunsch 1 Tag vor Weihnachten

x 3


Tee-Freundin

Tee-Freundin


2376
4546
Versuche Dich zu erden.
Zitat von MM78:
Es macht mich innerlich so wütend das ich nicht reagiert habe.

Geschehen ist nun geschehen.
Ihr wart beide für das Gelingen eurer Partnerschaft verantwortlich.
Ich sehe da von Seiten deiner Frau wenig Engagement in der Vergangenheit.
Zitat von MM78:
Wir können unglaublich gut miteinander reden.

Mag sein, nur habt ihr über die wichtigen Themen gesprochen?
Über das, was euch am meisten beschäftigt hat, im Innersten bewegte?
Sie war in Worten, scheint mir, erst jetzt offen ehrlich zu Dir, im Verhalten schon früher.
Zitat von MM78:
Wieso um Gottes Willen liebt man seine Frau noch heftiger wenn es so weit kommt?

Bist Du sicher, dass Du nicht eher ein Idealbild, eine gesunde mögliche Zukunftsvariante oder ein Bild der Vergangenheit, bzw. dass, was Du bisher von ihr hattest liebst?
Ich zweifle daran, dass Du es geliebt hast die Trennung aus ihrem Munde zu hören, z.B.
Zitat von MM78:
Ich werde mich nun mit psychologischer Hilfe auf das Trennungsjahr vorbereiten.

Viel Erfolg dabei.

Du bist jetzt nur mehr für Dich verantwortlich und dein Lebensglück.

30.12.2021 17:35 • x 1 #33


MM78


13
1
7
Danke, scheinst echt Ahnung zu haben
Wenigstens keine Floskeln wie ich's andauern höre.
Nein, ich bin sicher das ich diese Frau liebe ob gesund oder krank. Ob offen oder zurückgezogen.
Und ja, zu hören, dass sie die Trennung will.....Phu....kann mir schöneres vorstellen.
Ist es normal das sie mich (ganz bedacht) Schatz nennt? Wahrscheinlich schon ...ich suche wieder den Strohhalm im Nadelhaufen:(

30.12.2021 18:08 • x 1 #34


Tee-Freundin

Tee-Freundin


2376
4546
Zitat von MM78:
.ich suche wieder den Strohhalm im Nadelhaufen:(

Ja.
Tust Du.

Bedauerlicherweise lernen viele Menschen den ehemals liebenden Partner zum Ende nochmal... völlig neu kennen.
Insbesondere dessen schlechte Seiten.
Deswegen, lass' Dich bitte nicht mit Kosenamen von den Fakten ablenken, beirren oder gar über den Tisch ziehen.
Du wärst weder der 1. noch der letzte, dem das zur Trennung passiert wäre.
Nichts für ungut.

30.12.2021 18:24 • x 1 #35




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag