3

Verrücktes L(i)eben- selber schuld und doch tut es weh

frauantje

220
2
29
Hallo, durch Zufall bin ich heute Nacht im Internet auf diese Seite gestoßen. Ich hoffe es war ein guter Zufall und er wird mir bei der Reflektion meiner Situation und meiner Lebens- Planung für 2014 helfen. Ich bin seit 20 Jahren verheiratet und habe 2 Kinder (18 und 6).
Ich gehöre zu den Frauen, die mit einem psychisch kranken Mann verheiratet sind, einem Mann der manisch depressiv ist und in jeder manischen Phase in eine andere Frau verliebt ist ( ich muss ehrlich gestehen, ich habe nicht geschaut, ob es einen Threat zum Thema gibt, sondern einfach nur angefangen zu schreiben). Als die Krankheit vor ein paar Jahren diagnostiziert wurde, habe ich mich entschieden trotz der Affären bei ihm zu bleiben. Ich wollte mir von so einer Krankheit doch nicht meine Ehe kaputt machen lassen. Er ist der Mann den ich liebe. Da war ich wohl etwas naiv oder was auch immer. Die Manien kamen und mit jeder Manie eine andere tolle Frau, die für meinen Mann begehrenswert und die zum gefühlsmäßige Zentrum seines Lebens würde. Therapeuten und Psychologen sprachen von Phasen und davon, dass die Therapie erst richtig anschlagen muss und die Medikamente auch. Es gab Einzelgespräche-Paargespräche und und und.....
Mittlerweile sind meine Kraftreserven allerdings ziemlich aufgebraucht. Es gibt seit Oktober wieder eine neue tolle Frau in seinem Leben, eine Affäre, die er erst verheimlichen und abstreiten wollte. Leider ist er nicht so geschickt.....ich merke ziemlich schnell, wenn es eine andere gibt. Nun ist er auf dem Trip, wir sollten Vereinbarungen treffen, das er die Affäre haben kann und er lieb und nett dafür zu mir ist, wenn ich ihm keinen Stress mache. Gestern ist es dann allerdings zum richtigen Streit gekommen.....ich habe keine Lust lieb und nett zu sein. Ich bin stinksauer auf ihn und auch auf die Affäre. Er wird sich gleich wieder mit ihr treffen und ich habe ihm gesagt, er soll dann doch auch erst mal wegbleiben, damit die Kinder und ich hier etwas zur Ruhe kommen. Nein ! das tut er nicht.....ist ja sein Zuhause.....und ist doch nur eine Affäre und ich mache da ein Problem raus wo gar keins ist. Mittlerweile zweifle ich an meinem Verstand. Scheinbar bin ich die verrückte hier, das ich nicht schon längst gegangen bin. eine Trennung wird den finanziellen Ruin mit sich bringen. Er hat in den manischn Phasen hohe Schulden angehäuft.....für die ich als Ehefrau mithafte, da wir keinen Ehevertrag haben. Mein Verstand sagt mir auch.....pack die Koffer und geh.....doch irgendwas hält mich.......ich dachte immer es ist die Liebe.....doch warum liebe ich einen Mann der mir so weh tut und mich so verletzt......verrückt..... !

30.12.2013 11:38 • #1


Hannoveraner40


1008
10
563
Hallo Frau Antje,

erstmal: Willkommen hier im Forum. Ich glaube es gibt schlechtere Zufälle als hier zu landen und dass du gleich losgeschrieben hast war richtig. Jede Geschichte ist doch anderes und was ganz persönliches.

Manisch-Depressiv diagnostiziert. Das ist hart. Du schreibst, du "wolltest dir von so einer Krankheit doch nicht deine Ehe kaputt machen lassen". Aber leider ist diese Krankheit eben anders wie eine körperliche Geschichte. Diese Krankheit setzt in der Seele deines Mannes eine Energie frei, die eure Ehe zerstört. Ob du willst oder nicht.

Das gemeine ist, es gibt ja immer wieder gute Phasen dazwischen. Phasen, in denen du Hoffnung gehabt hast, in denen du dich anfangs sicher gefühlt hast. Das ist ja das gemeine. Wenn da dann solche schönen Monate sind und plötzlich wird einem der Boden unter den Füssen weggezogen, dann entwickelt sich aus Liebe im Laufe der Zeit eine Abhängigkeit.

Für dich ist die Situation ja jetzt wirklich mies. Du denkst über die finanziellen Dinge nach, über eure Kinder nach. Über deine Wohnsituation nach. Zwischendurch bist du noch damit beschäftigt "lieb und nett" zu sein...und letztendlich bin ich mir sicher dass da auch immer noch ein kleines bisschen Hoffnung ist.

Meine Meinung ist aber: Hoffnung auf ein Leben in Würde für dich, dass wird es nur geben wenn du jetzt Schritt für Schritt anfängst die Dinge zu ordnen. Mach dir eine Liste was du klären musst. Anwalt wegen der finanziellen Situation? Wo kannst du mit deinen Kindern hin? Ist es wirklich finanziell so aussichtslos für dich und wenn, ist das nicht immer noch besser als so ein Leben?

Das wird ein schwerer Weg werden und ich drücke dir wirklich die Daumen dass du es schaffst. Eines noch: Nein, du bist nicht die verrückte. Es ist auch heutzutage NICHT normal, eine Affäre nach der anderen zu haben und das dem Partner einfach gönnen zu müssen.

Alles Gute für dich.

30.12.2013 13:01 • #2



Verrücktes L(i)eben- selber schuld und doch tut es weh

x 3


Alena-52


hallo frauantje

alles käse. dein mann scheint die diagnose als freischein fürs fremdgehen zu benutzen und du sollst das dulden und lieb und brav sein, damit er in aller ruhe seine triebe ausleben kann. er ist ja nicht für nicht zurechnungsfähig erklärt und muss deshalb auch verantwortung für sein handeln übernehmen, auch für seine schulden. solange du nicht mit unterzeichnet hast, bist du nicht dafür verantwortlich, lasse dich von einem anwalt beraten und aufklären.

wie lange willst du noch warten bis die therapie anschlägt ?
nochmal 20 jahre ?
dann ist dein leben fast herum und deine kräfte längst am ende, um so noch etwas neues beginnen zu können wird es schwieriger.

ziehe gesunde grenzen, es geht auch um deine körperliche und psychische gesundheit, das scheinen die therapeuten zu übersehen, die auch gut daran verdienen wenn ihr klient lange bei ihnen in behandlung ist und keine besserung in sicht ist.
ein therapeutenwechsel könnte helfen, vielleicht will dein mann auch keine besserung weil er ja ein angenehmes leben führt, auf deine kosten .... in manischen phasen ist es ihm dann wurscht was er anstellt und welche konsequenzen das auch finanziell für euch hat.
sichere dich ab, damit er euch nicht noch mehr in den ruin treibt, gehe unbedingt zum anwalt und lasse dich beraten.
so kann es nicht mehr weitergehen und den weg, den du gehen willst, bestimmst du selbst und das ziel, welches du erreichen willst auch. nur du kannst dich ändern und anfangen dich zu wehren !

alles gute für dich!

30.12.2013 16:41 • #3


groupie

groupie


2904
10
497
Liebe frauantje,

erstmal herzlich willkommen.
Auch ich finds gut, dass Du Deinen eigenen thread eröffnet hast.

Geh davon aus, dass Dein Mann seine Medikamente nicht nimmt.
Kein Manisch-depressiver möchte sich seine manische Phase nehmen lassen
und in der Depression versinken, die ja unweigerlich folgen wird.

Auch ich möchte Dir raten, Dich beraten zu lassen, wegen der Finanzen.
Bei ihm zu bleiben und zu hoffen, dass ihr aus den Schulden raus kommt,
wird nicht funktionieren, da er ja seine Medikamente nicht nimmt
und mit jeder manischen Phase die Schulden mehr werden.

Sein Krankheitsgewinn sind die Affären und die Hochgestimmtheit der Manie.
Da kommst Du nicht gegen an und die Ärzte auch nicht.

30.12.2013 17:12 • #4


frauantje


220
2
29
guten abend.....über eure antworten habe ich mich sehr gefreut.....vielen dank.....macht euch keine sorgen....neue schulden werden nicht zum Problem, da er mittlerweile unter Betreuung steht und es einen einwilligungsvorbehalt gibt, das ist wenigstens etwas.....eure klaren worte sind mir in der Theorie sehr logisch und ich würde bestimmt jeder Person in meiner Situation etwas ähnliches raten......hat nur noch irgend jemand eine Idee, wie sich diese Theorie dann auch wirklich in die Praxis umsetzen lässt....ich bekomme es nicht hin....ich war heute sogar so bescheuert...(.und das meine ich jetzt ernst-ich könnte in grund und boden versinken), dass ich ihn a la James bond verfolgt habe.....er hatte eine date mit seiner Affäre und ich bin hinterher gefahren......nach ungefähr 50 km auf der Autobahn hat er es dann gemerkt und hat so sehr vor einer abfahrt abgebremst, dass ich überholen musste....ich habe ihm dann freundlich zugewinkt und hat ziemlich geschockt geschaut.....jetzt fassse ich mich an den kopf und denke nur....oh mein Gott wie bescheuetr war ich da eigentlich, aber war besser als passiv zu hause sitzen
er nimmt seine Tabletten wirklich seit Wochen nicht, es gab sogar eine Einweisung zur stationären aufnahme aber er hat sich geweigert....und da er sich selbst nicht als manisch, sondern als gesund gesehen hat, ist er auch nicht in die Klinik gegangen.....und ihr habt recht.....die kurzen guten Momente lassen immer wieder Hoffnung aufkeimen.....und dann kommt der Rückschlag....und in diesen schönen guten momenten sehe ich den menschen, den ich so sehr liebe......und will es einfach nicht wahr haben......aber ihr habt ja recht.....nur wenige ehen überstehen so eine Situation.....und ich sollte an mich denken

31.12.2013 00:11 • #5


Holzer60


4790
5
6504
Liebe frauantje !

Bisher habe ich geglaubt, dass mich hier kaum noch eine Geschichte überraschen oder vom Hocker hauen könnte, aber deine Geschichte tut es.

Was du hier geschrieben hast, dass nenne ich wahre Liebe und ich muss dir mal meine Hochachtung sowie meinen absoluten Respekt aussprechen. Aber ich denke mal, dass du alles menschenmögliche versucht sowie getan hast und es jetzt an der Zeit ist, dass du endlich einfach nur noch an dich und an die Kinder denkst.

Alles im Leben hat seine Grenzen und selbst wir Menschen haben diese. Wenn du nicht bald die richtigen Entscheidungen triffst, dann wirst du dein eigenes und vielleicht auch das Leben deiner Kinder zerstören?! Wenn man einen Menschen liebt, dann muss man manchmal auch Entscheidungen treffen, die schmerzhaft sind.

Erschwerend kommt hinzu, dass dieser Kampf sehr einseitig und dein Mann überhaupt nicht gewillt ist, etwas zu verändern.

Wenn du dem ganzen Theater ein Ende setzt, könnte es ja vielleicht passieren, dass sich der Zustand deines Mannes ändert ?! Wunder gibt es immer wieder !

PS

Du bist eine tolle Frau und kannst echt stolz auf dich sein !

VG Holzer

31.12.2013 00:40 • #6


frauantje


220
2
29
Lieber Holzer..... Vielen dank ! Jetzt steht mir das Pippi in den Augen ..... Das ich eine tolle Frau bin hat schon lange keiner mehr gesagt..... Eher das Gegenteil ..... Duselig , weil ich diesen Mann liebe ...... Ich liege gerade im
Bett meiner 6 jährigem Tochter , weil
Ich heute nicht ertragen kann mit dem Mann der eben noch bei seiner Affäre war in einem Raum zu schlafen ..... Ich höre ihn singen .... Ironie des Schicksals - er schaut James Bond auf DVD - habe ich mich eben nicht noch wie James Bond gefühlt .... Und jetzt ist es wieder da , das Gefühl von Fassungslosigkeit ..... Es nicht zu fassen was da passiert - was mit mir passiert .....

31.12.2013 01:02 • #7


Holzer60


4790
5
6504
Liebe frauantje !

Niemand muss sich wegen seiner Gefühle schämen und schon gar nicht dafür, dass er um seine Beziehung kämpft.

Denke immer an das Lied: "Lass die Leute reden !"

Ich weiss übrigens wie du dich jetzt fühlst, denn ich weiss wie es ist, wenn der Partner bzw. die Partnerin, von jemand anderem kommt.

Du bist wirklich eine tolle sowie beeindruckende Frau und das habe ich ernst gemeint, denn ich habe nicht umsonst geschrieben, dass mich diese Geschichte zutiefst beeindruckt sowie berührt hat.

PS

Die James Bond - Nummer war echt cool !


VG Holzer

31.12.2013 01:17 • #8


cille


29
1
2
Hallo frauantje,

sei nicht zu hart zu dir. Du bist eine tolle Frau die liebt.
Es dauert von so einem Mann loszukommen!

Ich wünsche dir viel Kraft!

31.12.2013 01:24 • #9


frauantje


220
2
29
guten morgen......ja scheinbar dauert es bei bis in die Ewigkeit
(Selbstironie lässt grüßen) ....und dann bekommt man um 0.16 von diesem. meinen Supermann bei whats app eine Nachricht :habe großen Respekt und Bewunderung für dich........
na wunderbar.......nur Respekt hat für mich eine andere Bedeutung.....und jetzt muss das mal in meinen kopf rein.....dieser mann respektiert mich nicht-er verarscht mich

31.12.2013 11:02 • #10


frauantje


220
2
29
.....ich sollte vielleicht noch ergänzen, dass ich mich ja auch tatsächlich verarschen und manipulieren lasse-------diese einsicht könnte ja der erste schritt in die passende Richtung werden

31.12.2013 11:16 • #11


Hannoveraner40


1008
10
563
Hallo FrauAntje,

auch ich denke dass du eine tolle Frau bist. Jeder Mann, der eine Frau hat die so zu ihm steht wie du es tust, sollte froh sein. Deiner allerdings sieht dass als selbstverständlich an, manipuliert dich, verarscht dich, zieht sein Leben durch wie es ihm gefällt.

Viel davon ist Krankheit, einiges aber auch Charakter. Sei dir da sicher. Vielleicht hilft diese Einstellung ja, damit du dich lösen kannst.

Auf beiden Seiten würde ich mal lesen. Gerade auf borderlinezone bekommst du einen guten Einblick, was solche Krankheiten mit DIR machen und mit deinem Gehirn machen. Letztendlich hast du über all die Zeit eine Gehirnwäsche abbekommen. Die zu lösen ist der erste Schritt. Wenn du dann WEISST was eigentlich mit dir los ist, dann kannst du Veränderungen in Angriff nehmen.

Und der erste Schritt sollte sein: Es geht nicht um ihn, nicht um seine Krankheit, nicht um seine Affäre, nicht um seinen Willen. Darum ging es lange genug und er HAT die Beziehung längst zerstört. Es geht einzig und alleine um DICH.

Du schaffst das wenn du jetzt dranbleibst. Ich wünsche dir alles Glück der Welt dabei und einen guten Rutsch in ein hoffentlich viel besseres Jahr 2014 als du es dir gerade vorstellst.

31.12.2013 12:25 • #12


frauantje


220
2
29
ich werde mal meine tolle James bond geschichte ergänzen :
also wie ihr ja bereits wisst, bin ich ihm nachgefahren und dann winkend an ihm vorbei......gut er hat ziemlich blöde geschaut und auch einen ziemlichen schreck bekommen.....mit Sicherheit war das date mit seiner Affäre dann auch nicht mehr ganz so schön und ein wenig belastet von der angst, was ich als schreckliche Ehefrau denn nun noch tun würde.......dank iphone gibt es ja heutzutage einige Möglichkeiten.....da ich nun schon in der Heimatstadt der Affäre war und ihren Vornamen kannte ( auch den ihres Ehemannes) gab ich beide Vornamen in mein Handy ein.....als Paar gab es nur eine einzige Adresse zu diesen Vornamen........und dann bin ich mal in diese Strasse gefahren ( keine Ahnung was James Bond gemacht.....bestimmt etwas klügeres) ..... mein Mann war merklich genervt, davon, das ich ihn auf der Autobahn überholt hatte und wollte über sms nun ständig wissen was ich nun vorhätte und machen würde....ich habe dann einfach mal geantwortet: ich besuche St.( den Mann seiner Freundin ), ab da wurde er dann zum Bittstehler....er flehte mich an nichts zu tun....immer und immer wieder.....scheinbar war ich wohl doch ganz nah der spur zu seiner Affäre, aber ich hatte das ja gar nicht vor.....ich wollte ja nur meinen mann ärgern und ihm das date versauen........tja.....so toll war ich dann gestern......ich bin einfach wieder auf die Autobahn gefahren und zurück nach hause........ und heute denke ich wirklich: was machen Affären aus uns.....wie weit treibt uns enttäuschte Liebe......und ich frage mich, was machen andere betrogene, ob nun mann oder frau ?

31.12.2013 12:40 • #13


frauantje


220
2
29
hallo Hannoveraner, danke für deine hinweise und deine worte.....ja ich werde dran bleiben.....und ich merke gerade, dass mir dieses Forum hilft......meinen ganzen seelenmüll abzuladen und mich wieder freier werden lässt

31.12.2013 12:43 • #14


saxana


1271
4
527
Liebe Frauantje,

mein Gott - manisch depressiv ist doch nun wirklich kein Freifahrtsschein für ständiges Fremdgehen. Da leg ich mir mal auch eine Diagnose zu und mach dann, was ich will - ohne Rücksicht auf Verluste.

Dieses Verhalten ist extrem ausbeuterisch und egoistisch in hohem Stil!

Lies dir mal ruhig die beiden vorgestellten Links durch und du wirst erkennen, in was du leider gefangen warst. Mir scheint, dass das eher narzisstisch egoistisch ist, was dein Ex so abgeliefert hat. Du bist Gefangene seines Spiels: ich, ich, ich

Du tust mir so leid!

Ich wünsche dir für 2014, dass der Schleier der Hoffnung fällt... Ich wünsche dir viel Kraft, um sich von diesem Menschen endgültig zu trennen - vom Kopf und vom Herz!

LG Saxana

31.12.2013 12:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag