23

Verzeihen dem/der Ex verzeihen

Dorli38

Dorli38

51
5
16
Hallo zusammen

Habt ihr eigentlich dem/der Ex jemals verzeihen können?
Wenn ihr ausgetauscht wurdet.
Wenn ihr beschimpft und manipuliert wurdet.
Wenn er euch bis zum Zeitpunkt des Kennenlernens der neuen immer wieder Hoffnung gemacht hat?
Und wenn ja wie ?

Wenn Nein ! Was dann ?
Ich bemühe mich täglich aufs neue ihm verzeihen zu können.
Es gelingt mir so gar nicht.

Die Tatsache das er angeblich eine neue hat und mich so einfach links liegen lässt mag mir nicht in den Kopf .

18.03.2020 23:03 • x 2 #1


Ex-Mitglied


Zitat von Dorli38:
Hallo zusammen

Habt ihr eigentlich dem/der Ex jemals verzeihen können?
Wenn ihr ausgetauscht wurdet.
Wenn ihr beschimpft und manipuliert wurdet.
Wenn er euch bis zum Zeitpunkt des Kennenlernens der neuen immer wieder Hoffnung gemacht hat?
Und wenn ja wie ?

Wenn Nein ! Was dann ?
Ich bemühe mich täglich aufs neue ihm verzeihen zu können.
Es gelingt mir so gar nicht.

Die Tatsache das er angeblich eine neue hat und mich so einfach links liegen lässt mag mir nicht in den Kopf .

Zwing Dich nicht ihm zu verzeihen. Es ist in Ordnung wenn Du nicht verzeihst. Man muss nicht immer verzeihen aber man kann seinen Frieden mit gewissen Dingen machen. Und wenn das bei Dir noch nicht lange her ist, darfst Du so fühlen, wie Du fühlst.
Oft müssen wir uns erst selbst verzeihen, bevor wir es bei anderen können.

18.03.2020 23:19 • x 5 #2



Verzeihen dem/der Ex verzeihen

x 3


Dracarys


1698
8
3857
Warum hängst Du das Verzeihen so hoch auf?
Weil es die Königsdisziplin des Mensch-Seins ist?
Verzeihen ist kein Prozess des Willens, es braucht nicht Anstrengung dazu sondern nur Zeit.

Es ist völlig in Ordnung, wenn Du Dich nur auf Dich besinnst, dass Du klar kommst und weiterleben kannst.
Den Kerl uns seine dunklen Seiten zu durchleuchten ist vertane Zeit.

Kümmere Dich gut um Dich.
Jetzt mit Corona ist das natürlich nur eingeschränkt möglich, aber der Fokus liegt auf Dir.
Du musst nicht verzeihen, deshalb bist Du ja kein schlechter Mensch.

19.03.2020 10:07 • x 2 #3


NurBen


4520
2
5928
Zitat von Dorli38:
Wenn Nein ! Was dann ?
Ich bemühe mich täglich aufs neue ihm verzeihen zu können.
Es gelingt mir so gar nicht.

Warum sollte ich einen Menschen verzeihen, wenn dieser Person gar nichts daran gelegen ist?
Warum sollte ich einen Menschen verzeihen, dem die Einsicht fehlt überhaupt etwas verbrochen zu haben?

Nein, verzeihen werde ich nicht...höchsten vergessen...irgendwann.

19.03.2020 10:35 • x 4 #4


Carolinga

Carolinga


555
1
756
Zitat von NurBen:
Warum sollte ich einen Menschen verzeihen, dem die Einsicht fehlt überhaupt etwas verbrochen zu haben?

Das ist das, was ich leider auch erfahren musste. Schuldumkehr, damit es ihm besser geht.
Abstand und Zeit ist etwas, das alles verblassen lässt...
...alles weitere ist für mich nicht absehbar.
Der einzige Vorteil den sein erbärmliches Verhalten mir gegenüber gebracht hat: Es hat mir geholfen, mich viel schneller von ihm abzulösen.

19.03.2020 11:13 • #5


Pascal90

Pascal90


353
1
414
Dito.Man muss garnicht verzeihen um seinen Seelenfrieden zu bekommen.Irgendwann kommt die Gleichgültigkeit und dann spielt es keine Rolle mehr.Man hat mit sich selber schon genug zu tun.Da muss man das nicht noch für den/die ex übernehmen. Anfangs natürlich schwer weil man sich ja mit der noch geliebten person beschäftigt.Das sollen sie mal schön selber machen oder es lassen.Sich selbst verzeihen reicht vollkommen.Den rest bringt die zeit meinem empfinden nach.

19.03.2020 11:35 • x 3 #6


DieSeherin

DieSeherin


4872
6368
im grunde solltest du dich fragen, ob es dieser eine mensch wert ist, dass er noch so einen großen einfluss auf deine seele hat... ob du ihm die macht dazu einräumen willst? verzeihen ist ein großes wort... oft genügt tatsächlich, sich bewusst zu machen, dass man sein lebensgefühl ab sofort selbst in den griff bekommen muss.

das verzeihen kommt viel, viel später

19.03.2020 17:32 • #7


Hulkine

Hulkine


235
5
188
Ich finde viel wichtiger sich selbst zu verzeihen als anderen. So bleibst Du bei Dir selbst

Wenn Du überlegst, könnte es doch was geben wofür man sich selbst verzeihen könnte oder? Vielleicht hast Du die Schuld bei Dir gesucht, ihm nicht genügt zu haben oder etwas anderes. Wenn Du Dir selbst damit im reinen bist, ist das ihm verzeihen geschichte

19.03.2020 17:35 • x 1 #8


Sonnenblume53


2568
4733
Verzeihen? Absolut und klar: JA!

Ich gucke hin, wo mein Anteil liegt...wo habe ich mitgemacht, mich mitreißen lassen? Wie hätte ich besser, anders oder früher reagieren können/sollen?

Und dann vergebe ich - erst mir und danach meinem Mitspieler/n.

Warum?

Weil ich es mir wert bin! Weil ich es mir absolut wert bin, mein Leben ohne mich vergiftende Wut und evtl. Hass zu leben!
Denn das wäre MEIN Leiden!

19.03.2020 17:41 • x 3 #9


Rosa-91

Rosa-91


2517
4
3346
Ich habe meinen Seelenfrieden gefunden, indem ich die Situation akzeptiert habe wie sie ist und Karma den Rest regeln lasse. Ich muss niemandem verzeihen, dem ich nicht verzeihen will.

20.03.2020 09:01 • x 2 #10


SandraKincaid


@Sonnenblume53
Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich sehe das genau so - ich bin Coach und Ho'oponopono Beraterin - ein wunderbares Vergebungsritual, das seinen Ursprung im Huna (Hawaii) hat. Und genau darum geht es beim Ho'oponopono - ho = machen, stellen / pono = richtig, d.h. richtig für mich und richtig für dich. Es geht darum seinen eigenen Anteil in der Thematik zu finden. Für mich persönlich hat es so viele Türen geöffnet und ich war so begeistert, dass ich es unbedingt in meine Arbeit integrieren wollte. Ich habe auch bei meinen Klienten so viele positiven Veränderungen wahr nehmen können, dass ich absolut davon überzeugt bin. Es gibt viele verschiedene Ansätze zu vergeben (diese ist eben die, die mich persönlich überzeugt hat), aber letztendlich finde ich es auch wichtig Altes loszulassen, damit Neues entstehen kann....

20.03.2020 14:07 • x 1 #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag