17

Vertrauensbruch ins Handy des Partners zu schauen?

Clique26

398
8
351
Wie seht ihr das?

Ich muss gestehen, dass ich es bei meinem Ex (frisch getrennt) 3 mal gemacht habe und immer fündig geworden bin. Es war einfach ein schlechtes Bauchgefühl. Zuletzt waren wir getrennt und wollten schauen wie es sich noch mal entwickelt und ich habe wieder in sein Telefon geguckt. Wieder Bauchgefühl, wieder was gefunden.

Seitdem ist es endgültig aus. Ist es für euch denn auch so ein krasser Vertrauensmissbrauch? Würde er in mein Telefon gucken , würde ich es nicht so empfinden. Weil ich nichts zu verheimlichen habe.

22.06.2018 08:58 • #1


hahawi

hahawi

12106
2
24522
Das ist wohl Situationsabhängig. natürlich ist es ein Eindringen in seine eigenste Privatsphäre. Aber wenn Du, wie Du sagst, Gründe hast und damit etwas bestätigst, dann ist es wohl der kleinere Vertrauensbruch.

22.06.2018 09:08 • #2



Vertrauensbruch ins Handy des Partners zu schauen?

x 3


Kummerkasten007

Kummerkasten007

11917
6
16193
Zitat von Clique26:
Ist es für euch denn auch so ein krasser Vertrauensmissbrauch


Wenn es ohne meine Erlaubnis geschieht - definitiv ja.

Bei Dir waren die Vorzeichen eh schon eher negativ, da würde ich mich eher fragen, warum ich bei jemanden bleibe und ihm noch nachlaufe, obwohl er mich nicht gut behandelt.

22.06.2018 09:10 • #3


poesine

poesine

176
2
256
Wenn man ein komisches Gefühl hat, wie wäre es mit dieses ansprechen?
Natürlich ist es einfacher im Handy zu schnüffeln.
Weiß nicht was du gelesen hast, dass du dies als fündig geworden definierst.
Ich frage mich immer, wie man eine Partnerschaft führen kann ohne in der Lage zu sein den Partner auf Probleme anzusprechen.
Sorry, aber so ein heimliches Schnüffeln find ich unfair und sehr kindisch.
Für mich ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe völlig anders.
Da kann ich bei Bedenken jederzeit mit meinem Partner reden.
Sowas geht gar nicht.

22.06.2018 09:11 • x 2 #4


EchtJetzt

77444
Ich habe auch nichts zu verbergen,würde dem Partner jederzeit mein Handy überlassen.Trotzdem wäre es für mich ein absolutes No Go,wenn er es ungefragt tun würde,weil mir Freunde auch private Dinge schreiben,die z.B. nicht für die Augen einer anderen Person gedacht sind.

22.06.2018 09:13 • x 1 #5


Arnika

Arnika

4556
4
7431
In ein Handy schauen ist wie in einem Tagebuch zu lesen. Wenn es für dich ok wäre, wenn dein Partner in deinem Tagebuch schmökert und situationsabhängige Passagen ohne dich zu fragen interpretiert, dann mach ruhig

22.06.2018 09:19 • #6


Knutuschi

1247
2674
Also mein Handy fliegt rum und sie darf rein sehen. Ihres auch und ich darf auch rein sehen.

Trotzdem käme keiner auf die Idee das zu tun und Beide würden es wahrscheinlich schräg finden, wenn der Andere plötzlich rein kuckt. Ganz einfach, weil Beide erwarten würden, dass der Andere anspricht wenn er was wissen will, statt zu schnüffeln.

Eigentlich ist das auch völlig unwichtig. Durch Dein Bauchgefühl war die Beziehung bereits in Schieflage. Das Problem ist nicht das schnüffeln im Handy, sondern, dass Du entweder die Schieflage nicht ansprechen wolltest oder angesprochen hast und nicht klären konntest.

In beiden Fällen war die Beziehung schon vor dem Schnüffeln gestört. Letzteres ist dann nur noch ein weiterer Schritt.

22.06.2018 09:23 • x 3 #7


Clique26

398
8
351
Ich habe oft darüber gesprochen und immer wieder wurde es verharmlost/ verheimlicht oder gelogen.

22.06.2018 09:26 • x 1 #8


Arnika

Arnika

4556
4
7431
Schau, du hast seine Lüge mit einem Vertrauensbruch bestätigt. Passt ja jetzt alles. Was interessiert dich jetzt dein moralischer Anspruch?

22.06.2018 09:28 • #9


Banelei

615
1
673
Ich bin auch super neugierig, gebe ich gerne zu und werde ich auch niemals ändern können. So what.

Auch ich erwische mich manchmal beim Gedanken, dass ich gerne mal nachschauen würde, was mein Freund so alles auf dem Tablet (Mails) und dem Handy so hat. Aber, obwohl ich das Passwort vom Handy und vom Tablet kenne und oft genug die Gelegenheit zum spionieren hätte, gebe ich dieser Neugier niemals nach!

Ich denke mir dann, dass er ja weiß, dass ich seine Passwörter kenne und er würde sein Handy und sein Tablet ja nicht liegen lassen, wenn er was schlimmes zu verheimlichen hätte oder er würde diese dann ändern, oder er denkt, ich schau eh nicht rein.

Zitat von Clique26:
Ich habe oft darüber gesprochen und immer wieder wurde es verharmlost/ verheimlicht oder gelogen.


Tja, dann hat dich dein Bauchgefühl nicht betrogen! Aber dann sei doch froh, dass du nachgeschaut hast und seine Lügen erkannt hast. Am Ende ist dadurch dein Vertrauensbruch eh egal.

22.06.2018 09:39 • #10


Ex-Mitglied

77444
In das Handy zu schauen, ist ein Bruch es Vertrauens. Allerdings ist dieser Bruch ja dann schon vor dem Schauen passiert, sonst würde es ja keiner tun. Vorausgesetzt natürlich, dass man nicht nur etwas paranoid oder schwer eifersüchtig drauf ist.

22.06.2018 09:44 • #11


Knutuschi

1247
2674
Zitat von Clique26:
Ich habe oft darüber gesprochen und immer wieder wurde es verharmlost/ verheimlicht oder gelogen.


Dann war an der Stelle die Beziehung schon gescheitert.
Das schauen in's Handy ist da jetzt auch egal. Und irgendwo ist es normal, wenn es einem so in der Beziehung geht und man laufend merkt, es ist was schräg, dass man gewissheit sucht.

Was soll's - weisst bescheid. Fall erledigt.

22.06.2018 09:48 • x 2 #12


leilani1801

77444
Zitat von Clique26:
Ich habe oft darüber gesprochen und immer wieder wurde es verharmlost/ verheimlicht oder gelogen.


Wieso vertraust du ihm nicht?

Schnüffeln bringt kaum was. Denn auch wenn du nix findest, bleibt das Misstrauen.

Bei Unsicherheiten bezüglich der Ehrlichkeit des Partners würde ich wenn möglich mich etwas zurücknehmen emotional und schauen wie sich das ganze entwickelt ohne zur Miss Marple zu werden.
Meist merkt man auch ohne größere Nachforschungen, dass etwas nicht stimmt.

22.06.2018 09:50 • #13


itastub

588
6
610
Weder will ich das meine Partnerin in mein Handy ungefragt schaut, noch würde ich Ihr auf Nachfrage mein Handy geben um es durchzugucken.
Noch würde ich Ihr anbieten, es Ihr zu geben nachzuschauen.

Denn:
Gib es Ihr freiwillig: Du hast doch sowieso alles gelöscht was dich belasten könnte.
Gib es Ihr nicht: War klar. Hab mir schon gedacht das du was zu verbergen hast.
(Selbst erlebt)

Wie du es machst, machst du es falsch.
Aber ungefragt...geht garnicht.

22.06.2018 09:53 • #14


Ex-Mitglied

77444
Zitat von Clique26:
Ist es für euch denn auch so ein krasser Vertrauensmissbrauch?
Geht gar nicht.. . .

GsD bin ich nicht so veranlagt. Welch eine Zeitverschwendung... . .

22.06.2018 09:54 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag