51

Warum tut es nach 2 Jahren Trennung immernoch so weh?

Kuona

Hallo .
Ich (weiblich, 26J.) bin seit 15.09.2017 von meiner momentan einzigen großen Liebe getrennt. Er hat sich getrennt, weil ich zuvor meine Sachen nach einem Streit gepackt habe. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt keine Kraft um ihn bzw unsere Beziehung zu kämpfen. Meine Absicht war es ihm damit zu zeigen, das er mich verlieren könnte. naja am Ende hatte ich ihn verloren. Einfach so. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt schon vieles zusammen erlebt und uns auch schon einmal getrennt und wieder zueinander gefunden. Ich habe wirklich gedacht, dass er der Vater meiner Kinder wird. was wir sogar zusammen geplant hatten und er war auch schon am Haus bauen. Es war alles schon geplant bzw wir hatten schon gemeinsame Vorstellungen. Deshalb verletzte es mich noch mehr als er mich hat einfach fallen lassen. Ich verstehe das ich ihn auch verletzt habe mit dem Entschluss meine Sachen zu packen, ich trage für die jetzige Situation mit Schuld. Leider haben wir uns nie persönlich ausgesprochen, weil er meinte mir nichts mehr zu sagen zu haben. Eine Zeit kam ich recht gut klar mit der Trennung, doch da kam der Tag als ich mit ihm sprechen wollte und vorbei gefahren bin, nur um dann zu sehen das er jemand neues hat. Das war ca. Mai 2018. ich habe ihm dann geschrieben das ich mit ihm sprechen wollte und es mir so dann bewusst wurde, natürlich kam keine Antwort. Er ist immernoch mit ihr zusammen, was mich für ihn freut aber gleichzeitig auch verletzt. sehr sogar. Ich habe letztes Jahr im August auch versucht jemand neues in mein Leben zu lassen aber leider war das keine gute Entscheidung, diese Entscheidung hat mich zumindest das gelehrt. Jetzt die letzten Tage kam wieder alles hoch, warscheinlich weil ich in einer Situation stecke in der er mir damals schon sehr geholfen hatte und wir aufgrund dessen wieder zueinander gefunden hatten. Ich muss sagen das er ein toller Freund war und warscheinlich auch noch ist. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen, egal was war, er war für mich auf seine Art für mich da. Leider haben wir nur zum Ende hin einfach aneinander vorbei gesprochen und nicht versucht den anderen zu verstehen. Da er mein Bürge ist für meine Wohnung habe ich seine Nummer (seit gestern nicht mehr) noch und auch in Facebook schaffe ich es nicht ihn zu löschen. Ich habe gestern in WhatsApp sein neues Bild mit ihr (seiner Freundin) gesehen und keine Ahnung warum aber es tat wirklich richtig weh und ich verstehe nicht warum. Warum tut es nach 2 Jahren immer noch so weh? Ich habe seine Nr. daraufhin gelöscht und den Chat archiviert, was schonmal ein Schritt ist in die richtige Richtung, hoffe ich zumindest. Oder? Ich habe auch vor in eine Kur/Reha zu gehen wie ich es 2015 war. Diesmal ohne seine Unterstützung, sonder ganz alleine. Ich hoffe das hilft mir. Ich glaube es einfach mal jemandem (euch) zu erzählen, wie es in mir aussieht ist schonmal gut gewesen und hat mich etwas befreit. Danke fürs zuhören (lesen) und danke für eure Antworten darauf. Lg Kuona

28.09.2019 03:18 • x 3 #1


Via

Via


265
176
Zitat von Kuona:
Hallo . Ich (weiblich, 26J.) bin seit 15.09.2017 von meiner momentan einzigen großen Liebe getrennt. Er hat sich getrennt, weil ich zuvor meine Sachen nach einem Streit gepackt habe. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt keine Kraft um ihn bzw unsere Beziehung zu kämpfen. Meine Absicht war es ihm damit zu zeigen, das er mich verlieren könnte. naja am Ende hatte ich ihn verloren. Einfach so. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt schon vieles zusammen erlebt und uns auch schon einmal getrennt und wieder zueinander gefunden. Ich habe wirklich gedacht, dass er der Vater meiner Kinder wird. was wir sogar ...


Hallo
Fühlst Du Dich 'stehen geblieben' in Deinem Leben, besonders in Hinsicht auf die letzten 2 Jahre?
LG

28.09.2019 05:23 • x 2 #2



Hallo Kuona,

Warum tut es nach 2 Jahren Trennung immernoch so weh?

x 3#3


Kuona

Kuona


11
21
Zitat von Via:

Hallo
Fühlst Du Dich 'stehen geblieben' in Deinem Leben, besonders in Hinsicht auf die letzten 2 Jahre?
LG


Ja schon. Es ist nicht so, das ich nicht versucht hätte weiter zu machen. Das habe ich, nur leider wurde ich in den 2 Jahren sehr oft enttäuscht und verletzt. Was es mir schwer macht weiter zu machen, da ich merke wie es mich runter zieht. LG

28.09.2019 08:35 • x 3 #3


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Hallo und Willkommen hier

Was denkst du, was es ist, dass du von ihm gebraucht hast?

28.09.2019 13:46 • x 1 #4


Kuona

Kuona


11
21
Zitat von Spreefee:
Hallo und Willkommen hier

Was denkst du, was es ist, dass du von ihm gebraucht hast?


Ich weiß nicht genau was du meinst?

28.09.2019 14:18 • x 1 #5


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Was hast du an ihm denn bewundert?

28.09.2019 16:14 • x 2 #6


Kuona

Kuona


11
21
Zitat von Spreefee:
Was hast du an ihm denn bewundert?


Naja er hat mir eigentlich immer geholfen wenn etwas gab. Zb mein Auto, Bürge für die Wohnung damit ich ausziehen konnte, generell viel was mit der Wohnung war oder mit dem PC. Hat meine kleine Schwester abgeholt wenn ich es nicht konnte. Ich habe und bewundere es das er seine Ziele hat für die Zulunft für sein Alter. Andere in seinem Alter oder älter haben ihr Leben nicht so im Griff wie er.

28.09.2019 19:19 • x 2 #7


Via

Via


265
176
Zitat von Kuona:

Ja schon. Es ist nicht so, das ich nicht versucht hätte weiter zu machen. Das habe ich, nur leider wurde ich in den 2 Jahren sehr oft enttäuscht und verletzt. Was es mir schwer macht weiter zu machen, da ich merke wie es mich runter zieht. LG


Kann Dein Schmerz genau hier die Ursache haben, dass Du Deine Erfolge der letzten 2 Jahre mit seinen Erfolgen der letzten 2 Jahre vergleichst und seine Erfolge als erfolgreicher ansiehst, als Deine Erfolge?

28.09.2019 19:24 • x 3 #8


Via

Via


265
176
Zitat von Kuona:

Naja er hat mir eigentlich immer geholfen wenn etwas gab. Zb mein Auto, Bürge für die Wohnung damit ich ausziehen konnte, generell viel was mit der Wohnung war oder mit dem PC. Hat meine kleine Schwester abgeholt wenn ich es nicht konnte. Ich habe und bewundere es das er seine Ziele hat für die Zulunft für sein Alter. Andere in seinem Alter oder älter haben ihr Leben nicht so im Griff wie er.


Hast Du auch Ziele für die Zukunft?

28.09.2019 19:27 • x 1 #9


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Zitat von Kuona:
er hat mir eigentlich immer geholfen wenn etwas gab. Zb mein Auto, Bürge für die Wohnung damit ich ausziehen konnte, generell viel was mit der Wohnung war oder mit dem PC. Hat meine kleine Schwester abgeholt wenn ich es nicht konnte.


Er hat dich von ihm abhängig gemacht. Du hättest es auch anders oder ohne ihn geschafft.

28.09.2019 21:03 • x 2 #10


Kuona

Kuona


11
21
Zitat von Spreefee:

Er hat dich von ihm abhängig gemacht. Du hättest es auch anders oder ohne ihn geschafft.


Ich weiß das ich es auch ohne ihn geschafft hätte habe ich ja die letzten 2 Jahre ja auch ohne ihn hinbekommen. Aber vor der Beziehung musste ich es auch alleine hinbekommen und es war schön Kleinigkeiten oder Dinge abgenommen zu bekommen.

28.09.2019 21:05 • x 3 #11


Kuona

Kuona


11
21
Zitat von Via:

Hast Du auch Ziele für die Zukunft?


Nicht mehr. Ich wollte eigentlich mit 26 was ich nun bin... mein erstes Kind haben. Momentan hänge ich mit meinem kompletten Leben in der Luft weil ich nicht weiter weiß und mit meinen kompletten Leben unzufrieden bin. Am Montag werde ich mit meinem Arzt eine Rehabilitation beantragen... in der Hoffnung etwas Hilfe zu bekommen.

28.09.2019 21:11 • x 2 #12


Kuona

Kuona


11
21
Zitat von Via:

Kann Dein Schmerz genau hier die Ursache haben, dass Du Deine Erfolge der letzten 2 Jahre mit seinen Erfolgen der letzten 2 Jahre vergleichst und seine Erfolge als erfolgreicher ansiehst, als Deine Erfolge?


Ich weiß es nicht. Ich freu mich eigentlich das er weiter machen kann und es macht und scheinbar auch glücklich ist.
Natürlich gibt es Tage wo ich es auch nicht verstehe wie er einfach weiter machen kann als wäre nie etwas gewesen ...

28.09.2019 21:14 • x 3 #13


Brecher

Brecher


198
3
121
Das du seine Nummer gelöscht hast ist, ist definitiv nicht verkehrt und das du zur Kur fährst kann auch definitiv nicht schaden, vorausgesetzt du schaffst es da dich auf andere Gedanken zu bringen.

Was die schmerzhaften Gedanken betrifft muss ich dich leider enttäuschen. Das ist wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt, gegen diese Schmerzen kann man leider nichts tun :/

28.09.2019 23:29 • x 1 #14


T4U

T4U


3900
4639
Zitat von Kuona:
Ich wollte eigentlich mit 26 was ich nun bin... mein erstes Kind haben.

Fernbestäubung oder wie? Selbst kaum erwachsen, aber Kinder zeugen.
Scheinbar hast du deinen Lebensplan schon lange, hast ihn in die eine oder andere Richtung schön geträumt und stellst fest, das Träume nun mal nur Träume sind.
Da fehlt der Partner zu, der das auch will, ne Wohnung die beide erhalten können, Arbeit in Festanstellung, weil ein Würmchen in die Welt setzen kann jeder, aber die Verantwortung, die sich daraus ergibt, die soll man auch tragen können - statt dessen finden man n Kerl, den man anhimmelt, auf ein Podest stellt und sich dann wundert, warum er auf dich herunter blickt.

Die Kraft, die du an anderen bewunderst, schläft in dir, weck sie auf und geh deinen Weg so, als ob du keinen Mann dazu brauchst, dann klappt vielleicht mit 28

29.09.2019 06:19 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag