160

Verarscht er mich?

unbel Leberwurs.


5664
1
4862
Zitat von ichduwir:
Wird auch nichts anderes helfen.
Ich überlege wie ich das am Besten durchziehe.


Nummern/Kontakte löschen und/oder blockieren?
Handy wechseln?

16.05.2019 12:20 • #166


ichduwir


Zitat von unbel Leberwurst:
Nummern/Kontakte löschen und/oder blockieren?
Handy wechseln?


Ja Kontakte blockieren sowieso.
Einfach schlag auf Fall oder schreiben wieso man das macht?

16.05.2019 12:22 • #167


Kummerkasten007


5635
2
6349
Zitat von ichduwir:
Ich überlege wie ich das am Besten durchziehe.


Nicht überlegen, machen.

Kontaktdaten löschen und blockieren, ggfs. eine andere Handynummer. Social Media Mist lassen bzw. dort auch löschen/blockieren.

Räum alles weg, was Dich erinnert und stell es außer Sichtweite.

Heul Dir, wenn Dir danach ist; werde wütend, wenn Dir danach ist.

Wenn jemand fragt, was mit dir los ist, sei ehrlich.

16.05.2019 12:22 • #168


_Lydia_

_Lydia_


429
2
618
Zitat von ichduwir:

Ja Kontakte blockieren sowieso.
Einfach schlag auf Fall oder schreiben wieso man das macht?


Machen. Für dich.
Du musst dich nicht erklären.
Das einzige was du musst, ist für dich einstehen und dafür sorgen, dass du dir ein schönes Leben machst.
Alles fängt mit einem ersten Schritt an.

16.05.2019 12:24 • x 1 #169


ichduwir


Zitat von _Lydia_:
Du musst dich nicht erklären.


Ist eine gute Frage ob ich das muss.
Einfach gehen ohne zu sagen, dass man geht ist ja auch nicht fair.

16.05.2019 12:26 • #170


unbel Leberwurs.


5664
1
4862
Zitat von ichduwir:
Ja Kontakte blockieren sowieso.
Einfach schlag auf Fall oder schreiben wieso man das macht?


Würde er die Ankündigung ernst nehmen?
Die wievielte "endgültige" Trennung wäre das jetzt?

16.05.2019 12:26 • #171


_Lydia_

_Lydia_


429
2
618
Zitat von ichduwir:

Ist eine gute Frage ob ich das muss.
Einfach gehen ohne zu sagen, dass man geht ist ja auch nicht fair.


Liebes, was möchtest du denn noch sagen. Es wurde bereits genug gesagt aber viel zu wenig getan.

Willst du dir seine zynischen Bemerkungen wirklich anhören?
Willst du wieder in eine Rechtfertigungsrolle gedrängt werden, wo du nicht hingehört?

Du wärst von euch beiden dann einfach mal konsequent.

16.05.2019 12:28 • x 1 #172


ichduwir


Zitat von _Lydia_:

Liebes, was möchtest du denn noch sagen. Es wurde bereits genug gesagt aber viel zu wenig getan.

Willst du dir seine zynischen Bemerkungen wirklich anhören?
Willst du wieder in eine Rechtfertigungsrolle gedrängt werden, wo du nicht hingehört?

Du wärst von euch beiden dann einfach mal konsequent.


ja gute Frage, ich würde mir gar nichts mehr anhören
und sagen was ich denke, aber vermutlich ist das auch umsonst

16.05.2019 12:29 • #173


ichduwir


Zitat von unbel Leberwurst:
Die wievielte "endgültige" Trennung wäre das jetzt?


Von meiner Seite?
nebst der im Herbst, nach der er sich zurückerbettelt hat
die zweite

16.05.2019 12:30 • #174


Hanne123


1040
1
2069
Kurzantwort: Verarsch** weiß ich nicht, aber auf jeden Fall hat er es sich wunderbar bequem gemacht mit EFnd Dir.

Ich denke, er hat nicht im geringsten vor, sich von ihr zu trennen. Läuft doch alles super für ihn, abgesehen davon, dass Du ab und an halt mal ein wenig rumnervst.

Dir zu sagen, Du müsstest dies und das besser machen bzw mehr geben, ist eine blanke Frechheit.

16.05.2019 12:32 • #175


unbel Leberwurs.


5664
1
4862
Zitat von ichduwir:
Von meiner Seite?
nebst der im Herbst, nach der er sich zurückerbettelt hat
die zweite


Okay, ich dachte, das wäre schon öfter gewesen.
Meiner Meinung nach solltest Du es ihm einmal schreiben, aber auch nicht zu episch, denn die Gründe sind ihm ja bekannt.
Dann lass ihn meinetwegen noch darauf antworten, aber dann ist Schluss.
Besser noch, Du liest die Antwort gar nicht mehr...

16.05.2019 12:34 • #176


ichduwir


Zitat von unbel Leberwurst:
Besser noch, Du liest die Antwort gar nicht mehr...


Ich möchte auch keine Antwort drauf.
Weder bekommen noch lesen.
Aber vermutlich würde ich erstmal auch keine bekommen, außer ein "aha ok".

16.05.2019 12:37 • #177


KBR


8939
4
14335
Erstmal: ich glaube sagen zu können, dass niemand es hier böswillig oder -artig meint, wenn er Dich mit dem konfrontiert, was von außen betrachtet bei aller Erfahrung die Situation zu sein scheint. Wenn derbere Tonarten gewählt werden, dann sicher nur, um Dich aufzuwecken, um Dich vielleicht ein bisschen zu provozieren, zu rütteln und Deinen Kampfgeist (nicht für ihn sondern für Dich) zu wecken.

Zitat von ichduwir:
Damit habe ich ihn vor Kurzem mehrfach konfrontiert - aber das hat er abgeblockt mit dem üblichen, dass ich nie Ruhe geben könnte und ich würde ihn zwingen vor mir davon zu laufen und mich zu blockieren, weil ich keine Ruhe gäbe. Habs dann noch 2-3x versucht, aber die Reaktion blieb dieselbe.


Du bist nicht abhängig von dem, wie er reagiert. Konfrontiere nicht ihn. Er wird immer das Gleiche machen, denn die Erfahrung lehrt ihn, dass er damit bei Dir durchkommt. Konfrontiere Dich selbst. Warum lässt Du das zu? Was ist Deine Erklärung dafür, warum Du seit 5 Jahren festhängst.

Hilfreich finde ich auch die Frage:

Wie möchte ich in einem Jahr leben? Wie soll es mir gehen? Was sollen die Rahmenbedingungen für mein Leben sein?

2. Schritt:

Ist das mit ihm realistisch?

3. Schritt:

Wenn nein, was ist die Alternative und was muss ICH dafür tun, damit ich mein Jahresziel erreiche und sich alles zum Besseren wendet? Also konkrete Punkte ausarbeiten! Und dann ran da!

Weißt Du, Männer mit Minderwertigkeitsgefühlen halten Frauen, die viel mehr auf dem Kasten haben als sie selbst (und wenn es das Einkommen betrifft), gern klein. Sie fühlen sich dann besser, aber das ist armselig. Es ist vollkommen unmännlich, unerwachsen und niederträchtig. In einer liebevollen Beziehung ist man in der Lage, sich den Erfolg gegenseitig zu gönnen.

Zitat von ichduwir:
Er meinte daraufhin, dass er das ja nicht will und ich mich nicht erniedrigen müsste, sondern einfach mal normal sein (also Liebe, Ruhe, Zuneigung, etc.) - kann ich aber nicht mehr wirklich, also "normal" sein und hab ihm das auch gsagt und eben auf eine Entscheidung gedrängt (weils von meiner Seite aus keine Veränderung mehr geben wird, nur noch schlechter werden). Aber wie's aussieht muss ich sie selbst treffen, weil er auf seinem Standpunkt beharrt (ich müsse ihm mehr von dies und jenem geben, weil er in diesem Chaos - das ich veranstalte - nicht genug Sicherheit für eine Entscheidung hätte


Der Typ entscheidet also, was ein normales Verhalten für eine Frau ist, die mehr vom Leben will als die Brocken, die er zur Verfügung stellt. Warum entscheidest Du nicht, was normales Verhalten für einen Mann ist, der behauptet, eine Frau zu lieben? Warum entscheidest Du nicht, wie er Dich zu behandeln hat?

Zitat von ichduwir:
Ich habe ihn erneut vor die Entscheidung gestellt weil ich im Grunde ja weiß, dass sie nicht für mich ausfallen wird.


Na, wenn Du das im Grunde doch weißt, ist doch eigentlich nichts logischer als Dir immer wieder vor dem geistigen Auge auszumalen, wie Du Deine Krone richtest und von dannen schreitest. Irgendwann wirst Du es in die Tat umsetzen, wenn Du es häufig genug visualisierst.

Zitat von ichduwir:
Ich weiß auf viele dieser Fragen im Moment noch keine Antwort. Vermutlich gibt's auch keine


Doch die gibt es. Aber die Antworten liegen in Dir. Dort musst Du suchen und denen musst Du Dich stellen.

Noch etwas zu Deiner pragmatischen Mutter und den Freundinnen:

Manchmal ist es genau das, was man braucht, um seine Traumwelt zu verlassen. Als ich verlassen wollte, waren meine besten Freunde da. Wir haben nicht endlos über das Geschehene geredet, aber sie waren an meiner Seite, sie kümmerten sich um mich (nach einer OP), kochten, kauften ein und sorgten dafür, dass ich Gesellschaft hatte. Es muss nicht immer das 200ste Gespräch über das ewig gleiche Thema sein. Es kann auch hilfreich sein, wenn einfach jemand da ist.

16.05.2019 12:39 • x 3 #178


unbel Leberwurs.


5664
1
4862
Zitat von ichduwir:
Weder bekommen noch lesen.
Aber vermutlich würde ich erstmal auch keine bekommen, außer ein "aha ok".


Ist doch perfekt. In genau dieser Zeit blockst Du ihn dann.

16.05.2019 12:46 • #179


JetztGöttin

JetztGöttin


107
208
Zitat von ichduwir:

Ist eine gute Frage ob ich das muss.
Einfach gehen ohne zu sagen, dass man geht ist ja auch nicht fair.


Bitte, bitte, bitte nicht über Fairness nachdenken. Die ganze Nummer ist hinten und vorn nicht fair.
Weisst Du mein Typ war niemals böse oder gemein. Aber auf keinen Fall würde ich ihn als fair bezeichnen. Er hat mich aus lauter Hilflosigkeit und Schwäche hingehalten und belogen. Das entschuldige ich nicht. Niemals.
Dein Typ dagegen ist aber mal ein richtiges Früchtchen. Wenn das wahr ist, was Du schreibst, dann ist der eine hochmanipulative Heulboje, der mit Vorsatz unterwegs ist. Hier auch nur ansatzweise über Fairness nachzudenken, ist 180 Grad in die falsche Richtung gedacht.
Überhaupt, hör auf über ihn nachzudenken. Denk über DICH nach. Komm zu DIR. Du verpasst rein GAR NICHTS mit ihm. Du verpasst eher DEIN Leben. Echt jetzt.

16.05.2019 12:49 • x 2 #180




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag