285

Warum verliebt man sich in Andere trotz guter Beziehung?

Alex-ander

Alex-ander


411
2
382
Zitat von Tin_:
Ich war schon mit dir durch, keine bange. Entspann dich. Ich möchte auch nicht, dass du von deiner Meinung abweichst. Ich wollte dir ...

Danke Papa. Ich bin aber schon groß und weiß was ich tue.
Aber falls ich Mal einen Rat von dir brauche, komme ich gerne drauf zurück.

Es gibt hier bestimmt genug andere denen du keinen ungefragten Rat erteilen brauchst.
Über Konkrete Fälle können wir gerne mal diskutieren, aber nicht über fiktive.

09.12.2021 14:27 • x 1 #76


Tin_

Tin_


4743
8440
Zitat von Alex-ander:
Danke Papa. Ich bin aber schon groß und weiß was ich tue. Aber falls ich Mal einen Rat von dir brauche, komme ich gerne drauf zurück. Es gibt hier ...


Warum fühlst du dich angegriffen? Es war kein Rat, es war ein Gedankenanstoß, so dass du beim SELBST nachdenken vielleicht auf die Schwachstellen deiner Meinung kommst.

09.12.2021 14:32 • x 1 #77



Warum verliebt man sich in Andere trotz guter Beziehung?

x 3


AnnaLüse

AnnaLüse


849
2054
Zitat von Tin_:
so dass du beim SELBST nachdenken vielleicht auf die Schwachstellen deiner Meinung kommst.


Anna, misch dich nicht ein, misch dich nicht ein.... ach verdammt.
Es bleibt ja @Alex-ander s Meinung und seine ganz eigene Entscheidung, wie er seine Beziehungen lebt und wie viel er mit seiner Partnerin beredet. Und womöglich funktioniert das sogar richtig gut. Daher ist es gaaanz viiielleicht ein wenig übergriffig, ihm Schwachstellen in seiner eigenen Meinung zu unterstellen.

09.12.2021 14:40 • x 3 #78


frechdachs1


2276
1
2799
Zitat von Alex-ander:
Wenn es Mal soweit kommen sollte, und ich mich in einer Partnerschaft in jemand anderen verliebe, werde ich mit meiner Partnerin reden.

Aber was genau erreichst du damit? Hast du dir darüber wirklich Gedanken gemacht? Meinst du nicht, dass du damit deinen Partner verunsicherst? Er anfängt an sich, an Euch und an der Partnerschaft zu zweifeln? Und was ist dann aus dem Fremdverlieben geworden? Ist das dann weg? Du wälzt in dem Moment nur deine Selbstreflektion auf deinen Partner ab. Denn er soll dir jetzt sagen, was dazu geführt hat, dass dieses Fremdverlieben geschehen konnte. Das ist aber nicht seine Aufgabe. Auch nicht dir die Absolution zu geben.

Sicher kannst du das so tun, aber versetzte dich in die Lage des Partners. Was wenn er sagt, er/sie hat sich fremdverliebt. Die erste Frage die man stellt, warum? Was fehlt dir in der bestehenden Partnerschaft. Und das ist doch die Aufgabe des Fremdverliebers, dies zu reflektieren. Wenn er dann die Defizite ausgemacht hat, kann er zum Partner gehen und diese mit ihm besprechen. Ich glaube das wäre der bessere Weg, als ihn ungefiltert nur mit losen unreflektierten Gefühlen zu konfrontieren.

09.12.2021 14:42 • x 6 #79


Tin_

Tin_


4743
8440
Zitat von AnnaLüse:
Es bleibt ja s Meinung und seine ganz eigene Entscheidung, wie er seine Beziehungen lebt und wie viel er mit seiner Partnerin beredet.

Zitat von Tin_:
Ich möchte auch nicht, dass du von deiner Meinung abweichst.


Zitat von AnnaLüse:
Daher ist es gaaanz viiielleicht ein wenig übergriffig, ihm Schwachstellen in seiner eigenen Meinung zu unterstellen.

Zitat von Tin_:
Ich möchte auch nicht, dass du von deiner Meinung abweichst. Ich wollte dir Gedankenanstöße geben, wo ich Schwachstellen sehe.

Nicht Sind

Zitat von AnnaLüse:
Daher ist es gaaanz viiielleicht ein wenig übergriffig, ihm Schwachstellen in seiner eigenen Meinung zu unterstellen.

Ich werde das berücksichtigen, wenn ich das nächste mal (Vorsicht Hyperbel) mit N4zis, Querdenker/Coronaleugnern, Homophoben und Rassisten diskutiere.

Ich habe auch nicht unterstellt, ich habe (m)eine Sicht auf seine Meinung niedergeschrieben.
Sorry, dass ich eine Meinung zu seiner Meinung habe. Kommt nicht wieder vor.

09.12.2021 14:48 • x 1 #80


DonaAmiga

DonaAmiga


4222
4
7097
Zitat von Blattfrosch:
Mir fällt es sehr schwer nachzuvollziehen, wie man sich für eine andere Person trennen kann, wenn die Beziehung nicht von psychischer oder physischer Gewalt geprägt ist und eigentlich seit Jahren glücklich verläuft.

Weil es eben nur eigentlich glücklich ist.
Oder anders formuliert: Meine Frau und ich sind glücklich verheiratet: Ich bin verheiratet, und sie ist glücklich.

Oder: weil es eine Beziehung ist, die funktioniert: so selbstverständlich wie ein Haushaltsgerät. Und wenn nicht, dann wird an der Beziehung gearbeitet, statt sich um den Partner und um sich selbst zu kümmern.

Denn ein Partner ist ja nur ein Mensch, und Menschen sind bei dieser Art zu denken und zu leben zweit- bis soundsovieltrangig. Viel wichtiger ist nämlich die Beziehung, weil man daran so toll herumoptimieren, psychoanalysieren, psychotherapieren - kurz: arbeiten - kann, was sich jeder normal gesunde erwachsene Mensch auf Dauer verbäte. Und womit: mit Recht.

Beim Verlieben aber geht es um Menschen und um deren Wahrnehmung als solche. Anders formuliert: Beim Verlieben geht es um Menschlichkeit.

09.12.2021 14:55 • x 1 #81


AnnaLüse

AnnaLüse


849
2054
Zitat von Tin_:
Nicht Sind

Du hast aber schon gesehen, auf welche deiner Aussagen ich mich bezog?
Zitat von Tin_:
Ich werde das berücksichtigen, wenn ich das nächste mal (Vorsicht Hyperbel) mit N4zis, Querdenker/Coronaleugnern, Homophoben und Rassisten diskutiere.

Ich seh da mehr Zynismus als alles andere.
Zitat von Tin_:
Ich habe auch nicht unterstellt, ich habe (m)eine Sicht auf seine Meinung niedergeschrieben.
Sorry, dass ich eine Meinung zu seiner Meinung habe. Kommt nicht wieder vor.

Die sollst du haben und falls du dich erinnerst, waren wir beide uns sogar einig. Ich wollte dir auch keinen Rat geben, sondern nur Gedankenanstöße, wo ich Schwachstellen in deiner Kommunikation sehe.

09.12.2021 14:57 • x 2 #82


Tin_

Tin_


4743
8440
Zitat von AnnaLüse:
Du hast aber schon gesehen, auf welche deiner Aussagen ich mich bezog?

Und ich habe dir schon gezeigt, dass ich dazu mehr als eine Aussage tätigte?
Zitat von AnnaLüse:
Ich seh da mehr Zynismus als alles andere.

Wunderbar, dann ist es angekommen.
Zitat von AnnaLüse:
Ich wollte dir auch keinen Rat geben, sondern nur Gedankenanstöße, wo ich Schwachstellen in deiner Kommunikation sehe.

Den ich in eine angekündigte Konsequenz umsetze.

09.12.2021 15:01 • #83


Alex-ander

Alex-ander


411
2
382
Zitat von frechdachs1:
Aber was genau erreichst du damit? Hast du dir darüber wirklich Gedanken gemacht? Meinst du nicht, dass du damit deinen Partner verunsicherst? Er ...


Natürlich verunsichert es meinen Partner. Ist doch klar, da brauchen wir uns nicht drüber unterhalten. Das sowas kein Gespräch wird, nachdem sich beide freudestrahlend in die Arme fallen... Darüber brauchen wir uns nicht unterhalten.
Und dennoch gehe ich das Risiko ein, denn es verunsichert ja auch mich.
Glaubst du denn, es ist nur für den Partner schwer?
Es stimmt natürlich, ich habe sowas noch nicht erlebt, und ich hoffe auch das es so bleibt. Trotzdem bin ich mir sicher, das es nicht spurlos an mir vorbei geht. Natürlich muss man das selber auch reflektieren. Ich gehe ja auch nicht zu meiner Partnerin weil ich Mal einer anderen hinterher geguckt habe.
Hier geht es aber ums verlieben in einen anderen. Das ist ein bisschen mehr als nur ein kleiner unbedeutender Flirt.

Und etwas abwälzen tue ich bestimmt nicht. Und noch weniger will ich einen Rat von meinem Partner. Das wäre ja noch schöner. Aber wenn mein Gewissen mir sagt, dass was du da tust und fühlst ist nicht fair deinem Partner Gegenüber, dann spreche ich das Thema an. Ich werde bestimmt nicht schweigen wenn es mich beschäftigt.

Für mich würde es sich einfach anfühlen wie betrug. Nicht mehr und nicht weniger.

Zitat von frechdachs1:
Was wenn er sagt, er/sie hat sich fremdverliebt. Die erste Frage die man stellt, warum? Was fehlt dir in der bestehenden Partnerschaft. Und das ist doch die Aufgabe des Fremdverliebers, dies zu reflektieren.



Natürlich will ich wissen warum. Ich gebe dir hier völlig Recht. Und du sagst ja selber, das du es dann ansprechen würdest wenn du merkst es ist etwas in der Luft. Sage ich das nicht auch?
Die meisten halten es aber für unnötig es anzusprechen, wenn es nur ein strohfeuer war. Und das sehe ich nicht so. Denn auch das hat Gründe. Und wenn es nur ist, der andere sieht besser aus als der Partner. Trotzdem scheint einem dann was zu fehlen. Oder?
Und das ist eben der Punkt weswegen diese Diskussion unnötig ist. Es kann in einem fiktiven Fall ohne Fakten, kein richtig und falsch geben. Mal davon ab ob es das überhaupt gibt.
Grundsätzlich bin ich aber pro ansprechen.

09.12.2021 15:06 • #84


AnnaLüse

AnnaLüse


849
2054
Zitat von Alex-ander:
Die meisten halten es aber für unnötig es anzusprechen, wenn es nur ein strohfeuer war. Und das sehe ich nicht so. Denn auch das hat Gründe. Und wenn es nur ist, der andere sieht besser aus als der Partner.

Hahaha, also wenn du deiner Partnerin mitteilst, dass du dich fremdverliebt hast, weil die 3. Person besser aussieht, erwarte ich aber wirklich einen Erfahrungsbericht hier.

09.12.2021 15:15 • x 1 #85


Tin_

Tin_


4743
8440
Zitat von Alex-ander:
Es stimmt natürlich, ich habe sowas noch nicht erlebt, und ich hoffe auch das es so bleibt.

Wolltest du bei fiktiven Dingen das Fass nicht weiter aufmachen?

Zitat von Alex-ander:
Hier geht es aber ums verlieben in einen anderen.

Und zumeist passiert das nicht aktiv, nicht als Handlung, die wir bewusst steuern können, sondern eher unterbewusst.

Zitat von Alex-ander:
Und etwas abwälzen tue ich bestimmt nicht.

Oh doch, genau das tust du damit.

Zitat von Alex-ander:
Aber wenn mein Gewissen mir sagt, dass was du da tust und fühlst ist nicht fair deinem Partner Gegenüber, dann spreche ich das Thema an.

Das ist eben der Punkt. Du tust nicht aktiv und bewusst etwas. Sowas passiert zumeist. Deswegen kann ich auch keine Unfairness in der Bewertung erkennen.

Zitat von Alex-ander:
Für mich würde es sich einfach anfühlen wie betrug. Nicht mehr und nicht weniger.

Betrug ist eine aktive und steuerbare Handlung, anders als (zumeist) verknallen, verlieben, schwärmen...

Zitat von Alex-ander:
Die meisten halten es aber für unnötig es anzusprechen, wenn es nur ein strohfeuer war.

Auch nicht richtig. Unnötig impliziert fehlende Relevanz. Die meisten hier sagen, das ist schon sehr relevant, aber ich werde damit meine Partnerschaft nicht gefährden.

Zitat von Alex-ander:
Denn auch das hat Gründe.

Die da wären? Wenn du den Grund kennst, warum du dich in eine Frau verliebst, egal ob in Partnerschaft oder nicht, schreib ihn auf und verdiene Millionen damit.

Zitat von Alex-ander:
Trotzdem scheint einem dann was zu fehlen. Oder?

Eben nicht. Vorhin hast du das auch noch abgestritten, als ich das als Fundament deiner Argumentation bezeichnete. Nun scheint doch was zu fehlen?

Zitat von Alex-ander:
Und das ist eben der Punkt weswegen diese Diskussion unnötig ist. Es kann in einem fiktiven Fall ohne Fakten, kein richtig und falsch geben.

Das Fass machst du immer wieder auf, also rechne mit Feedback.

09.12.2021 15:17 • #86


Alex-ander

Alex-ander


411
2
382
Zitat von Tin_:
Auch nicht richtig. Unnötig impliziert fehlende Relevanz. Die meisten hier sagen, das ist schon sehr relevant, aber ich werde damit meine Partnerschaft nicht gefährden.


Huiii, das ist ja Mal der am wenigsten egoistische Grund den ich jemals gehört habe!


Zu dem Rest sage ich nichts mehr, sry. Ich wiederhole mich nur noch ständig. Du kannst dir alle diese Fragen beantworten, wenn du meine letzten antworten liest.

Aber hey, weil ich ja so zuvorkommen bin, gebe ich dir einfach Recht.
Du darfst mich dann in deinen nächsten Aufzählungen, mit wem du schreibst und wie toll deine Ratschläge sind, gerne mit aufnehmen. Du scheinst das ja für dein Ego zu brauchen

09.12.2021 15:41 • #87


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4965
1
8108
Zitat von Alex-ander:
Ich gehe ja auch nicht zu meiner Partnerin weil ich Mal einer anderen hinterher geguckt habe.
Hier geht es aber ums verlieben in einen anderen. Das ist ein bisschen mehr als nur ein kleiner unbedeutender Flirt.

Das ist schon richtig. Vermutlich resultieren ein paar der Auffassungsdifferenzen durch das Level, an dem man eine Information an den Partner als angebracht empfindet. Wobei ich persönlich eher zu den Leuten gehöre, die es erst machen würden, wenn es nach meiner Einschätzung beziehungsgefährdend werden könnte.

09.12.2021 15:45 • x 5 #88


Tin_

Tin_


4743
8440
Zitat von Alex-ander:
Aber hey, weil ich ja so zuvorkommen bin, gebe ich dir einfach Recht.

Dir geht's also um's Rechthaben? OK, mir nicht.

Zitat von Alex-ander:
Du darfst mich dann in deinen nächsten Aufzählungen, mit wem du schreibst und wie toll deine Ratschläge sind, gerne mit aufnehmen. Du scheinst das ja für dein Ego zu brauchen

Mein Ego braucht das nicht, keine Angst. Groß und gesund genug.

09.12.2021 15:46 • #89


DieSeherin

DieSeherin


4900
6404
Zitat von ElGatoRojo:
Wobei ich persönlich eher zu den Leuten gehöre, die es erst machen würden, wenn es nach meiner Einschätzung beziehungsgefährdend werden könnte.

jep... genau dann!

09.12.2021 16:29 • x 3 #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag