29

Ex unterstellt mir, ihr furchtbare SMS zu schicken

Chris_B

111
1
27
Hallo,

ich wollte eigentlich mal ein ganz anderes Thema eröffnen, welches mir mit dem Loslassen hilft und damit ich mir einiges von der Seele reden kann, aber heute ist etwas passiert, was Vorrang hat, denn das war ein Stich ins Herz für mich.

Kurze Vorgeschichte: Sie (25) hat mit mir (25) vor ca. einen Monat Schluss gemacht aus mir unerklärlichen Gründen. Die Beziehung lief eigentlich wunderbar und innerhalb von einem Monat gingen ihr wohl die Gefühle aus, fühle mich aus diesem Grund eh schon wie weggeworfen. Sie wollte auch nichts retten, nichts versuchen.
Ich habe dann - nachdem ich noch zwei Tage gekämpft habe - mich auch nicht mehr gemeldet und wollte auch für mich Abstand gewinnen erstmal. Ich weiß selbst, dass zuviel Kontakt direkt nach einem Beziehungsende eher schadet und wir wollten vielleicht noch Freunde bleiben irgendwann.

Weitere Vorgeschichte: Wir haben beide damals (ich nur kurz, sie vermehrt und länger) zu Beginn der Beziehung schon seltsame Nachrichten von einer unbekannten Nummer bekommen. Das ist 2 Jahre her und man weiß nicht weiter, auch Polizei konnte nichts tun. Die SMS waren oft beleidigend etc.

Jetzt das Eigentliche: Nach weit über einem Jahr Ruhe, eine Woche nachdem sie Schluss gemacht hat, bekam sie wieder solche SMS! Sie habe mir mein Herz gebrochen, sie sei ein schlechter Mensch, eine *beep*, sie soll sich doch einfach umbringen. All sowas. Anrufe ohne Inhalt bekommt sie.
Und was ist? Sie verdächtigt mich! Das ist das Schlimmste was mir jemand so gesagt hat, ich soll meiner großen Liebe geschrieben haben, dass sie sich umbringen soll?

Wir hatten heute ein kurzem persönliches Gespräch und sie glaubt das tatsächlich. Das würde ja Sinn ergeben und was weiß ich nicht. Ich bin ein ruhiger Mensch und war wirklich sehr liebevoll und fürsorglich in der Beziehung, war immer für sie da. Als Abschied habe ich ihr noch einen Liebesbrief geschrieben. Und DAS ist es, was ich nun zurückbekomme, was sie wirklich gerade glaubt!
Ich hab ihr ganz ruhig erklärt, dass ich es nicht bin, dass ich sie doch noch als Freundin möchte und dass das ja wohl kein Sinn ergibt usw. Habe auch gesagt, dass ich das Beziehungsende unsinnig fand und sie mir auch natürlich fehlt. Das war sogar für sie ein Motiv..

Egal was ich gesagt habe, es war ihr egal, eiskalt. Ich habe die Trennung akzeptiert und bin auch jetzt noch nett mit den Worten gewesen, egal wie mies sie zu mir war. Nachdem ich das 15min lang über mich ergehen hab lassen und sie wirklich meinte, dass sie auch gerne unsere Freundschaft kaputt macht, damit das aufhört, hab ich ihr nur nochmal gesagt, dass ich es nicht bin, hab ihr einen schönen Tag gewünscht und bin gegangen.

Hab ihr natürlich auch gesagt, wie schei. das von ihr ist, dass das doch schon krank ist, sowas zu glauben, etc. Ich kenne sie und sie ist immer sehr kalt und oft auch gemein nach einer Trennung, aber das war nun die Höhe.

Ich weiß einfach nicht, wie ich nun reagieren soll noch? Logisch wäre irgendwie "darauf zu schei.". Sowas habe ich ja nicht verdient und brauch ich auch nicht. Sie hat ja unrecht. Warum sollte ich mich mit ihr noch beschäftigen oder was von ihr wollen.
Und ich möchte sie auch nicht als Partner zurück, aber sie ist mir als Mensch wichtig immer noch... hab ihr nur gesagt, ich lass sie nun in Ruhe und sie weiß ja wie sie mich erreicht.. Sie hat sich auch neues Handy und neue Nummer nun zugelegt.

Was denkt ihr? Soll ich noch versuchen, dass zu klären? Das scheint mir derzeit keinen Sinn zu machen, da warte ich vielleicht ein, zwei Monate? Oder soll ich es einfach ruhen lassen und sie soll es von alleine, wenn überhaupt, wieder gerade biegen? Ich find es einfach traurig und schade...

Liebe Grüße

23.09.2015 15:03 • #1


bifi07

bifi07


4116
2
2434
Hallo Chris,

vielleicht denkt deine Freundin so nach dem Motto *getroffener Hund bellt* und wenn du weiterhin versuchen würdest sie davon zu überzeugen, dass du nicht der Verfasser dieser Nachrichten bist, könnte sie umso mehr annehmen, dass du es *doch* bist...auch wenn ich dir nicht erklären kann, warum das überhaupt so sein sollte...

Handle nach deinem Gefühl, so wie es DIR guttut!

Alles Gute,
bifi07

24.09.2015 08:11 • x 1 #2



Ex unterstellt mir, ihr furchtbare SMS zu schicken

x 3


minna


Nach weit über einem Jahr Ruhe, eine Woche nachdem sie Schluss gemacht hat, bekam sie wieder solche SMS! Sie habe mir mein Herz gebrochen, sie sei ein schlechter Mensch, eine *beep*, sie soll sich doch einfach umbringen.

aber bei SMS sieht man doch die nummer und den absender ?

24.09.2015 08:20 • #3


Urmel_*


Das Mädel macht nur Drama, damit der TE weiter durch imaginäre Reifen springt.

Mehr steckt nicht dahinter.

24.09.2015 08:43 • #4


Chris_B


111
1
27
Danke für die bisherigen Antworten. Hab kaum geschlafen diese Nacht.. aber ich muss mich da mal zusammenreißen und mir auch sagen, dass ich mir das nicht gefallen lassen kann. Ich hab nichts getan.

@bifi07
Ich hab mich da direkt bei der ersten Anschuldigung rausgehalten und nur kurz gesagt, dass sie das doch nicht ernsthaft glauben kann. Ich hab dann erst über eine Woche später mich ganz normal mal bei ihr gemeldet und bekam dann auf einmal eine ziemlich hässliche Nachricht zurück, dass ich sie ja weiter belästigen würde. Dann fand das Gespräch statt. Ich habe heute morgen ihr eine wohl letze und nette SMS geschickt, wo ich ihr nochmal vor Augen geführt habe, dass das doch absurd ist und ob sie unsere Freundschaft wirklich so kaputtmachen möchte.. ich bin gerade halt eher sehr verletzt statt wütend, was ich genauso sein könnte.

Ich bin wirklich ein lieber Mensch und war immer auf ihrer Seite, ich begreife nicht, wie man sowas denken kann, vor allem das mit dem Umbringen... das ist doch krank.

@minna
Ja, die Nummer ist bekannt wohl, aber sie führt zu nichts. Einweghandy oder was auch immer. Ruft man an, ist das Handy aus, keine Ahnung. Das war schon damals wie ein schlechter Film..

@Urmel
Manchmal glaube ich das auch. Aufmerksamkeit brauchte sie immer.. Ich muss mir zuliebe das ganze auch bald wohl abschreiben. Ich kann mir nichts vorwerfen, ich hab alles versucht, aber so Anschuldigungen tun weh und sie deswegen komplett zu verlieren... das möchte ich eigentlich nicht. Wobei ich mich mittlerweile selbst frage, was ich überhaupt noch von so einem Menschen erwarte und möchte.. Wie ich bifi07 geschrieben habe, habe ich ja dennoch heute aus Traurigkeit ihr eine SMS geschrieben naja..

24.09.2015 08:58 • x 1 #5


Urmel_

Urmel_


8937
13179
@TE: Ich bring mal etwas Struktur rein, dann wird es deutlicher.

Zitat:
Sie wollte auch nichts retten, nichts versuchen.

Für sich gesehen ist die Aussage nicht bewertbar, aber mit den restlichen Informationen kann man schon tendenziell ableiten, dass die Handlung/Haltung der Dame nicht unbedingt etwas mit Ihren Emotionen zu tun hat. Damit meine ich nicht Liebe, sondern Emotionen an sich. Also nicht dran klammern!

Zitat:
Ich habe dann - nachdem ich noch zwei Tage gekämpft habe - mich auch nicht mehr gemeldet und wollte auch für mich Abstand gewinnen erstmal.

Damit hat sie nicht gerechnet. Unterbewusst signalisierst Du mit der Aktion einen hohen Wert auf Deiner Seite und einen geringeren Wert auf Ihrer Seite. Stell Dir mal vor was ihre Freundinnen sich ins Fäustchen lachen, wenn sie DIch absägt und Du es wie ein Mann nach TAGEN wegsteckst. Also so geht es nun wirklich nicht!

Zitat:
Aufmerksamkeit brauchte sie immer.

Da hast Du es. Die Spitze des Eisbergs. Deswegen damals schon Drama wegen irgendwelchen SMS. Sie badet in Drama. Und wer ist der Leidtragende? Kannst ja mal raten. Ach, wie geht es Dir denn so? Nicht gut, oder?

Zitat:
Ich kann mir nichts vorwerfen, ich hab alles versucht, aber so Anschuldigungen tun weh

Weiß sie. Egal ob bewusst oder unterbewusst, mit der Masche hofft Sie auf Reaktionen/Emotionen von Dir, die Du ja auch lieferst.

Zitat:
und sie deswegen komplett zu verlieren... das möchte ich eigentlich nicht.

Weswegen? Weil Sie eine Dramaqueen ist, die nicht alleine sein kann und wenn es nicht so läuft wie sie will, gibt sie ihren Ängsten/Emotionen nach und geht über Grenzen, beschuldigt Dich, nur damit Sie Aufmerksanmkeit hat? Attention Whore, Drama Queen. Kindergarten.

Zitat:
Ich muss mir zuliebe das ganze auch bald wohl abschreiben.

Weise. Halt Dich daran!

24.09.2015 10:14 • x 1 #6


Chris_B


111
1
27
Gut und klar rüber gebracht, Urmel. Danke! Ich schwenk vielleicht mal rüber zur Beziehung mit ihr.

Dass mit der Aufmerksamkeit ist eigentlich das, wo ich mir am meisten selbst denke, was soll das eigentlich von meiner Seite aus noch? Das zwischen und geht nun seit knapp 2 Jahren, wir beide waren damals relativ frisch aus anderen Beziehungen. Sie hat ihrem Freund damals weh getan und hat das laut eigenen Aussagen bis jetzt nicht gut verkraftet, also die Schuldgefühle. Ihr Exfreund ist leider auch so einer, der sogar noch mehr als ich, echt alles mit sich machen lässt. Führte dazu, dass zwischen beiden immer noch reger Kontakt herrscht (jetzt wo ich weg bin, natürlich mehr, sonst wäre sie ja alleine).

Am Anfang haben wir es mit der Beziehung zweimal versucht, zweimal hat sie mich sitzen gelassen. Ich war wütend auf sie, aber ich konnte sie ein wenig verstehen mit der Vergangenheit und wir hatten es vielleicht überstürzt. (Da hätte ich es eigentlich komplett beenden sollen! Fehler!)

Sie war jedes Mal nach der Trennung super kalt zu mir, als ob ich ihr nichts mehr bedeuten würde. Später kam sie dann wieder an mit so lieben Worten und Entschuldigungen und Wiedergutmachungen. Am Ende habe ich ihr wieder vertraut und sie meinte auch, dass sie nun bereit wäre für die Beziehung, sie hätte mit damals abgeschlossen. Tja, nach knapp 9 Monaten hatte sie sich eben nun getrennt von mir. Es ist unglaublich im Nachhinein, wie wenig auch nur die Worte für sie bedeuten, die sie ausspricht. Für mich war das alles ernst und hab die Worte über gemeinsame Zukunft etc. auch für voll genommen. Wir sind ja eigentlich keine Kinder mehr.. und tja, ich liebe sie.. sie kann wirklich ein liebenswerter Mensch sein.

Meiner Meinung nach ist sie immer noch nicht glücklich mit sich selbst und ich habe hier im Forum mal das Wort "Gefühlsjunkie" gelesen, das passt vielleicht gut zu ihr. Sie hat halt alles mit mir genossen (ich habe ihr angeblich so viel mehr gegeben als andere), bis es trotzdem nicht mehr ausgereicht hat, um das negative in ihr zu überdecken. Und die Beziehung war wirklich (und das neutral betrachtet) gut. Das haben auch alle anderen gesagt und jeder war verwundert über das Ende.

Das was jetzt läuft, ist halt die Krönung der Kränkung, ein Stich ins Herz für mich, der immer nur Gutes im Sinn hatte und ihr so oft erneut vertraut hat.. Ich muss damit wohl endgültig abschließen. Sie wird wahrscheinlich wie die Male zuvor, irgendwann die Erkenntnis bekommen, dass sie einen und diesmal mehrere Fehler gemacht hat.. Dann muss ich aber stark bleiben! Ich bin ein toller Mann, sollte eigentlich viel mehr Selbstwertgefühl und Unabhängigkeit besitzen..

Ich bin mal gespannt, wo das jetzt hinführt mit den Nachrichten. Ich hab ihr ja wieder sowas liebes geschrieben, man. Aber das sind nun mal meine ehrlichen Gefühle gerade und dafür schäme ich mich eigentlich auch nicht. Sollte sie da weiterhin jetzt so grob reagieren, werde ich es sein lassen.


EDIT:
Zitat:
dass die Handlung/Haltung der Dame nicht unbedingt etwas mit Ihren Emotionen zu tun hat.

Kannst du mir diesen Satz von dir vielleicht etwas erläutern? Welche Handlung meinst du nun? Ihr Verhalten zum Beziehungsende, was du zitiert hast oder das mit den Anschuldigunen?

24.09.2015 11:23 • #7


Urmel_

Urmel_


8937
13179
Zitat:
Kannst du mir diesen Satz von dir vielleicht etwas erläutern? Welche Handlung meinst du nun? Ihr Verhalten zum Beziehungsende, was du zitiert hast oder das mit den Anschuldigunen?

Meiner Meinung nach liegt der Ursprung der miesen Handlungen nicht in positiven Gefühlen zu Dir verborgen. Also nicht daraus ableiten, dass Sie Dich liebt, aber nicht in der Lage ist, es Dir mitzuteilen. Nicht daran klammern.

Zitat:
Und die Beziehung war wirklich (und das neutral betrachtet) gut.

Nein, war sie nicht. Du hast die Augen vor ihren Problemen verschlossen und hast mit ihr Zeit geteilt, in der es sicherlich auch schöne Momente gab.

24.09.2015 11:49 • x 1 #8


Chris_B


111
1
27
Zitat:
Meiner Meinung nach liegt der Ursprung der miesen Handlungen nicht in positiven Gefühlen zu Dir verborgen. Also nicht daraus ableiten, dass Sie Dich liebt, aber nicht in der Lage ist, es Dir mitzuteilen.

Nein, das denke ich auch nicht, dass es aus positiven Gefühlen heraus ist. Ihre kalte Art ist ihr Selbstschutz, das weiß ich mittlerweile, aber die Anschuldigungen sind für mich einfach eine Überforderung ihrerseits mit ihren Emotionen gerade. Die sind böse und sie kann es ja bei mir abladen gerade, um sich vielleicht auch besser zufühlen.. wirklich kein guter Charakter eigentlich.

Zitat:
Nein, war sie nicht. Du hast die Augen vor ihren Problemen verschlossen und hast mit ihr Zeit geteilt, in der es sicherlich auch schöne Momente gab.

Das weiß ich nicht. Es war wirklich gut 8 Monate jetzt, fast perfekt. Wir passen gut zusammen, haben viel gemacht und das Leben geteilt, auch innerhalb der Familien. Es war so gut, dass ich niemals daran gedacht hätte, dass sie mich verlassen würde. Es hat sich .. wie sag ich .. "erwachsen" und gut angefühlt. Auch weil sie sehr oft mir mitgeteilt hat, wie wichtig ich ihr geworden bin und wie schön sie es findet, dass wir zusammen sind. Wie gut ich ihr tue, usw... Wir sind halt beide kurz vorm Uni-Abschluss und haben auch Pläne gemacht über unsere gemeinsame Zukunft. Das ist nichtmals zwei Monate her, die Trennung ist ein Monat her. Ihre beiden Rückzieher damals habe ich halt verstanden, diesmal nicht. Und das Vertrauen ist nu auch dahin.

Ich habe auch nicht meine Augen verschlossen, da muss ich widersprechen. Oder ich habe dich falsch verstanden. Sie konnte immer mit mir reden und wir haben auch mal über das von damals gesprochen.
Das Beziehungsende kann ich mir nicht anders erklären als mit diesem Spruch, dass wenn man mit sich selbst nicht glücklich ist, dies auch kein anderer für einen übernehmen kann. Ich habe ihr wirklich alles gegeben. Ich denke auch, da wird iiirgendwann wieder was kommen von ihrer Seite aus, aber dann muss mir klar sein, dass es wohl eher Aufmerksamkeitssuche, statt wirkliche Liebe ist.

Aber ich kann ja nicht in ihren Kopf schauen und es wird Gründe geben, wie sie ihre Gefühle so verlieren konnte, aber das habe ich mittlerweile auch akzeptiert und hab auch nun daraus gelernt.

24.09.2015 12:05 • #9


minna


Ich bin ein toller Mann, sollte eigentlich viel mehr Selbstwertgefühl und Unabhängigkeit besitzen..

die hast du nicht,
solange du dich selbst so klein machst und andere für wichtiger hältst als dich.....

zeige mal mut und respekt vor dir selbst......

24.09.2015 12:08 • x 1 #10


Chris_B


111
1
27
Zitat von minna:
die hast du nicht,
solange du dich selbst so klein machst und andere für wichtiger hältst als dich.....

zeige mal mut und respekt vor dir selbst......

Ich schrieb ja "sollte ... haben" Das werde ich nun auch, ich hab genug gekämpft für diese Frau, für die Beziehung und nun für die Freundschaft. Wenn das anscheinend so einseitig ist, brauch ich sie doch auch im Leben nicht.. Das muss mir bewusst werden.

24.09.2015 12:11 • x 1 #11


Urmel_

Urmel_


8937
13179
Zitat:
Die sind böse und sie kann es ja bei mir abladen gerade, um sich vielleicht auch besser zufühlen.. wirklich kein guter Charakter eigentlich.

Geht alles Hand in Hand. Dich als bösen Menschen (schlimme SMS) im Freundeskreis abstempeln und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Du den Impuls spürst, Dich zu rechtfertigen.

Du hast es immer noch nicht verstanden. Du bist in einem SPiel, in dem es für Dich nichts zu gewinnen gibt. Egal was Dir Dein Gefühl sagt, egal welche Worte SIe wählt, Du kannst nichts gewinnen.

Dein Wunsch, eine tolle Beziehung mit Ihr zu haben, wäre nur möglich, wenn beide Partner, für sich ganz alleine, an sich arbeiten. Und dies dauert Monate bis Jahre.

Es gibt keine Abkürzung. So funktioniert das Spiel nicht.

Der einzige Zug, der nicht dazu führt, dass Du etwas verlierst, ist, den Zug nicht zu machen.

Abtauchen, Ohren anlegen, Handynummer wechseln.

24.09.2015 12:17 • x 1 #12


Chris_B


111
1
27
Zitat:
Der einzige Zug, der nicht dazu führt, dass Du etwas verlierst, ist, den Zug nicht zu machen.

Das habe ich verstanden nun. Ich muss weg von ihr, sonst wird das nicht aufhören. Ihr darf ihr dann auch keine Aufmerksamkeit mehr geben, das tut im Endeffekt nur mir weh.

Und ja.. hätten wir uns vielleicht nach den alten Beziehungen wirklich Zeit gelassen, wäre es nun vielleicht anders. Aber ich bin halt der, der reflektiert und sich Gedanken macht oder sich eben Hilfe sucht. Sie ist die, die sich nach der Trennung am Ablenken ist, so gut wie möglich. Ich denke, ich werde damit besser fahren für die Zukunft, denn ich lerne nun daraus.

Ich habe noch keine Antwort auf die SMS von heute morgen bekommen. Egal, was da kommen wird, ich werde ihr mitteilen, dass ich mir nun Zeit für mich nehme, da es mir nicht gut bekommt. Ich ihr anscheinend eh nicht helfen kann und nun "raus" bin.

24.09.2015 12:32 • #13


Rüde

Rüde


629
568
Zitat:
Egal, was da kommen wird, ich werde ihr mitteilen, dass ich mir nun Zeit für mich nehme, da es mir nicht gut bekommt. Ich ihr anscheinend eh nicht helfen kann und nun "raus" bin.


Hä? Wenn egal ist was kommt, dann ist alles geklärt. Taten zählen mehr als Worte.

deshalb

Zitat von Urmel_:
Abtauchen, Ohren anlegen, Handynummer wechseln.


genauso. nix antworten.

24.09.2015 12:42 • #14


Chris_B


111
1
27
Oh, das Komma war falsch an dem Platz. Meinte eigentlich, egal ob sie mich weiter beschuldigt oder das klären mag. Aber ja.. nichtsdestotrotz ist 'nicht antworten' wohl die bessere Wahl. Sonst komm ich nicht von der Stelle.

Ach man, ich bin einfach zu gut zu anderen Mag sowas nicht ungeklärt haben, auch wenn ich irgendwie weiß, dass es nichts bringt "das klären zu wollen" oder ihr dann zu sagen, dass es mir nun egal ist. Das ist es mir dann ja wohl doch nicht, wenn ich es mitteilen muss.. Ich bin ihr nichts schuldig und muss mich nicht rechtfertigen, vor allem nicht, wenn ich nichts getan habe. Das muss mal in meinen Kopf rein.

Edit: Ärgere mich mittlerweile auch um die SMS.. vor allem weil ich auch noch so doof angekommen bin und gefragt habe, was ich machen soll, damit sie den schei. nicht mehr glaubt... und so ein Zeug, was man halt schreibt und fragt, wenn einem die Gefühle durchgehen Und jetzt sitz ich hier und weiß, dass da was kommt, was mir wieder nicht gut tut. Und wenn da nichts kommt, werde ich auch komisch denken wieder... Selbst verschuldet.

24.09.2015 12:52 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag