3

Vetrauen vs Freiraum lassen

wigglequeen

wigglequeen

11
1
Hallo ihr Lieben,

ich weiß gerade nicht wirklich weiter, deshalb mache ich hier mal ein Thema auf... Mein Freund und ich (36 und 27) sind seit Februar ein Paar. Es war ein "fließender" Übergang, weil er vorher noch mit seiner Freundin zusammen war (fast 5 Jahre lang) und wir schon was miteinander hatten, als die beiden noch zusammen waren.

Es war eine ziemlich dreckige Trennung, weil sie von mir erfahren hat und da er unbedingt mit ihr befreundet bleiben wollte, hat er ziemlich um sie gekämpft. Und ich stand daneben und habe alles live miterlebt. [Ich weiß, man fängt nichts mit einem Mann an der vergeben ist, aber es war nunmal so]

Er hat sich dann total viel Mühe um mich gegeben und hat mich sehr auf Händen getragen, mir jeden Tag oft gesagt wie sehr er mich liebt und dass er mit mir Kinder bekommen möchte usw. Es war traumhaft. Ich habe mich gefühlt wie auf Wolke 7. Ich hatte wirklich meinen Traummann an meiner Seite.

Und dann sind wir zusammen auf ein Konzert gefahren, mit unseren gemeinsamen Arbeitskollegen, die von unserer Beziehung nichts wissen (weil wir das beide nicht wollen). Auf diesem Konzert war er sehr betrunken und hat mit ner anderen Frau geflirtet und am Ende sogar Händchen gehalten. Ich bin dann total ausgerastet, wie er das nur vor meiner Nase machen kann... Er hat sich dafür entschuldigt und meinte zu mir, dass da für ihn nichts bei ist und dass er ja schließlich nie wieder mit ihr Kontakt haben wird.

Dann habe ich ne Woche später herausgefunden, dass die beiden sich bei Facebook schreiben. Ich hab ihn drauf angesprochen und er meinte, er würde es lassen, die würden sich sowieso nur Oberflächlichkeiten schreiben. Ich dachte dem wäre auch so. Nebenbei erwähnt: Er macht sowieso einen riesen Hype um seinen Facebook-Account, meldet sich immer sofort ab und gibt sein Passwort nie ein wenn ich daneben stehe. Jetzt habe ich gerade eben gesehen, als er bei Facebook reingeschaut hat, dass rechts in der Chatleiste ihr Name ganz oben stand, sprich unter den Leuten mit denen er am meisten schreibt.

Letzte Woche hat er sich mit ner Arbeitskollegin von einer anderen Firma mittags auf einen Kaffee getroffen ohne es mir zu sagen. Ich hab ihn drauf angesprochen und ich glaube ihm auch (weil sie echt nicht die attraktivste ist), dass es echt nur auf einen Kaffee war (weil er nur ne halbe Stunde weg war), und dass er es mir nicht gesagt hat, weil es ihm nicht wichtig war.

Inzwischen sagt er mir auch kaum noch, dass er mich liebt, und von dem vielen auf Händen tragen ist auch nichts mehr übrig. Klar, zwischen uns ist der Alltag eingekehrt, aber trotzdem habe ich ständig das Gefühl dass er mit anderen Frauen schreibt. Bin ich zu intolerant?

Ich weiß, dass man sich da sehr gut reinsteigern kann, und das man auch aus jeder Kleinigkeit eine Mücke machen kann, aber ich habe einfach kein Vertrauen mehr zu ihm. Es ist komplett weg.

Ich muss dazu wohl sagen, dass wir uns bedingt durch unsere Arbeit 7 Tage in der Woche 24 Stunden lang sehen. Ab und zu fahre ich mal für ein Wochenende meine Eltern besuchen oder zu einer Freundin, aber eigentlich sehen wir uns ständig. Auch auf der Arbeit. Ich bin schon dabei mich woanders zu bewerben, aber das geht nunmal nicht von jetzt auf gleich. Ich habe ihn schon gefragt, ob ihn das nervt, dass wir uns so viel sehen, aber er meinte nein. Ich glaube ehrlich gesagt, dass weniger häufiges Sehen auch keine Lösung für das Problem ist...

15.10.2014 10:36 • #1


MarcSGE

MarcSGE


111
3
42
Warum denkst du, dass er bei dir anders ist, als bei seiner Exfreundin?
- er hat sich nach einer umgeschaut, als er mit seiner Ex zusammen war und hat dich gefunden
- jetzt schaut er sich nach einer um, obwohl er mit dir zusammen ist und wird, meiner Meinung nach, auch sobald sich die Chance ergibt, weiter ziehen...

Mit dieser Geheimnistuerei verspielt er doch sämtliches Vertrauen! Ihm scheint es aber auch nicht wirklich zu interessieren, dass du ihm wieder mehr vertraust...

Hört sich alles hart an, aber ich wär schon über alle Berge! Leider hast du noch das Problem mit dem Arbeiten...
Versuch weiter zu ziehen und fang bitte nie wieder etwas mit einem Arbeitkollegen an, schon gar nicht, wenn er es unbedingt geheimhalten möchte...

15.10.2014 10:49 • #2



Vetrauen vs Freiraum lassen

x 3


einmalimmer


Dass Männer flirten ist die eine Sache, vollkommen okay. Aber er treibts zu weit. Nach dem Fremdhändchenhalten wär für mich erstmal Ruhe im Karton gewesen. Vielleicht solltest Du mehr stolz zeigen. Nicht groß drüber reden, sondern die Konsequenzen ziehen, damit er merkt, wo Deine Grenzen sind und dass er nicht so mit Dir umspringen kann.
Aber! wie dem auch sei...er ist offenbar eine Pappnase! Ein Mann,der ständig bei Facebook schreibt, diesem und jenem Rock hinterher geiert, ist doch oberflächlich und langweilig. Er ist ja nicht mehr 20.! Klingt unreif.

Wenn Du ihn behalten möchtest, dann hör auf zu reden, grenze Dich ab und verkaufe Dich nicht unter Wert. Flirte vielleicht selbst einmal etwas. Das ist das beste Rezept, um sein Interesse wieder in Deine Richtung zu lenken Schlagwort: Jägerinstinkt auslösen Könnte allerdings anstrengend werden bei ihm. Ihr seid noch nicht lange zusammen und schon interessiert er sich für nicht nur eine andere, sondern mehrere. Da wirst Du es nicht leicht haben, nie zur Ruhe kommen...Vielleicht sucht er keine funktionierende, befriedigende Beziehung, sondern immer neue Kicks.

Sich eine neue Arbeitsstelle zu suchen, halte ich langfristig für eine gute Idee. Es ist gut, wenn man auch getrennte Räume im Alltag hat.

Und von der Theorie, einmal fremdgegangen, immer fremdgegangen halte ich nichts. Ist mir auch schon mal passiert. Mein Ex hatte eine Affaire mit einer anderen und verließ mich. Daraus entwickelte sich eine Beziehung und er ist ihr zu 100% treu. Ich weiß es da ich nun in den Genuß gekommen bin, sein Kumpel zu sein

15.10.2014 11:06 • #3


wigglequeen

wigglequeen


11
1
Ich finde es halt relativ schwierig, mich in der jetzigen Situation "abzugrenzen". Was soll ich tun? Mich mehr um mein eigenes Leben kümmern? Öfter etwas ohne ihn machen? Ich habe eher das Gefühl, dass das jetzt genau das falsche Signal wäre, im Sinne von Distanz aufbauen etc. Ich weiß auch selbst, dass ich schnell überreagiere bei Kleinigkeiten, deshalb kann ich schlecht einschätzen, wann ich übertreibe und wann nicht...

15.10.2014 11:13 • #4


Hört sich nicht.


Hallo meine Liebe,

danke für deinen Beitrag unter meinem Hat mich etwas aufgemuntert.

Zu dir muss ich sagen, dass du dir zu viel gefallen lässt. Er flirtet fremd, während du dabei bist, er schreibt dann noch heimlich mit dieser Frau und macht so ein Geheimnis aus seinem Account. Ich glaube ihm, dass er dich liebt ABER er flirtet wohl verdammt gerne - zu gerne, meiner Meinung nach. Etwas chatten ist erlaubt aber Händchen halten geht, finde ich, gar nicht.

Das er in einer Beziehung war während ihr schon was hattet, ist eben so. Ehrlich gesagt war es bei mir ähnlich. Nur das ich an der Stelle deines Freundes war. Ich hatte nichts körperliches mit einem anderen Mann aber wir haben viel und heimlich geschrieben. Ich habe meine Beziehung aber relativ schnell beendet und nicht gewartet bis mein Ex irgendwas herausfindet. Du solltest mit ihm reden, ihm sagen das es dich verletzt. Das wenn er unbedingt flirten will, er es machen soll aber du dich dann nicht an seiner Seite siehst. Er ist ja keine 18 mehr, wo man sich beweisen oder irgendwas austesten muss. Tut mir Leid für die, wahrscheinlich nicht sehr aufmunternden aber ehrlichen Worte. Wenn das alles schon so beginnt, wäre das nicht lange mein Freund. Du hast Stolz und verdienst doch jemanden, der ehrlich ist.

Das mit dem Kaffeetrinken finde ich übrigens nicht weiter tragisch. Ich gehe auch oft Mittagessen mit einem meiner Kollegen und erzähle es meinem "Freund" nicht, da nichts dabei ist.

15.10.2014 11:15 • #5


wigglequeen

wigglequeen


11
1
Danke für deine Antwort!

Im Prinzip sehe ich das Ganze auch so, ich kann auch gut verstehen, dass er gerne flirtet (ist bei mir auch so). Ich habe deshalb auch oft das Gefühl, total zu übertreiben... Er ist nur sehr selten bei Facebook online und schreibt auch nur selten Nachrichten mit seinem Handy. Da wir uns ständig sehen, weiß ich, dass er sich auch nicht mit anderen Frauen trifft und eigentlich habe ich überhaupt gar keinen Grund ihn auf die Flirterei anzusprechen. Ich habe auch schon mit einem anderen geflirtet (allerdings ohne körperlichen Kontakt). Ich würde ihm gerne Vertrauen und die Freiheiten geben, aber ich weiß nicht, wie ich ihn darauf ansprechen soll, ohne ihm dabei mein Misstrauen auf die Nase zu binden.

Es kann doch nicht so schwierig sein?! Ich fühle mich wie eine eifersüchtige hinterherspionierende unsichere Freundin, obwohl ich eigentlich nichts davon bin und mich SO überhaupt nicht kenne.

15.10.2014 11:27 • #6


Lenii23


Ups sorry, hatte vorhin den Gastnamen falsch angegeben :'D

Ja... ich kenne das mit dem Vertrauen. Man möchte so gerne und wenn man über Kleinigkeiten anfängt nachzudenken, wird man misstrauisch. Ich denke trotzdem, dass das mit dem flirten im gewissen Rahmen bleiben sollte. Und glaube mir, mein Exfreund und ich waren auch so gut wie rund um die Uhr zusammen und ich habe trotzdem total viel heimlich geschrieben (im Nachhinein schäme ich mich dafür). Es war meine erste Beziehung und die Anzeichen, dass diese längst vorüber ist, habe ich erflogreich übersehen bis ER aufgetaucht ist und ich mich gefragt habe, weshalb ich mich so sehr für einen anderen interessiere wenn doch alles ok ist. Aber das ist ne andere Story

Jedenfalls würde ich an deiner Stelle doch mal ein Gespräch suchen. So kann es schließlich nicht weitergehen. Du machst dir Gedanken und in einer Beziehung kann er ruhig darüber Bescheid wissen. Versuche das Thema ruhig anzugehen, nicht mit Vorwürfen anzufangen also so wie "du flirtest fremd.." sondern eher "hey, mich hat es letzt echt verletzt, was da mit dieser Frau passiert ist - erklär mir, warum es so weit gekommen ist..." oder so ähnlich..

15.10.2014 11:35 • #7


einmalimmer


Zitat:
Ich weiß auch selbst, dass ich schnell überreagiere bei Kleinigkeiten, deshalb kann ich schlecht einschätzen, wann ich übertreibe und wann nicht...


Händchenhalten ist keine Kleinigkeit! Zudem ist es respektlos Dir gegenüber.

Ich würde auf keinen Fall drüber reden! Er wird einlenken um Dich zu besänftigen und das Flirten wird noch mehr Spaß machen. Er müsste ja zu blöd sein, um nicht zu wissen, dass es Dich verletzt. Genau genommen weiß er es genau, sonst würde er es nicht heimlich tun. Mit dem Reden machst Du Dich noch uninteressanter.
Ich finde es würdelos, zuzugucken, wie er Händchenhält und dann noch jammernd angedackelt kommen um ihm zu sagen, dass es Dich verletzt. Damit verkaufst Du Dich schön unter Wert- und er macht wie gehabt weiter. Der schwierigere Weg wird meist umschifft, statt dessen geredet. Der schwierige Weg ist aber immer der, der gutes bewirkt. Es ist viel leichter, sein eigenes Verhalten beizubehalten und statt dessen zu quasseln. Und ja, man kann sich auch distanzieren, stolzer sein, wenn man sich täglich sieht.

15.10.2014 11:54 • x 1 #8


wigglequeen

wigglequeen


11
1
Hallo einmalimmer,
danke für deine Antwort. Bevor ich etwas schreibe kurz eine Sache zur Klärung:

Ich bin nicht jammernd angedackelt gekommen um ihn zu sagen, dass es mich verletzt. Ich war kurz davor ihn an dem Abend aus meinem Auto rauszuschmeißen, auf dem Rückweg von dem Konzert.

Und ich weiß, dass ich zu lieb und zu nachsichtig bin und DASS ich es ändern muss. Nur was ich nicht weiß, ist WIE ich es ändern soll. Wie ist der richtige Umgang mit so einer Situation? Tagelanges Anschweigen, weil man sauer ist wohl kaum. Flüchten (im Sinne von Kontaktsperre) ist auch nicht so mein Ding. Finde ich beides sehr albern. Jetzt selbst mit nem anderen Typen vor seinen Augen anbändeln, ist auch nicht gerade erwachsen.

Ich stimme Lenii zu, dass ich meinen Stolz behalten sollte, ich weiß nur nicht wie das bei diesem Kerl möglich sein soll...

15.10.2014 12:45 • #9


Lenii23


Hi,

also du könntest einfach deine Meinung sagen. Klar ist schmollen oder eine Kontaktsperre nicht unbedingt erwachsen aber du könntest beispielsweise mehr mit Freunden unternehmen. Wenn ER was machen will bist du nicht verfügbar und wenn du nur alleine shoppen gehst. Wenn er was will einfach mal nein sagen. Mit anderen flirten nur weil er es tut, wäre auch nicht meine Art.. man soll schon sich selbst treu bleiben.

15.10.2014 13:32 • x 1 #10


wigglequeen

wigglequeen


11
1
Danke dir... Ich finde es nur so unglaublich schwer auf sein Verhalten richtig zu reagieren ohne als "Meckerziege" abgestempelt zu werden. Beispiel: Heute morgen habe ich ihm gesagt, dass ich es blöd finde, dass er manchmal einfach total mit sich selbst beschäftigt ist (gedanklich) und dann einfach überhaupt nicht reagiert. Heute war nämlich seine Antwort auf "Hab dich lieb" "Das ist gut." und ein halbherziges "Ich dich auch".

"Das ist gut"?!?!?! Bitte? Ich fand die Antwort total dämlich. Außerdem habe ich ihm vorhin gesagt, dass er früher einfach viel näher bei mir war und einfach mehr von seiner Seite aus kam (ganz neutral und ohne Vorwurf) und seine Antwort war, dass er sich daran nicht mehr so genau erinnern könnte und dass für ihn zwischen uns immer noch alles genau ist wie immer.

Wir haben uns dann mehr oder weniger im Streit getrennt, weil er gesagt hat, dass er mich überhaupt nicht verstehen kann, weil er seiner Meinung nach überhaupt nicht distanziert war bzw. ist.

So... Bin ich jetzt diejenige, die die Situation völlig falsch sieht oder er?

Versteht ihr, ich bin schon so verunsichert, dass ich überhaupt nicht mehr weiß, wie die Situation einzuschätzen ist. Weil er mit so einer Überzeugung sagt, dass er überhaupt nicht weiß, was ich für ein Problem habe, komme ich mir total dämlich vor und als ob ich total übertreiben würde...

15.10.2014 13:51 • #11


Lenii23


Ich verstehe dich so gut. Würde ich ihm jetzt schreiben "Ein Guten Morgen wäre schön gewesen", würde ich als Oberzicke dastehen, weil ich ja kein Verständnis zeige, dass er so viel Stress auf Arbeit hat. Und so macht es dein Freund auch. Er ist so überzeugt von seiner Meinung, dass er seinen Standpunkt auch gerne dir eintrichtern würde... vielleicht solltest du ihn mit deinen Ängsten erst mal in Ruhe lassen, wenn er schon so "genervt" reagiert. Gras über die Sache wachsen lassen. Oder eben auf deine Meinung beharren. Wenn er wirklich distanzierter ist als sonst, und da kann man sich oft was einbilden aber meist trügt einen das Bauchgefühl nicht, dann solltest du nochmal das Gespräch suchen. Ich bin immer dafür, über Probleme zu sprechen. Wobei es deinem Freund vielleicht mal gut tun würde, wenn du nicht immer da wärst, mehr auf dich und DEIN Leben fixiert bist.

Wie lange seit ihr denn schon zusammen?

15.10.2014 14:19 • #12


wigglequeen

wigglequeen


11
1
Ich muss zu seiner Verteidigung sagen: Er hat mir sofort danach bei WhatsApp geschrieben mit vielen süßen Smileys und dass er mich lieb hat. Halt die männliche Art und Weise das irgendwie wieder gutzumachen.

Ich hatte es mit Gras über die Sache wachsen lassen auch schon versucht, aber er merkt sofort, wenn etwas nicht mit mir stimmt und fragt dann auch direkt nach und lässt nicht locker. Einerseits ist das eine Eigenschaft die ich an ihm liebe, aber andererseits liegt es nunmal meistens an ihm, wenn etwas mit mir nicht stimmt. Also sage ich es ihm, was aber auch wieder falsch ist. De facto drehen wir uns im Kreis.

Das mit dem distanziert sein hat er schonmal öfter wenn er mit seinem Kopf zu sehr beim Job ist. Das kenne ich schon. Aber ich weiß es nicht immer zuzuordnen. Deswegen hab ich ihn heute drauf angesprochen.

Die Männer haben es immer relativ leicht uns als Zicke abzustempeln, wenn wir mal UNSERE Meinung sagen. Wenn Männer IHRE Meinung sagen, dann ist das Fakt. Weißt du was ich meine?

Es ist für uns beide auch schwierig, uns unter der Woche auf unsere Dinge zu konzentrieren, da wir nur rein beruflich hier in der Stadt wohnen und sich unser eigentliches soziales Umfeld 150km weit weg befindet, d.h. Familie und Freundschaften pflegen findet am Wochenende statt. Ich habe zwar auch 1-2 Freunde hier in der Nähe, aber mit denen treffe ich mich alle 3-4 Wochen mal. Heißt also, dass wir unter der Woche entweder sehr viel fahren müssen um unsere Freunde zu sehen oder etwas zu Zweit unternehmen.

Wir sind seit Februar zusammen, also noch gar nicht so lange.

Hat er sich denn inzwischen mal bei dir gemeldet?

15.10.2014 14:33 • #13


Lenii23


Nein, hat er nicht... bin irgendwie stinksauer. Klar ist er arbeiten... aber man wird ja auch mal ne Mittagspause oder so haben und ich finde 1-2 Minuten kann man sich immer Zeit nehmen. Egal.. werde ihn dann schmorren lassen.

Ist bei euch ja echt ne verfahrene Situation... Aber man kann trotzdem distanziert sein. Wenn er dann mit solchen lieben Smileys ankommt, einfach mal ignorieren? Oder ihm die kalte Schulter zeigen, wenne r kuscheln will.. so Kleinigkeiten eben. Und vor allem: auf deine Meinung beharren - leichter gesagt als getan. Da wie du schon sagst, ´man schnell eine "Zicke" ist... versuche es einfach und wenn er rumzickt, zickst du zurück - Hauptsache er merkt, dass du einen eigenen Kopf hast und dir nichts gefallen lässt.

PS: Bei mir läuft es auch seit Februar

15.10.2014 14:56 • #14


wigglequeen

wigglequeen


11
1
Da bin ich ganz bei dir. Ich finde auch, dass man 1-2 Minuten zwischendurch immer mal findet um ne kurze Nachricht zu schreiben. Das hat wohl etwas mit Prioritäten setzen zu tun. Und es macht dich sauer, dass du auf seiner Prioritätenliste nicht ganz oben stehst. Kann ich nachvollziehen! Ich würde ihn auch schmoren lassen und es dann einfach mal bei Gelegenheit ansprechen. Ich glaube, dass er sich da nicht viel bei denkt und dir nicht absichtlich nicht schreibt. Und er wird sich dann aus seiner Sicht völlig zu Unrecht angegriffen fühlen. So ähnlich wie bei mir. Also was nützt es sauer zu sein... Deshalb kann es ja nicht schaden, wenn du dich einfach mal auch nicht bei ihm meldest.

Bei uns ist es zwar erst seit Februar, aber es war auch einfach von den Gefühlen her wie ein Meteoriteneinschlag. Wir haben uns gesehen und fanden uns sofort toll und fühlten uns unglaublich stark zueinander hingezogen. Nur war da dummerweise noch seine Beziehung... Ich glaube ehrlich gesagt auch, dass das bei mir ziemlich viel kaputt gemacht hat. Also dass er noch so sehr um sie gekämpft hat.

Ich bin mal gespannt was gleich passiert, wenn er von der Arbeit kommt. Das Blöde ist, dass wir am Freitag zusammen das erste Mal in Urlaub fliegen... Tolle Stimmung für einen Urlaub!

15.10.2014 15:09 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag