10

Und wieder ein Scherbenhaufen

Binchen36

Binchen36


205
1
302
Zitat von Hologramm77:
Du hast wahrscheinlich auch schon den Nagel auf den Kopf getroffen, indem du ihn als Feigling erkannt hast. Zumindest erinnert diese Methodik, überhaupt das gesamte Verhalten etwas an mich. Das habe ich vor allem bei Mädels an den Tag gelegt, bei denen ich eigentlich nicht so genau wußte, warum ich mit denen zusammen bin und was die eigentlich an mir finden. Über diese Unklarheit kam dann immer mehr das Gefühl nach oben, dass ich die doch eigentlich gar nicht will. Und dann kam das Problem, dass ich nicht wußte wie ich das sagen soll - ohne dass da auf der anderen Seite Tränchen kullerten, die mich vielleicht doch nochmal umschwenken lassen könnten und ich die ganze Situation weiter "ertragen" hätte. So kam ich auf die Idee, die Mädels einfach irgendwie zu verärgern, damit die auf mich sauer sind und mir den Laufpass geben. Dann müsste ich nicht ehrlich sagen, was mich so alles an ihnen störte.

Übrigens in Sachen Besitztum will ich dir Widersprechen. Man gibt ein Haus nicht so einfach wegen Liebe auf, wenn man es erworben oder gar selbst erbaut hat.


@Hologramm77 ....wahre und harte Worte, ich kann das nur aus meiner Sicht reflektieren, ich denke er war mir nicht gewachsen und hat sich wirklich nicht komplett auf mich eingelassen...und hat für sich den einfachsten Weg gewählt. Das Haus hat er von seinem Vater übernommen und er hängt sehr daran....was auch ok ist. Das kann ich verstehen, ich würde mein Elternhaus auch nicht einfach aufgeben wollen. Was mich sehr getroffen hat, war das er recht zeitnah einen traurigen Abklatsch von mir genommen hat. Wie würdest du das interpretieren ?

02.11.2017 23:39 • #16


Sonnenblume1981


Ich glaube, dass du eine starke Frau bist und es nicht nötig haben solltest, dich so abfällig über eine Frau zu äußern, die dir nichts getan hat.Er hat dich verletzt und nicht sie.Lass dich auf diese Schiene nicht ein..

02.11.2017 23:57 • #17


Binchen36

Binchen36


205
1
302
@aragorn. ...danke für das Lob. ich versuche nur meinem Jungen zu helfen, wieder den richtigen Weg zu finden...natürlich kostet das Kraft und nerven. Ich bin gerade in dem Film, wenn es kommt....dann kommt alles auf einmal. Aber gut, es gibt nur den Weg nach vorn, muss gucken wie ich was am besten lösen kann. Ich habe tolle Freunde unreine herzensgute Mama, einen tollen Job und super Hunde....das gibt Kraft und die brauche ich auch...momentan jedes bisschen.

Ich bin von meinem ex sehr enttäuscht, ich hatte gedacht ich habe den richtigen Mann gefunden....aber das hat er wohl nicht so gesehen...oder konnte damit nicht umgehen...ich weiß es nicht. Verstanden habe ich aber das es keinen Sinn macht hinter jemandem her zu laufen, ich hoffe das er irgendwann merkt ...was er vielleicht verloren hat.
Zurück nehmen würde ich ihn nicht, ich denke das könnte ich nicht verzeihen oder hätte Angst das bei der nächsten schwierigen Situation...wieder alles vorbei wäre..... ich muss einfach lernen...mit meinen Gefühlen klar zu kommen, allerdings ist das nicht immer leicht. Deswegen sind wir ja hier. Danke für deine Worte...tut gut.

03.11.2017 00:03 • #18


Hologramm77


Zitat von Binchen36:
Was mich sehr getroffen hat, war das er recht zeitnah einen traurigen Abklatsch von mir genommen hat. Wie würdest du das interpretieren ?


Gar nicht. Abhaken und weiter.

03.11.2017 00:25 • x 1 #19




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag