4169

Warum wird Oxytocin nur Frauen unterstellt?

Arjuni

Arjuni


808
2194
Das klingt voll sch├Ân, liebe Emma!
Prima, dass Du so liebe Menschen um Dich hast!

16.10.2020 16:22 • x 1 #3001


Sohnemann

Sohnemann


9884
1
13196
Ist ja abgefahren.
Gerade so, als w├Ąrst du umgefallen, h├Ąttest einen saucoolen Purzelbaum gemacht und w├╝rdest jetzt wieder locker l├Ąssig stehen ^^

Mit einem *Traraaa* auf den Lippen

16.10.2020 16:33 • x 1 #3002



Warum wird Oxytocin nur Frauen unterstellt?

x 3


Emma75

Emma75


2220
3
4122
Zitat von Sohnemann:
Gerade so, als w├Ąrst du umgefallen, h├Ąttest einen saucoolen Purzelbaum gemacht und w├╝rdest jetzt wieder locker l├Ąssig stehen ^^

Naja, dazwischen ist noch ein heftiger Schlag.
Merke schon noch, dass ich schneller m├╝de werde und so. Aber gar nicht so schlecht. Diese innere Getriebenheit ist weg. Wie in einem schlechten Film, wo dem B├Âsewicht eine Bratpfanne ├╝ber den Sch├Ądel gezogen wurde und er ist pl├Âtzlich nett. Naja, bin ja noch die selbe, nur eben ohne diesen Drang nach Abenteuer. Kommt vielleicht auch wieder, aber kann gerne warten. F├╝hlt sich angenehmer so an.

16.10.2020 16:39 • x 2 #3003


Zugaste

Zugaste


790
1
1315
Zitat von Emma75:
Das letzte Mal verknallt war ich in den Messie, der aber von Anfang an so offensichtlich problematisch war, dass bei mir immer eine riesige Alarmlampe an war, die ja auch v├Âllig berechtigt war. Seit dem hatte ich diese Gef├╝hle nicht mehr.


Gingen deine Alarmglocken an, als du schon verknallt warst? Oder schon davor?

Zitat von Emma75:
Diese innere Getriebenheit ist weg. Wie in einem schlechten Film, wo dem B├Âsewicht eine Bratpfanne ├╝ber den Sch├Ądel gezogen wurde und er ist pl├Âtzlich nett. Naja, bin ja noch die selbe, nur eben ohne diesen Drang nach Abenteuer. Kommt vielleicht auch wieder, aber kann gerne warten. F├╝hlt sich angenehmer so an.


Wie geht es dir jetzt? M├╝digkeit und so auch weg?

20.10.2020 20:46 • x 1 #3004


Emma75

Emma75


2220
3
4122
Zitat von Zugaste:
Gingen deine Alarmglocken an, als du schon verknallt warst? Oder schon davor?

Schon lange davor - ich kannte ihn schon seit ich 16/17 war vom sehen, fand ihn immer hinrei├čend, aber habe tats├Ąchlich mal den Satz gesagt: Die Partnerinnen von dem tun mir leid - der ist zwar total attraktiv, aber krass unzuverl├Ąssig und egozentrisch - zja, ca. 5 Jahre sp├Ąter waren wir zusammen. Und genauso war er: Egozentrisch und unzuverl├Ąssig. Aber immerhin ehrlich - er hat nie behauptet irgendetwas f├╝r andere tun zu wollen, war bekannt als Schnorrer und legend├Ąr unzuverl├Ąssig in jeder Beziehung. Dass er Messie ist und D rogenprobleme hat, wusste ich auch - bin also sehenden Auges in den Mist reingeh├╝pft.
Zitat von Zugaste:
Wie geht es dir jetzt? M├╝digkeit und so auch weg?

Geht so. Ab und zu Schwindelattacken und ein hohes Schlafbed├╝rfnis. Aber kann auch psychisch ├╝berlagert sein. Seit Samstag flie├čen st├Ąndig Tr├Ąnen - f├╝hlt sich an, als h├Ątten die sich schon lange angestaut. Ich lass laufen und versuche immer mal raus zu kommen, was mir im Moment schwer f├Ąllt. Training geht noch gar nicht - bin noch nicht voll belastbar, erm├╝de schnell. Arbeiten geht auch nur mit vielen Pausen.

20.10.2020 21:04 • x 2 #3005


Arjuni

Arjuni


808
2194
Zitat von Emma75:
Und genauso war er: Egozentrisch und unzuverl├Ąssig. Aber immerhin ehrlich - er hat nie behauptet irgendetwas f├╝r andere tun zu wollen, war bekannt als Schnorrer und legend├Ąr unzuverl├Ąssig in jeder Beziehung. Dass er Messie ist und D rogenprobleme hat, wusste ich auch - bin also sehenden Auges in den Mist reingeh├╝pft.


Krass. Was hat Dir an ihm gefallen?

20.10.2020 21:15 • x 1 #3006


Emma75

Emma75


2220
3
4122
Zitat von Arjuni:
Was hat Dir an ihm gefallen?

Das Sorglose und wenig Ehrgeizige - au├čerdem konnte er unglaublich witzig sein und war auch echt h├╝bsch. Auf den ersten Blick war er das Gegenteil von meinem ExMann, der immer nur strategisch vorgegangen ist und alle manipuliert hat, um m├Âglichst viele Vorteile zu haben. Erst sp├Ąter hab ich gemerkt, dass es da doch Parallelen gibt - so sorglos und harmlos er auch wirkte, schaute er schon, dass er einen Kumpel hatte, der f├╝r ihn gekocht hat, der andere f├Ąhrt ihn rum, der n├Ąchste gibt gerne einen aus und besorgt ihm umsonst D rogen usw. der hat auch ganz sch├Ân strategisch gedacht. Erstaunlicherweise gibt es eine Frau in unserem Bekanntenkreis, die auch erst ein paar Jahre mit meinem ExMann zusammen war und dann direkt mit dem Messie (9 Jahre - auch On/Off) - also die gleichen M├Ąnner in der gleichen Reihenfolge. Vielleicht war nach diesem Kontrolls├╝chtigen einfach jemand dran, dem alles egal ist, was man tut.

20.10.2020 22:19 • #3007


Schleiereule


Himmel, was tut ihr euch an? Also ich bin ja auch schon mit M├Ąnnern auf die Nase gefallen aber ich hatte bisher weder einen kontrolls├╝chtigen Macho noch einen Dro. Messie. Aussehen ist doch nicht alles, M├Ądels. Mein jetziger Mann ist leicht untersetzt hat ziemlich d├╝nne Haare und Brille aber er ist ein Schatz, der mich auf H├Ąnden tr├Ągt. Und gut im Bett ist er auch. Ehrlich so sch├Ân kann kein Mann sein, das ich sowas durchleide, wie es hier manchmal geschildert wird. Mein Oxytocin lasse ich nur da flie├čen, wo ich mich sicher, geborgen und wohl f├╝hle.

Alles Gute euch!

Vor 11 Stunden • x 1 #3008


Emma75

Emma75


2220
3
4122
Zitat von Schleiereule:
Himmel, was tut ihr euch an? Also ich bin ja auch schon mit M├Ąnnern auf die Nase gefallen aber ich hatte bisher weder einen kontrolls├╝chtigen Macho noch einen Dro. Messie. Aussehen ist doch nicht alles, M├Ądels. Mein jetziger Mann ist leicht untersetzt hat ziemlich d├╝nne Haare und Brille aber er ist ein Schatz, der mich auf H├Ąnden tr├Ągt. Und gut im Bett ist er auch. Ehrlich so sch├Ân kann kein Mann sein, das ich sowas durchleide, wie es hier manchmal geschildert wird. Mein Oxytocin lasse ich nur da flie├čen, wo ich mich sicher, geborgen und wohl f├╝hle.

Der kontrolls├╝chtige Macho war und ist alles andere als sch├Ân. Ich hab mich tats├Ąchlich in ihn ├╝ber Jahre verliebt und er wirkte am Anfang ganz anders. Erst als ich 'im Kasten' war, fing er an, sein wahres Gesicht zu zeigen.
Der Messie ist ein sehr charmanter Kerl und konnte auch ab und zu sehr wertsch├Ątzend sein - so lange er nicht aus seiner Komfortzone musste. Ich fand ihn einfach anziehend - im herk├Âmmlichen Sinne sch├Ân ist der auch nicht, aber mir hat er einfach unheimlich gefallen. Wir konnten viel miteinander lachen und auch wirklich gute Gespr├Ąche f├╝hren, er kannte tausend Leute und es war mit ihm immer was los (wie ich sp├Ąter feststellte: zu viel!).
Aber klar: Die Probleme waren von Anfang an offensichtlich, gebe ich zu. Irgendwie dachte ich, dass ich damit klar komme, aber Pustekuchen. Am Ende war meine Wohnung zugem├╝llt und meine Nerven lagen blank.
Klar ist es kl├╝ger, sich jemanden zu suchen, der einem langfristig gut tut. Bei meinem Exmann habe ich das auch wirklich gedacht und war mit Herz und Verstand dabei. Dass er mich von Anfang an belogen und betrogen hat und mich dann sp├Ąter wirklich qu├Ąlte, konnte ich am Anfang ganz und gar nicht vorhersehen.
Ich f├╝hle mich da ein wenig missverstanden - aufgrund irgendwelcher falschen Muster, die ich gerade intensiv bearbeite, habe ich mich in diese M├Ąnner verliebt. Mit irgendwelchen oberfl├Ąchlichen Sch├Ânheitsidealen hat das Null zu tun.

Vor 10 Stunden • #3009


NichtLustig

NichtLustig


1074
2322
Zitat von Schleiereule:
Himmel, was tut ihr euch an?

Ich? Nichts! Trotz des sch├Ânen Mannes.

Zitat von Schleiereule:
Aussehen ist doch nicht alles, M├Ądels.

Richtig! Trotzdem muss mir das ├Ąu├čere Erscheinungsbild des Mannes gefallen, wenn sich bei mir auf absehbarer Zeit Libido und Oxytocin einstellen sollen.

Zitat von Schleiereule:
Und gut im Bett ist er auch.

Das w├╝rde ich auch niemandem absprechen. Zumal man auch ohne Vorkenntnisse gut im Bett ist, sofern man mit dem Gegenst├╝ck kompatibel ist. Trotzdem muss gutes Aussehen da kein Hemmnis f├╝r gute "Leistungen" im Bett sein. Und wie gesagt, wenn mir die Optik nicht zusagt, entwickeln sich bei mir nun mal keine e.rotischen Gef├╝hle.

Zitat von Emma75:
Mit irgendwelchen oberfl├Ąchlichen Sch├Ânheitsidealen hat das Null zu tun.

Nicht jedes subjektive Sch├Ânheitsideal ist zwingend oberfl├Ąchlich. F├╝r gew├Âhnlich ist es nur ein Mosaiksteinchen in unserem Auswahlkriterium. Ich wei├č auch nicht, warum es so verteufelt wird, wenn man Ideale hat. Es hat eben auch mit Anspruch zu tun. Und nicht jeder hat das gleiche Sch├Ânheitsideal und es entspricht auch nicht immer dem Sch├Ânheitsideal, das von Modemachern entworfen wurde, ,,,Was bei denen so alles im Oberst├╝bchen nicht stimmt, wei├č man ja.
Aber ja, ich finde es gut und richtig, ein Sch├Ânheitsideal zu haben. Das hat die Natur so eingerichtet, damit wir den finden, der auch k├Ârperlich zu uns passt. Wir beziehen unbewusst sogar den Geruch mit ein. ...Und das ist nun tiefgr├╝ndiger und einem messerscharfen Verstand gepr├Ągt?
Ganz davon abgesehen verstehe ich sowieso nicht, warum man mit dem Verstand an die Liebe rangeht. Nun bin ich berufswegen dazu verdammt, viel zu ├╝berlegen, abzuw├Ągen, mich weiterzubilden, neu zu orientieren, um die Ecke zu denken, neue Felder zu erschlie├čen, den Zeitgeist zu erfassen und muss sogar politische Str├Âmungen im Auge behalten. Damit bin ich vollkommen ausgelastet. Da bin ich ganz froh, dass meine Liebe automatisch im Hintergrund arbeitet, ohne dass ich dar├╝ber auch noch nachdenken muss. So viele unserer Vorfahren haben daf├╝r bis aufs Blut gek├Ąmpft, damit wir frei lieben d├╝rfen, ohne berechnend sein zu m├╝ssen. ich werde nie verstehen, warum so viele Menschen das Privileg ablehnen.

Vor 9 Stunden • #3010


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


830
1145
Zitat von NichtLustig:
Da bin ich ganz froh, dass meine Liebe automatisch im Hintergrund arbeitet, ohne dass ich dar├╝ber auch noch nachdenken muss. So viele unserer Vorfahren haben daf├╝r bis aufs Blut gek├Ąmpft, damit wir frei lieben d├╝rfen, ohne berechnend sein zu m├╝ssen. ich werde nie verstehen, warum so viele Menschen das Privileg ablehnen.

Wow - jetzt bin ich sprachlos ob dieser steilen These.
Kann man davon noch mehr zwischen zwei Buchdeckeln nachlesen? Hat sich da schon ein Verlag rangetraut?

Vor 9 Stunden • #3011


Roja

Roja


6991
1
10279
Nunja, Sch├Ânheit liegt doch, wie wir mittlerweile wissen, immer im Auge des Betrachters.
Ich kann bspw. nicht nachvollziehen, was manche an Leonardo di Caprio finden oder Brad Pitt, um jetzt mal Namen zu nennen, die die meisten kennen bzw. ein Gesicht damit verbinden. Mir sind die viel zu sch├Ân und haben f├╝r mich etwas Bubihaftes.
Ich mag lieber "Charakterk├Âpfe".

Aber auch da ist es doch das "Gesamtpaket", in das man sich verliebt und wenn er dann doch nicht blond (├╝berspitzt ausgedr├╝ckt) ist, ist das trotzdem kein Ausschlusskriterium.

Und wie man an Emmas Beispiel sieht, offenbaren sich manche Z├╝ge erst, wenn es zu sp├Ąt ist.

Und wie hei├čt es so sch├Ân: Hinterher ist man immer schlauer!

Vor 9 Stunden • x 1 #3012


Schleiereule


Ich wollte doch nicht sagen, das ihr keine sch├Ânen M├Ąnner lieben d├╝rft. Wenn einer sch├Ân und charakterlich ok ist, bitte gerne. Meiner Erfahrung nach ist das aber selten der Fall. Sch├Âne Menschen erfahren im Laufe ihres Lebens einfach sehr viel positive Zuwendung, ohne daf├╝r etwas tun zu m├╝ssen. Das wirkt sich nicht immer sehr charakterbildend aus. Nat├╝rlich gibt's Ausnahmen. Und sch├Âne, erfolgreiche, gebildete Menschen stellen eben h├Ąufig sehr hohe Anforderungen an ihre Partner. Die erf├╝lle ich z.b. nicht und ich h├Ątte da auch gar keine Lust drauf. Meine Kollegin, die ├╝brigens ohnehin sehr h├╝bsch ist und einen gut aussehenden, erfolgreichen Mann hat, lie├č sich z.b. k├╝rzlich die Brust operieren. Ihr Mann hatte sich das gew├╝nscht und ihr bezahlt. Damit sie weiter in seiner Liga spielen kann, hat sie es auf sich genommen. Ich h├Ątte da keine Lust drauf. So was meine ich mit "was tut ihr euch da an?"

Vor 9 Stunden • #3013


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


830
1145
Zitat von Schleiereule:
Meine Kollegin, die ├╝brigens ohnehin sehr h├╝bsch ist und einen gut aussehenden, erfolgreichen Mann hat, lie├č sich z.b. k├╝rzlich die Brust operieren. Ihr Mann hatte sich das gew├╝nscht und ihr bezahlt. Damit sie weiter in seiner Liga spielen kann, hat sie es auf sich genommen.

Narzisstischer Selbstwert-Brain-F.u.c.k. - das hat rein gar nicht mehr mit Oxytocin zu tun.
Die Frau als Status-Symbol - aber nur so lange sie vorzeigbar ist und noch nicht Isaac Newton das Ruder ├╝bernommen hat.

Vor 9 Stunden • x 1 #3014


Schleiereule


Ja, das meine ich ja. Also bei mir hat Herr Newton voll zugeschlagen und da ich Mitte 50 bin, darf er das auch. Ich finde es sehr befreiend, um meiner selbst Willen geliebt zu werden. Und ich mag das B├Ąuchlein meines Partners sehr gerne. Wenn ich da abends auf dem Sofa meinen ergrauten Kopf dran lehne, flie├čt das Oxytocin in Str├Âmen.

Vor 9 Stunden • #3015



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag