15

Warum lässt man mich nicht gehen?

zukunftslos

Ich möchte hier eine provokative Frage stellen :
warum lassen die Frauen den Mann nicht gehen, obwohl er doch
so ein Ar... ist, betrogen hat, sich fremdverliebt hat und so weiter und sofort?
Was gibts da zu retten, wenn ein Mann ins Gesicht sagt, er liebt die andere?
Warum muss man das ausdiskutieren, warum muss man drohen, warum muss man sich mit Tabletten vollpumpen und anderen Unfug veranstalten?
Ich habe die letzten Tage viel in solchen Foren gelesen, so viele wollen das nicht akzeptieren, so viele entweder dulden und lassen den Mann nicht frei oder auch handeln wie oben beschrieben.
Was bringt das? Meint ihr wirklich, dass die Liebe auf solche Weise zurückkommt?

06.03.2013 19:33 • #1


Muzel


Ganz einfach: Gewohnheit, Zukunftsangst, Liebe, Angst vorm Alleinsein. Viele Frauen haben lange Zeit mit ihrem Partner verbracht und sagen sich dann auch: Wir haben schon so viel zusammen geschafft, das schaffen wir auch.

Wir haben doch geglaubt unsere Männer zu kennen, sie KÖNNEN doch nicht einfach so fremdgehen, wir haben die Augen verschlossen. Wir wollten unsere Familie erhalten. Wir hatten uns geschworen IMMER füreinander da zu sein.

Ungläubigkeit- er kann doch nicht einfach eine andere lieben WO wir uns doch mal ewige Liebe und Treue geschworen haben!

Aber bitte glaub mir eines: WENN ich zu dem Zeitpunkt des Outings meines Mannes oder besser meiner Entdeckung gewusst hätte WIE gut es mir heute geht- dann hätte ich ihm noch einen Tritt verpasst und mich gefreut diesen SELBSTVERLIEBTEN Gockel los zu sein.

Nur leider ist man immer erst später schlauer!

06.03.2013 19:45 • x 4 #2


Babsi 67


218
1
32
Man liebt den Menschen über alles und würde alles für ihn tun!

Derjenige wo das alles gemacht hat, hat doch schon abgeschlossen, darum versteht er es vielleicht nicht so!

Für den Verlassenen ist es nicht einfach und man fragt sich immer wieder warum hat er nie vorher mit mir geredet?

LG

06.03.2013 19:52 • #3


bibi66


Gegenfrage:

Warum halten Affären teilweise Jahre an Männern fest mit denen sie sich eine Zukunft vorstellen, obwohl die Herren keine Anstalten machen, sich von ihren Ehefrauen zu trennen?

06.03.2013 20:13 • x 2 #4


Muzel


@bibi, gute Frage: Wollte dazu locker mal ne Antwort schreiben aber mehr wie, dass die Affären entweder abgezockt oder prasseldoof sind- oder beides- fällt mir dazu nicht ein!

06.03.2013 20:27 • x 1 #5


sonnilein


@zukunftslos, nun is ja gar nicht so, dass alle ehefrauen so sind!
aber erklären kann man damit, dass viele angst haben! kein job, kein haus, kein mann!
angst, genauso wie du! du nennst dich zukunftslos und fragst, warum man DICH nicht gehen lässt! obwohl, wenn du nicht so viele ängste in dich tragen würdest, würdest schon dein ding machen, oder?
somit hättest wieder eine zukunft! du wie auch deine erpressende ehefrau!
so habt ihr beide eure ängste in einem topf geschmissen und nun is es rießengroß! kein schritt nach vorne, aber auch zurück nicht wirklich!

zu bibis frage würde ich auch antworten wollen, und zwar wie eine ehemals betrogene ehefrau, die NICHT mehr verbittert ist
nein, ich glaube nicht, dass alle geliebten strohdoof sind, ich denke, dass sie eher einsame frauen sind, die sehr verliebt sind. und weil sie alltag mit diesem mann nicht kennen, stellen sie ihn auf einen podest und die liebe schwindet nicht, wird vielleicht größer, nebst all den verletzungen, die sie auf sich nehmen.
ich kann es nicht immer nachvollziehen, aber ich kann es verstehen.
ehefrauen, die aus sicherheiten und zukunftsängsten dem mann das leben zur hölle machen, in dem sie ihn erpressenm ausnehmen und mit suizid drohen dagegen weniger! denn wer sich so anstellt, der spielt nur liebe vor, ob nun mit oder ohne verletzungen! da ist keine liebe mehr da! gewöhnheit und wirtschaftliche sowie psychische abhängigkeiten spielen da eher eine rolle!

aber sicher gibts solche und andere, wie ehefrauen so auch geliebten!
lesen wir hier täglich.

06.03.2013 21:05 • x 1 #6


Bernd


hallo zukunftlos,
ich verstehe, was du meinst.
und verstehe auch, dass du angst hast.
hat meine gattin damals auch so ein theater gemacht.
ich war feige, bin geblieben, obwohl ich die andere frau liebte.
heute hat meine frau einen neuen partner, ich bin alleine. wäre ich damals mutiger gewesen! aber vielleicht du?
nicht sie lässt dich nicht gehen, sondern deine ängste tun das!
LG bernd

06.03.2013 22:45 • #7


Gast2000


Guter Einwand, wobei ich auch nicht verstehen kann, wieso manche Männer an Ihren Frauen festhalten, obwohl diese einem Fremdgegangen sind.
Selbst wenn man verheiratet und Kinder hat, sehe ich trotzdem keinen Sinn drin. Das vertrauen ist weg und wenn Sie ihn doch so Lieben würde. Würde Sie auch nicht fremdgehen. Ich habe hier schon so manchen blödsinn gelesen, wie z.B. der Seitensprung auch einer Beziehung helfen könnte.
Nun gut, dann hätte ich also froh sein müssen, als mich meine Ex damals betrogen hat. Und am Besten hätte ich auch noch Ihrem damaligen Stecher danken sollen.*g*
Naja, die Beziehung war eh schon fast rum und sonderlich interessiert hatte es mich da auch nicht mehr. Ich fands nur lächerlich, dass Sie nicht einfach schluss gemacht hat. Wieso man aber nicht schon vorm Seitensprung schluss macht ist irgendwo klar. Der Fremdgeher braucht wahrscheinlich immer noch eine/n in der Hinterhand. Falls die Affäre später doch nicht die/der Richtige ist. Und wenn Er/Sie nicht der/die Richtige ist und Ihn/Sie erwischt hat bzw rausgefunden. Erzählen Sie einem doch immer, dass es ein Ausrutscher war und natürlich immer noch in dich verliebt sind. Wer es glaubt tut mir nicht einmal Leid. Lasst euch dann weiter verarschen. Das nächste mal passen Sie halt noch besser auf um nicht erwischt zu werden.

Ich habe diesmal allgemein gehalten. Gibt ja auch Kerle die fremdgehen.

06.03.2013 22:52 • #8


sonnilein


@gast2000, wenn ich hier so lese, so sind männer in betrogener rolle viel schlimmer dran als frauen! manchmal richtig armseelig, wenn du mich fragst!
letztendlich egal, wer da fremdgeht, mann oder frau, zumindest bei diesem thema hier! auch männer drohen mit suizid oder auch noch mit gewalt, oder dulden alle eskapaden der guten, obwohl wenn ich ehrlich bin, da hat eine frau mehr waffen dieser art kann noch mit kindern erpressen und den mann finanziell ausnehmen eher als andersrum.

wollte noch zu deiner theorie "schluss vor dem seitensprung" was sagen, und zwar, leute die solche ängste mit sich tragen wie hier der zukunftsloser oder der bernd, die eine trennung nicht mal dann schaffen, wenn sie eine andere lieben, sag mal wie schaffen sie denn einfach so, weil es nicht mehr läuft, weil die ehe kaputt ist? niemals!
meist ist der dritte nun mal der auslöser einer trennung, das gerade kann ich sehr gut nachvollziehen! ansonsten ist doch das leben auch wenn lieblos, dann wenigstens bequem!

06.03.2013 23:15 • x 1 #9


zukunftslos


Danke für die Antworten!
Natürlich habe ich die hier so oft angesprochene Angst. Wer will schon schuld sein, wenn einer das Leben nimmt?
Wird dann jemand fragen, wieso ich diese Ehe nicht mehr erhalten will? Wie konnte es passieren, dass man sich fremdverliebt hat?
Wird es jemanden interessieren, dass unsere Ehe schon lange keine mehr war? Das meine Frau mich nur noch als Versorger wahrgenommen hat?
Das ich vielleicht auch nur ein Mensch bin, der vollwertiges Leben führen möchte, lieben und geliebt werden möchte?
Ja ich möchte gehen, ich ertrage dieses Leben nicht mehr! Diese cholerische Frau an meiner Seite und doch so fern von mir! Ihre Selbstmordversuche und dieses auf Armmädchen machen Gehabe! Hinterlistige Aktionen wie mit meinem Chef sprechen oder mich bei den Nachbarn schlecht machen. Das alles hasse ich!
Und ich gehe weiterhin fremd, weil die andere Frau mein Licht ist, alles was das Leben noch irgendwie erträglich macht.
Und ich frage mich, wieviele Fremdgänger genauso fühlen und genauso leben wie ich? Nur weil Ehefrauen gibts, die einen Mann als Besitz betrachten!

07.03.2013 12:45 • #10


gast2


betrachte doch selbst nicht als ihr besitz! fiel mir als erstes ein
und ich bitte dich, deine frau, so wie du sie beschreibst, ist wirklich eine cholerische hysterikerin, aber durchaus keine die selbstmord wirklich vollziehen wird! dafür spricht ihr übriges verhalten voll dagegen! beim chef verpetzen und bei nachbarn schlecht machen, was ist das denn? dein verhalten in die für sie gewünschte richtung lenken, nicht mehr und nicht weniger. so wie ihre selbstmordversuche! wie hat sie das denn angestellt, wenn ich fragen darf? wie gefährlich war es?

07.03.2013 13:04 • x 1 #11


Muzel


@zukunftslos, WARUM hältst Du diese Ehe aufrecht wenn es KEINE mehr ist? Aus Angst sie könnte sich etwas antun?

Wie wäre es wenn Du Dich trennst und ihre Familie mit ins Boot holst und Deine Befürchtungen zu ihren Selbstmordgedanken äusserst und um Unterstützung bittest!

Sie hat Dich in der Hand mit ihren Androhungen und Du lässt es mit Dir machen! Du hast nur dieses eine Leben und bist nicht ihr Besitz!

Klär das sauber und dann beginne ein neues Leben! Weiss Deine Frau von Deiner Affäre?

Das Du leben willst versteh ich und das dies mit Deiner Frau nicht mehr geht, so wie Du sie beschreibst, versteh ich auch ABER ich verstehe nicht wieso Du Dich nicht trennen kannst!

Es gibt für alles einen Weg und gerade bei Dir fiel mir spontan ein, dass die Beendigung der Ehe doch ein Segen für Dich sein sollte! Mit einer Affäre ist Dir doch nicht wirklich geholfen! Ist es nicht total schlimm wenn Du paar schöne Stunden mit Deiner Affäre hattest und musst dann zu Deinem Hausdrachen?

Klär mich bitte auf! Eine Affäre ist auch in Deinem Fall keine Rechtfertigung auch wenn ich fast geneigt wäre zu sagen das ich Dich ein wenig verstehe! Aber Du liebst doch Deine Frau nicht! Warum Affäre und keine Trennung! Übrigens bist Du niemanden eine Erklärung schuldig wenn Du Dich trennst!

07.03.2013 13:37 • #12


gast2


@muzel, wenn ich aufmerksam lese, was der zukunftslos geschrieben hat, so finde ich alle antworten auf deine fragen
er sagte ihr ins gesicht, er liebt eine andere frau!
man lässt ihn nicht gehen! so überschrift!
warum und wie erzählt er später und was er fühlen würde und dass er verantwortlich wäre, wenn sie sich umbringt.
somit saubere trennung wird hier niemals geben, oder?
aber ich finde du hast hier eine gute idee reingebracht! in der tat, er sollte ihre familie benachrichtigen, gegebenfalls sogar dazu holen, wenn er geht und nicht die nanny für seine frau spielen!
man kann sogar polizei anrufen, wenn man denkt, da wird gleich einer sich töten! sollte mal in die klapse gebracht werden, dann überlegt sie vielleicht dreimal ob sie diese erpressungen nicht sein lassen sollte.
und ganz ehrlich, wenn es so schlimm ist, wie aus deinen zeilen das so verstehen kann, lieber zukunftsloser, dann würde ich einfach gehen, nein davonrennen! die frau ist eine katatstrophe, die nachbarn zerreissen die mäuler, du hast eh kein leben da! bist jetzt auch noch ofiziell der betrüger! auch noch so eine frage, wie lange?! denn wenn du die andere frau liebst und sie dich auch, wie lange wartet sie auf dich oder ist es ihr egal?

07.03.2013 14:11 • #13


Muzel


@gast,

aber ich bin doch ein freier Mensch! Wenn ich gehen will dann gehe ich!

Sorry, ich verstehs nicht!

07.03.2013 15:09 • x 1 #14


sonnilein


och muzel, das ist doch bei dem zukunftslosen nicht anders wie auch bei vielen betrogenen ehefrauen, die alles dulden im namen der 20 jahre! wie bei den geliebten, die angst haben - plötzlich gar keinen haben und wo die liebe zeitweile größer als der verstand ist.
und wie bei vielen anderen, die sich in schrägen partnerschaften befinden - gewalt, missbrauch, süchte und co.
alle könnte gehen, könnten alles beenden sobald es nicht mehr gut tut, aber dem ist es nicht so, weil nicht jeder mensch so wie der andere ist.

schau mal hier im forum, manchmal liest man die eine oder andere geschichte und muss man sich fremdschämen, es werden unglaubliche lebensgeschichten erzählt, verletzungen ohne ende und in dem nächsten atemzug das große jammern - er oder sie ist mein leben, meine große liebe, wie bekomme ich ihn oder sie zurück?
wer wird denn da so zurückgewollt, genau der oder die, die einem die seele schon ohnehin bis zum rande voll gespuckt hat?
die würde mit füßen getreten und das leben zur hölle gemacht?
da frage ich auch manchmal was das alles soll und wie blind die menschheit ist!
doch letztendlich, so mein verdacht, sind das alles menschen die liebe mit sonstwas verwechseln, denn das alles trägt einen anderen namen und das wort liebe sollte bei solchen geschichten nicht mal im mund genommen werden!
so auch die frau von zukunftslos! sie liebt ihn nicht mehr, denn wer liebt, der tut so etwas dem geliebten menschen nicht an!

und jetzt, mein lieber angsthase zukunftslos, ich möchte dich fragen, wie liebst du denn diese andere frau, die du dein licht nennst und der du das alles trotz deiner liebe antust?
warum steht deine liebe auf solch wackeligen füßen, dass die wichtigkeit und aufmerksamkeit in deinem leben der cholerischen frau an deiner seite gehört. dem leben, was du als unerträglich bezeichnest, dem leben was du so hasst?
wie kommt es dass du deine liebe eine stufe niedriger stellst als all das, was dich so unglücklich und so zukunftslos macht?
wer kann dir da helfen, wenn du alles schöne was dir passiert nicht wirklich wahrnimmst, dafür aber in ängsten und selbstmitleid suhlst?!
du bist nicht gefesselt, du hast nur ein großes problem mit sich selbst!
geh und hole dir hilfe, such dir einen therapeuten, der dir hilft und dir die augen öffnet.
arbeite an dich und du hast wieder eine zukunft!

07.03.2013 16:10 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag