11

Warum hört er nicht auf sich bei mir zu melden?

Pfauenauge

@ E-Claire: Im Grunde musste ich eigentlich genau so etwas in der Art hören.

Ich bin trotzdem jedes mal mit ihm feiern gegangen, einfach aus Spaß an der Freude. Meine Freunde sind mittlerweile an einem Punkt angekommen an dem sie einfach keine Lust mehr haben am Wochenende irgendetwas zu unternehmen, nicht mal Kino oder so. Meist kommt dann der Vorschlag, dass wir ja einen Spieleabend machen können. Aber mal ehrlich ich finde das furchtbar. Ich habe des Gefühl ich bin noch zu jung für solche langweiligen Sachen. Ich will noch was erleben! Ist vllt. auch der Problematik geschuldet, dass die meisten meiner guten Freunde mittlerweile in Beziehungen sind und sich mittlerweile nach gemeinsamen Wohnungen umschauen, heiraten wollen, Kinder bekommen usw. und ich noch immer als Single durch die Gegend renne.
Aber bitte nicht falsch verstehen, wenn ich sage feiern gehen hat das nicht immer mit viel Alk. und mega besoffen sein zu tun. Ich trinke oft nichts, weil ich noch fahren muss oder weil ich einfach keine Lust auf Alk. habe und einfach nur tanzen möchte oder ach keine Ahnung warum ich so gerne feiern gehe...

Das mit der Ecke war nur sinnbildlich gemeint. Ich habe dann trotzdem meinen Spaß halt ohne ihn und das finde ich schade.

Ich frage mich ja auch, warum er mich immer wieder treffen will, wenn man scheinbar nicht so gut mit mir reden kann. Ich meine ich bin was die Kommunikation unter vier Augen angeht wirklich schwierig, aber ich bin bemüht mich zu ändern. Nicht wegen ihm, sondern weil mich das schon mein ganzes Leben verfolgt und ich schon viele Situationen deshalb vermasselt habe.

Während dem Telefonat waren wir ja nicht alleine. Die anderen waren auch noch da und haben sich schon etwas darüber amüsiert. Er hat nämlich über Lautsprecher telefoniert und wir konnten alles hören. Da hat mir diese Julia schon etwas leid getan. Wird von ihm zu getextet und von den anderen, die sie auch kennen, ausgelacht.
Wir wohnen auf dem Land und da ist es nachts etwas schwierig mit Bus/Bahn/Taxi. Vllt. bin ich auch nicht direkt gegangen, weil ich nicht als beleidigte Diva abziehen wollte oder was weiß ich was mein Suff-Kopf da gedacht hat. Als die anderen dann alle weg waren und er geschlafen hat, habe ich mich von einer Freundin abholen lassen. Ich musste da irgendwie raus, habe mich auch nicht verabschiedet oder so und hab mich einfach vom Acker gemacht. Ich hätte damit gerechnet, dass er mir nochmal schreibt wo ich hin verschwunden bin oder so, aber da kam nichts bis gestern. Da hat er mich wieder für Samstag eingeladen.

Ich habe mittlerweile verstanden, dass er scheinbar nur anfangs an mehr interessiert war (da bin ich mir ziemlich sicher, sein Verhalten hat sich mit der Zeit etwas geändert) und ich dann zur sehr guten Freundin (wie er mich anderen immer vorstellt) mutiert bin. Kann solch eine Freundschaft denn überhaupt funktionieren? Denn komplett aus meinem Leben streichen wird schwierig. Wir haben einige gemeinsame Freunde... Vielleicht wäre eine Weile auf Abstand zu gehen nicht schlecht. Dann kann ich meine Gefühle ordnen und dann mal sehen. Auch wenn es sich in meinem Text eher so darstellt, als wäre er das mega A****loch, dass stimmt nicht. Wir hatten auch eine menge Spaß und schöne Momente (wenn auch nur freundschaftlich zusammen) und er wäre mit Sicherheit auch ein toller Kumpel.
Ach ist das verzwickt. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Einerseits will ich ihn nicht verlieren, andererseits bin ich echt verknallt in ihn. :wand: Warum macht diese blöde Liebe immer alles kaputt?

Ich weiß ich stelle ziemliche Ansprüche an die Männerwelt: Ich hätte gerne einen Partner der sich NUR für mich interessiert, mit dem ich auch mal ins Kino gehen kann oder der sich einen Film zu Hause auf dem Sofa mit mir anschaut. Aber ich möchte dennoch auch mit demjenigen richtig feiern können. Gibt es diese Exemplare eigentlich auch in der Realität? :roll:

Vor 44 Minuten • #16


regenbogen05

2297
2462
Zitat von Pfauenauge:
und ich dann zur sehr guten Freundin (wie er mich anderen immer vorstellt) mutiert bin.

Das ist für mich die Kernaussage: er sieht in Dir eine gute Freundin - mehr leider nicht.



Zitat von Pfauenauge:
Kann solch eine Freundschaft denn überhaupt funktionieren?

Nur dann, wenn Du keine tieferen Gefühle für ihn hast. Ansonsten wird das ein einziges Spießrutenlaufen für Dich.


Zitat von Pfauenauge:
Einerseits will ich ihn nicht verlieren, andererseits bin ich echt verknallt in ihn.

Also keine Freundschaft zwischen Euch derzeit möglich.




Zitat von Pfauenauge:
Ich weiß ich stelle ziemliche Ansprüche an die Männerwelt: Ich hätte gerne einen Partner der sich NUR für mich interessiert, mit dem ich auch mal ins Kino gehen kann oder der sich einen Film zu Hause auf dem Sofa mit mir anschaut. Aber ich möchte dennoch auch mit demjenigen richtig feiern können.

So überzogen finde ich Deine Ansprüche nun nicht. Und ich denke auch, dass es solche Exemplare auch gibt, die das genau so handhaben wollen.

Vor 30 Minuten • #17


Wölkchen82

451
2
563
Ich denke, Du steckst da in der friendzone, liebes Pfauenauge.
Da Du anscheinend gern feiern gehst, was mit Deinen Freunden nicht mehr möglich ist, musst Du für Dich überlegen, ob Du es da erträgst oder ob Du Dich zu sehr schon in ihn verguckt hattest. Falls nicht: mach ihn zu Deinem besten Kumpel. Kannst Du ja auch direkt so sagen. Und schau Dich in seinem Freundeskreis um - evtl ist da jemand mit mehr Potential als Partner.
Nach der Aktion mit der Julia solltest Du den als Partner abhaken.

Vor 26 Minuten • #18


keinheldmehr

2269
1
2045
Zitat von 6rama9:
Zum Glück... denn sonst wüsste sie nicht, dass er heimlich Julia und Co hinterhersteigt.


Finde ich auch super. Freizeitbeschäftigung: Saufen.
Hey, wenn das mal kein Mann fürs Leben ist!


Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Willst du damit sagen, dass intelligente Menschen langweilig sind und dass es einen bestimmten Grenz-IQ gibt, der nicht überschritten werden darf. Oder willst du uns sagen, dass du selbst mit eher intellektuellen Themen nichts anfangen kannst? Ich verstehe auch nicht, warum man für eine Vorlesung früher aus dem Bett sollte, als für einen Job auf dem Bau... das ist ja wohl eher anders rum. Oder meintest du, dass der Bauarbeiter ruhig besoffen die Mauern für das Haus des Maschinenbauers hochziehen kann, während der Maschinenbauer doch besser nüchtern seine Aufgaben erledigen soll?

Du musst auch nicht alles verstehen 6rama9,du solltest dich nur zurechtfinden in der Welt. Trotzdem finde ich deine Gedankengänge interessant. Als wärst du selbst gern ein Bildungsbürger. Ich verfüge nur über einen bescheidenen Horizont,deshalb ist mir das Intellektuelle suspekt. Ich selbst würde mich eher als einfachen Arbeiter im Weinberg des Herrn titulieren. :mrgreen:

Vor 4 Minuten • #19




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag