124

Muss andauernd aufs Handy schauen

Hitchhiker1981

Hitchhiker1981

162
2
145
Hallo Leute,

hab hier die letzten Tage schon viel gepostet. Habe heute endgültig mit meiner Ex abgeschlossen, aber erwische mich immer wieder dabei aufs Handy zu schauen um zu sehen, ob sie geschrieben hat. Das ist wie ein Zwang geworden. War auch die letzten Tage so. Ich hab sie eigentlich überall blockiert bzw sie mich, aber trotzdem gibt es immer wieder Wege, um mit einem Kontakt aufzunehmen, wenn man es möchte, sei es über Email oder durch einen Bekannten. Und ehrlich gesagt zieht mich das dermaßen so runter. Hatte glaub noch nie so Liebeskummer wie jetzt. Wie handhabt ihr das? Handy ausschalten oder einfach alles anlassen, damit man checkt, dass es vorbei ist? Vielleicht ist meine Frage zu komisch, aber dieser Zwang bringt mich um.

03.09.2017 19:22 • x 4 #1


Nox


17
1
16
Ich mache im Moment bzw. schon seit 4 Wochen das gleiche durch wie du. Ich hab sie auch überall gelöscht, hätte somit auf die schnelle keine Möglichkeit sie zu kontaktieren (zumindest nicht über Whatsapp da ich ihre Nummer nicht mehr habe). Blockiert habe ich sie aber nicht, da ich das zu kindisch finde. Wir haben uns im guten getrennt, sprich es gab keinen Streit. Bezogen auf den Zwang und der Hoffnung sie würde sich doch nochmal melden kann ich dir leider keinen echten Tipp geben Aber zu wissen das einem ähnlich geht wie mir, hilft mir doch ein wenig

03.09.2017 19:32 • x 4 #2



Muss andauernd aufs Handy schauen

x 3


Luto

Luto


5705
1
4383
Zitat von Hitchhiker1981:
Wie handhabt ihr das? Handy ausschalten oder einfach alles anlassen, damit man checkt, dass es vorbei ist? Vielleicht ist meine Frage zu komisch, aber dieser Zwang bringt mich um.

Nein, komisch ist Deine Frage nicht, und ich schätze mal, es gibt sehr viele die Ihre Ex-Partner virtuell stalken.
Am besten hilft, Viel zu machen, Projekte starten, unter Leute gehen, andere Frauen treffen, Handy auch einfach zu Hause liegenlassen... Wahrscheinlich überkommt Dich dann hinterher auch wieder die Sucht, aber ist nicht so dominant dann. Hast Du es beendet oder sie? und warum?

03.09.2017 19:34 • x 1 #3


Hitchhiker1981

Hitchhiker1981


162
2
145
Danke für eure Antworten.

Tut gut zu wissen, dass es vielen ähnlich geht. Dachte schon, ich muss zu einem Psychologen
Beendet hat es sie. Warum und Weshalb ist jetzt nicht so das ausschlaggebende, aber jeder hat sch. gebaut und ich am Ende mehr. Aber es war nichts, was man nicht hinbekommen hätte. Nur sie hatte nach einer Woche schon einen anderen und eine Woche vorher sagte sie mir noch, wie sehr sie mich liebt und haben schon über zusammenziehen dieses Jahr gesprochen.

Ablenkung usw les ich hier sehr oft. Sich mit Freunden treffen erwirkt bei mir nur das Gegenteil, weil mich dann alles an sie erinnert und wenn ich dann zB die vielen Pärchen sehe in meinem Kreis, kann man sich denken, dass man nur noch gehen möchte.
Mit Frauen verabreden klappt zwar, aber am Ende zieht es einen noch mehr runter, weil man sie immer mit seiner Ex vergleicht. Gerade alles erlebt. Ich wollte meine Affäre wieder aufleben lassen, sie hatte richtig Bock, aber als es kurz davor war, hab ich abgelehnt und sie nachhause geschickt. Es geht einfach nicht.

Auch wenn es blöd klingt. aber ich möchte keine schöne Frau mehr haben. das bringt nur Stress und Eifersucht. Lieber kein Model, aber dafür etwas fürs Herz. Die Aussage werden jetzt viele nicht verstehen, denk ich mir mal.

Ah ja. ich lass mein Handy schon immer von der Arbeit daheim, aber wenn ich heimkomme, kann man sich denken, was meine erste tat ist. Es ist alles wie ein Teufelskreis. Das Liebeskummer so schlimm sein kann wusste ich nicht. ich könnte den ganzen Tag flennen und wenn ich daran denk, dass ein anderer an meiner Stelle ist und die Sachen mit ihr erlebt, die ich hatte, gibt es so einen brutalen Stich ins Herz.

Achja. hab wegen dem ganzen Mist wieder das Rauchen angefangen, nach 11 Jahren rauchfrei und bin bei einer Schachtel am Tag angelangt. Das kommt auch noch dazu, aber aufhören schaff ich nicht.

03.09.2017 19:43 • x 1 #4


Luto

Luto


5705
1
4383
Zitat von Hitchhiker1981:
Das Liebeskummer so schlimm sein kann wusste ich nicht. ich könnte den ganzen Tag flennen und wenn ich daran denk, dass ein anderer an meiner Stelle ist und die Sachen mit ihr erlebt, die ich hatte, gibt es so einen brutalen Stich ins Herz.

Das ist er leider, und fühlt sich z.T. schlimmer als Sterben an. Da müssen jeden Tag leider tausende in der Welt durch, und ist leider der Preis der Liebe. Letztendlich musst Du da einfach durch, den Schmerz aushalten, und darauf bis die Zeit ihn irgendwann langweilig macht... aber das dauert leider oft quälend lange.
Das ist eben der Trauerprozess. Da gibts auch meistens keine Abkürzungen, sondern irgendwann verfliegt sich das, mal nach relativ kurzer, mal erst nach langer Zeit, insbesondere dann, wenn die Liebe sich nicht ausgenöhlt hat, sondern halbwegs abrupt beendet wurde ...

03.09.2017 19:56 • x 1 #5


Blake88


76832
Ich habe das genau 5 Tage gemacht, dabei habe ich mich im Spiegel erwischt wie ich ständig nach dem Handy gegriffen habe und mich dann selbst gefragt ob ich so sein will und die Antwort war nein.

Ich muss dazu sagen das ich ein sehr starken Charakter habe, was ich mir vornehme mache ich auch, da passt dann kein Blatt dazwischen und mein Wille ist unzerstörbar, dass liegt auch daran das ich viel durchgemacht habe aber frag dich ob du das wirklich willst, willst du so leben?

Wenn du das Handy nicht unbedingt brauchst, dann schalte es aus, informier deine Freunde und Familie das du nur noch über Festnetz erreichbar ist und lege das Handy mal für 3 Tage in den Schrank, du wirst sehen der Drang vergeht und nein im Internet surfen ist kein Grund das Ding dabei zu haben.

Sei stark und wenn du das geschafft hast, dann nimm das Telefon und schallt es ein, danach lässt du es am Tag aus und am Abend schaltest du es ein um zu schauen ob es was wichtiges gibt, erst wenn du den Drang nicht mehr hast zu schauen kannst du es wieder bei dir führen und damit hast du den ersten Schritt gemeistert und bist auf einen guten Weg von ihr frei zu kommen

03.09.2017 20:03 • x 2 #6


Kayleena


272
3
224
Mir hat dagegen das Gegenteil geholfen. Und zwar ausgiebiges Stalken. Mich konnte einfach nichts davon abhalten. Ich habe mich ergeben müssen. Ich habe davon sogar richtige Panikattacken bekommen und habe einen Zwischentermin bei meiner Psychologin bekommen.

Ich glaube manchmal hilft nur maximales Leiden...

Ich verspreche dir aber hoch und heilig es kommt der Punkt an dem du es von Herzen verstanden hast dass es nichts bringt. Und dann wirst du wie ich, die ja sogar Panikattacken hatte, absolut vergessen auch nur das Bild der Person auf whatsapp anzuschauen. Über Tage, Wochen und Monate.

03.09.2017 20:15 • x 1 #7


Nox


17
1
16
Letztendlich ist das Problem immer das selbe. Wir sind abhängig von Ihr. Wir müssen lernen emotional unabhängig zu sein. Wir dürfen unser Lebensglück nicht von einer Frau abhängig machen lassen. Alles was uns abhängig macht, fügt uns früher oder später schmerzen zu. Nutze den Tiefschlag für deine Persönlichkeitsentwicklung.
Die Umsetzung ist mir allerdings noch nicht gelungen Aber zumindest hab ich das Problem erkannt

03.09.2017 20:17 • x 4 #8


Luto

Luto


5705
1
4383
Zitat von Nox:
Wir dürfen unser Lebensglück nicht von einer Frau abhängig machen lassen.

ich stutzte eben bei dem Satz. Ich habe nie, wirklich nie, mein Glück von einer Frau abhängig gemacht, war nie besitzergreifend, eifersüchtig oder sonst was, und trotzdem hatte ich immer nach jeder Trennung unerträgliche Schmerzen. Es ist etwas anderes, es ist nicht das generelle Glück verloren geht, es hat eher was mit verlorener Geborgenheit, verlorenem scheinbarem Paradies, Angst vor Einsamkeit und sowas zu tun, oft auch kombiniert mit frühkindlichen mechanismen.

03.09.2017 20:26 • x 6 #9


Sonnenblume1981


76832
Danke @Luto , genau an den Punkten setze ich gerade an..hätte es nicht besser formulieren können.Zu gewissen Sachen hab ich erst seit dem Schock der Trennung Zugang und damit setze ich mich auseinander..hilft dem Ganzen auch die gefühlte Übermacht zu nehmen ..Und das mit dem aufs Handy schauen hat bei mir von selbst nachgelassen.

03.09.2017 20:41 • #10


Hitchhiker1981

Hitchhiker1981


162
2
145
Ich hab mir jetzt ein Wallpaper selber gemacht. Grauer Hintergrund und darauf alle negativen Sachen von ihr geschrieben, die mich sehr belastet haben. Jedes Mal wenn ich aufs Handy schau, soll mir bewusst werden, dass sie auch alles andere als perfekt war. Im Moment hilft es.

04.09.2017 04:56 • x 4 #11


Heartbrocken

Heartbrocken


61
1
106
Das finde ich sehr gut mit dem Wallpaper. Werde mir auch eines basteln. Man verdrängt so schnell was alles nicht gut war. Wenn man es immer wieder vor Augen hat dann hilft das bestimmt ein wenig. Der Rest braucht einfach Zeit. Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute hilft ein kleines bisschen. Ich habe mich wegen Ihm schon so oft in dieses Leiden gestürzt. Diesmal soll es, zumindest für diesen Mann, das letzte mal sein. Er hat mich nicht verdient.

04.09.2017 07:05 • #12


Killian

Killian


2097
1563
Der Zwang ist normal, leider, kenne das auch. Man ist fertig mit diesem Menschen und leidet trotzdem. Will zumindest am Schluss noch die Bestätigung das der Andere zumindest genauso leidet und noch hängt um nicht gefühlt der Einzige zu sein der da investiert hat.

Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

Mehr ist da nicht und man will den Schmerz von den Menschen genommen haben die ihn vielleicht verursacht haben aber funktioniert nicht. Die Zeit heilt aber alle Wunden und erstmal muss es schlimmer werden bevor es besser wird. Da muss man durch. Das ist Liebe, nicht nur schön sondern auch ein schmerzhafter Loslösungsprozess hinterher wenn es vorbei ist.

Ist der Preis der Liebe sorry.

04.09.2017 09:51 • x 1 #13


Killian

Killian


2097
1563
Der Zwang ist normal, leider, kenne das auch. Man ist fertig mit diesem Menschen und leidet trotzdem. Will zumindest am Schluss noch die Bestätigung das der Andere zumindest genauso leidet und noch hängt um nicht gefühlt der Einzige zu sein der da investiert hat.

Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

Mehr ist da nicht und man will den Schmerz von den Menschen genommen haben die ihn vielleicht verursacht haben aber funktioniert nicht. Die Zeit heilt aber alle Wunden und erstmal muss es schlimmer werden bevor es besser wird. Da muss man durch. Das ist Liebe, nicht nur schön sondern auch ein schmerzhafter Loslösungsprozess hinterher wenn es vorbei ist.

Ist der Preis der Liebe sorry.

Ja sie waren uns sehr nahe, im Herzen. Haben uns sehr gebunden an sie, werden sie so schnell auch nicht vergessen weil das Hirn halt so funktioniert. Haben gegeben was wir wollten, wir sie in den Kopf gelassen und da Gutes verknüpft. Diese Verknüpfungen müssen im Hirn auch erstmal wieder gelöst werden und dauert eben seine Zeit und tut auch weh, Wunde eben die heilen muss und das eben auch dauert weil geht nicht in 2 Minuten wie man es gerne hätte. Ist ja auch langsam gewachsen die Liebe und Verknüpfung und ist dann dementsprechend auch nicht so schnell weg wie man es gerne hätte in dem Moment.

Denke das Stalking da ist normal weil man sich in dem Moment Erlösung vom Schmerz sucht und sich aber an die Ursache wendet dann. Wer mir Liebe und Freude gegeben hat und konnte der kann mir vielleicht auch den Schmerz nehmen weil er ja Ursache ist. Und dann wird geschaut, sich bestätigt auch teils im positiven negativem Denken siehe Freundin die von Liebe erzählt hat und schon wieder nen Neuen hat und dem den selben Müll erzählt. Tut weh aber hilft zu verstehen und eben das auch abzutöten im Hirn was quält noch. Manchmal ist es sogar super noch beleidigt zu werden, Antworten zu erhalten usw. und wenn sie nur dazu dienen sich selber zu überzeugen das der Andere echt nicht vom selben Stern ist oder war.

Mach das ruhig aber den Schmerz, den kann Dir Niemand nehmen. Das macht die Zeit auch wenn Du Dich selber quälst und quälen muss. Das Ergebnis wird die Abspaltung sein und dann hast wieder Deinen Frieden oder bist frei für Neues.


PS: Hatte den Beitrag bearbeitet aber konnte ihn nicht mehr absenden daher zum Teil doppelt gemoppelt gerade. Sorry !

04.09.2017 10:04 • x 2 #14


Glaskanone

Glaskanone


241
1
192
@Hitchhiker1981

Liebeskummer ist der schlimmste psychische Schmerz den es gibt und die Gedanken die du hast (ein andere an deiner Stelle usw.), sind so ziemlich die schlimmsten die man sich während einer Trennung machen kann.

Aber ich kann dir aus Erfahrung sagen dass es besser ist wirklich jeden Kontakt einzustellen, alle Nummern zu löschen und alle Freundschaften FB usw. zu kündigen.
Es reicht in Whatsapp wenn du siehst dass sie ihr Profilbild geändert hat oder irgendwelche Posts in FB das behindert dich bei dem Verarbeiten der Trennung immens.

Was dabei hilft das ganze zu Verarbeiten ist, dir klar zu machen dass du:

- nicht die Frau fürs Leben verloren hast, sondern dass es schade ist dass sie sich nicht als Frau des Lebens herausgestellt hat (bedeutet die richtige warte noch )

- dass die Frau die dich verlassen hat nun eine andere ist. Die Frau, die du einst kennengelernt hast, existiert in dieser Form nicht mehr, sie hat sich verändert und du wirst dich auch verändern

Ansonsten braucht es einfach Zeit, die natürlich quälend lang sein kann aber je mehr Zeit vergeht desto schneller wird sie auch vergehen und desto besser wird es dir gehen.

04.09.2017 10:24 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag