Wann ist er / sie ausgezogen?

SarinaX

18
2
1
hallo leute,

meine eigntliche geschichte findet ihr hier: https://www.trennungsschmerzen.de/bezieh ... t9915.html aber ich hab jetzt mal noch ne spezielle frage:
wie lange hat es bei euch gedauert, von dem zeitpunkt, als klar war, dass ihr euch trennt, bis zu dem punkt, wo dann tatsächlich einer ausgezogen ist?
Besonders interessieren würden mich in dem zusammenhang antworten, von leuten mit kindern.

bei mir ist es ja aktuell so, dass seit anfang september klar ist, dass wir uns nach 23 jahren ehe trennen. er hat auch eine andere, wohnt aber nach wie vor bei uns und würde das gerne auch noch weiter.
wenn ich darüber spreche, höre ich ab und an den kommentar: das ist ja noch ganz frisch, das kommt schon noch...

ich meine es ist jetzt der vierte monat und ich hab auch ganz klar gesagt, dass er gehen soll, aber er findets normal und andere offensichtlich auch.

08.12.2012 19:16 • #1


Minopolis


756
2
104
Hallo,

bei uns sind zwar keine Kinder im Spiel und wir waren auch nicht verheirate, von daher, ist es nicht unbedingt die passende Antwort, aber ich möchte dir trotzdem sagen, dass ich dich nur zu gut verstehen kann. Bei uns war Ende Oktober Schluss und er holte seine Sachen jetzt (endlich und hoffentlich) am Dienstag. Hier schlafen tut er schon länger nicht mehr. Aber alleine seine Möbel in der Wohnung sind für mich unerträglich. All die Erinnerungen etc.

Von daher gesehen, versuche ihn rauszubekommen, wenn es dir nicht gut tut.

Ich wünsch dir alles Gute

08.12.2012 19:39 • #2



Hallo SarinaX,

Wann ist er / sie ausgezogen?

x 3#3


fragenueberfrag.


Liebe Sarina,
und wie findest Du das, dass er noch da bei euch ist?
Du hast doch auch ein Wörtchen mitzureden, oder?
Ich habe ihn damals im wahrsten Sinne des Wortes rausgeschmissen.
Ja so eine böse Ex war ich!
Warum soll er denn bei euch bleiben, verstehe ich nicht?
Ist jetzt eine kleine Wohnung nicht möglich zu bekommen?
Andere schaffen doch auch!
Raus mit dem Kerl, denn solange er da ist, kannst Du für Dich kein neues Leben aufbauen.

Liebe Grüße
fragenueberfragen

08.12.2012 19:46 • #3


SarinaX


18
2
1
Zitat von fragenueberfragen:
Liebe Sarina,
und wie findest Du das, dass er noch da bei euch ist?
Du hast doch auch ein Wörtchen mitzureden, oder?
Ich habe ihn damals im wahrsten Sinne des Wortes rausgeschmissen.
Ja so eine böse Ex war ich!
Warum soll er denn bei euch bleiben, verstehe ich nicht?
Ist jetzt eine kleine Wohnung nicht möglich zu bekommen?
Andere schaffen doch auch!
Raus mit dem Kerl, denn solange er da ist, kannst Du für Dich kein neues Leben aufbauen.

Liebe Grüße
fragenueberfragen


also, wir haben vier kinder. der jüngste 13 jahre alt.
als ers mir erzählt hat, wollte er eigentlich sofort ausziehen und "kinder aufteilen". mir ging das alles viel zu schenll, wir hatten ja auch alle vorher keine ahnung. so war ich froh, dass wir vereinbarten, dass wir es "in ruhe abwickeln". naja, aber er wickelt nicht, er will erstmal hier bleiben. seine neue wohnt etwas weiter entfernt und entgegen ursprünglichre ankündigung will er jetzt doch mit ihr zusammenziehen, aber nicht so schnell - die zwischenlösung mit erst mal hier was eigenes suchen ist ihm zu umständlich und teuer....
rausschmeißen i.s.v. sachen packen und auslagern, schlösser austauschen, will ich wegen der kinder eigentlich vermeiden. sie haben einen guten draht zu ihm und ich will eigentlich auch, dass das so bleibt.

08.12.2012 20:00 • #4


Harry1974

Harry1974


235
4
48
Nun, meine Frau ist noch am selben Tag der Trennung ausgezogen. Lief ungefähr so ab, um 6 Uhr morgens wurde mir die Trennung offenbart - und um 8 war sie weg, mitsamt meinem Sohn.....ab in die Wohnung, die sie sich hinter meinem Rücken bereits gemietet hatte.

Ich habs erst am Tag X erfahren. Und mir wird heute noch schlecht, wenn ich daran denke - wie ich hintergangen wurde.

08.12.2012 20:04 • #5


Basti


58
3
7
Hi,
als klar war, dass es schon einen anderen gibt und ich realisiert habe dass das keine kleine Krise ist, hab ich mir innerhalb von 3 Tagen eine möblierte Wohnung genommen. Der Makler meinte, er hätte noch nie so schnell vermietet (überteuerter Schrott). Wir haben 2 Kinder (5 und 17 Jhr. zusammen und waren 6 Jhr. verheiratet.
LG

08.12.2012 20:36 • #6


ici


Also 4 Monate find ich schon sehr lang.
Kommt aber auch darauf an, wie ihr wohnt.

Also, wenn Dein Mann ein eigenes kleines Zimmer hat und es eher wie eine WG gehalten ist (und die Kinderbetreuung auch gemeinsam und abgesprochen erfolgt), fänd ich das schon okay. Aber nur, solange es Euch Beiden damit gut geht.

Wenn er aber nur ein und ausgeht, wies ihm passt und es eher als Bed & Breakfest sieht, dann soll er sich genau das suchen. Ein Bed & Breakfesthotel.

Kinder schön und gut, aber Kinder bekommen auch mit, wenn es Mama nicht gut geht. Und da musst Du jetzt entscheiden, was sie eher verkraften können: Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs oder Papa, der sich wie eine beleidigte Leberwurst verhält.

P.S.: Wenn ihm ein möbliertes Zimmer zu teuer ist, hätte er seinen S... in der Hose lassen sollen.

09.12.2012 12:45 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag