22

Umgang mit Adipositas

Wiebke1977

56
15
37
Hallo ihr Lieben!
Was ich auf der Seele habe, mag vieleicht widersprüchlich klingen. Aber es liegt mir halt auf der Seele: Ich habe seit etlichen Jahren ein paar sehr gute Freunde und auch eine Menge sehr gute,nette Bekannte, die mich so nehmen und mögen, wie ich bin. Sie wissen mein Charakter, innere Werte, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft zuschätzen. Das baut mich sehr auf. Was ich an mich selber schön finde, sind meine haselnussbraune Augen und dunkelblondes, lockiges volles Haar. dennoch gehöre ich zu den Dauer-Singles. Was ich gar nicht mag, meine Trauma, meine Depression und meine Nilpferdfigur(starkes Adipositas). Klar ist es einfach zusagen: "Ja, dann speck doch ab!" Ich muss leider seit 16 Jahre hammerharte Psychopharmaka nehmen, die erregen den Heißhunger und manipolieren den Stoffwechsel und Bauchspeicheldrüse. Ich habe auch mit dem Rauchen aufgehört, seit fast 5 Jahren. Ich war 14 Jahre sehr starke Raucherin. Oktober 2015 hatte es in mein Kopf auch click gemacht. Seit dem gehöre ich zu den Nichtrauchern. Nur dieses Abspecken will bei mir noch nicht funktionieren. Ich denke immer, meine Figur ist daran schuld, dass ich keine feste Beziehung eingehen kann. Es ist aber nicht nur die Figur, sondern auch mein Trauma und das Gefühl, BEZIEHUNGSUNTAUGLICH zu sein. In meiner Vergangenheit war mein Liebesleben mir nicht gerade wohl besonnt. Ich habe seit 2001bis heute nur irgenwelche kaputte Schwachköpfe(sorry bitte, aber ist Tatsache) kennengelernt, WENN ich überhaupt jemanden kennenlernte. Die haben in mir nur das Aschenputtel und den Goldesel(zum beispiel für ihre Dro. und Alk.) gesehen. Deswegen bin ich halt sehr vorsichtig geworden.

30.04.2020 17:50 • #1


Flocke_


286
311
Hallo Wiebke,

Zitat von Wiebke1977:
Was ich gar nicht mag, meine Trauma, meine Depression und meine Nilpferdfigur(starkes Adipositas).


Bitte korrigiere mich, aber meiner Vorstellung nach kommt man mit Antidepressiva in einen Teufelskreis. Eine Freundin von mir hat bedingt durch die Medikamente 30kg zugenommen und wurde erst recht noch mehr depressiv. Verständlich!

Dickleibigkeit lässt sich auch nicht schönreden, sondern ist Geschmacksache. Manche mögens für manche inkl. meiner Wenigkeit würde es nicht in Frage kommen, weil mich das einfach 6uell nicht anspricht, da fährt der Zug drüber. Ob selbstverschuldet oder durch Medikamente spielt dabei keine Rolle.

Wo ich allerdings das Hauptproblem sehe ist keines der von dir beschriebenen Faktoren, sondern deine vielen innern Baustellen.

Bist du in Therapie und wenn ja, was sagt denn der Arzt dazu? 16 Jahre auf dem Zeug ist viel zu lange meiner Meinung nach. Bin aber natürlich kein Arzt!

30.04.2020 18:03 • #2



Umgang mit Adipositas

x 3


Bones


3946
6712
Zitat von Wiebke1977:
Ich habe seit 2001bis heute nur irgenwelche kaputte Schwachköpfe(sorry bitte, aber ist Tatsache) kennengelernt, WENN ich überhaupt jemanden kennenlernte.


Warum suchst du dir solche Männer aus?Was haben sie,dass du dich auf sie einlässt?

30.04.2020 18:17 • #3


Benita

Benita


1672
2
2890
Zitat von Wiebke1977:
Ich muss leider seit 16 Jahre hammerharte Psychopharmaka nehmen, die erregen den Heißhunger und manipolieren den Stoffwechsel und Bauchspeicheldrüse.

Nur dieses Abspecken will bei mir noch nicht funktionieren.

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch, daß du deine Nikotinsucht aufgeben konntest !
Hast du stattdessen etwas anderes zu dir genommen ?

Warum musst du hammerharte Psychopharmaka nehmen ?
Helfen sie dir wirklich ? Was/Wer wärst du ohne diese ?

Mir ist nicht bekannt, daß Psychopharmaka der Bauchspeicheldrüse schaden können,
eher zuviel zuckerhaltiges, fettreiches.
Sofern deine Bauchspeicheldrüse deine Medis nicht vertragen sollte, warum bekommst du kein anderes Präparat ?

Haben deine bisherigen (Trauma?)-Therapien dir nichts gebracht ?
Warst du schon mal zur Reha ?
Zur Ernährungsberatung ?
Hast du schon mal mit deinem Arzt über Magenverkleinerung/Magenband gesprochen,
denn du bist Risikopatient für ein metabolisches Syndrom.

Es ist leider meistens so, daß das Äussere uns zunächst aufmerksam und anziehend macht, die innere Werte bekommen wir erst beim näheren Kennenlernen mit. Oberflächliche Menschen machen sich oft nicht die Mühe hinter die Fassade zu schauen, aber die gehen auch schnell wieder.

Zitat von Wiebke1977:
Was ich gar nicht mag, meine Trauma, meine Depression und meine Nilpferdfigur(starkes Adipositas).

Damit magst du vieles von dir nicht, lehnst es ab, aber es gehört zu dir, zu deinem Leben, es ist wichtig das zu akzeptieren, damit du dich als Ganzes wahrnehmen, annehmen und wertschätzen und Mitgefühl für dich haben kannst.

Um den Stoffwechsel anzuregen ist Bewegung das A & O und ausgewogene, gesunde Ernährung.
Und es ist zunächst auch wichtig sich selbst so anzunehmen wie wir sind und falls uns etwas nicht gefällt und wir deshalb etwas an uns ändern wollen, dann auch alles zu tun um unserem Ziel näher zu kommen.

Sei fürsorglich und gut zu dir, mache dir deine Stärken immer wieder bewusst und das, was deine Freunde an dir mögen, verstärke deine Stärken, damit kannst du deine negative Einstellung zu dir etwas ausbalancieren, lerne deine Schwächen anzunehmen und ändere langsam das, was dich stört, damit du dich mit dir selbst wohlfühlen kannst.
Wer sich selbst als "Nilpferd" und "beziehungsuntauglich" betitelt brauch sich nicht wundern wenn andere das in dir wahrnehmen können und so werden viele dich dann auch behandeln.

Du kannst es schaffen deine Ziele zu erreichen, mit Hilfe von Fachleuten, die helfen dein Selbstwertgefühl aufzubauen und deine Traumen zu integrieren, als etwas, was dir vor langer Zeit mal in der Vergangenheit geschehen war, da kann es bleiben - ohne dich heute noch zu belasten.

Alles Gute !

30.04.2020 18:48 • x 2 #4


Irrlicht

Irrlicht


584
848
Zitat von Wiebke1977:
Die haben in mir nur das Aschenputtel und den Goldesel(zum beispiel für ihre Dro. und Alk.) gesehen.

Das kann man aber nur dann sehen, wenn du das ausstrahlst. Du magst dich nicht und genau das - sorry - steht auf deiner Stirn geschrieben - in Leuchtschrift.

Es ist überhaupt nicht problematisch bei der Partnersuche, wenn man keine Modelmaße hat. Das haben sowieso nur die wenigsten Menschen und das ist auch überhaupt nicht wichtig. Das würde dir vielleicht allemal beim anbaggern und flirten einen Vorteil verschaffen.
Für eine langfristige und stabile Partnerschaft zählen aber ganz andere Eigenschaften.

Kennenlernen ist für Menschen mit nicht so deutlich attraktivem Äußeren einfacher dort wo man sich länger begegnet, also nicht auf Dating Plattformen u.ä.
Besser ist beispielsweise ein Verein oder eine Hobby- oder eine Freizeit- oder Reisegruppe. Da hat man über längere Zeit regelmäßig Kontakt und lernt sich kennen. Es sollte auch nicht primär die Partnerfindung zum Ziel haben, sondern einfach zum Spass miteinander zu haben. Dann ist man entspannter und einander sympathische Personen finden sich von ganz alleine.

Hör auf, so kritisch auf dich zu schauen. Tu einfach mal so, als hättest du außer dem schönen Haar und den schönen Augen noch viel mehr gute Eigenschaften, dann wirst du merken dass du die auch tatsächlich hast. Versuche Selbsbewusstsein auszustrahlen und verbiege dich nicht um anderen zu gefallen. Wer das tut wird leicht Opfer von Partnern, die dich nur ausnutzen wollen.

Den meisten Menschen ist es eh wichtiger, dass der Charakter stimmt als die Figur. Wenn jemand eine positive Ausstrahlung hat werden Äußerlichkeiten zur Nebensache.

30.04.2020 18:49 • x 1 #5


Alex2020


81
87
Hi @Wiebke1977 ,
1) würdest du uns erzählen, was vor 16 Jahren passiert ist, sodass du seitdem Antidepressiva einnehmen musst?
2) Bist du in Therapie? Welcher? Welche Therapien hast du schon ausprobiert?
3) Hast du versucht, ohne Antidepressiva gegen die Depression anzukämpfen? Wie?
4) Was hast du schon unternommen, um abzunehmen? Was hat was gebracht und was hat nichts gebracht?
5) Hast du schon mit einer/einem Ernährungsberaterin gesprochen?

Respekt fürs Aufhören zu rauchen.

30.04.2020 21:56 • #6


Koller


Zitat von Wiebke1977:
Hallo ihr Lieben! Was ich auf der Seele habe, mag vieleicht widersprüchlich klingen. Aber es liegt mir halt auf der Seele: Ich habe seit etlichen Jahren ein paar sehr gute Freunde und auch eine Menge sehr gute,nette Bekannte, die mich so nehmen und mögen, wie ich bin. Sie wissen mein Charakter, innere Werte, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft zuschätzen. Das baut mich sehr auf. Was ich an mich selber schön finde, sind meine haselnussbraune Augen und dunkelblondes, lockiges volles Haar. dennoch gehöre ich zu den Dauer-Singles. Was ich gar nicht mag, meine Trauma, meine ...


Naja, such Dir halt n adipösen Mann mit ähnlichen Vorerfahrungen...

Gibt ja auch Leute mit psychischen Problemen, die ihr Leben ebenfalls gemeistert kriegen und nicht den ganzen Tag nur saufen oder so.

Bist Du mal bei einem Psycho-sozialen Zentrum gewesen oder so?

Das wäre meine Idee, dass Du da öfters mal in die entsprechenden Kreise gehst.

Oder Du versuchst es mal über eine Singlebörse für Leute mit psychischer Problematik.

Oder auch allgemein über Online-Singlebörsen, hinter den schicken Fotos stecken recht häufig auch einige Probleme in der Richtung.

Keine Ahnung - ich denke, Du kannst auch mit Deinen Schwierigkeiten eine Beziehung führen. Der Mann muss halt Verständnis haben, sofern das überhaupt auffällt oder störend ist.

Und das findest wohl am Ehesten bei Gleichgesinnten. Musst Dir die Männer halt vorher angucken und abchecken wie die so drauf sind.

30.04.2020 23:23 • #7


Catalina

Catalina


709
2
1015
Zitat von Wiebke1977:
Ich denke immer, meine Figur ist daran schuld, dass ich keine feste Beziehung eingehen kann.

Wenn, dann liegt es eher daran, dass du dich selber nicht magst und nicht glauben kannst, dass dich jemand so wie du bist S..y und attraktiv findet. Und das strahlst du dann auch aus. Es ist nämlich völlig wumpe, ob du ein paar Kilo mehr oder weniger hast, wenn du dich in deiner Haut wohl fühlst, mit dir selber zufrieden bist, dann strahlst du das auch aus und das macht dich dann attraktiv.

Ich selber bin figurmäßig auch keine Gazelle, hab da aber was Männer angeht hauptsächlich positive Erfahrungen gesammelt. Und am Führen einer Beziehung hat mich das definitiv noch nie gehindert. Außerdem besteht ein Mensch ja nicht nur aus seiner Figur, sondern aus tausenden von Facetten, die jeden zu einem einzigartigen Individuum machen.

01.05.2020 00:38 • x 2 #8


Baumo


284
155
Warst du schonmal in einer kur?

01.05.2020 08:10 • #9


Ayaka

Ayaka


920
2
1526
einer Beziehung steht deine Adipositas nur begrenzt im Weg - grundsätzlich lässt sich auch mit schwerem Übergewicht ein Deckel finden - klar fällst du bei vielen durch den Raster aber es gibt auch genug Männer die das nicht stört

ich kenne das - mit dem Rauchen konnte ich auch aufhören aber mit den Kilos kämpfe ich auch - ich denke die Hauptmotivation fürs Abnehmen sollte deine eigene Gesundheit und nicht dein Marktwert sein - was hat dich beim Rauchen motiviert, dir dort geholfen durchzuhalten? Vielleicht schaffst du mit denselben Gründen auch abzunehmen

01.05.2020 11:46 • #10


NichtLustig

NichtLustig


343
650
Zitat von 365Tage:
Sorry aber anstatt dich selbst zu bemitleiden könntest du dich in der Zeit auch mal hochraffen

Du hast aber schon mitbekommen, dass die TE an Depressionen leidet und dementsprechend Medikamente einnehmen muss?
Da ist es nicht so leicht, sich aufzuraffen. Kenne ich von meiner besten Freundin. Trotz Medikamente kann es zu Antriebslosigkeit kommen. Sollten die Depressionen trotz Medikamente mal wieder durchkommen, hat man gerade noch genug Energie, zum morgens aus dem Bett kommen. Danach ist sie verbrannt. Einfach weg. Die wurde verbraucht, um genügend Willenskraft aufzubringen.

Liebe TE, erst mal Respekt zur Rauchentwöhnung. Reife Leistung, ich weiß, was Du durchgemacht hast! Und ich habe auch laaaange, laaaange Zeit gebraucht, den Speck wieder abzutrainieren. Ohne Medikamente und Depression. Das ist tatsächlich nicht so einfach, wie man sich das immer vorstellt.
Zunächst Mal.
Wieso musst die hammerharten Medikamente nehmen? Sollten die nicht irgendwann runter reguliert werden?
Werden die Medikamente regelmäßig überprüft und neu eingestellt?
Hast Du bereits angesprochen, dass Du nicht in der Lage bist, mit diesen Medikamenten abzunehmen? Hast Du das überhaupt schon mal mit dem Fachpersonal abgeklärt?
Adipositas stellt ja ebenfalls ein erhebliches Gesundheitsrisiko da, es geht gar nicht allein um den ästhetischen Aspekt.
Ganz davon abgesehen ist es für Deine psychische Genesung auch nicht förderlich. Das muss noch mal genauer untersucht werden.
Hast Du vielleicht schon mal darüber nachgedacht, Dir eine 2. Expertenmeinung einzuholen, gerade was die Medikamentierung betrifft?
Falls ich es überlesen habe, bist Du in Therapie?
Die Kur wurde bereits angesprochen und die steht Dir auch zu. Hast Du da bereits etwas in die Wege geleitet? Wenn nicht, würde ich da jetzt erst mal den Fokus drauf legen.
Du hast es geschafft, mit dem Rauchen aufzuhören, Dich kann praktisch nichts aufhalten! Du bist also in der Lage, unmenschliche Willensstärke aufzubringen. Erinnere Dich daran, wenn Du jetzt Deine Kur beantragst.

01.05.2020 12:16 • x 2 #11


Bones


3946
6712
Zitat von 365Tage:
Sorry aber anstatt dich selbst zu bemitleiden könntest du dich in der Zeit auch mal hochraffen und die ersten schritte deiner Transformation anstreben! Fang an mit Sport und ändere deine Ernährung. Ohne Fleiß kein Preis und das gilt auch für dich! chereo


Welch ein Glück, dass der Knabe gesperrt wurde.

Wiebke wird sich,wenn man die anderen Themen so anschaut, wohl nicht mehr beteiligen.

01.05.2020 12:17 • x 1 #12


KBR


10133
5
17143
Ich möchte Dir mal etwas Paradoxes erzählen:

Ich war jahre- bis jahrzehntelang dick. Ich hatte keine Probleme, Männer kennen zu lernen, die das mögen. Ich mochte meinen Körper, also die Optik, sehr. Was ich nicht mochte, waren die Klamotten in die ich mich hüllen musste. Aber in erster Linie mochte ich nicht, wie schwer mir alles fiel und dass einfach ungesund ist, wirklich übergewichtig zu sein.

Jetzt habe ich immer noch ein paar Kilo zu viel und die werde ich auch behalten, weil es eine Qual wäre, diese loszuwerden. Das stünde in keinem Verhältnis zum Erfolg. Und nun? Nun mag ich mich *beep* nicht mehr leiden, die Haut ist nicht mehr schön, die Kurven sind nicht mehr knackig usw.,, aber ich kann andere Klamotten tragen und fühle mich deutlich gesünder und agiler. Gelegentlich gibt es männliche Interessenten, aber ich vertiefe das nicht, weil ich derzeit einfach nicht an Männern interessiert bin. Ob sich das noch einmal ändert, weiß ich nicht.

Was ich sagen will: eigentlich ist es für das Interesse des anderen Geschlechts fast egal, wie wir aussehen. Es gibt immer welche, die das Eine oder das Andere mögen oder das in der Mitte. Vor allem aber gibt es auch die Männer, die auf die inneren Werte schauen (und das wollen wir von uns selber doch in erster Linie auch annehmen, oder nicht?).

Ich glaube, wenn es Dir gelingt, einen Umgang mit Deinen psychischen Baustellen zu finden, dann wird sich auch der Knoten in Sachen Figur lösen und Du schaffst es, das Thema anzugehen.

Was ich nicht ganz verstehe: Nimmst Du Psychopharmaka ohne Therapie? Giltst Du als austherapiert?

Welche Möglichkeiten man sehen kann, haben die anderen User ja schon beschrieben. Ich nehme an, die meisten Möglichkeiten sind Dir bekannt. Also: woran hakt es, sie langsam und kontinuierlich umzusetzen?

01.05.2020 12:29 • #13


Papillon7


Hallo Wiebke! Willkommen hier! Ich hab allerdings zuerst ein paar Fragen. Was willst du mit diesem Thread hier erreichen? Geht's dir um deine Adipositas oder um Liebeskummer bzw. Einsamkeit? Willst du Diätmotivationen bekommen oder willst du hören dass deine Adipositas ok und nur die Kerle doof sind? Ich frage als selbst von Adipositas Betroffene. Daher sind meine Fragen sehr ernst und nicht als Kritik zu betrachten. Nach deiner Antwort werde ich weiteres schreiben.

01.05.2020 12:31 • #14


Bones


3946
6712
Kein Grund,sich zu streiten,Wiebke beteiligt sich eh nicht mehr an ihrem eigenen Thema. Scheint bei ihr normal zu sein. Diverse Themen, User geben sich Mühe,sie liest mit und meldet sich nicht mehr dazu.

04.05.2020 16:26 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag