93

Verzeihen statt Verdrängen - Wie kann man es schaffen?

Lumba

2162
4526
Verzeihen soll auch keine Leistung sein @jan1234

Du musst nichts schaffen. Das wird die Zeit bringen oder auch nicht. Und sei Dir bewusst, Liebe allein reicht manchmal nicht.

Aber ganz ehrlich: Das ist doch gar nicht Dein Thema.

Thema ist: Will ich das, was meine Freundin mir da serviert annehmen?

Gestern 12:23 • x 3 #16


Jan_1234

3
1
5
Hallo an alle und vorab ein riesen Dankeschön! Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele gute Menschen gibt die sich mit den Problemen und Gefühlen einer fremden Person auseinanderzusetzen.

Hier gibt es natürliche verschiedene Ansichten und das ist auch gut so. Weil es natürlich keine Musterlösung geben kann und wird.
Ich versuche auch auf die meisten Fragen einzugehen.

Zu der Situation: Zumindest das was ich weiß, das es vor ein paar Wochen passiert ist. Beruflich mussten mehrere Leute zusammen weg und im Hotel übernachten. Da ist es passiert. Sie hat auch gesagt das es noch ien zweites Treffen gab. Ich hab mich aber nicht danach gefühlt zu fragen ob es nur darum ging darüber zu reden oder ob auch da mehr passiert ist.

In Bezug auf den Arbeitskollegen: er ist für ein paar Monate dort und hat glaube ich nur noch eine kürzere zeit vor sich. Dann ist diese Person von der Arbeitstelle weg. (Macht es aber für die jetztige Zeit natürlich nicht einfacher). Ich weiß nicht sehr viel über ihn, weil ich es auch nicht wollte. Aber er ist verheiratet, hat Familie und Kinder.

Mein Verhalten:
Ich weiß das ich in der komplett Falsche Position bin und nicht ich gerade um die Beziehung kämpfen sollte, sondern sie.
Und bestimmt kann sie mit dem Betteln und den Lieben Worten das wir das alles hinkriegen können nicht viel anfangen, noch wird es sie dazu bringen die Liebe in mir zu sehen.

Wir haben seit gestern, auf mein verlangen, vereinbart ein paar Tage keinen Kontakt mehr zu haben. Vielleicht kann sie sich so bewusst werden wie die Liebe zu mir ist.


Zu ihren gefühlen:
Sie meinte das es ihr nicht leicht gefallen ist den Kontakt abzubrechen. Aber sie hat gesagt das sie erkannt hat, dass es keinen Sinn macht mit ihm irgendwelche gespräche darüber was pasiert ist zu führen.
Vielleicht Liebt sie mich wirklich nicht mehr genug um das alles mit mir aufzuarbeiten. Aber vielleicht kommt sie mit all ihren Gefühlen gerade auch nicht zurecht. Zudem macht sie sich selber alleine für alles verantwortlich. Sie sagt sie hasst sich für das was sie getan hat.
Es sind wahrscheinlich viele verschiedene Gefühle für mich, für das was sie hatte, und für sich selber in ihr drin.



Ich hoffe das wir uns nach ein paar Tagen sehen können und sie vielleicht etwas klarer im Kopf ist. Ich muss versuchen zu akzeptieren, dass ich nichts in der Hand habe um ihre Entscheidungen zu beeinflussen (Das fällt mir sehr schwer).
Und sollte sie sich entscheiden mit mir den Weg weiter zu gehen, müssen wir natürlich schauen warum sie fremdgegangen ist und was ihr in unserer beziehung fehlt.

Ich respektiere jeden hier der die Meinung vertritt das es keinen Sinn macht und ich einfach meinen eigenen Weg gehen sollte. Aber sie hat mich und mein Leben in vielerlei Hinsicht zum Guten verändert. Und meine Gefühle für sie sind weit aus größer als alles was ich zuvor kennengelenrt habe. - Es kann die Sache für mich natürlich um einiges schwerer machen. Aber ich bin niemand der die Hoffnung aufgibt. Ich muss für das was ich Liebe kämpfen, auch wenn es bedeutet das es für mich vielleicht schmerzhaft ausgeht.

Danke euch allen

Gestern 12:31 • x 3 #17



Verzeihen statt Verdrängen - Wie kann man es schaffen?

x 3


Jan_1234

3
1
5
Nachtrag:
Ich bin mir bewusst das ich die Situation anders sehen sollte als ich es tu. Und es macht mir die Sache nicht leichter, die Hoffnung statt die Wut zu haben.

Und sicher spielt auch der Umstand eine Rolle, dass ich nicht weiß wie ich mit einer Trennung klar kommen sollte.
Seit nun 7 Jahren bin ich aufgrund meines Berufes leider weit weg von meiner Familie und meinen damaligen Freunden. Ich habe viele Jahre erfolgslos versucht zurück in die Heimat zu kommen. Und es hat mich oft sehr traurig gemacht. Viele halbgare Beziehungen geführt. Und dann kam meine Freundin, und sie hat mir nach solanger Zeit das Gefühl von Heimat gegeben. Und ich wusste das ich nicht mehr zurück muss, sonder mir mit ihr eine neue Heimat aufbauen kann.

Wenn Sie weg ist, bin ich nach 2 Jahren wieder genau an dem Selben Punkt.

Und vorab: Nein das ist nicht der einziege Grund warum ich an der Beziehung festhalte. Ich glaube einfach daran in ihr etwas gefunden zu haben was Zukunft hat.

Gestern 12:40 • x 1 #18


GrownUp

GrownUp

100
2
217
Irgendwie stellt sich auch die Frage ob sie einen Partner respektieren kann der sowas hin nimmt und sich mit dem wenigen das sie Dir anbietet zufrieden ist - und das ist eigentlich wenig, nicht einmal wirklich aufrichtige Reue oder Liebe

Gestern 12:59 • x 3 #19


tina1955

tina1955

12720
28212
@GrownUp , auf Augenhöhe wird sich diese Beziehung nie wieder befinden.

Und wenn sie erst einmal seine Bedürftigkeit spürt, dann wird sich der Respekt vor ihm nie wieder einstellen.

Gestern 13:02 • x 1 #20


DieSeherin

DieSeherin

8661
13009
Zitat von Jan_1234:
Seit nun 7 Jahren bin ich aufgrund meines Berufes leider weit weg von meiner Familie und meinen damaligen Freunden. Ich habe viele Jahre erfolgslos versucht zurück in die Heimat zu kommen.


dann wäre jetzt ein ganz wichtiger schritt, dass du dir mal einen neuen freundeskreis aufbaust, dort wo du jetzt bist! es ist für eine beziehung nicht soooo gut, wenn eine*r den anderen als heimat braucht!

Gestern 13:52 • x 4 #21


Wurstmopped

Wurstmopped

8965
1
14236
Zitat von Jan_1234:
Ich hab mich aber nicht danach gefühlt zu fragen ob es nur darum ging darüber zu reden oder ob auch da mehr passiert ist.

Jetzt mal ehrlich, was denkst Du haben sie gemacht, schaue der Realität ins Auge, tut weh, hilft aber einen klaren Kopf zu bekommen.

Zitat von Jan_1234:
Ich muss für das was ich Liebe kämpfen, auch wenn es bedeutet das es für mich vielleicht schmerzhaft ausgeht.


Dein Ego will kämpfen, es geht weniger um Liebe, als die Tatsache, dass ein anderer Mann mehr Anziehungskraft besitzt als Du.
Die Frage ist, was nun?
Sich weiter einreden, dass nur der Kampf und deine Überzeugungskraft ausreichen wird um sie zurück zu gewinnen?
Wird aber nicht funktionieren und hier schreiben viele aus der Erfahrung.
Schau mehr auf Dich und deine Person, als Mann.
Wie willst Du in Zukunft dafür sorgen, dass deine Anziehungskraft ausreichend ist und bleibt.
Und wenn Du dich in dieser Richtung entwickelst, anfängst und ihr nicht nachläufst und kämpfst ist das der erste Schritt.

Zitat von Jan_1234:
Ich glaube einfach daran in ihr etwas gefunden zu haben was Zukunft hat.

Nun, deine Freundin sieht das anders und hat es mit ihrem Verhalten klar dokumentiert.

Gestern 14:04 • x 1 #22


unbel Leberwurs.

12949
1
15957
Zitat von Jan_1234:
Sie meinte das es ihr nicht leicht gefallen ist den Kontakt abzubrechen. ...

Aber vielleicht kommt sie mit all ihren Gefühlen gerade auch nicht zurecht. Zudem macht sie sich selber alleine für alles verantwortlich. Sie sagt sie hasst sich für das was sie getan hat.


Also übersetzt war sie nicht nur mit ihm in der Kiste, sondern ist auch emotional verstrickt.

Da sie sich selbst für alles verantwortlich sieht, ist schon mal eine gute Erkenntnis und den Part würde ich so übersetzen, dass sie an der Beziehung nicht viel auszusetzen hatte.

Aber Warum sie es getan hat, hat sie nicht gesagt?

Gestern 14:23 • x 2 #23


SchlittenEngel

591
1993
@unbel Leberwurst

ja, sie ist emotional verstrickt und leider wahrscheinlich nur deshalb überhaupt am überlegen; weil der andere verheiratet ist und nicht zu haben...

Wäre er frei, gäbe es wohl nichts zu überlegen.

Gestern 14:40 • x 1 #24


Iunderstand

3001
4
7549
Zitat von Jan_1234:
Sie weiß nicht so recht was all ihre Gefühle machen. Sie sagt sie Liebt mich noch, aber weiß nicht ob es genug ist um zu kämpfen.

Allein mit diesem Satz sollte dir bewusst sein, in welche Richtung es geht. Zumal, wie schon geschrieben, bei euch die Rollen völlig falsch verteilt sind. Sie spielt dir den Ball zu Schluss zu machen, du willst irgendwas zusammen aufarbeiten. Ich würde wetten, dass sie längst bei ihm wäre, wenn sie könnte bzw zu ihm geht, wenn du ihre Vorlage annimmst... Selbst wenn sich die Madame nochmal herablässt euch eine zweite Runde ( ich schreibe bewusst nicht Chance, weil ihr das in meinen Augen nicht zusteht) zu gewähren, wird sie dass nur lehren, dass sie eh machen kann was sie will, weil du ihr eh alles immer wieder verzeihen wirst... Und schon steckst du in der Schleife.
Wer einmal lügt, tut es immer wieder, egal wie schön du es dir redest oder wie vermeintlich besonders die Sitatuon gerade bei euch ist

Gestern 14:46 • #25


Wurstmopped

Wurstmopped

8965
1
14236
Zitat von SchlittenEngel:
@unbel Leberwurst ja, sie ist emotional verstrickt und leider wahrscheinlich nur deshalb überhaupt am überlegen; weil der andere ...

....na wenn Du hier mal im Forum stöberst, da gibt es viele Frauen die sich über Jahre hinweg auf die Wartebank setzen lassen, daher, wahrscheinlich ist er unglücklich verheiratet usw....

Gestern 15:28 • #26


SchlittenEngel

591
1993
@Wurstmopped
Zitat von Wurstmopped:
wahrscheinlich ist er unglücklich verheiratet usw...


sicher sogar , nicht zu vergessen, bekommt daheim nie Sechs und schläft im Gästezimmer....

Wäre alles nicht das Problem des TE, wenn sie sich nicht ihn als Option warmhalten würde.....

Gestern 15:45 • x 1 #27


Trust_him

989
2433
Ich gehe mal bewusst nicht auf die Sinnhaftigkeit der aktuellen Beziehung ein, denn ich denke, ob irgendetwas für einen Sinn macht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Also nehme ich mir die Frage hierzu:
Zitat von Jan_1234:
Sobald das Kopfkino startet und ich mir vorstelle was passiert ist, empfinde ich großen Ekel und Trauer und versuche dieses Kopfkino sofort zu beenden. Ich versuche jeden Gedanken an das Geschehene zu vermeiden

Meine Erfahrung sagt, dass du diese Gedanken nie loswerden wirst. Du kannst nur lernen, die Fakten zu akzeptieren und damit zu leben.

Die Affäre meines Mannes ist seit bald 4 Jahren Geschichte. Ich weiß davon seit mehr als 3 Jahren.
Man sollte meinen, mein Kopfkino wäre geschlossen.
Heute haben wir einen Film gesehen, da ging es nur ganz am Rand um eine Affäre. Aus mir unerfindlichen Gründen hat mein Hirn daraus Bilder produziert. Mein Mann und die Ex-AF in einer/ihrer Küche knutschend. Sehr leidenschaftlich.
Und ich darf sagen, dass ich mit meinem Mann glücklich bin und wir die Affäre verarbeitet haben. Die Bilder aber werde ich nicht los. Sie pop-pen immer mal wieder auf. Mich nervt das. Ich schüttle das dann ab.
Was ich damit sagen will? Du kannst davor nicht flüchten. Du kannst es nur als Fakt hinnehmen und lernen, damit klar zu kommen.
Ich jedenfalls rechne nicht mehr damit, dass das irgendwann ganz aufhört.
Ich stelle fest, schnaufe genervt und sage mir: Ja, er war ein Ar.. Aber er weiß das und es ist Vergangenheit. Er kann es nicht ungeschehen machen.
Ich bin heute mehr von meinem Hirn genervt als dass es mich noch belasten würde. Aber ich glaube nicht, dass es jemals aufhören wird.

Und was das Verarbeiten betrifft - das dauert. Und dazu gehört, sich vor den Fakten nicht zu verschließen.

Gestern 22:43 • x 4 #28


Butterblume63

9915
1
25437
Hallo Jan!
Ich bin total pragmatisch veranlagt. Ich sehe nicht Glück und Zufriedenheit in einen anderen Menschen sondern nur in mir selbst.
Du hast dich dagegen von dieser Frau abhängig gemacht und nennst es Liebe.
Mit deinem Verhalten machst du dich klein und unattraktiv.
Wenn,du so weiter machst zieht sie dich am Nasenring durch die Manege.
Zwar wird immer von der Gleichberechtigung geschwafelt nur in gewissen Lebenssituationen erwarten viele Frauen ganze Männer,
Statt ihr klare Kante zu zeigen braucht sie bei dir nicht eine Sekunde das Gefühl zu haben dich zu verlieren.
Augenhöhe geht anders. Du brauchst jetzt schon einen Schemmel um ihr überhaupt ans Kinn zu reichen.

Gestern 23:00 • x 3 #29


Milly85

Milly85

1578
3426
@Jan_1234
Zitat:
Sie sagt sie Liebt mich noch, aber weiß nicht ob es genug ist um zu kämpfen.


Das ist total widersprüchlich
sie liebt dich überhaupt nich, da kann sie sagen was sie will. Woran machst du das fest ? Was TUT SIE DENN DAFÜR, um es dir zu beweisen ? Oder sagt sie es einfach so und du glaubst ihr naiverweise weil die Wahrheit zu bitter wäre?

und wenn man jemand liebt, kämpft man auch. Sie tut es nich, deshalb kämpft sie auch nicht.

Das alles wäre gar nicht passiert, wenn sie dich geliebt hätte.

Gestern 23:01 • x 4 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag