93

Verzeihen statt Verdrängen - Wie kann man es schaffen?

Wurstmopped

Wurstmopped

8965
1
14236
Zitat von Trust_him:
So ist jeder anders. Ich horchte in mich rein und bei mir war nichts tot. Meiner Liebe zu meinem Mann hat das gar nichts getan. Wäre alles tot ...

Jeder Mensch tickt anders, ich bin da wahrscheinlich sehr egozentrisch, mein Credo war immer, ich bin mir mehr wert.

Vor 38 Minuten • x 1 #46


Butterblume63

9915
1
25437
Zitat von Wurstmopped:
Sagen wir mal so, ich glaube das die Hemmschwelle sinkt, da man weiß, dass man es durchziehen kann.

Zumindest die Fremdgeher die ich kenne sind die wenigsten treu geblieben. Denn irgendwann kommt der graue Alltag in der Beziehung zurück und dann.....
Für mich bleibt es Charakter-Sache ob ein Mensch ehrlich ist oder nicht. Es geht ja nicht um den körperlichen Betrug in einer monogamen Beziehung sondern es gibt so viele weitere wo man den Partner zutiefst verletzen kann.

Vor 35 Minuten • x 1 #47



Verzeihen statt Verdrängen - Wie kann man es schaffen?

x 3


Butterblume63

9915
1
25437
Zitat von Wurstmopped:
ich bin da wahrscheinlich sehr egozentrisch, mein Credo war immer, ich bin mir mehr wert.

Bin ich voll bei dir! Warum sollte ich mir etwas ans Bein fesseln wo ich wahrscheinlich mein restliches Leben immer wieder in gewissen Situationen daran zu knabbern hätte? Dafür habe ich mich viel zu sehr selbst lieb.
Ich sehe es so: Eine Tür geht zu,eine andere Tür geht auf!

Vor 31 Minuten • x 1 #48


gabehcuod

gabehcuod

1663
4564
Zitat von Jan_1234:
empfinde ich großen Ekel und Trauer und versuche dieses Kopfkino sofort zu beenden.

Warum?
Das ist der Schmerzkompass und der sagt Dir was darüber, was Du braucht:
Ekel ist die natürliche Reaktion auf alles was wörtlich oder übertragen giftig ist. Der Verhaltensimpuls ist Wegstoßen bzw. Erbrechen und die Funktion dahinter Ablehnung.
Trauer ist die Reaktion auf den Verlust einer geschätzten Person. Der Verhaltensimpuls ist Weinen und Wiederfinden-wollen. Die Funktion dabei ist Wiedervereinigung.
Das sind die beiden Alternativen, zwischen denen Du gerade stehst.

Vor 27 Minuten • x 1 #49


Wurstmopped

Wurstmopped

8965
1
14236
Um es klar zu stellen, natürlich kann man verzeihen, was ich im Nachhinein auch getan habe, meiner selbst Willen.
Und wenn jemand es schafft in der Beziehung zu bleiben und dem Partner die Chance gibt, dann ziehe ich den Hut.
Meins war es nicht und wird es nicht sein, meine Partnerin kennt die Spielregeln und meine Vergangenheit, da bin ich von Anfang an sehr offen.

Vor 25 Minuten • x 1 #50


Butterblume63

9915
1
25437
Zitat von Wurstmopped:
Meins war es nicht und wird es nicht sein, meine Partnerin kennt die Spielregeln

Wir haben auch unsere klaren Spielregeln und auch er weiß,dass auf der Stelle Schicht im Schacht ist ohne Chance auf ein zurück.
Ich finde auch um einer selbst Willen sollte man verzeihen.
Ob jemand bleibt mit zweiter Chance interessiert mich nicht,denn dieser Mensch muss alleine damit klar kommen wie er oder sie in Zukunft und mit dem ständigen Wissen was der Partner willentlich einem angetan hat sein Leben mit diesem Leben will.

Vor 3 Minuten • #51




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag