101

Vertrauensprobleme nach Affäre

SimplyRed

SimplyRed


1898
3
3633
Sorry, für den Doppelpost, ich wollte das eigentlich noch oben einfügen, war aber zu langsam...

Aber mal eine andere Frage nur zum Verständnis:

Warum nennst Du den Faden "Vertrauensproblem nach Affäre"? So wie ich es empfinde, bestand dieses "Problem" doch bereits bevor Du mit Deiner Frau zusammen gekommen bist, oder nicht? Anderenfalls, hättet Ihr doch all diese Schwierigkeiten gar nicht gehabt, oder siehst Du das anders?

14.02.2020 06:57 • x 1 #31


SweetCookie

SweetCookie


203
1
291
Ich lese ja wirklich schon lange hier im Forum mit, aber sowas....*beep beep beep* sonst krieg ich wieder Post vom Mod.

Warum um Himmels Willen schreibst du so einen Roman? Kurzgeschichte bei euch: Ihr seid verheiratet, offenbar nicht aus Liebe. Betrügt einander was das Zeug hält, macht währenddessen noch ein paar Kinder (ganz großes Kino), zwischendrin flennst du rum, dass deine Frau sich nicht um dich kümmert (Wie alt bist du? Brauchst du nicht eher ne Mutti, an deren B. du nuckeln kannst...meine Güte *beep beep beep*)

Zitat von Soleijo:
Ich war zu dieser Zeit psychisch in ein sehr tiefes Loch gefallen und versprach mir Hilfe von meiner Frau, die mich jedoch mit meinen Problemen immer wieder sitzen ließ.


Meine Güte. Du bist für dich selber verantwortlich, nicht deine Frau und wenn es dir nicht geht, suchst du dir halt ne *beep"...und im Zweifelsfall ist sowieso die Ex vor deiner Ehefrau an allem schuld. So. Du musst mal nämlich gar nicht Verantwortung für dich übernehmen. Du bist und bleibst der kleine Junge von der großen Mami und wenn dir was schlimmes wiederfährt, ist ...Mami/die EX/irgendjemand halt außer dir daran schuld...Famos!

Zitat von Soleijo:
Im November 2018 ist Ihr ein Missgeschick passiert. Sie war an einem Abend betrunken und wurde ganz urplötzlich von einem Ihrer Freunde geküsst und konnte garnicht so schnell reagieren. Diese Geschichte kam dann raus und Sie hat es zugegeben das da was passiert ist.


Die Definition von Missgeschick finde ich ja gut....also wenn mir ne Tüte voller Einkaufszeug runterfällt...dann ist das ein Missgeschick....aber fremdknutschen...nun gut, dir sind ja auch unheimliche viele Missgeschicke in der Ehe passiert...logisch, dass du da ein bisschen gechillter in deiner Wortwahl bist....Missgeschick...den merk ich mir...

Zitat von Soleijo:
Während dieser Zeit wurde beiden klar das Sie was für einander empfanden. Sie gingen eine Beziehung während unserer Ehe ein.


Das nennt man Affäre und nicht Beziehung. Sie ging eine Affäre ein. Machte also genau das, was du dir auch immer selbstverständlich herausgenommen hast. So what? Biste etwa gegen Gleichberechtigung in der Ehe oder wie?

Zitat von Soleijo:
Ich hab während unseres Beischlafs immer wieder vorm Orga. raus gezogen. Das haben wir 3 Jahre so gemacht weil meine Frau keine Verhütungsmittel nehmen durfte.


Ja, hättest du mal im Biounterricht aufgepasst. Spätestens hier denke ich mir, das ist doch erfunden. Also, Nachhilfe für dich: Du musst deine Minispermien nicht abfeuern, die Frau kann auch von Lusttropfen schwanger werden. So langsam glaube ich, die Story ist...zu schlimm um wahr zu sein. RTL2 Niveau...äh, Nivea.

Zitat von Soleijo:
Jetzt bin ich mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo ich einfach die Nase voll habe mir alleine den Hintern aufzureißen obwohl Sie die jenige Ist die jetzt eigentlich aktiv sein müsste. Ich weiß auch nicht mehr was ich machen soll. Soll ich die Füße still halten, soll ich jetzt genauso Gefühlskalt werden wie Sie damit Sie mal merkt wie das ist wenn so etwas nicht mehr da ist?





Da musste ich echt gröhlen...ja ja, mach das mal. Falls du es nicht gemerkt hast: Deine Frau hat sich emotional zu Recht sowas von bereits verabschiedet von dir. Der kann das nicht gleichgültiger sein als der Kackhaufen am Straßenrand, ob du nun einen auf gefühlskalt machst. (by the way...was wäre denn dann anders als jetzt?) Denn im übrigen: Das bist du schon. Wer so agiert, gegenüber seiner Frau, so fahrlässig mit Kindern, S. und überhaupt allem und jedem umgeht...das Fazit spare ich mir, sonst werde ich hier gesperrt und das ist es mir nicht wert.

Tu doch bitte deiner Frau einen Gefallen und mach ihr Leben endlich lebenswert, indem du es verlässt. Danke.

...und was machen eigentlich immer die ganzen Schwestern von irgendwem in deinem Text?

*Beep* = die habe ich alle eingefügt, weil ich mir hier auf die Zunge gebissen habe....

14.02.2020 07:41 • x 1 #32



Hallo Soleijo,

Vertrauensprobleme nach Affäre

x 3#3


Bones


3344
5655
Hat der TE sich abgemeldet? Oder war er vorher auch Gast?

14.02.2020 07:43 • #33


PuMa

PuMa


302
650
Zitat von Bones:
Hat der TE sich abgemeldet? Oder war er vorher auch Gast?


Abgemeldet!

Ich wollte gerade etwas schreiben, aber dass brauch ich nun nicht mehr. Sagte ich doch, es gefiel ihm nicht was er zu lesen bekommt.

Nun ja

14.02.2020 08:32 • x 2 #34


SimplyRed

SimplyRed


1898
3
3633
Zitat von PuMa:

Abgemeldet!

Ich wollte gerade etwas schreiben, aber dass brauch ich nun nicht mehr. Sagte ich doch, es gefiel ihm nicht was er zu lesen bekommt.

Nun ja


Naja, davon hat er ja jetzt nichts geschrieben, aber die Geschichte klang doch deutlich nach "Prozess angepasstem Verhalten", wie man so schön sagt, nachdem die beiden letzten divergierenden Beiträge kamen.

Ich denke, er weiß, daß er sich hier um Kopf und Kragen redet und dieses passiv-destruktive Verhalten á la "Ich mach mal kurz ein Fass auf und dann ätschibätschi - catch me if you can" ergab sich ja bereits aus dem Eingangspost - scheint sein Lebenskonzept zu sein.

Nun ja, wer (er)tragen kann, der soll

Liebe Grüße
Simply

14.02.2020 10:29 • x 2 #35


kuddel7591

kuddel7591


7199
2
6505
Zitat @PuMa

Zitat:
(...) es gefiel ihm nicht was er zu lesen bekommt.


Das ist "immer so"! Ist das "immer so"?

So spannend der Titel klang, so wenig passte das dazu, was der TE anzubringen versuchte.
Titel und Text - das passte nicht zusammen....Thema (im Grunde) verfehlt.

Was dann kam....dies hier:

Zitat:
es gefiel ihm nicht was er zu lesen bekommt.


Und ja...das ist wirklich oft so, dass Antworten von Usern nicht gut ankommen. Da spielt es
oftmals keine Rolle, ob aus der virtuellen Welt oder im realen Leben Antworten gegeben werden.
HIER - im Forum - ist der Vorteil...passt mir etwas nicht, wird sich "einfach" wieder abgemeldet.

Zitat @SimplyRed

Zitat:
Ich denke, er weiß, daß er sich hier um Kopf und Kragen redet


..."geredet hat" und der Welle, die ihm entgegen schlug, nicht gewachsen war. Wie auch!
Das gesamte Konstrukt seiner Schilderungen ist nicht mehr als genau das - ein Konstrukt
eigener Lebensvorstellungen, die ANDERE auszubaden haben, wenn es bei IHM nicht
(mehr) seinen Vorstellungen/Erwartungen/Wünschen entspricht.

Ein bisschen Süffisanz bringt @SweetCookie hinein - obwohl deren Süffisanz den Punkt
setzt....null dafür einzustehen, was der TE ggf. selbst verbockt hat. Haben sich da 2 Menschen
gefunden (und noch ein paar mehr?), die die Welt rocken wollten, ohne das Kleingedruckte
(des Lebens) je gelesen/bedacht zu haben? Die Welt weiter zu bevölkern - das in allen Ehren.
Allerdings - wenn die eigene Lebensbasis derart verworren ist... (ich glaube, dass die meisten
Leser/innen wissen, was ich meine!).

Ist DAS die neue Lebensphilosophie? Oder gab es das wirklich "schon immer"?

Wenn es das "schon immer" gab....

Wie kam der ehem. TE nur auf den bezeichnenden Titel des Threads?

14.02.2020 11:47 • x 2 #36