19

Verlassen worden

Tilufevi

Tilufevi

3
1
2
Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem und weis nicht weiter, meine Frau hat sich von mir getrennt.
Ich und meine Frau sind nun 7 zusammen und seit 1,5 Jahre verheiratet und haben eine 2 jährige Tochter.

Es kam alles plötzlich für mich als sie mir sagte sie hat keine Gefühle mehr

Unsere Beziehung war wie ein Märchen alles supi dachte ich. Ich hab mich selbständig gemacht war natürlich das letzte Jahr dadurch viel arbeiten für uns,wir hatten alles was wir brauchten und wollten, sie sagte immer wie glücklich sie mit mir ist und mich nie verlieren möchte und hab ihr auch für dieses Jahr verbrochen das ich mehr wieder da sein will bei ihr und unserer kleinen. Seit unsere kleine auf der Welt ist ist bei ihr irgend was passiert im Kopf wo sie durch ihre Kindheit geprägt hat und sie wurde immer abweisender zu mir aber halt nur körperlich (S.) mäßig was ich aber immer voll verstanden hab und auch akzeptiert habe da ich ja ihre Vergangenheit kannte. An dem Tag als sie mir sagte sie hat keine Gefühle mehr für mich ist für mich die Welt zusammen gebrochen wir haben dann geredet und sie weinte und sagte zu mir war es das jetzt, sie schaut Fotos von früher an und fühlt einfach nichts mehr wenn ich sie berühre und streichel fühlt sie nicht mehr wie früher wenn sie mich küsst fühlt sie nicht mehr nur noch Freundschaft ich bin dann nach dem Gespräch zu meinen Eltern gefahren und war dort dann eine Woche was sehr schwer war für mich wegen unserer kleinen weil ich sie natürlich auch vermisst habe Dann haben wir uns am Wochenende getroffen und geredet wie wir das alles machen finanziell und sie meinte dann zieh doch wieder hier ein und wir machen wie eine WG finanziell gesehen natürlich super und für die kleine auch aber dadurch hab ich auch mitbekommen das sie schon an dem Tag als ich wieder eingezogen bin mit 3 andern Männern schriebt und mit einem sehr intensiv. zu dem ist sie nicht der Typ für bettspielzeug gewesen jetzt hat sie welche da ich Kartonagen entsorgt habe und mir die Verpackungen dabei entgegen gekommen sind ich verstehe sie einfach nicht sie belügt zumal sich selber und ihre Freunde die das sofort bemerkt haben als sie mit diesen gesprochen hat über diese Trennung
Wir schlaffen auch noch zusammen in einem Bett weil sie meinte das stört sie nicht und wenn unsere Tochter 3 ist geht die Teilzeit arbeiten und zeiht dann aus laut ihr fühlt sie schon 1,5 Jahre nichts mehr für mich aber das kann ich nicht glauben weil sie nie Anzeichen oder irgend welche Anmerkungen dazu gemacht hat

Ich weis einfach nicht weiter

Gestern 10:00 • x 1 #1


Pinkstar

Pinkstar


1143
1
1440
Zitat von Tilufevi:
Dann haben wir uns am Wochenende getroffen und geredet wie wir das alles machen finanziell und sie meinte dann zieh doch wieder hier ein und wir machen wie eine WG finanziell gesehen natürlich super und für die kleine auch


Hallo @Tilufevi

Geld hin oder her, das ist seelische Selbstverletzung was du da mit machst. Ausserdem spielt ihr eurer Tochter ne heile Welt vor. Ein Kind merkt das und wird es im reiferen Alter dann euch vorhalten.

Ich rate dir, deine eigene Wohnung zu suchen, nimm dir einen Rechtsanwalt der die Unterhaltssachen und die Schulden reguliert und habe regelmässig deine Tochter bei dir, so wie der Umgang geregelt wird.

Du hast Verantwortung für dein Kind und deiner Firma. Das erfordert sehr viel Kraft. Aber deine Partnerin solltest du nicht auch noch die Kraft schenken. Denn sie liebt dich nicht mehr!

L G Pinkstar

Gestern 11:03 • x 2 #2



Verlassen worden

x 3


heimat_liebe


206
12
247
Tut mir leid für dich!
Erster Schritt: weg von der WG. Kannst du derweil nicht zu deinen Eltern oder Freunden? Das muss ja der Horror sein, sie liegt neben dir aber schreibt bereits einem anderen. Tu dir selbst den Gefallen und löse dich zumindest davon, weh tut es so oder so noch ne Zeit lang, aber du musst es nicht noch hinauszögern!

Alles Gute!

Gestern 11:05 • x 1 #3


Luto

Luto


5131
1
3696
Zitat von Tilufevi:
ich verstehe sie einfach nicht sie belügt zumal sich selber und ihre Freunde die das sofort bemerkt haben als sie mit diesen gesprochen hat über diese Trennung

inwiefern lügt sie?

Gestern 11:14 • #4


darkenrahl

darkenrahl


2893
5566
Zitat von Pinkstar:
Hallo @Tilufevi Geld hin oder her, das ist seelische Selbstverletzung was du da mit machst. Ausserdem spielt ihr eurer Tochter ne heile Welt vor. Ein Kind merkt das und wird es im reiferen Alter dann euch vorhalten. Ich rate dir, deine eigene Wohnung zu suchen, nimm dir einen Rechtsanwalt der die Unterhaltssachen und ...



Kurz gefragt... warum soll er eine andere Wohnung suchen?
Verstehe ich nicht.
Der Frau passt es doch in der Partnerschaft nicht mehr
Und dann schläft sie noch mit dem TE im gleichen Bett... verstehe ich auch nicht.
Und dann hat sie sich schon umgeschaut... dann ja, sie belügt dich respektlos, TE.

Gestern 11:17 • x 3 #5


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4942
2
9754
Hey Tiluf,

kann mich Pinkstar da nur anschließen. Das was Du beschreibst ist halt relativ typisch für Frauen, welche unverarbeitete Problemstellungen aus der Kindheit haben. Bei diesen steht am Anfang halt der Plan, sich ein Bilderbuchleben wie bei einigen Freundinnen aufzubauen (Mann, Kind, Haus, Hund, 2 x Urlaub im Jahr, Familien-SUV).
Zitat:
irgend was passiert im Kopf wo sie durch ihre Kindheit geprägt hat

Dies können alle möglichen Erlebnisse sein. Von mangelnder Liebe in der Kindheit, der Problematik "Leistung für Liebe zu erbringen" oder S. Missbrauch ist hier vieles möglich. Und erstaunlich viele Frauen sind von solchen Punkten in irgendeiner Art betroffen. Und ohne Verarbeitung oder dem Wunsch etwas daran zu ändern (z.B. durch eine Therapie) wird sich hier keine Änderung einstellen.

Ich würde Dir auch empfehlen, Dir eine eigene Wohnung zu suchen und den Umgang mit Eurer Tochter schnell festzulegen. Dazu solltest Du zeitnah einen Anwalt für Familienrecht aufsuchen. Nach einem Auszug bist Du Deiner Tochter zum Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle verpflichtet. Es ist schön, wenn Deine Ex ab dem 3. Lebensjahr wieder arbeiten gehen möchte. Deine Ex bist Du bis zur Scheidung zu Trennungsunterhalt verpflichtet. Bis zum 3. Lebensjahr des Kindes bist Du auch Deiner Ex weiter zu Unterhalt verpflichtet. Hier muss mit einem guten Anwalt geschaut werden, ob ggf. in Form einer Scheidungsfolgenvereinbarung ein guter Weg für Euch alle gefunden werden kann (z.B. das festgeschrieben wird, dass ein nachehlicher Unterhalt ggf in 1,5 / 2 Jahren ausläuft, da sie arbeiten geht). Das muss aber wie gesagt ein Fachmann beurteilen.

Ein sinnloses Verweilen in dieser WG-Situation würde ich Dir auf keinen Fall empfehlen. Dieser Punkt wird immer dann von Frauen aufgedbracht, wenn diese noch keinen neuen "Versorger" gefunden haben (der am besten mehr verdient als Du jetzt). Genau in diesen Übergangszeiten werden solche Punkte vorgeschlagen. Rechtlich gesehen hast Du auch Nachteile, weil bei so einem Zusammenleben ggf. das Trennungsjahr nicht zu laufen beginnt. Und Du weiterhin zu dem hohen Trennungsunterhalt verpflichtet bist. Auch steigt mit jedem Jahr der Ehe auch der Anspruch auf Versorgungsausgleich an. Aktuell hast Du noch die Chance ohne Versorgungsausgleich aus der Ehe zu kommen, da diese als Kurzzeitehe gehandelt wird. Lass Dich auch dazu anwaltlich beraten.

Gestern 11:20 • x 2 #6


Pinkstar

Pinkstar


1143
1
1440
Zitat von darkenrahl:
Kurz gefragt... warum soll er eine andere Wohnung suchen?
Verstehe ich nicht.


Er schreibt:
Zitat von Tilufevi:
und sie meinte dann zieh doch wieder hier ein und wir machen wie eine WG finanziell gesehen natürlich super


Das heisst, er ist schonmal ausgezogen. Keine Ahnung, ob es ihr Haus ist. Das steht ja nicht im Text.

Desweiteren würde ich mich persönlich in einem Haus, egal wems gehört, nicht mehr wohlfühlen, wenn solche Dinge passieren.
Die Partnerin rausschmeissen mit Kind ist halt auch nicht einfach.

Deswegen wäre es eben einfacher für den TE, wenn er geht und mit dem Anwalt dann die Schuldenregulierung, auch was das Haus betrifft, macht.

Gestern 11:25 • x 1 #7


Charla

Charla


289
2
498
doppelt

Gestern 11:36 • #8


Charla

Charla


289
2
498
Schlimm, was du gerade mitmachst!

Deine Frau hat dich getäuscht und meiner Einschätzung nach solange hingehalten bis sie jemanden gefunden hat, der ihr das geben kann wonach sie sich sehnt, vielleicht ist es Zuwendung, Aufmerksamkeit ?
Vielleicht fühlt sie sich mit dem Kind überfordert und von dir alleingelassen während du dich Selbstständig gemacht hast ?

Zitat von Tilufevi:
laut ihr fühlt sie schon 1,5 Jahre nichts mehr für mich aber das kann ich nicht glauben weil sie nie Anzeichen oder irgend welche Anmerkungen dazu gemacht hat

Sie hat ihre Probleme mit dir nicht kommuniziert, euch deshalb keine Chance gegeben und dich vor vollendete Tatsachen gestellt, das finde ich nicht fair.

Es kommt häufiger vor, dass Frauen sich nach einer Geburt retraumatisiert fühlen weil der Hormonhaushalt unstabil ist, was auf die Psyche Auswirkungen hat weil deren Schutzmechanismus nicht mehr so funktioniert.

Selbstschutz und Grenzen setzen finde ich wichtig. Hinterfrage dich was dir gut tut, gehe keine faulen Kompromisse ein und hole dir schon jetzt eine Rechtsberatung bei einem Anwalt für Familienrecht.

Habt ihr schon mal über eine mögliche Familien-ehetherapie, z.B. bei profamilia nachgedacht ?

Gestern 11:37 • x 1 #9


aquarius2

aquarius2


5676
6
6173
Eltern WG funktioniert nur, wenn beide mit der Beziehung abgeschlossen haben! Wie verstehst du dich mit deinen Eltern? Kannst du da länger bleiben, ohne dass es schwierig wird?
Wie ist das mit eurer ehelichen Wohnung? Ist es zur Miete oder Eigentum? Kann diese Wohnung gehalten werden? Wenn sie abgeschlossen hat, dann hat es wenig Sinn, wenn du versuchst sie zu halten, schon gar nicht, wenn sie ihre "Baustellen" nicht angeht.
Da kann es auch passieren, dass die Kontakte, die sie zu anderen Männern aufbaut schnell wieder abgebrochen werden, wenn die das mitkriegen! Die wollen Spass und 7 und keine Frau mit Kleinkind, die psychisch auffällig reagiert. Dann will sie vielleicht auch wieder, dass du zurückkommst... Aber das wäre nur eine Notlösung, bis sie wieder...
Wie läuft deine Firma? Hast du Zeit oft nach deiner Tochter zu sehen?
Die Frau aus der Wohnung schmeißen sagt sich leicht, aber auch das Kind muss dann ja auch umziehen. Nach der Geburt eines Kindes hat die Frau eine Hormonumstellung und vielleicht auch postpartale Depressionen.
Auch dann fühlt man nichts, aber auch nicht unbedingt bei einem anderen Mann.
Auch eine Beziehung verändert sich, wenn ein Kind kommt, da werden die Karten nochmal neu gemischt. Wie viel Zeit hast du mit dem Kind verbracht, wie oft und wie lange siehst du dein Kind am Tag?

Gestern 11:46 • #10


darkenrahl

darkenrahl


2893
5566
Zitat von Pinkstar:
Er schreibt: Das heisst, er ist schonmal ausgezogen. Keine Ahnung, ob es ihr Haus ist. Das steht ja nicht im Text. Desweiteren würde ich mich persönlich in einem Haus, egal wems gehört, nicht mehr wohlfühlen, wenn solche Dinge passieren. Die Partnerin rausschmeissen mit Kind ist halt auch nicht einfach. Deswegen ...


Und wieso kommt das Kind immer zur Mutter
Diese möchte doch auch arbeiten gehen.

Gestern 11:58 • #11


Pinkstar

Pinkstar


1143
1
1440
Zitat von darkenrahl:
Und wieso kommt das Kind immer zur Mutter
Diese möchte doch auch arbeiten gehen.


Das ist ne gute Frage, In erster Linie gebärt die Mutter das Kind.

Es gibt wenig Väter, die sich das Kind an sich reissen.

Falls es noch gestillt wird, würdest du dich als Mann dafür nicht eignen Oder hast du Muttermilch abgegeben? Das wäre ja mal die Sensation

Klar, wenn Kinder grösser sind, ist es was anderes. Aber auch da bleiben Kids meist erstmal bei Mama, bis alles geklärt ist.

Gestern 12:02 • #12


aquarius2

aquarius2


5676
6
6173
Wenn der Kindesvater selbständig ist wird er sicher keine geregelten Arbeitszeiten haben und sicher auch keine 40 Stunden Woche... Selbständig = Selbst + Ständig!
Klar kann er das Kind zu sich nehmen, aber betreuen tun es andere für ihn, vielleicht die Großeltern, vielleicht eine Tagesmutter!

Gestern 12:08 • #13


darkenrahl

darkenrahl


2893
5566
Zitat von Pinkstar:
Falls es noch gestillt wird, würdest du dich als Mann dafür nicht eignen Oder hast du Muttermilch abgegeben? Das wäre ja mal die Sensation


Das Kind ist zwei Jahre alt.
Und, ich an Stelle des TE würde die Frau rausschmeissen, wenn ich ihr nicht mehr genehm wäre. Und das Kind würde ich auch versuchen, es bei mir zu behalten und betreuen.

Gestern 12:12 • x 1 #14


Pinkstar

Pinkstar


1143
1
1440
Zitat von aquarius2:
Wenn der Kindesvater selbständig ist wird er sicher keine geregelten Arbeitszeiten haben und sicher auch keine 40 Stunden Woche... Selbständig = Selbst + Ständig!
Klar kann er das Kind zu sich nehmen, aber betreuen tun es andere für ihn, vielleicht die Großeltern, vielleicht eine Tagesmutter!


Genau, das kommt noch dazu. Und in erster Linie will ein Kind erstmal wirklich bei der Mama bleiben.
Erst nach einer gewissen Trennungsphase merkt das Kind, wo es besser ist. Aber das Kind hier ist ja erst 2 Jahre alt. Muss eventuell noch gestillt werden.
Und wie du schreibst, bei Selbständigkeit des Vaters hat er dann wirklich kaum Zeit fürs Kind.

Gestern 12:13 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag